Ip's bei Microsoft geblockt =O

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich betreibe einen vServer mit zwei IPv4 IP's - beide sind sich nicht gerade ähnlich. Seit heute 15:00 sind beide bei Microsoft auf der Blocklist. Aus Panik dass mir die Kunden bald im Dreieck hüpfen habe mir jetzt schnell noch eine dritte IP bestellt in der Hoffnung dass diese nicht blockiert ist. Hier im Forum gab es diesen Fall anscheinend schon öfter, nur leider kann ich das nicht tolerieren da ich einige Kunden bei mir Hoste und die bei so etwas recht schnell Panik schieben. Habt ihr eventuell ein paar Ratschläge bereit, vielleicht einen Whitelist Antrag bei Microsoft stellen?



    550 5.7.1

    Unfortunately, messages from [45.9.63.***] weren't sent. Please contact

    your Internet service provider since part of their network is on our block

    list (S3150). You can also refer your provider to

    http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors.

    [HE1EUR02FT011.eop-EUR02.prod.protection.outlook.com] (in reply to MAIL

    FROM command)

    550 5.7.1

    Unfortunately, messages from [91.204.44.218] weren't sent. Please contact

    your Internet service provider since part of their network is on our block

    list (S3150). You can also refer your provider to


    lg


    Fog

  • Habt ihr eventuell ein paar Ratschläge bereit, vielleicht einen Whitelist Antrag bei Microsoft stellen?

    Du kannst über das SNDS einen Antrag auf Freischaltung stellen.


    Theoretisch läuft das so: du erklärst dem Support ca. eine halbe bis ganze Woche mehrfach, dass du keinen Spam versendest und die IP erst neu zugeordnet bekommen hast. Irgendwann kommt der Punkt, an dem der Support das verstanden hat und er bittet dich, dass doch dein ISP (Netcup) bitte bestätigen soll, dass das auch wirklich so ist.

    Du erstellst also ein Ticket bei Netcup und Netcup tut dies selbstverständlich für dich.


    Bei mir ist ab dann nichts mehr passiert und irgendwann war mein MS Account gesperrt. Das kann aber auch andere Gründe gehabt haben.


    Ich wünsche dir viel Glück und dir viel Erfolg beim Versuchen. Vielleicht hält sich der Outlook Support ja diesmal an sein Wort. :/



    Neue IP Adressen kaufen bringt übrigens wenig - Outlook sperrt immer gleich riesige Netzbereiche (Ich glaube /24, also jeweils 256 Adressen) - Netcup ist quasi fast komplett gesperrt.


    Eine Alternative wäre die Nutzung eines Relays. Irgendjemand meinte hier die Tage mal, dass sich dafür wohl auch ein Webhostingpaket von Netcup eignen würde.

    Ansonsten gibt es auch andere kostenfreie Angebote im Internet, aber da sollte man dann besser nicht mehr über Datenschutz nachdenken, da man sonst nicht mehr ruhig schlafen kann.



    Eine kurzfristige und einfache Lösung gibt es leider nicht. Falls du weitere Fragen hast, stehen wir dir trotzdem gerne weiterhin zur Verfügung. :saint:

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich betreibe einen vServer mit zwei IPv4 IP's - beide sind sich nicht gerade ähnlich. Seit heute 15:00 sind beide bei Microsoft auf der Blocklist. Aus Panik dass mir die Kunden bald im Dreieck hüpfen habe mir jetzt schnell noch eine dritte IP bestellt in der Hoffnung dass diese nicht blockiert ist.

    Bist du sicher, dass sie nicht von Anfang an auf der Blocklist waren? Falls ja, bist du sicher, dass nicht du oder einer deiner Kunden Mails verschickt hat, die das ausgelöst haben könnten? Ansonsten könnte das sehr spannend werden.

  • Irgendwann kommt der Punkt, an dem der Support das verstanden hat und er....

    Wenn du viel Glück hast. ;)


    Mittlerweile versende ich an MS-Adressen auch nur noch über Mailjet. Da kann ich sicher sein, dass alles ankommt


    Eine Zeit lang habe ich darüber sogar aus Trotz selbstgefertigte Reject-Nachrichten verschickt, im Sinne von "Ich nehme keine Nachrichten von Ihrem Provider entgegen, weil er sich nicht an die Regeln hält" :)

    Aber ich bin auch nicht auf zahlende Kunden angewiesen.

    Hab das dann aber wieder eingestellt.

  • Schaut euch auch mal den Bereich unter folgender URL an. Dort hat man das Problem auch schon thematisiert und auch schon Lösungsvorschläge genannt.

    URL: Workaround für Mails an Adressen bei Microsoft (@hotmail.com, @live.com, @outlook.com etc.)

    Ich hatte das Thema dieses Threads dann nochmal aufgegriffen und speziell für Mailcow entsprechende Wildcard-Transportmaps erstellt:

    wildcard-transportmaps für mailcow-dockerized

  • Ich hab das Thema aufgegeben. Die Mailingliste von unserem Hackerspace ist da auch von betroffen. Wenn ich ne Abobenachrichtigung bekomme von jemandem der mit outlook Mailadresse kommt, schick ich dem ne Email das er bitte einen anderen Provider benutzen soll. Mit einem Link wieso. Keinen Bock Zeit mit diesem Quatsch zu verschwenden.

