Posts by tab

    It is not needed for the WebUI. But in the moment you use occ in the SSH Konsole, it will search the data directory at the path given in the config.php - and will obviously not find it there, because of the chroot environment.

    What is '/var/www/vhosts/hosting160002.a2f36.netcup.net/httpdocs/some.host.de/data' for the WebUI is '/httpdocs/some.host.de/data' for occ.

    If you use the data.config.php mentioned above, the script assumes, that the data directory is in its default place inside the Webroot. So you oviously would have to change it to someting like given below for your case:

    PHP
    <?php
    
    $CONFIG =
    [
        'datadirectory' => realpath(__dir__ . '/../../data'),
    ];

    the script is lying in the config directory, so you have to add the relative path from config directory to the data directory, which should be like above in your case, if I get your paths right.

    This will work in the WebUI and in the console with occ, because the relative path from .../main/config to .../data is the same in both cases and the realpath function does the rest to make it an absolute path.


    Edit: the code above should result in

    '/var/www/vhosts/hosting160002.a2f36.netcup.net/httpdocs/some.host.de/data' when used via WebUI and

    '/httpdocs/some.host.de/data' when used via occ


    Quite an elegant solution, cudos to KB19

    Da der Thread hier ja noch lebt, möchte ich noch fix meine neuste "Erfahrung" mit dem Microsoft-Support preisgeben. Nach mehreren Anfragen zum Entfernen von der Blocklist wurde mir ein kostenpflichtiger Dienst empfohlen, um die Reputation meiner IP zu steigern :S:S:S

    Das ist aber schon ein starkes Stück ... Wenn die mir das mal schreiben, dann blocke ich ihre Kunden eben auch und empfehle ihnen meinen eigenen, extra für Microsoft angelegten, kostenpflichtigen Service, um von meiner eigens für Microsoft angelegten Blockliste wieder runter zu kommen. :evil:


    Ist das eigentlich normal, dass bei meinem für Tests angelegte outlook.de Postfach jede erste Mail von jeder beliebigen Absenderadresse erst mal im Spam landet?

    Ja, das ist ein Thema für sich...


    Quote

    Hello,


    My name is Sheikh NACHNAME and I work with the Outlook.com Deliverability Team.

    Sicher, dass der wirklich für MS arbeitet? :D. Das könnte direkt der Anfang einer dieser Mails sein, wo ein angeblicher Bankmitarbeiter ein prall gefülltes Konto eines Verstorbenen gefunden hat und jetzt meine Unterstützung braucht, um das Geld beiseite zu schaffen. :D;(;).


    Edit: Übrigens, mein Beitrag von 24.12 hier im Thread ist immer noch aktuell. Der Hoster (nicht netcup!) hat es nach zwei Wochen noch nicht geschafft, sein Subnetz von der MS Blocklist entfernen zu lassen. Ich habe dem Kunden jetzt für Notfälle temporär eine alternative Sendemöglichkeit über einen meiner Server eingerichtet. Ich werde ihm jedenfalls gelegentlich mal nahelegen, sich das Angebot dieses Berliner Anbieters doch bitte genauer anzuschauen ...

    Ich weiss nicht, was der AAAA-Eintrag für dyndnsv6 momentan genau bewirkt, aber ich denke mit den Websites selbst hat er nichts zu tun und wird eher auf irgendwas bei dir zuhause zeigen oder jedenfalls nicht auf netcup zeigen sollen. Also wenn AAAA-Record, dann für domain.tld und *.domain.tld, wo du ja auch die Änderungen in den A-Records machst. Ansonsten scheint mir das so ok zu sein, auch der Ablauf.

    Es gibt ja extra einen Menüpunkt im CCP/WCP, um externe Domains auf ein Webhosting aufzuschalten. Das ist der letzte Reiter beim entsprechenden Webhosting in der Produktliste, "Externe Domains". Hier muss die externe Domain eingebunden werden "Externe Domain hinzufügen". Das dauert dann ne Weile, ein A Record im DNS beim alten Anbieter, das auf die IPv4 des Webhostings verweist, sollte schon reichen. Falls IPv6 gewünscht ist noch ein AAAA-Record. Die entsprechenden IP-Adressen stehen ja auf der Übersichtsseite des Webhostings. Irgendwann habe ich es auch schon mal geschafft, die Domain aufzuschalten, obwohl rein gar nichts im DNS der Domain auf irgend etwas bei netcup verwiesen hätte. Hat dann noch etwas länger gedauert und ich war dann ganz überrascht, als dann völlig unerwartet doch die entsprechende E-Mail eingetroffen ist. Das ganze andere angezeigte Gedöns von DNS-Records braucht man nur, wenn man eben mehr nutzen will als nur den Webserver, also z.B. Mail, Webmail, Autoconfig usw.

    Ab 2025, wenn der gute Herr Merz das Land übernimmt, passt die Steuererklärung ja sowieso auf einen Bierdeckel. Dann müssen sie halt elektronische Biedeckel einführen. Solange das Bier nicht elektronisch wird, soll es mir egal sein. :)

    Dass sich die TTL bei deinem Anbieter wider deinen Willen auf 48h resettet, spricht jetzt nicht gerade für diesen Anbieter. Ist doch schließlich deine Sache welche DNS-Config du fährst. Evtl. wäre ja auch ein Wechsel des Registrars ratsam (muss ja nicht zwingend Netcup sein).

    Ansonsten, wenn du eigene Nameserver im DNS der Domain eintragen kannst, da gibt es genug Angebote für Nameserver auch kostenlos. Ich habe das bei zwei Domains mal ausprobiert und bei dem Nameserver ist die TTL per Default schon auf 3600 - also 1 Stunde - eingestellt. Immer unter der Voraussetzung dass dein Registrar es erlaubt, andere Nameserver zu setzen.

    Die Sonstigen haben es halt einfach schwer. Ich glaube, ich habe z.B. noch nie eine Sonstigentoilette irgendwo gesehen. Und selbst wenn, es gibt ja Sonstige und Sonstige...