Posts by aRaphael

    Für einen Verein würde ich SOGo-Groupware empfehlen (gemeinsames Postfach/Adressbuch/Kalender).

    Ich nehme an, man kann bei SOGo-Groupware eine eigene domain aufschalten?

    Weiß jemand, wie es dort mit dem Versandlimit ist? Das gleiche wie bei den Hosting-Tarifen?

    Zählt dann der interne Versand (innerhalb der Groupware-domain) mit? (Na hoffentlich nicht ;) )

    Ja. Tageweise ist das ganz praktisch

    Und der Network-Speed deines Servers ist schon beeindruckend.

    Braucht man dort länger was, ist ein Dedizierter sicher auch keine schlechte Wahl.

    Die SSD-Performance bei blocksize=4k eines AX41-NVME ist schon nice:

    Das DNSSEC bezieht sich auf deine Top-Level-Domain und die Subdomains bzw. alles was darunterliegt, erbt diese Einstellungen. Denk mal an dem 'www.Top-Level-Domain.de/com/net' oder 'www1.Top-Level-Domain.de/com/net' und so weiter.

    Nur zur begrifflichen Klarstellung:

    In "www.domain.de" ist die top-level-domain (TLD) nicht "domain" sondern "de"

    Habe ihn dann doch noch bekommen. :thumbup:

    Vielen lieben Dank an die Supportmitarbeiterin, die das schnell geklärt hat. :)


    Zur Info:

    Der Server steht in Nürnberg.


    Ente gut - Alles gut. ^^

    Ja ich finds nur sehr anstregend wenns wegen sowas hier dann toxisch wird..
    Wer auf reddit rbtv_cj kennt weiß was ich meine, und dort ists leider wenigstens gerechtfertig. Finds schwierig wenn so was dann in so eine Abwärtsspirale ausartet "ihr kommuniziert nicht, ihr habt XY verkackt, das hat system". Und auch wenn du dich darüber nur kurz aufregst, der Post selbst ist ja mit voller Energie, als Schnappschuss, im Forum erhalten.

    Na OK.

    Ich habe meinen Beitrag jetzt etwas abgeändert und er ist nun weniger "energetisch". :)

    (Müsstet ihr dann nur auch in euren Zitaten entschärfen ;) )

    Ich wollte hier keinen Unfrieden stiften. Aber bei mir fließt der Frust halt immer gleich auch über die Finger in die Tastatur...

    Wollte eben den Angebotsserver ordern und das wurde mir verweigert!

    "mit Bedauern mussten wir feststellen, dass Sie Ihre(n) bestellten vServer für Zwecke einsetzen, die wir nicht mit tragen können"

    Ich betreibe weder Mining noch Flux oder sonst was. Tatsächlich sind meine Server eher wenig ausgelastet.


    Da bin ich jetzt doch etwas angefressen.. X(

    Hast du einen speziellen Grund, warum du bei den fio-Parametern für deine Benchmarkliste --rwmixread=75 verwendest, statt des defaults 50 ?

    (yabs.sh belässt es ja z.B auch bei diesem Halbe/Halbe)

    Die ersten Benchmarkergebnisse, die hier im Forum veröffentlicht wurden und die Grundlage für die Vergleichstabelle legten, haben allesamt diesen Wert verwendet. Und von der Gesamt-Charakteristik der eigenen Anwendungen her überwiegen auch Lesezugriffe. Deswegen erschien es naheliegend, das einfach so fortzuführen.

    Ah. OK.

    Ich werde dann bei den Test auf meinen Servern trotzdem in Zukunft den Defaultwert 50/50 verwenden. Dann habe ich einen besseren Überblick, wie beide Werte tatsächlich voneinander abweichen und es ist auch vergleichbarer mit yabs.


    Irgendwie erweckt das sonst den Eindruck, dass die Leseperformance der disk tatsächlich so viel besser ist.

    Bei --rwmixread=75 ist die ja bei den Messungen ca dreimal so hoch wie die Schreibperformance, währende bei --rwmixread=50 beide Werte in etwa gleich groß sind. (Zumindest auf den "virtuellen" netcup-nvme)


    Ich rechne dass dann einfach hoch, falls ich es in deine Tabelle eintrage. ;) (Cheater!)

    Ich denke, das kannst du "dd" zuschreiben.

    Das kann natürlich gut sein. Mit dd habe ich tatsächlich keine guten Erfahrungen gemacht.

    Deine Methode (Partitionen erstellen, Inhalte mit rsync rüber, Grub installieren) werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. :thumbup:

    Eigentlich sollte ich das auch ohne Anleitung hinbekommen. Ist ja ziemlich "straight forward" :)