  • Hallo an alle!


    Danke für eure Antworten, ich hatte mit der IP scheinbar Glück und ich konnte einen Nervenkollaps vermeiden. Ich werde jetzt schauen dass ich alle meine IP's auf alle möglichen Whitelists bekomme, die es so gibt. Danach heisst es warten was NetCup zu dem Thema sagt. Bin schon gespannt.


    Ich weiss die Sache ist kompliziert; Insbesondere wenn Microsoft hier sein eigenes Süppchen kocht, doch akzeptieren kann man das meiner Meinung nach nicht.


    Ich meine sogar 2+2 kriegt das gebacken.. die haben standardmäßig Port 25 bei all ihren vServer geblockt - man muss anrufen und es freischalten lassen. Jemand der versucht zu spammen bzw. entsprechende Absichten hat würde das wahrscheinlich nicht tun :P - Wahrscheinlich haben die es so gelöst :)

    Schönes WE euch,


    Fog

  • Bist du sicher, dass sie nicht von Anfang an auf der Blocklist waren? Falls ja, bist du sicher, dass nicht du oder einer deiner Kunden Mails verschickt hat, die das ausgelöst haben könnten? Ansonsten könnte das sehr spannend werden.

    Ja eigentlich schon weil ich zuvor E-Mail Kontakt mit @Outlook Leuten hatte. Ich schätze Microsoft hat wirklich eine komplette IP Range ins jenseits befördert, und mich hat es hier miterwischt.

    Wie gesagt, ich kontrolliere den SMTP Ausgang meiner Kunden sehr genau (natürlich lese ich nicht mit, darauf habe ich keinen Zugriff) aber der Traffic der da rausgeht ist völlig legitim und im grünen Bereich - da gibt es garnichts. Alle WordPress Instanzen die für sowas in Frage kämen (Spam) habe ich genauestens überprüft und die SendMail Funktion nur bei einer Hand von Personen freigegeben.


    Es gibt bei den Kunden keine Newslettersysteme nichts - Ich bin da sehr pingelig, haha :-)


  • Verabschiede Dich von dem Gedanken, an Microsoft-Adressen von einem eigenen Rootserver aus dauerhaft E-Mail zustellen zu können!


    Microsoft sperrt nicht deine spezifische IP-Adresse sondern immer ganze Netzwerkblöcke. Wenn also irgendjemand anderer mit Microsoft ein Problem hat und dein Server dummerweise im selben /24er-Netzwerkblock liegt, bist Du auch gesperrt.


    Die Sperre dauerhaft aufgehoben zu bekommen, ist faktisch unmöglich. Und selbst wenn man nicht explizit gesperrt ist, führt Microsoft sehr oft auch "black holing" durch - die Mails werden nicht abgelehnt, kommen aber trotzdem nie an - ich kenne das aus eigener Erfahrung.


    Die einzig sinnvolle Lösung ist es, einen externen SMTP-Dienstleister zu nutzen, der bei Microsoft nicht so einfach gesperrt wird, wie z.B. Mailjet oder Sendinblue. Das geht auch kostenlos, wenn man nicht mehr als 200 Mails pro Tag zustellen muss.


    Ich habe dazu auch schon mal eine Anleitung in diesem Forum gepostet, wie man für Postfix einrichten kann, so dass nur Mails an Microsoft über externe Server geschickt werden - denn GMail, GMX, web.de usw. sind da nicht so problematisch: Workaround für Mails an Adressen bei Microsoft

  • Wenn ich Netcup wäre, dann würde ich schon schauen das meine Ranges aus dem Listen verschwinden.

    Es ist schwer zu erklären warum, wenn ich einen neuen Server bestelle, darüber nicht an MS senden kann ....


    Wir haben mal wieder den Support kontaktiert:



    Code
    1. host outlook-com.olc.protection.outlook.com[104.47.18.97] said: 550 5.7.1 Unfortunately, messages from [Netcup VServer] weren't sent. Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block list (S3150). You can also refer your provider to http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors. [AM6EUR05FT016.eop-eur05.prod.protection.outlook.com] (in reply to MAIL FROM command)
  • Wenn dem so ist, dann würde ich an Netcups Stelle einen einstellen der den ganzen Tag nichts anderes macht als Meldungen an MS zu senden.

    Microsoft hat auch schon von /dev/null gehört. Eh du da einen Menschen erreichst, werden deine Tickets 3x von Robotern bearbeitet.



    So ist das kein Zustand.

    Klar ist das kein Zustand. Aber was willste machen?

  • Microsoft hat auch schon von /dev/null gehört. Eh du da einen Menschen erreichst, werden deine Tickets 3x von Robotern bearbeitet.



    Klar ist das kein Zustand. Aber was willste machen?

    Hm, aktuell sieht es bei mir ruhig aus. Vielleicht sollte man das auch mal scripten. nach der 3ten Mail kann man ja sich mit einschalten :)

  • Das könnte wirklich funktionieren. Die zu verfassenden Antworten auf die MS Bot Mails sind ja eh immer gleich, dir kann man auch automatisch zurückschicken lassen...


    Wird etwas komplizierter, weil ich die GMail Adresse verwenden muss, weil mein Server geblockt wird... :rolleyes:

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud running on RS 1000 SSDx4 G8 / VPS 500 G8 / VPS 2000 G8 Plus