Posts by Andi22

    perfekt dank dir! Das scheint schon mal zu funktionieren. Aber weißt du zufällig auch, ob bookstack mit verschiedenen Domains umgehen kann? Also Bücher auf einzelne Subdomain zu legen?


    Ich mein müsste zur Not ja mit nem nginx location rewrite klappen.... wenn bookstack da nicht irgendwelche anderen Pfade aufrufen will... so wie SOGo...

    Ob das mit den Subdomains geht weiß ich leider nicht, aber falls Du es ausprobieren möchtest solltest Du eine "Eigenheit" von Bookstack beachten.


    Bookstack legt nämlich die internen Links nicht relativ ab, sondern absolut. ;(


    Sprich ein nachträgliches Ändern der Domain ist nicht so einfach möglich. Ich musste dazu per SQL alle Links selbst ändern (Search and Replace, also nicht unbedingt die beste Methode).

    Gibt auch einen Issue auf github dazu. Der Maintainer will das leider nicht ändern (Stand Anfang des Jahres).

    Bei mir funktioniert rarw.de

    Sowohl mit http (automatische Weiterleitung auf https), als auch mit dem Handy und dem Tablet.

    Allerdings habe ich nur IPv4.


    Wenn ich dann das hier lese

    Quote

    2a03:4000:30:49dd:0:0:11:8991

    Certificate not valid for domain name

    Frage ich mich ob der Server für IPv6 falsch konfiguriert ist ?


    Kann das mal jemand mit IPv6 testen ? Ich hab leider nur IPv4.

    Naja... ZFS macht schon ein bisschen mehr im RAM als ext4, meine ich.


    https://pthree.org/2013/12/10/…y-you-should-use-ecc-ram/


    So wie ich es verstehe, geht es in dem Artikel darum , dass ECC RAM sinnvoll ist, aber nicht darum, warum bei non ECC RAM ZFS schlechter ist als z.B. ext4



    Danke, genau das meine ich.

    Der erste Link bringt ja sogar gute Argumente, warum man bei non ECC besser ZFS verwenden sollte anstatt einem FS ohne Checksummen.


    Den 2ten Link hab ich nicht wirklich gelesen, da ich gerade keine Zeit habe den ganzen Thread zu lesen, aber Dein verlinkter Beitrag sagt ja auch genau das "There's nothing special about ZFS that requires/encourages the use of ECC RAM more so than any other filesystem"


    Ich glaube wir sind uns alle einig, dass ECC RAM besser ist.

    Mir geht es mehr um die Aussagen, die implizieren, dass wenn man kein ECC RAM hat, man besser ext4 oder NTFS o.ä. nehmen sollte.

    Aber es ist auch kein Geheimnis, dass ZFS ohne ECC RAM eigentlich ein ziemliches Abenteuer ist... wenn man jetzt mal bedenkt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Desktop PCs mit ECC RAM ausgestattet sind, macht mir das irgendwie schon Bauchschmerzen.


    Das ist eine Aussage, die ich noch nie verstanden habe.


    Natürlich ist ECC RAM besser, aber solche Sätze lesen sich ja fast so, also ob ohne ECC RAM z.B. ext4 sicherer, besser wäre als ZFS.


    Ich kenne die Internas von ZFS nicht, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Bitflip schlimmere Folgen haben sollte als bei ext4,...


    Also müsste es doch eher heißen "es ist auch kein Geheimnis, dass ein Computer ohne ECC RAM eigentlich ein ziemliches Abenteuer ist."


    Liege ich da falsch ?

    Sehr mysteriös.


    Die Benchmarks zeigen, dass der G9 schneller ist als der G8. Zum Teil sogar erheblich.


    Die 2-3 Ausreißer (bei dem serverscope Test gab es auch noch welche) darf man nicht überbewerten.

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich das relativiert, wenn man den Test mehrfach macht.

    Auf modernen Systemen laufen zu viele Sachen im Hintergrund. Und die Virtualisierung dürfen wir auch nicht vergessen .


    Damit sind wir leider wieder an der Stelle, dass der G9 schneller sein sollte, und nicht 15-30% langsamer.


    Mir fällt gerade nichts mehr ein, dass ein solches Verhalten erklären könnte.


