Das längste Thema

  • Sorry, ich muss das mal hier her ziehen: Finde ich irgendwie lustig, dass man beim Aufruf des FQDN auch kein Impressum findet…


    curl: (7) Failed to connect to mailout12.t-online.de port 80: Connection refused

    curl: (7) Failed to connect to mailout12.t-online.de port 443: Connection refused


    Ich hoffe die blocken sich selbst :S


    (Klar könnte man jetzt argumentieren, dass die Domain selbst eines hat. Aber würde das denen bei anderen Servern reichen?)

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited once, last by KB19 ().

  • Melde es doch mal an die abuse/freischaltstelle von t-online als Verstoß gegen die Freischalteregeln.

    :)

    Dann müsste ich mir vorher aber extra eine T-Adresse registrieren, sonst ist das nur halb so witzig. ^^

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Auf einem Webhosting kann man das nichtinstallieren?

    Vielleicht findest du ein PHP basiertes Dashboard, das dürfte einwandfrei funktionieren..

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    c@compi.moe

  • Einfach lokal bauen, dann deployen.

    Klingt nach viel Aufwand für eine statische Website? :|


    Quote

    Once Dashy has been built, it is effectively just a static web app. […]


    However without Dashy's node server, there are a couple of features that will be unavailable to you, including: Writing config changes to disk through the UI, triggering a rebuild through the UI and application status checks. Everything else will work fine.

    Für was genau braucht man dann Dashy?

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Verständnisfrage:


    Eine Domain mit gültigem Zertifikat lässt sich problemlos im Browser aufrufen.

    Wenn ich aber einen Port anhänge (https://domain.de:12345) sagt Opera

    Quote

    This site can’t provide a secure connection

    domain.de sent an invalid response.


    ERR_SSL_PROTOCOL_ERROR


    Firefox sagt:


    Quote

    Fehlercode: SSL_ERROR_RX_RECORD_TOO_LONG

    Natürlich habe ich die Fehlermeldungen in eine Suchmaschine eingegeben ;)

    Mir ist auch klar, dass das an dem eingegebenen Port liegt.

    Mich interessiert aber das "Warum"

    It's me, only me, pure michi 🦆

    RS 1000 SAS G8 | Cyber Quack

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 | Karneval | piko

    WH: SmallEi | Adv17 Family |4000 SE|1000 SE

  • Mir ist auch klar, dass das an dem eingegebenen Port liegt.

    Bist du sicher, dass es an dem Port liegt? Ich hätte jetzt eigentlich gedacht, dass es (solange alles richtig konfiguriert ist) weitgehend egal ist, welchen Port man verwendet. Muss aber zugeben, dass ich da kein Experte bin.

    Ich hab' das spaßeshalber mal kurz auf meinem VPS entsprechend konfiguriert und da klappt eine Verbindung auf https://...:12345.

  • Mir ist auch klar, dass das an dem eingegebenen Port liegt.

    Es liegt nicht am Port an sich, sondern daran, dass auf dem Port kein SSL/TLS erwartet wird. Der Client spricht HTTPS und der Server erwartet wahrscheinlich HTTP. Die Fehlermeldung des Servers ist kein gültiges SSL und deswegen sagen beide Browser mehr oder weniger klar: "Der Server spricht kein richtiges SSL." Wenn du den Server für HTTPS auf dem Port konfigurierst, geht das auch mit der Portangabe.

    Edited 2 times, last by NaN ().

  • Momentan scheinen ziemlich viele ips von netcup bei MS auf der S3150 zu sein.

    Mit drei verschiedenen, aus 2 Netzbereichen (inkl. der vorhin geschossenen failover :( ) habe ich es versucht. Alle werden gebounct.

    Ein zusätzliches relay für MS scheint tatsächlich die sicherste Lösung zu sein. Denn selbst wenn man sich freischalten lässt, weiß man nie wie lange das hält.

  • Momentan scheinen ziemlich viele ips von netcup bei MS auf der S3150 zu sein.

    Mit drei verschiedenen, aus 2 Netzbereichen (inkl. der vorhin geschossenen failover :( ) habe ich es versucht. Alle werden gebounct.

    Ein zusätzliches relay für MS scheint tatsächlich die sicherste Lösung zu sein. Denn selbst wenn man sich freischalten lässt, weiß man nie wie lange das hält.

    Ich teste jetzt gerade das Angebot von der sicheren Mail in Berlin. :) Den ganzen darin enthaltenen Cloud- und Groupware-Schnickschnack brauche ich zwar eigentlich nicht, habe ja selbst zwei Clouds am Laufen. Aber wenn die Mail zuverlässig funktioniert und auch wirklich sicher ist, dann ist es mir das in jedem Fall wert. Dann verlege ich da meine Adressen meiner Hauptdomains hin, dann ist auch meine bei netcup angegebene Adresse nicht mehr bei netcup gehostet für den Fall der Fälle ;(:D .


    Leider fällt das Testen der Mailfunktion etwas schwer, da man in der Testzeit keine Mails "nach außen" schicken kann :rolleyes: . Hätte man ja vielleicht auch auf <10 Mails pro Tag beschränken können, so dass immerhin ein echter Test möglich wäre, der Testaccount aber für Massenspammer trotzdem uninteressant wäre. Empfangen geht schon mal, aber damit hatte ich bisher eigentlich auch noch nirgends Probleme. Könnte natürlich sein, dass die Mail dort so sicher ist, dass man Probleme mit dem Empfang bekommt, siehe auch Microsoft, Google und Telekom.


    Einen dedizierten Mailserver bräuchte ich dann eher nicht mehr, was mir in dem Fall Netto gut 16€ pro Monat einsparen würde, weil damit gleich zwei (Möchtegern-)Mailserver wegfallen - falls mir hoffentlich(!) bis dahin nicht doch noch ein anderer Verwendungszweck für sie einfällt:rolleyes: . Zumindest einer der Server hätte eigentlich schon längst weg sein sollen, da er durch den anderen ersetzt werden sollte.


    Aber leider kommt derzeit schon wieder nur noch der ursprüngliche Server zu Microsoft durch :cursing:, weil die IP des anderen in einem momentan von MS mal wieder blockierten Subnetz liegt. Trotz Freischaltung durch Microsoft vor einiger Zeit ist mein Server halt diesmal trotzdem wieder dabei. Aber auch der alte Server hatte mit MS schon öfter mal Probleme :rolleyes: . Darum darf sich dann hoffentlich in Zukunft der Herr Heinlein bzw seine Mitarbeiter kümmern. ;)

  • Ich teste jetzt gerade das Angebot von der sicheren Mail in Berlin. :)

    Falls das "grüne M" gemeint ist, dort habe ich diverse kunden hingezogen und bisher (ich schätze seit ca. 3-4 jahren) hat noch niemand von irgendwelchen zustellproblemen berichtet.

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser