VServer/Root Server Generation 9 - Spekulationen und Produktwünsche

  • Hallo werte Netcup Community!


    Ich habe diesen Thread eröffnet um mit euch über die nächste Generation der V- und Root-Server von Netcup zu diskutieren. Hier im Forum lassen sich bereits recht verstreut Gerüchte zur nächsten Generation finden. Leider gab es bisher noch keinen Beitrag speziell zu diesem Thema. Daher nahm ich dies zum Anlass selbst ein Forum-Thema zu erstellen und hier meine Gedanken kund zu tun.


    Ich werde hier auch versuchen diverse Informationen (Gerüchte) zusamen zu tragen und ebenso die Beiträge als Quelle verlinken. Für Produktwünsche mag es für Generation 9 möglicherweise schon zu spät sein, dennoch würde mich interessieren was eure Vorstellung von Gen9 sind und was ihr euch von den Produkten erwartet.


    Spekulationen / Gerüchte:

    In diesem Abschnitt findest du alle von mir entdeckten Gerüchte rund um Generation 9. Ich werde den Abschnitt natürlich aktualisieren wenn ich neues erfahre. Ich werde hier nur andere Forum-Themen zusammen ohne hier meine eigene Meinung einfließen zu lassen. Dies werde ich im nächsten Abschnitt tun.


    1. Produktwunsch: Reguläres RS-Pendant zu einem "VPS 1000 G8 plus"

    Zunächst möchte ich hier auf ein komplettes Forum Thema eingehen. Es findet sich auch ein kurzes Statement vom Geschäftsleiter betreffend Generation 9. Dabei wird nur erwähnt das Optane als Feature für zukünftige RootServer in Erwägung gezogen wird. Weiters wird aber auch im selben Forum-Thema darüber Spekuliert ob eventuell AMD CPUs zum Einsatz kommen könnten. Jedoch findet sich aber auch ein Betrag von jemanden der beim Support angefragt habe, wobei ihm Bestätigt wurde das Optane früher oder Später in die Produkte Einzug halten wird. Ob es wirklich Optane wird oder eine andere Art von SSD-CHacshing wird ebenso in Frage gestellt da Optane nur für Windows und Intel CPUs eingesetzt werden kann.


    Meine Meinung zu den Gerüchten

    Leier kann ich gewisse Forum-Beiträge nicht mehr auffinden, daher gehe ich über zu meiner eigenen Meinung. Obendrein erläutere ich ein paar Gerüchte die ich meine gelesen zu haben, sowie meine Meinung dazu.


    1. Ich meine gelesen zu haben, das jemand behauptete Generation 9 käme noch dieses Jahr. Das wäre toll aber ich bezweifle es. Möglicherweise gibt es einen Server im Adventkalender der auf Gen9 basiert. Es gab ja angeblich schon öfter "Testversuche" die als Angebot getarnt waren. Aber ich erwarte den Offiziellen Launch von Gen9 nicht vor März 2020.


    2. AMD oder Intel? Die Frage des CPU Herstellers wurde von Netcup meines Wissens nach nicht offiziell beantwortet. Jedoch mutmaßen viele Forum-User das AMD CPUs zum Einsatz kommen könnten. Auch meiner Meinung nach würde das durchaus Sinn machen. AMD ist was Preis/Leistung den Konkurrenten weit voraus. Obendrein ist die Leistung der neuen Epyc und Threadripper CPUs sehr beachtlich. Ich denke Netcup wird sich richtig entscheiden und auf AMD setzen. Auf die Frage ob die 2. oder 3. Generation zum Einsatz kommt fällt es mir schwer meine Meinung zu bilden. Aber denke eher das die 2. Generation zum Einsatz kommt. Netcup scheint neue Server-Systeme lange und ausgiebig zu testen, wer weiß also wie lange schon die neue Server-Anlage im Rechenzentrum steht.


    3. SSD Cashing? Ich bin recht überzeugt davon das dieses Feature bald eingesetzt wird. Es wurde auch quasi offiziell im Forum bestätigt. Allerdings bezweifle ich es das Optane zum Einsatz kommt. Da ich mich mit diesem Thema nicht besonders gut auskenne, möchte ich hierzu auch keine weiteren Vermutungen anstellen.