    Ich würde jetzt noch mal genau überprüfen, ob die Systeme wirklich die gleichen Softwareversionen und Einstellungen haben.


    Wenn Du den G9 noch nicht verwendest, kannst Du doch einfach Dein G8 System auf den G9 klonen, evtl. IP anpassen,.. , und dann den Test wiederholen.

    Dann ist das System definitiv identisch :)

    Bei HTTP hat der G9 die Nase vorne.


    Dann sprechen die Indizien dafür, dass es an der Verschlüsselung liegen könnte.


    Da ich neugierig bin: hast Du ein paar Zahlen, wie viel schneller der G9 ist ?


    Du könntest auch mal

    openssl speed

    laufen lassen, ob da ein Unterschied zu sehen ist.


    Wahrscheinlich reicht auch ein

    openssl speed aes-256-cbc sha rsa

    bzw

    openssl speed -evp aes-256-cbc sha rsa

    Hast Du schon mal http probiert, anstatt https ?

    Evtl wird eine andere Verschlüsselung gewählt (RSA vs ... AES vs ...)


    Und hast Du schon mal händisch überprüft, ob die HTTP-Header identisch sind ?


    Wie ist die Prozessor-Last während des Tests ? Was sagt top, bzw das SCP ?


    Würde mich brennend interessieren, woran das liegt ;)

    Werde wohl nicht drumherum kommen mir selbst was aufzusetzen - was ich eigentlich vermeiden wollte.

    Falls Du, so wie ich, keinen eigenen Mailserver verwalten willst, gibt es ja noch die Möglichkeit ein Mailgateway zu verwenden.

    Gibt ja genügend Anbieter: Amazon SES, Mailjet, fisi  https://fisinger.de/mail/mailgateway.html, ...

    Direkt auf der Groupware-Seite:

    https://www.netcup.de/groupware/

    1GB reicht mir eigentlich total, aber mit bloß 10 Aliassen kann ich nichts anfangen.

    Dank Dir. Das erklärt, warum ich es nicht gefunden habe. Ich hab nur beim Webhosting geschaut.


    Vielleicht sind beim Webhosting mit "E-Mail Adressen" die Aliase gemeint :/

    Muss ich mal beim Support anfragen.

    Die 500 beim Webhosting 200 würden mir reichen.


    Screenshot_20200616_034539.png

    Wäre toll, wenn die Aliasse bei netcup nicht künstlich beschränkt wären. Ich habe an die 100 Aliasse für alle möglichen Sachen und hab deshalb alle Mailkonten bei einem anderen Anbieter.



    Ich hab die Info leider nirgendwo gefunden, was genau sind denn die Beschränkungen ?

    Ich verwendet Aliasse nämlich auch sehr gerne, und bin gerade am überlegen eine meiner Mail Domains zu Netcup umzuziehen.


    Hervorragend! Ich suche genau sowas. Bei welchem Anbieter machst du das?
    Gibts hier PM? Wenn ja gerne per PM

    Falls Du noch keine Antwort bekommen hast:

    Geh einfach mal auf das Projekt von perryflynn https://github.com/perryflynn/malias

    Er hat das schließlich sehr vorbildlich gemacht, und den Provider nicht hardgecoded, sondern es gibt Plugins. Und der Name ist sehr sprechend :D


    Noch ein kleiner Hinweis zu dem Anbieter. Seine "Aliasse" sind in Wahrheit Weiterleitungen, und die haben automatisch immer Greylisting an. Und das lässt sich auch nicht abschalten, soviel ich weiß. Mich stört es aber nicht ;)

    Hallo monster010,


    darf ich fragen, warum Du da machen möchtest ?


    SSE ist heutzutage eine schlechte Idee. Es braucht zu viele Ressourcen, und Websockets werden inzwischen von jedem relevanten Browser unterstützt: https://caniuse.com/websockets


    Außerdem ist PHP, sagen wir mal, nicht die beste Wahl für SSE.


    Es gibt 2 Möglichkeiten


    1) Dein event.php Script muss dazu in einer Schleife ewig loopen (z.B. mit while(true))

    Jetzt musst Du innerhalb der Schleife regelmäßig checken, ob sich etwas geändert hat, z.B. in Redis, Mysql, Filesytem

    Ein sehr einfaches Beispiel könnte jede Sekunde (sleep) checken, ob ein bestimmtest File existiert, und wenn ja, den Inhalt senden, und es dann löschen.

