Posts by Track1991

    Welcher Peering Punkt wäre bei dir am nächsten gelegen?

    Hat Vodafone kein Deal mit Peering in Deutschland gemacht, weil Amsterdam billiger ist?


    Ich wohne in Hamburg und 1&1 gibt das an Decix in Hamburg ab und dort dann direkt an he.net weiter.

    Dort geht das bei allen Servern im Netzt von he.net nach Berlin rüber.


    Ich wünsche den Netcup Team und der Community im Forum ein Frohes Neues Jahr 2020, weil reingerutscht sind wir ja schon seit 0:00 Uhr.

    Wird sind endlich in den zwanziger Jahren angekommen. ^^

    In diesen Jahr werde ich auch bei Netcup schon 10 Jahre Kunde werden. :)

    • ns5.he.net
    • ns4.he.net
    • ns3.he.net
    • ns2.he.net

    Du hast ns1.he.net vergessen, HE.net hat nämlich 5 DNS Systeme vorhanden.


    Mit der Webseite bekomme ich folgedes Ergebnis für DE:

    Germany - Berlin (deber01) OK 0.504 0.660 0.748 2001:470:100::2
    Germany - Frankfurt (defra05) OK 35.742 35.947 36.546 216.218.130.2

    Möglicher Workaround in manchen Situationen: CNAME auf eine Subdomain, die woanders liegt, wo Du die TTL beeinflussen kannst.

    Genau so mache ich das mit einen DNS Server von he.net, dort kann man auch die TTL einzelen für alle Einträge einstellen und sogar DDNS machen.

    Der Service ist kostenlos und ich habe dort sogar ein Subdomain laufen, weil ich dort auch IPv6 Tunnel für Internetanschlüsse (z.B Pyur) habe die kein IPv6 haben.


    Sprich: xxx.bla.domain.tld

    xxx Kein Frei bei he.net eingestellt werden und der Rest bla.domain.tld wird bei Netcup als NS Einträge zu he.net eingestellt.

    Nachtrag: Das ganze habe nicht mit meiner Fritzbox gemacht, sondern die von meine Eltern bei Kabel Deutschland (Vodafon Cabel) mit richtigen Dual Stack Anschluss und nun haben meine Eltern nicht mehr diesen Anschluss wegen Umzug neuer Anbieter Pyur (nur IPv4 vorhanden und IPv6 über Tunnel bei he.net in Frankfurt).


    Da muss ich aber die Telekom loben, weil diese nur DSL Anschlüsse mit Dual Stack verkaufen (hat meine Oma).

    Vodafon hat in DSL auch kein IPv6 und bei Fernsehr Kabel nur IPv6 mit DS-Light. :thumbdown:

    Edit: Inexio scheint auch keine IPv6 zu haben laut dieser Webseite https://bgpview.io/asn/8899#prefixes-v4

    Doch mir würde die IPv6 Unterstüzung jetzt was bringen, weil ich bekomme von 1&1 ein IPv6-Präfix mit /52 zugeteilt und nur IPv4 wird getunnelt durch DS-Light (nicht von Außen erreichbar und man verliert auch SSH Verbindung nach ca 30-45 Min).

    Im Mobilnetz von Vodafon habe ich auch endlich nun IPv6 vorhanden.


    Bist du dir Sicher das du keine IPv6-Präfix bekommst, weil evtl zeigt deine Fritzbox das nicht an?

    Das kannst du in der Fritz Box mit der Erweitern Ansicht unter Internet -> Online Monitor sehen:

    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    Daher soll AVM aus dem Schlaf kommen und das Einführen.


    Ja, ich habe das mit den AVM VPN Tool gemacht, weil ich das mit den Webinterface auch weis, evtl habe ich den Prameter vergessen, weil ich hatte in der Testphase ein Dauerping von Server gemacht und die Verbindung nach einer Stunde einfach verloren.

    pasted-from-clipboard.png

    Gestern herausgefunden das Vodafone im Mobilnetz in Hamburg endlich auch IPv6 kann. (Geplant seit 2016, siehe Forum von Vodafone)

    Ja, die IPv6 wird auch gewechselt und ich hoffe das es bleibt und wo anderes auch geht.

    Außerdem habe ich in Hamburg nun auch 4G+ (5G soll auch möglich sein, habe aber keine 5G fähiges Endgerät, auch durch Bug bei Prepaid Karten) und bei meinen Eltern außerhalb von Hamburg geht 4G endlich.

    Es tut sich endlich was in der Mobilfunkbrance, weil das Thema in der Poltik angekommen ist und dennen auch auf den Sack geht.


    Das Mobilnetz von Telekom kann das schon länger und im O2 Netz gibt es immer noch keine IPv6, mal sehen wann die Nachziehen.

    Allen vielen Dank für die Hilfe

    Bitte schön keine Ursache.

    Du kannst im Forum auch Likes an die Leute noch verteilen, das wäre sehr nett.

