Posts by Paul

    Nichts.... Ich hab sie nicht gemacht.

    Ich brauche rs4000bf nicht mehr... Will jetzt nur sicher sein ob sie das nach dem Silvester nicht doch einrichten wollten...

    Hast du denn eine Bestellbestätigung bekommen? Die kommt ja automatisch nach einer Bestellung.

    ja

    Kannst du das Problem mal ein weniger genauer beschreiben? Was genau funktioniert denn nicht? Siehst du die Anmeldemaske, kannst aber nichts reinschreiben? Welcher Browser kommt denn zum Einsatz? Welches OS? Vielleicht irgendein Schlangenöl (Security Programm) lokal installiert?

    Prinzipiell richtig, aber ein wenig anders in diesem Jahr:

    Könnte also auch ein VPS 200 sein. Wird aber wahrscheinlich nicht der Fall sein :D

    Oh, wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;) Danke für den Hinweis. Dann bestimmt wohl Netcup dieses Jahr, wohin das gespendete Geld fließt. Die spannende Frage wird dann wohl sein: Was passiert mit der MwSt.? :/

    Nimmt jemand Wetten entgegen, a) obs den VPS 200 in einem der verbliebenen Kästchen geben wird, und wenn ja, b) obs punktgenau am 24. sein wird? ;)

    b) können wir eigentlich schon ausschließen. Seit Jahren ist es Tradition bei Netcup, dass es am 24. ein Webhosting für eine Spende an eine wohltätige Organisation der eigenen Wahl gibt. Ich denke nicht, dass sich hier dieses Jahr etwas ändern wird. Aber den VPS 200 werden wir bestimmt noch sehen.

    In den letzten Jahren gab es die Failover IP Adressen aber halt auch immer für 3€/Monat bzw. die IPv6 sogar komplett kostenlos (bei 2 oder mehr Servern). Da verstehe ich die Enttäuschung schon. Wenn man es im Moment nicht gerade sowieso unbedingt braucht, ist das vermutlich kein so tolles "Schnäppchen".

    Aber was anderes: Laufen diese VPS eigentlich auf Restposten mit Xeons oder sind die virtuellen Kerne auf Basis von AMD? Leider geht das aus der Beschreibung nicht hervor.

    Zumindest der VPS Black Surprise läuft leider noch auf älteren Intel Xeons. Das wird jetzt beim Weihnachtsgebäck vermutlich nicht viel anders sein.


    Ich bin ja mal gespannt, was passiert, wenn die MwSt. Senkung doch nochmal verlängert wird, weil man merkt, dass man 2021 sonst einen wirtschaftlichen Totalschaden erleidet. Laut Umfragen geben die Leute jetzt schon 50% weniger für Weihnachtsgeschenke aus. Wenn die Preise im Januar wieder steigen sollten, wird das nicht sonderlich hilfreich sein. Ich stelle mich zumindest schon mal auf eine neue Flut an Netcup Rechnungen ein ;). Wenn es ganz blöd läuft, dann müssen wir uns auf eine 19% Übergangszeit einstellen, bevor es doch wieder auf 16% reduziert. Immerhin, die Arbeitsplätze in der Buchhaltung hätte man damit über Jahre gesichert.

    Dadurch, dass man vorher schon angekündigt hatte, wann welche Produkte angeboten werden, hat das natürlich auch für entsprechend große Nachfrage gesorgt. Vielleicht hätte man das etwas spontaner machen sollen. Gerade aus den vergangenen Aktionstagen wusste man ja, dass gerade die VPS 200 extrem stark nachgefragt werden. Aber die gute Nachricht ist ja, dass der Adventskalender zum Greifen nahe ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir die gleichen bzw. ähnliche Angebote auch dort sehen werden. Den VPS 200 garantiert. Da man aber vorher nicht weiß, hinter welchem Türchen dieser sich befindet, ist die Wahrscheinlichkeit etwas höher, dort dann zum Zuge zu kommen. Ich würde dem jetzt nicht zu sehr nachtrauern, es wird ihn in den nächsten Tagen sicherlich nochmals geben. Zumindest war das in der Vergangenheit so.


    Eine Idee für Netcup: Wie wäre es denn, wenn man in Zukunft den VPS 200 mal als "Geschenk" mit anderen Produkten anbieten würde? Zum Beispiel: Beim Bestellen von einem VPS 2000 gibt es einen VPS 200 ohne Aufpreis dazu? Das wäre doch bestimmt auch mal eine nette Aktion. So könnte man vielleicht eher verhindern, dass diese Produkte von Bots oder Skripts abgegriffen werden. Es wäre zumindest mal was neues.