    In Deiner ajax.php schreibst Du dann dieses File.


    2) Du benötigst eine PHP Erweiterung die dem PHP script eine Möglichkeit bietet sich an ein Event zu binden.

    z.B. Redis (sub/pub), dann kannst Du jedesmal, wenn Redis Dir einen Event sendet, ihn an Den Browser senden.

    Dein ajax.php muss dann diesen Event an Redis senden.


    Wie schon gesagt, nimm lieber Websockets und z.B. node.js, Java, .net Core oder vergleichbares.

    Der Restliche (nicht Websocket-Teil) kann ja trotzdem PHP sein, wenn Dir das lieber ist

    Das CCP hat doch eine API kann man darüber nicht die Abuse Meldungen abrufen?
    Oder Alternativ ein RSS Feed mit Anmeldung denn man dann auf dem Mail Client / Handy nutzen kann?

    Auf jeden Fall sollte noch eine zweite Alternative geschafen werden, bin auch Dafür. :thumbup:


    Da ich davon ausgehe, dass es Abuse-Meldungen eher selten gibt (hoffe ich zumindest, hatte noch nie eine), finde ich ein Push statt einem Pull Model besser.


    Ich weiß ja nicht, ob das CCP noch langsamer wird, wenn tausende Kunden regelmäßig die API aufrufen, nur um zu erfahren, ob es ausnahmsweise mal eine Abuse Meldung gegeben hat :D

    Mein Wunsch ist es auch nicht, dass keine Mails mehr geschickt werden soll, sondern, dass man zusätzliche, optionale, Möglichkeiten bekommt.


    1. EMail, wird immer verschickt, ob man will oder nicht ;)

    2. SMS, optional, wenn Nummer und Geld hinterlegt *

    3. WebHook, eine REST-API, die aufgerufen wird, mit ein paar Parametern. **


    Der Webhook ist natürlich am meisten Arbeit für Netcup, da man auch ein paar Eingabe-Felder mehr im CCP braucht. Außerdem braucht der Kunde auch noch eine Webseite/Server/Webdienst (**), der etwas damit anfängt, wie z.B. eine Push-Nachricht via Threema,Telegram,WhatsUp,Signal,... oder was auch immer man haben möchte.


    * Da Netcup noch kein Prepaid hat, wäre auch ein kleines Produkt, a la SLA+ denkbar. Abuse-Alert+ für 0,10 Euro im Monat, oder so.


    ** Die genaue Definition der Parameter müsste halt noch ausgearbeitet werden


    *** Es gibt sicher genügend Kunden, die Scripte dafür auf Github und Co stellen würden, die die gängigsten Möglichkeiten enthalten. Also ich wäre bereit was zu machen.

    Evtl könnte dann sogar Netcup oder jemand anderes Vertrauenswürdiges eines der Scripte als Dienst bereitstellen

    Ich hab das nicht probiert, aber geht evtl ein Domain-Transfer, wie zu einem anderen Provider, nur das der andere Provider per Zufall halt wieder Netcup ist ?

    Wenn Netcup vorab prüft ob die zu transferierende Domain schon von dem Kunden registriert ist, dann wird das nicht klappen.

    Aber ein Versuch ist es sicher mal wert.

    Falls Du es probierst, wäre es nett, wenn Du das Resultat hier posten würdest.


    Edit: Sorry, geht nicht. Hab es gerade mal ausprobiert. Netcup überprüft, ob man die Domain bereits hat.

    Ich verwende auch borgbackup, und liebe es<3


    Man sollte unbedingt regelmäßig, z.b. direkt nach dem Backup, einen check des Archivs/Repositories machen.


    Für Debian (und sicher auch viele andere Distrbutionen) ist das zur Zeit besonders wichtig, weil das borg Team (vielen Dank an das tolle Team :thumbup:) einen Bug gefixt hat, der im schlimmsten Fall sogar zu Datenverlust führen kann.

    Leider hat Debian den Bug noch nicht gepatcht:

    https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=953615