Posts by Paul

    Ja kann man, aber das wird nicht übernommen und hängt bei mir.

    Stimmt. Hatte es selbst nicht getestet. Aber hängt bei mir auch und wirft irgendwann den Fehler "Ihre Angaben sind ungültig. Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder."

    Nein, der VPS Karneval hat keine SSD. In der offiziellen Leistungsbeschreibung steht nur

    Quote

    160 GB RAID10

    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher wie das damals beworben wurde. Ich meine schon, dass da damals von sowas wie SSD Performance (sprich HDD + Optane Cache) die Rede war. Kann mich aber auch irren. Aber ja, so wirklich toll ist die Performance nicht (habe ähnlich schlechte Werte). Dafür bekommt man für wenig Geld 160GB, 2 vCPU + 4 GB RAM. Kann man schon benutzen, wenn man nicht ganz so io-lastige Anwendungen nutzt. Kommt halt ganz auf den Einsatzzweck an.

    ich vermisse den einfachen Daumen nach oben schon etwas.... aber die Chancen stehen ja gut, dass dieser als weitere Auswahlmöglichkeit zurückkommt. :thumbup:(!) :)

    Wenn wir schon dabei sind, könnten wir ja auch einen Daumen nach unten einführen. YouTube braucht den ja jetzt nicht mehr ;) Und einmal im Monat wird der Forenuser mit den meisten Daumen nach unten an den Netcup-Forum-Pranger gestellt und muss zur Strafe Enten füttern gehen.

    Ja, weil MS sich mit Einzel-IPs teilweise gar nicht erst abgibt. Derzeit sind jedenfalls mehrere netcup-Subnetze geblockt.

    Aber dann müsste das ja eigentlich auch bei den Einzel-IPs angezeigt werden. Zumindest wenn sie sich in einem geblockten Subnetz befinden. Oder verlange ich da zuviel von Microsoft? Dass sie zumindest so einen simplen Check durchführen? ;) Aber das Problem von KB19 ist ja in erster Linie die Anzeige und der Status im SNDS. Ob Mails dann tatsächlich zugestellt werden können, ist ja nochmal eine andere Geschichte.

    Hat das Problem zufällig noch irgendjemand? Microsoft zeigt bei SNDS plötzlich bei allen IP-Adressen folgende Meldung an:

    Nicht nur netcup IPs und auch zahlreiche IP-Adressen, die nicht einmal Mails versenden. ?(


    Das dürfte seit mindestens 25h so sein, die gestrige Mail von meinem Benachrichtigungsscript habe ich allerdings übersehen.

    Hm, kann ich so leider nicht bestätigen. Habe hier zwar nicht so viele IPs im SNDS, aber diese sind alle im Status "Normal". Auch alle Netcup IPs.

    Quote from SNDS

    All of the specified IPs have normal status.

    Gerüchten zufolge arbeitet auch Microsoft an eigenen ARM Server Chips. Das kann natürlich noch ein wenig dauern, aber wenn erst mal so ein Schwergewicht im Cloud Bereich auf ARM setzt, dauert es nicht lange bis die gängige Software dafür ebenfalls gebaut wird und zum defacto Standard wird. Andere Cloud Anbieter (z.B. Alibaba) gehen ähnliche Wege. Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass wir irgendwann auch bei Netcup ARM Server sehen werden ;-). Der größte Vorteil dürfte eigentlich im Preis-/Leistungsverhältnis sein. Das wäre auch ehrlich gesagt der einzige Grund, warum ich auch ARM wechseln würde. Technisch sehe ich da keinen Bedarf. Ist halt die Frage, ob allein die CPU so einen Unterschied machen könnte, dass es sich lohnt. Der Rest der Hardware dürfte sich ja im Preis nicht großartig ändern.

    m_ueberall des würd ich eher als Multimedia-Box an einem TV einsetzen;

    aber eine vollwertige Workstation damit ersetzen halte ich für ein Gerücht;;)

    Kommt natürlich darauf an was man als Workstation versteht. ;) Ich brauche in meiner Workstation eine Shell, ein Code Editor und einen Browser. Da wäre so etwas gar nicht so schlecht. Andere benötigen evtl. noch ein ein Office Programm, aber da war es ja meist auch schon. Als kleine Homeoffice Workstation fände ich das sogar ziemlich cool.

    Ich lese ja hier öfter, dass einige von euch einige ihrer netcup-domains zwar hier liegen haben, aber andere Nameserver verwenden.

    Über Vorschläge, welche Anbieter ihr da nutzt, bzw. welche empfehlenswert sind, wäre ich dankbar. (Am besten per PN ;))

    Hast eine PN ;)

    Borgbackup würde auch gehen, oder?

    Da hätte ich nämlich ein fertiges Skript, was allerdings nur lokal (ich weiß nicht gut) sichert. Die Einbindung einer externen Ressource hat bisher leider nicht geklappt.

    Borgbackup kenne ich jetzt nicht so gut. Evtl. kann man da aber auch was mit rclone machen oder direkt in borg einbinden. Das ist wohl das moderne rsync, was auch gut mit diversen Cloud Diensten zurecht kommt, zumindest restic hat hierfür direkte Unterstützung.