    Persönliche Produktwünsche

    Im allgemeinen hoffe ich Stark auf AMD basierte Server. Vielleicht erinnert sich der eine oder Andere an das CPU-Core-Debakel bei Gen8 aufgrund von der Sicherheitslücken in Intel-CPUs. AMD ist großteils nicht von den Problemen betroffen und bietet oft mehr Threads als Intel zu vergleichbarem oder gar niedrigerem Preis.


    Wünsche für

    VServer:

    Bei der größten Variante eventuell 12 Kerne und 32 GB RAM.


    Root Server:

    Bei den Root Servern in der 8. Generation gab es ursprünglich 14 Kerne beim RS8000, ich hoffe das dies bei Generation 9 ebenso der Fall sein wird.


    Storage:

    Es wäre ebenso wünschenswert wenn die V- und Root Server mit zusätzlichem Speicher erweitert werden könnten. Der aktuelle NFS Storage ist zwar schön und gut, aber rund 70 - 90 Mb/s Schreibgeschwindigkeit keine besonders guten Werte. Es wäre super wenn der Speicher direkt in die Virtuellen Maschinen gemountet werden könnten, um so zumindest einen Datendurchsatz auf HDD Nievo von rund 150 - 200 Mb/s zu erreichen. Ein Konkurrent (H#####r) bietet bereits ähnliche Storage Volumes.



    Nun würde ich gerne eure Meinung erfahren. Teilt mir gerne mit ob ihr weitere Gerüchte zur Generation 9 kennt und welche Vorstellungen und Produktwünsche ihr habt?


    Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Eine Einführung von Gen9 mit den erhofften AMD Systemen wird und ist für Netcup sicherlich nicht einfach. Neuere Generationen haben immer das Problem, dass sie ja in direkte Konkurrenz mit der alten Generation treten. Wenn sie dann vom PL Verhältnis auch noch deutlich vorteilhafter sind, werden Kunden ja sehr schnell anfangen von der alten auf die neue Generation zu wechseln. Alte Server mietet dann sowieso keiner mehr. Ich bin da ganz der Meinung von H6G , der das im längsten Thread auch schon öfter mal angemerkt hat. Die Angebote in letzter Zeit deuten eigentlich sehr stark darauf hin, dass Netcup auf alter Hardware sitzt, die sie nicht los werden. Anders kann man solche Kracher (20 GB Ram, 4 x SSD, 400 GB SSD, ...) eigentlich nicht erklären. Netcup hat im Grunde Kampfpreise, die vom PL Verhältnis verdammt gut sind, vor allem weil in der Regel die Leistung an sich immer noch stimmt. Da braucht es sicherlich etwas länger, bis sich die Hardware bezahlt gemacht hat. Und so lange kann man eigentlich auch keine neue Generation vorstellen. Nicht genutzte Hardware ist ein Verlust Geschäft. Dann hat man eine alte Generation, die nicht ausgelastet ist und gleichzeitig eine neue, die ebenfalls erstmal Zeit braucht und ungenutzt herum steht. Das wäre doppelt blöd.


    Wir erwarten die Gen9 alle schon sehr gespannt. Aber ich habe ehrlich gesagt auch Verständnis für Netcup, dass sie das nicht einfach so von heute auf morgen raus hauen. Das muss wirtschaftlich schon gut überlegt werden.

    Was ich von der neuen Generation erwarte? Ehrlich gesagt nicht sooo viel. Im Grunde finde ich das jetzige Angebot schon gar nicht so schlecht. Die RS haben ein bisschen zu wenig SSD Festplatten-Speicher. Aber durch die Angebote in letzter Zeit gab es da ja auch Alternativen. Die RS SSDx4 würde ich gerne als reguläre Produkte sehen :-) Bisher war ich immer sehr zufrieden mit der Produktauswahl bei Netcup.

  • Ich hoffe dass sie Server über eine API bestellt und gekündigt werden können und in entsprechend kurzen Laufzeiten verfügbar sind.