    Es gibt unter jeden Beitrag ein Damen nach oben :thumbup: auf der ganz rechten Seite, der ist für die Likes da und gibt Punkte im Forum.

    Ich habe zu den Thema auch schon mal meine Erfahrung gemacht, weil ich auch Plane zu was gleiches zu Bauen.


    1. Das Fritz VPN geht nur mit einer öffentliche IPv4 Adresse, weil AVM den Support für IPv6 nicht eingebaut hat, keine Ahung Warum, sollte mal Ärger beim AVM Support machen, habe den mal auf den Youtube Channel geschrieben, dass die das mal machen sollen?


    2. Ich habe das ganze mal mit Strongswan aus den Paketquellen von Debian 9 probiert und eine Verbindung auch hinbekommen, doch diese hielt immer so ca. 1 -2 Stunden nur und wurde nicht mehr automtisch aufgebaut und war nicht besonders Stabil gewessen.

    Das Fritzbox VPN ist manchmal etwas zickig und will dann nicht mehr und haut viele Fehler in den Log der Fritzbox.


    Ich habe Zuhause auch ein DSL Anschluss von 1 & 1 (Marcel Davis) mit DS-Light, sprich nur IPv6 Adresse.

    Wir können ja zusammen Probieren so was auf zu Bauen und so Optimieren, weil die Anleitungen im Internet sind sehr ungenau und fast alle veraltet.


    Danke: Schon mal für den Tipp mit Libreswan, weil ich kannte nur Openswan und strongSwan


    Ich werde mal später meine Quellen und Konfidatei hier öffentlich machen, weil ich alles zusamen Suchen muss.

    Praktische Seite um einen Überblick zu bekommen über Sicherheitsprobleme sämtlicher Software.

    Beispiel Debian 9:
    https://www.cvedetails.com/vul…ian-Debian-Linux-9.0.html

    Gibt es noch eine bessere Seite, die Ihr empfehlt?

    Debian 9 ist alt und es gibt schon Debain 10.2 (Buster) und die Seite ist nicht schlecht, danke für den Tipp.

    Ich setzte auf meine Linux Systemen schon überall Debian Buster ein.

    Hier der Link für Debian 10: https://www.cvedetails.com/vul…an-Debian-Linux-10.0.html

    Debian hat auch eine News Seite zur Sicherheitslücken: https://www.debian.org/security/index.de.html

    Der Grund ist folgender: Man muss einfach ein DNS Server nehmen der schneller die Einträge aktualisiert als der DNS von Provider.

    Wenn ich an meiner Domain sofort was Testen möchte nehme ich immer den DNS von Google, weil dieser die Einträge in max 5 Min gefressen hat.

    Man kann aber auch den Root DNS Server von Netcup nehmen.


    Einfach kurzfristig unter Windows bei der Netzwerkkarte folgendes Eintragen:

    IPv4: 8.8.8.8 und 8.8.4.4

    IPv6: 2001:4860:4860::8888 und 2001:4860:4860::8844


    Natrülich sollte man auch den Cache vom Broweser und DNS Cache löschen.

    ipconfig /flushdns

    Heute ist leider Samstag und der Support ist erst wieder am Montag ab 10:00 Uhr erreichbar, musst du leider warten, weil das hier ein Kundenforum ist.

    Du hättes ja auch gestern beim Support per Telefon auch Anrufen können, die sind sehr nett.

    Warscheinlich haben die vor und während Weihnachten soviel Tickets reinbekommen und haben Freitag nicht alles bis 18:00 Uhr geschaft.

    Dann kommt auch noch der Jahresabschlus auch noch dazu.

    Ubuntu würde ich für Server nicht empfehlen, außer man setzt nur auf "main" und nicht den rest: oder pflegt die Packages selber weiter.

    Code
    1. https://www.heise.de/ct/artikel/Ubuntu-LTS-Langzeitpflege-gibt-es-nur-fuer-das-Wichtigste-3179960.html
    2. https://kofler.info/die-lts-frage/

    Es gibt von Ubuntu auch eine Server Version und warscheinlich meint er die und nicht die normale.

    Bitte bedenken, dass zumindest auf Debian-Systemen ifconfig veraltet ist und durch ip ersetzt wurde/wird. In Stretch und Buster ist ifconfig per default nicht installiert.

    Das kann einfach durch apt-get install net-tools wieder installiert werden, wenn man es noch braucht.

    Ich finde den neuen Befehl ip nicht so Übersichtlich, weil der Text nicht untereinander steht wie man es von ifconfig oder ipconfig von Windows kennt.


    PS: Frohe Weihnachten

    Wer sich für die aktuell funktionierende Konfiguration interessiert, kann mich gerne anschreiben.

    Mach die Lösung Bitte ganz Öffentlich, weil das Forum bei Netcup schon einigen geholfen hat und dadurch keine neuen Formbeiträge mehr entstehen.

    Wünsche auch Frohe Weihnachten.