    Ich würde hier eher auf ein Tool wie Restic (https://restic.net) zurückgreifen anstatt rsync direkt auszuführen. Das erhält dann auch die Dateiberechtigungen, hat eine Versionskontrolle, Verschlüsselung, etc. Rsync würde ich immer nur im Notfall nutzen und auch nur dann, wenn das Backup im internen Netz bleibt bzw. der Zielserver unter eigener Kontrolle ist. Gibt auch noch andere Tools. Das ist weitestgehend Geschmackssache. Ich würde aber definitiv ein richtiges Backup Tool nutzen.

    unterliegt man hier dem "Fehler",

    dass zwar die Version als "alt" aufscheint,

    dennoch die letzten Patches dabei sind?

    Ja, hatte ich zunächst auch gedacht. Aber das "built" Datum ist hier doch recht eindeutig. Da wurde nichts zurückportiert :)

    Code
    PHP 7.4.19 (cli) (built: May  4 2021 11:06:37) ( NTS )

    Sind RHEL8 / AlmaLinux8 / RockyLinux8 User hier? Nutzt jemand die PHP Module aus dem AppStream Repo? Ich wollte gerade bei einem System ein Upgrade von PHP 7.2 -> PHP 7.4 machen. Im Grunde nicht weiter schwierig (dnf module enable php:7.4). Hat soweit auch alles funktioniert. Aber als ich mal genauer hingesehen habe, musste ich feststellen, dass die Version doch etwas sehr alt ist:

    Code
    PHP 7.4.19 (cli) (built: May  4 2021 11:06:37) ( NTS )
    Copyright (c) The PHP Group
    Zend Engine v3.4.0, Copyright (c) Zend Technologies
    Code
    Name         : php
    Version      : 7.4.19
    Release      : 1.module+el8.5.0+696+61e7c9ba
    Architecture : x86_64
    Size         : 1.5 M
    Quelle       : php-7.4.19-1.module+el8.5.0+696+61e7c9ba.src.rpm
    Repository   : appstream
    [...]

    Das hätte ich jetzt so aus einem RedHat Repo nicht erwartet. So ein bisschen habe ich das Gefühl, dass das mit den Modulen zwar gut gemeint war, aber die praktische Umsetzung doch sehr zu wünschen übrig lässt. Wie seht ihr das? :)

    Wie wäre es mit: Backup erstellen -> Restore einspielen? :) Das ist definitiv meine bevorzugte Variante, weil es die gute Möglichkeit bietet, das eigene Backup Konzept zu testen und auf die Probe zu stellen. Hat alles geklappt? Wurde alles wichtige gesichert? Lässt sich das Backup problemlos zurückspielen? Ein Backup zu haben ist eine Sache, es letztendlich tatsächlich zurückzuspielen eine ganz andere. Daher sollte man solche Möglichkeiten unbedingt nutzen, wenn man sie eh schon so auf dem Teller serviert bekommt. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Den Datenbankserver teilen sich ja mehrere Kunden. Die Statistik dürfe daher den Datenbankserver insgesamt betreffen und nicht nur deine DBs. Ich nutze zwar selbst kein phpmyadmin, aber so würde ich das jetzt einmal interpretieren. In diesem Fall musst du dir auch keine Gedanken machen.


    Edit: Huch, ich habe irgendwie direkt an Webhosting gedacht, aber davon war ja gar nicht die Rede. Kommt denn überhaupt ein Webhosting Paket zum Einsatz? Wenn nein, bitte meinen obigen Post ignorieren.

    Oh ja! Politische Diskussionen zu Weihnachten jetzt nicht nur mit der Verwandschaft sondern auch mir den Lieblingsnerds im Lieblingsforum :)

    Irgendwie müssen wir ja die Moderatoren-freie Zeit nutzen. Die Chance gibt es so schnell nicht wieder ^^

    Was habt ihr alle für Stromanbieter?

    Bei mir tat sich hier nichts wegen einer Erhöhung.


    Günstige 26,12 ct / kwH - auch in den vergangenen Jahren.

    Der Preis für private Haushalte ist hier nochmal eine andere Geschichte. Der besteht ja hauptsächlich aus Steuern und sonstigen Abgaben. Anbieter wie Netcup zahlen ja die Preise im Großhandel. Früher oder später wird sich das auch auf private Haushalte auswirken, das dauert aber immer etwas. Ähnlich wie mit den Preisen im Einzelhandel. Da werden dann auch die Preise immer erst mit einer gewissen Verzögerung angepasst.

    Aber gerade bei Betreibern wie Rechenzentren haben sich die Kosten teilweise vervielfacht. Was man auch sehr schön an der Grafik ablesen kann. Das kann noch ganz schön unangenehm werden. Vor allem wenn man sich die politische Agenda unserer Regierung anschaut.

    Vielleicht leidet Netcup ebenfalls unter den hohen Energiekosten und können daher ihre Mailserver nur alle paar Tage mal anschalten ;) Würde ich im Moment als Ausrede sogar gelten lassen.

    Du kannst bei den VPS zwischen einer stündlichen und einer monatlichen Mindestvertragslaufzeit wählen. Oben im Reiter in der Detailansicht gibt es da die Auswahl (0 Monate vs. 12 Monate). Buchst du den VPS für volle 12 Monate, bezahlst du entsprechend weniger. Bei einer stündlichen Abrechnung ist der Preis dann teurer. Daher der Unterschied.


    auswahl.jpg