    Das brauche ich gerade für ein Projekt welches ich entsprechend bei anderen Anbietern planen muss

  • Ich würde es mal so deuten:

    Mit den Black Friday und Adventangeboten testet netcup, wieviel SSD-Space die aktuelle Intel-basierte Hardware unter realen Anwendungsfällen verkraftet. (Irgendwo stand, dass Gen7 zu viel SSD-Space hatte, was sich negativ auf die Performance ausgewirkt hat, und das es deshalb bei Gen8 weniger SSD-Space gab)

    Auf Basis dieser Tests gestaltet dann netcup im neuen Jahr die nächste Generation.


    Evtl. sind sie auch am überlegen, ob als Alternative zu den SSD-RS eher RS mit HDD+Optane Sinn machen, oder RS-Tarife à la Mamba/Pearl/Rentier (=sehr viel SSD, ordentlich RAM, wenig CPU)


    Auf mehr SSD bei den regulären SSD-RS können wir wohl schon hoffen - mit 14-Kernern würde eher nicht rechnen (Hab ich das richtig in Erinnerung - wegen Spectre/Meltdown vergibt netcup nur noch ganze CPU-Kerne - und davor wurden durchaus mehrere Threads pro Kern genutzt?)

  • Auf mehr SSD bei den regulären SSD-RS können wir wohl schon hoffen - mit 14-Kernern würde eher nicht rechnen (Hab ich das richtig in Erinnerung - wegen Spectre/Meltdown vergibt netcup nur noch ganze CPU-Kerne - und davor wurden durchaus mehrere Threads pro Kern genutzt?)

    Ich hätte ja nichts dagegen einzuwenden, wenn man etwas kleineren SSD- und etwas größeren Platten- Space gemeinsam in einem Produkt hätte - ohne den Umweg über NFS.

  • Ich hoffe mal, dass die ganzen Sonderangebote gerade (alle mit 12 Monaten Laufzeit) ein Zeichen dafür sind, dass im neuen Jahr (nach Ablauf der Zufriedenheitsgarantie) die Gen9 kommt. Die verbleibenden Gen8 Einheiten wollen ja auch erst noch an den Kunden gebracht werden.

    An sich erwarte ich aber auch nicht zu viel. Bin ja eigentlich ein zufriedener Kunde 8):thumbup:. Man kann dann eher auf mehr Leistung fürs gleiche Geld oder gleiche Leistung für weniger Geld hoffen (Erfahrungsgemäß werde ich deutlich mehr Leistung für ein bisschen mehr Geld bekommen :rolleyes: Zumindest ging meine Rechnung in den letzten Jahren immer nach oben :/).

    Ein "Killerfeature" vermisse ich nicht (aber das merkt man oft ja erst hinterher, dass man XY gerne schon vor 10 Jahren gehabt hätte).

    Obtane fände ich mal interessant zum ausprobieren. Ich denke, wenn Netcup das anbietet würde es sich auch lohnen. Getestet wird das ja schon seit mindestens einem Jahr.

  • AMD oder Intel?

    ARM?


    Frührer konnte man dort auch noch eine Firewall einstellen mit Regeln.

    Frührer. Ach ja.:rolleyes: Eine vorgeschaltete Firewall vermisse ich vor allem während der OS-Installation. So muss man sich immer allzu lange über die VNC-Konsole ärgern.


    Zum Thema: SSD Cashing und Datendurchsatz auf HDD Nievo fände ich auch klasse.

    Obtane fände ich mal interessant zum ausprobieren.

    SSD Cashing, Datendurchsatz auf HDD Nievo und Obtane finde ich super, aber mein Favorit ist eine andere Art von SSD-CHacshing.

  • Frührer. Ach ja.:rolleyes: Eine vorgeschaltete Firewall vermisse ich vor allem während der OS-Installation. So muss man sich immer allzu lange über die VNC-Konsole ärgern.

    Das wäre ein tolles neues Produkt! Also neu zumindest für KVM.

    Für eine vorgeschaltete Firewall würde ich auch ein paar Euro im Monat ausgeben.

    Es ist einfach ein Unterschied, ob die Firewall auf dem System oder vor dem System läuft!