Posts by whoami0501

    whoami0501 so lange Du nicht global f. jedermann den Zugriff auf die entsprechenden Ports ermöglichst, kein Problem;

    geht es Dir darum es lokal auf Deinem Rechner einzubinden?

    Ja ne, eben das ist das Problem... da müssen mehrere von irgendwo random drauf zugreifen. Das macht es so tricky. Es wäre bequem, aber ich bin mir nicht sicher, ob es das Risiko in Puncto Security wert wäre.

    Ist bei euch aktuell der zusätzliche Storagespace (NFS) auch so langsam das er praktisch nicht zu gebrauchen ist?

    Yes. Habe letztens 500GB Backups davon auf nen Netcup Server runtergeladen - hat fast 24h gedauert und lief mit im Schnitt so zwischen 50-100 Mbit/s oder weniger.



    Andere Frage... Samba auf Debian am freien Internet, wenn keine heiklen Daten übertragen werden - riskierbar oder besser lassen? :/

    Vielleicht stehe ich auch mal wieder auf der Leitung, dass mir hier dazu nichts einfällt... nevermind: Wenn man beim Backups ziehen eine MariaDB per mysqldump innerhalb eines Bash Scripts dumpt, dann gibt man ja das PW als Parameter mit. Das kann dann im Grunde jeder User auf dem Server sehen, wenn er mal ein ps -ef oder so macht.


    Irgendwie ist das ungeil... kennt da jemand eine bessere Lösung? :/

    Ohne da jetzt tiefer darauf einzugehen - bestell dir doch mal einen G9er einen mit stundenbasierter Abrechnung, klone die Platte und probiere aus, wie er performed?


    Im schlimmsten Fall kündigst du ihn halt wieder und dann ist er weg. Und im besten Fall solltest du den Vertrag so ändern können, dass du in eine längere und günstigere Laufzeit kommst, wenn ich mich nicht irre. :)

    Wie ist das denn mit S2000 G7 und aufwärts - kann man da mit UEFI und GPT installieren?


    Weil mit MBR würde man ja nur 2TB nutzen können, meine ich. Und das wäre ja nicht so ganz Sinn der Sache.

    - Ist die Trafficgrenze erreicht, dann kann der Speicher den Rest des Monats nicht mehr verwendet / angesprochen werden

    Das ist auch mein Stand.


    Ansonsten kann ich sagen, dass die Performance ziemlich gut ist - mit einem RS der 9. Generation kann man im Gegensatz zur 8. Generation noch was rausholen, weil der ja eine 2,5 Gbit/s NIC hat.


    Für mein Empfinden auf jeden Fall schneller als die richtigen Storageserver, die sind ziemlich lahm.

    :thumbup: Steht auf meiner ToDo-Liste zum Testen ;-)

    Ps.: Du weißt, dass ein Backup erst dann als erfolgreich gilt, wenn auch das zurückspielen einmal geklappt hat? 8o

    *grummel* Mimimi ja. Du kannst es ja einbauen und einen PR stellen. :P

    Ich selbst müsste mir dafür erstmal eine komplette Testdomain holen... beim nächsten .de Angebot vielleicht. Ich habe seit langen mal wieder eine Domain im Kopf, die ich tatsächlich haben wollen würde. :)

    Hi,

    ich gehe jetzt mal davon aus, dass du zwischenzeitlich auch mal das Interface neugestartet hast und dir ein ip a auch anzeigt, dass das Interface deine IPv6 nutzt.


    Wie schaut es denn bzgl. der Firewall aus? Sind da evtl. irgendwelche Regeln, die IPv6 Traffic blockieren? (ip6tables -L)

    So auf den ersten Blick sieht das IP Setup komisch aus? Wieso vergibst Du allen Containern feste IPv6 Adressen? Sobald sich die Container im gleichen Network befinden können die sich doch über Ihren Container Namen finden.

    Soweit richtig, das wusste ich beim bauen noch nicht und habe ich auch erst die Tage erfahren.


    Steht (in meinem Kopf) noch auf der ToDo List. Demnächst in ihrem dev Branch oder so. Aber danke nochmal für den Tipp. ^^

    Hätte hier evtl. jemand Zeit und Lust, mal über mein erstes richtiges Docker-Projekt drüber zu schauen?


    Ich suche da noch ein bisschen Meinungen zu usability, best practices und security. Das ganze liegt in diesem Repo, was es genau tut steht an sich in der README.


    Falls Bedarf besteht kann es natürlich auch gerne genutzt werden (tl;dr Nextcloud Talk High-Performance Backend).

    RS are virtualized, this is true. The difference to VPS is, that the cpu cores are dedicated. But well no, with current information they aint dedicated - they are just less overprovisioned, so that the steal should be permanent below 3%.


    But RS dont have dedicated I/O, so this could be really problematic to find the reason for your problems. The only persons who know whats fact are the netcup employees itself, but im quite sure the wont told you, since the support doesnt invest time in customers problems (this is the reason why netcup is that cheap).


    So yeah... is there a possibility to run your software in the rescue system of the RS?


    The netcup support does only accept evidendence which are created in their rescue system. So otherwise you wouldnt have a chance for help.

    Moin


    Wenn ich jetzt zwei reine Domain-Tarife abschließe, kann ich dann anschließend beide Inklusiv-Domains darauf transferieren?

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass das wohl nicht geht. Aber da würde ich an deiner Stelle im Zweifel lieber nochmal beim Support nachfragen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass da ein entgegen kommen drin wäre. Weil die einzige Alternative wäre, und das kannst du denen vom Support durchaus so sagen, dass du die Domains zu nem anderen Anbieter transferierst.



    Für die beiden Domain-Tarife kann ich anschließend die DNS-Settings so anpassen, dass diese auf einen VPS-Tarif zeigen, oder?

    Yep. Da kannst du so ziemlich alles einrichten, was du willst.


    Sei dir nur dem bewusst, dass du die VPS ab Oberkante Hypervisor komplett selbst betreuen, installieren, warten, absichern und einrichten musst. Da sollte man durchaus etwas Vorwissen mitbringen. ;)