    Ja, bin ehrlich gesagt erschrocken wo ich gesehen hab, dass der RS 4000 SE 12M Abrechnungsperiode hat. 12M Bindung ist ja vollkommen ok finde ich, dachte aber, dass wie gewohnt alle 3M abgerechnet wird.

    Keine Sorge, die Anzahl an Rechnungen bleibt trotzdem gleich. eripek kann dir das bestimmt bestätigen ^^.

    Am Ende sind das halt die Regeln des Marktes. Angebot und Nachfrage. Gerade die günstigen VPS werden Netcup ja wie warme Semmeln aus den Händen gerissen. Aus wirtschaftlicher Sicht ist das also durchaus nachvollziehbar. Ist ja nicht so, dass Netcup damit auf einmal weniger VPS verkauft. So einen 1,79€ (wobei der ab dem 01.01 ja teurer wird) VPS kann man sich aber auch problemlos für 12 Monate ins Server Depot legen. Davon wird ja niemand arm. Und wenn man ihn doch mal loswerden möchte, hier im Forum finden sich mehr als genug, die ihn gerne übernehmen. :) Bei den teureren Servern sind 12 Monate dann schon eine andere Sache. Da hätte ich mir dann auch etwas mehr Flexibilität gewünscht.

    Deswegen haben wir ja kaum Aktionen in den letzten Monaten gehabt. Was mich vor allem gestört hat war z.b. diese aussage mit dem dritten Geschäftsführer.

    Die getätigte Aussage soll man auch nicht ganz so ernst und erst gar nicht persönlich nehmen. Das war natürlich mit einer gewissen Portion Ironie versehen. Fühle dich dadurch bitte nicht angegriffen.

    Der 389 Directory Server ist im Grunde ein reiner LDAP Server. Der ist auch Teil eines FreeIPA Gesamtpaketes (der LDAP Teil davon). Dieser ist mit einem OpenLDAP wohl noch am ehesten zu vergleichen. Es kommt auch ein bisschen darauf an, ob denn SAML/OAuth/OpenID wirklich benötigt wird, oder ein reiner LDAP ausreichen würde. Viele Applikationen bieten ja auch eine LDAP Integration direkt an. Wenn nicht, würde sich z.B. ein separates Keycloak anbieten. Alleine der Lerneffekt wäre es vermutlich sogar schon wert ;).

    FreeIPA ist klasse. Aber auch ziemlich mächtig und komplex. Das läuft auf einem VPS 200 aber leider nicht wirklich zufriedenstellend, weil es zuviele Ressourcen braucht (Java, ...). Ähnliches gilt eigentlich auch für Keycloak. Was ich mir vorstellen könnte, wäre ein 389 Directory Server (https://directory.fedoraproject.org). Zumindest so als ersten Schritt. Das sollte dann auch auf einem VPS 200 noch ganz gut laufen.

    Solange Netcup die Disks lokal an die Nodes bindet, wird das vermutlich auch in Zukunft immer noch ein leidiges Thema bleiben, da es fest an die Compute Nodes gebunden ist und daher immer nur mit dieser Leistung skaliert. Zusätzliche Disks, die man über das Netzwerk anbinden könnte, das wäre wirklich mal eine nette Ergänzung und würde vieles einfacher machen. Ja ich weiß, es gibt die NFS Mounts. Aber das kann man einfach nicht mit einer zusätzlichen Disk / Block Storage vergleichen. Software Lösungen gibt es dafür ja auch reichlich (Ceph als prominentes Beispiel). Es wird zwar oft viel versprochen und angekündigt (Cloud Init), aber es kommt dann meist irgendwie doch nichts. Innovativ ist dann doch etwas anderes. Daher verstehe ich die allgemeine, etwas unzufriedene Stimmung in letzter Zeit doch recht gut. Zurückblickend hat sich in den letzten Jahren auch nicht wirklich viel verändert.

    Finde den ehrlich gesagt ziemlich enttäuschend. Lässt wenig Hoffnung für die restlichen Server heute :-(

    Ist halt genau so ein Zwischending zwischen VPS 1000 und VPS 2000. Genau so einen habe ich eigentlich gesucht und ihn daher auch mal bestellt. So ein richtiges tolles Sonderangebot ist es jetzt nicht. Aber es gibt ihn nicht als reguläres Produkt. Das macht ihn zumindest etwas interessanter.