Posts by aRaphael

    Sind diese Freunde zufällig ebenfalls bei Vodafone? Wäre nicht das erste mal, dass deren DNS Server einen Schluckauf haben.

    Hier aus dem Telekom-Netz (und vom Netcup Server) ist deine Nextcloud jedenfalls einwandfrei erreichbar.

    Bei der Telekom scheint es da (zumindest nach meiner Erfahrung) nicht viel besser zu sein.

    Ich (bei Telekom) habe immer wieder mal Probleme, wenn ich ne DNS umstelle. Da hilft es dann auch nichts den DNS-Cache im Rechner oder Browser zu löschen oder den Router neu zu starten. Ich muss dann einfach warten, während es von woanders aus (Mobil oder Proxy) schon funktioniert.

    Einfach nur die IP in der DNS zu ändern geht immer problemlos und schnell, aber bei einem echten Anbieterwechsel oder auch nur einer Neuzuordnung zu einem Webhosting hakts

    ebenso kann der eigene Mailserver - welcher im DNS als MX-Record gelistet ist,

    diesen E-Mail Speicher tatsächlich nutzen, indem dieser Mailserver nur dorthin relayed ...

    Ich meine mich dunkel erinnern zu können, hier vor kurzem einen Beitrag gelesen zu haben, dass die netcup-Hostings keine weiteren MX-Records/Mailserver neben den eigenen vertragen. Kann mich aber auch täuschen. Selbst ausprobiert habe ich das noch nicht. (Da gab es immer nur entweder oder ;))

    Ja, logisch. Danke für die Erinnerung, dass ich das ja schon zur Verfügung habe. ^^

    Manchmal sieht man das Naheliegendste nicht. ;)

    Services habe ich mit systemd schon erstellt, aber den timer habe ich tatsächlich noch nie für sowas genutzt...

    Gibt es eigentlich einen etwas komfortablen Ersatz oder Aufsatz für cron?

    Mit ein paar mehr Möglichkeiten, z.B. eine Liste von bestimmte Zeiten/Daten anzugeben (z.B. Werktags 9:30/11:05/17:25 ...) ohne gleich mehrere cronjobs einrichten zu müssen.

    Klar könnte ich mir was skripten, aber falls es da schon was kleines, feines gibt... :)

    memcached kann man ja auch auf einem anderen Server anlegen.

    Macht das (außerhalb eines kabelgebundenen Intranets) überhaupt Sinn?

    Ich meine, wenn ich die Daten übers Netz cache, kann ich ja auch gleich auf die SSD schreiben, oder?

    in dem Tutorial welches ich nutze und auf php.net kann man oft den Stil wechseln.

    Mag sein, dass man wechseln kann, aber ich würde davon abraten es zu mixen:

    Also entweder

    $conn = new mysqli(...)

    $result = $conn->query(...)


    oder

    $conn = mysqli_connect(...)

    $result = mysqli_query($conn, ...)


    aber nicht (wie bei dir)

    $conn = new mysqli(...)

    $result = mysqli_query($conn, ...)


    Ausprobiert habe ich das aber, wie gesagt, noch nie. ;)

    Kann also durchaus sein, dass es geht.

    Code
    1. $conn = new mysqli($DatabaseURL, $DatabaseUsr, $DatabasePass, $DatabaseName);

    Erstellt ein MySQLi-Objekt.

    Danach benutzt aber dauernd den prozeduralen Style...

    Ist mindestens ungewöhnlich. Ob es klappen kann, weiß ich nicht.

    Ja, stimmt.

    Es ist zumindest fraglich, ob man das Objekt so als Argument für die mysqli_query verwenden kann. (Versucht habe ich das noch nie. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen ;))

    Wenn schon Objekt, dann

    $conn->query( ... )

    Eben zufällig auf tecmint drauf gestoßen:

    "Everyone say its critical and may end up with disaster while we reduce the lvm. Reducing lvm is really interesting than any other part in Logical volume management."

    Na dann bin ich ja beruhigt. :)

    Gibt's irgendwie neues vom Ausfall des Servers a2e46?


    Ich bekomme auch den Zertifikatsfehler (da wird ein abgelaufenes Plesk-Zertifikat ausgeliefert, anstatt das von Lets Encrypt generierte). Wenn man die Warnung überspringt, bekommt man ein 404 Not Found anstatt die Datei, die ich versuche herunterzuladen.


    https://a2e46.webhosting.systems/... gibt einen 504 Gateway Time-Out. Zum Glück sind die Datenbanken nicht betroffen.

    Die eine Webseite, die bei mir noch draufliegt kann ich aufrufen. Auch das cert ist OK

    Aber ich komme über das CCP nicht ins Webhosting rein.

    "Ein Fehler ist aufgetragen bei WebhostingOnyxHelper::getSession"

    Meine letzte E-Mail-Meldung ist von 12:22, die erste von 4:30.

    same here

    Boah. Eben habe ich mir das Filesystem geschrottet, als ich Platz zwischen lvm-Partitionen verschieben wollte.

    lvreduce --resizefs ging nicht im laufenden Betrieb (weil "in use") also ins Rettungssystem und dort das eine Volume verkleinert, das andere vergrößert.

    Schien auch prima geklappt zu haben.

    Aber nach reboot FS-Fehler beim vergrößerten Volume und nur bis zum rescue-prompt gekommen. :(

    Zum Glück hat dort e2fsck die fünf gefundenen Fehler behoben und nach erneutem reboot scheint es nun zu laufen. :wacko:

    Hab ich auch nicht wirklich gebraucht heute...


    Ich hatte schon mal ein ähnliches Problem mit lvm. So ganz geheuer ist mir das mittlerweile nicht mehr. :/

    Aber ich denke es lag an mir. ;) (Irgendwas vergessen vor dem reboot)