Posts by tab

    Also im ersten Post steht, dass der genaue Zeitpunkt der Umstellung vorher angekündigt wird. Ich habe mal meine Webhostings durchgeklickt, wie es da aussieht. Da ist nur eins dabei, wo 5.3.x und Konsorten nicht mehr auswählbar sind und PHP 5.6 und 7.0 als überholt gekennzeichnet sind. Da dies gleichzeitig auch das neueste ist (Webhosting 4000 SE WSV2020 (a2e4f)), gehe ich davon aus, dass dieses bereits so erstellt wurde und nie andere Versionen hatte. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Umstellung aller Webhostings ein relativ aufwändiges Unterfangen ist und dafür in der momentanen Lage einfach die Manpower fehlt. Insbesondere dann, wenn die Technik das nicht aus dem Homeoffice machen kann.


    Edit: Aus dem ersten Post:

    Quote

    Das Update kann jederzeit zwischen voraussichtlich April 2020 bis Ende Juni 2020 stattfinden. Wir kündigen den genauen Zeitpunkt im Voraus an.

    Was IMHO nur bei Webhosting wirklich relevant ist. Bei einem VPS/RS dürfte das niemanden interessieren, solange keine Abuse-Meldungen eintrudeln oder man es so übertreibt, dass es wie ein DoS aussieht. Das setzt natürlich voraus, dass die Empfängerliste halbwegs gepflegt ist und nicht lauter Leichen existieren.

    Naja, hatte eigentlich auch gedacht, dass das für Server nicht gilt. Aber nachdem bei der letzten "untersagten Handlung" explizit dabeisteht, dass das für Server nicht gilt und bei den Massenmails nicht, bin ich mal davon ausgegangen dass Massenmails auch von Servern aus nicht verschickt werden dürfen. Immerhin ist hier ja auch das Risiko zu beachten, dass die üblichen Verdächtigen dann womöglich wieder gleich ganze IP-Bereiche ablehnen und nicht nur die IP des sendenden Servers. Allerdings stimme ich mir Dir überein, dass es bei netcup vermutlich niemanden interessieren würde, solange es keine Abuse-Meldungen gibt.


    Hatte übrigens gestern auch mal wieder ein "nettes" Mail-Erlebnis. Mails von meiner geschäftlichen Emailadresse an GMX wurden abgelehnt, weil die IP des entsprechenden shared hosting Servers auf 2 Blacklists geraten war. Ich habe mich dann durch die verlinkten Infoseiten durchgeklickt und bin letztlich auf einer Seite gelandet, wo die konkrete Ursache stand. Ein Wordpress oder Joomla einer Domain eines anderen Kunden auf dem Server sei gehackt und würde Malware verbreiten. Ich habe die Sache dann dem Support des Webhosters übergeben und heute am Nachmittag ging es dann wieder, der Server ist jetzt nicht mehr gelistet. Für solche Notfälle habe ich die entsprechende Domain als externe Domain auch auf eines meiner Webhostings aufgeschaltet, den Webserver als zusätzlichen MX eingetragen und kann über den unproblematisch Mails versenden. Auch wenn es etwas umständlich ist, weil ankommende Mails eben auf dem Standard-Mailserver landen und nicht bei netcup. Ist eben nur ein einfaches Backup (alternativer SMTP-Server) für gelegentliche Notfälle dieser Art. Bei einem shared hosting kann sowas immer mal passieren. Mehr Vorsorge, ein vollwertiger Ersatz auch für IMAP, lohnt sich da aus meiner Sicht für mich nicht.

    Ja, das sind mehr als zwei, also mehr als die Geschäftsführung von netcup als Massenmail betrachtet. Damit dürfte das wohl mit Nr. 5 in den netcup-AGB, "Pflichten des Kunden", Punkt 5 nicht vereinbar sein. Lasse mich aber gern eines Besseren belehren. Im Zweifelsfall würde ich wohl in den sauren Apfel beissen und mir den günstigsten Anbieter raussuchen. ;(

    Ist schon klar, dass das Problem in den USA sitzt. Aber es hilft dir im kommerziellen Bereich halt nicht. Die Mails kommen nicht an, die Kunden sind sauer oder weg. Im Privatbereich sehe ich das durchaus anders.

    Nach 10 Minuten auf einem neuen SSH-Port, fanden nun 0 Angriffe statt.

    Ich bin schon etwas schockiert, wie viel so eine einfache Änderung bewirken kann.

    Das ist klar. Die meisten Bots versuchen es halt nur auf dem Standardport. Wieso sollten sie auch andere Ports probieren? Wenn es bei irgendeiner IP-Adresse auf dem Standardport nicht funktioniert, versucht man halt die nächste IP. Das ist einfacher und effizienter als bei jeder IP alle Ports abzuklappern. Zumindest solange die Mehrzahl aller Server den Standardport für SSH benutzen. Trotzdem würde ich fail2ban zusätzlich nutzen, um Brute-Force Angriffe zu erschweren. Denn irgendwann wird (mindestens) einer der Bots auch den geänderten Port finden ...

    Naja, der Käufer muss natürlich die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen finanzieren und auch für alle Kredite bürgen, die jetzt wegen der Corona-Krise rausgehauen werden.

    Und ihr seid euch sicher, den Server auch absichern und sicher betreiben zu können? So ein Rootserver ist schon eine Waffe, die, wenn er gehackt wird, anderswo ordentlich Schaden anrichten kann, z.B. gemeinsam mit anderen gehackten Servern in einem Botnet, was dann möglicherweise zu Schadensersatzforderungen führen kann.

    Zu 2.) Ich habe das heute Morgen mal ausprobiert mit 2 BCC Empfängern, zumindest bei meinem anderen Hoster kann ich die zwei Mails im selben Postfach voneinander unterscheiden und feststellen, an welche Adresse sie gesendet wurden (X-Original-To im Nachrichtenquelltext). Aber ob das Standard ist und überall gleich weiss ich nicht.

    Moin, nutzt einer von euch duckduckgo? Ich habe die Suche in meiner Twitter Timeline entdeckt.

    Wenn ja, es würde mich interessieren, ob die Suche ein richtiger Google-Ersatz sein kann.

    Ich nutze es seit über 2 Jahren. Was ein wenig nervt ist die Werbung, natürlich wird auch duckduckgo so finanziert. Manchmal möchte man aber schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Beispiel, suche nach "donald trump" ergibt als ersten Treffer:

    Quote

    Habe mir schon überlegt, ob ich mir den Kerl für 1€ kaufe und ihn irgendwo entsorge, wo es keine Fernsehkameras und auch kein Twitter gibt. Ist zwar deutlich überzahlt, aber es würde ein großes Problem lösen. Scherz beiseite, die Ebay Werbung kommt tatsächlich zu fast allen passenden und unpassenden Suchen, auch Corona Nachrichten gibt es offenbar auf Ebay. Bei Google gibt es mehr Werbung, aber sie ist zumindest etwas besser an die Suchbegriffe angepasst. Trotzdem ist mir duckduckgo lieber zwecks Datenschutz. Bei beiden ist Werbung wenigstens als solche gekennzeichnet.

    Hallo,

    ich hab das gleiche Problem, kann aber mit dem Begriff 'Standrad-Domain' nichts anfangen.

    Im Hosting hab ich eine DE- und eine EU-Domain und zusätzlich wird eine 'hostingxxxxxx.yyyyy.netcup.net'-Domain angezeigt. Wenn letztere die Standard-Domain ist, wie aktiviere ich die?

    Danke und Gruß
    Günter

    Ja, die Domain hostingxxxxxx.yyyyy.netcup.net ist gemeint. In den Hostingeinstellungen den Website-Sttaus für die Domain auf "Aktiv" einstellen.

    Dürfen wir uns eigentlich etwas für die Osteraktion was wünschen?

    Ich wünsche mir nämlich einen preiswerten Storageserver für meine Backups zu Ostern. :saint:

    Ostern wird wegen Corona auf die Zeit nach Pfingsten verschoben ;)

    Klasse Sache Unitymedia. Absolut Top! Die wollen mir ein Upgrade auf GBit verkaufen und schaffen es nicht mal meine 120 MBit am Laufen zu halten. Ist jetzt schon über eine Stunde tot. Die tolle Connect Box meinte zuerst es sei alles ok. Das sah ich anders, weil ich nirgendwohin eine Verbindung aufbauen konnte. Also habe ich sie mal aus- und wieder eingeschaltet, jetzt versucht sie seit einer halben Stunde vergeblich eine IP-Adresse zu bekommen. Telefonie ist folgerichtig auch tot. Ich hasse diesen Laden. Ich weiss schon, warum immer ein Stick neben dem Monitor liegt.

    Na also, geht doch. Kaum beschimpft man die ein bisschen, schon funktioniert es wieder. :D

    Klasse Sache Unitymedia. Absolut Top! Die wollen mir ein Upgrade auf GBit verkaufen und schaffen es nicht mal meine 120 MBit am Laufen zu halten. Ist jetzt schon über eine Stunde tot. Die tolle Connect Box meinte zuerst es sei alles ok. Das sah ich anders, weil ich nirgendwohin eine Verbindung aufbauen konnte. Also habe ich sie mal aus- und wieder eingeschaltet, jetzt versucht sie seit einer halben Stunde vergeblich eine IP-Adresse zu bekommen. Telefonie ist folgerichtig auch tot. Ich hasse diesen Laden. Ich weiss schon, warum immer ein Stick neben dem Monitor liegt.