Posts by whoami0501

    Der Filemanager in MATE bekommts nicht hin die Objekte schnell genug hochzuladen und scheitert an "Folder not exists" Fehlern. mc meldet nun, dass es eine Stunde dauern soll. Und da wundert man sich, dass diese Profi-Elite-Agenturen so teuer sind.


    pasted-from-clipboard.png

    Eine Freundin von mir hat mir mal erzählt, dass die ausschließlich mit derartigen Tools auf Arbeit unterwegs sind.


    Ist auch nur Betriebsführung der IT mehrerer Krankenhäuser. Gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen.


    Gut, außer auf Shodan - da gab es viel zu sehen und ich bin gefühlt fast rückwärts umgefallen.

    Das Kultusministerien hier hat nun angefangen, für Lehrer Dienst-E-Mails ala vorname.nachname@schule.bundesland.de E-Mail Adressen auszugeben. Aktuell müssen diese noch nicht verpflichtend genutzt werden, ist aber schon in Planung.


    Und natürlich beschweren sich schon die ersten Mitschüler, dass einfach keine Mails ankommen. Mitschüler mit MS-Adressen natürlich...

    Interessant. Hier in Thüringen wird das meine Ich über Mailbox.org abgewickelt... wie machen das denn andere Bundesländer, dass es da Probleme gibt? :/

    Kann jemand von euch einen Shop empfehlen, bei dem man original Lenovo Ersatzteile zu kaufen kann?


    Also nicht so jingjangjong von Ebay, sondern ein seriöser Shop mit Rechnung und wo man ggf. auch vom Rückgaberecht Gebrauch machen könnte.

    Interessant. Ich habe eine MariaDB 10.4.13 unter Alpine Linux 3.12 (normale KVM Büchse, kein Docker Container o.Ä.) laufen und wollte eben mal das datadir auf ZFS umziehen. Aber Pustekuchen, dann startet MariaDB nicht mehr und wirft folgende Fehler im Log:


    Scheinbar möchte die MariaDB da sowas wie ein fallocate unter ZFS machen - das klappt natürlich nicht, weil ZFS das so (scheinbar) nicht unterstützt...


    Mögliche Lösungen in Puncto Konfiguration konnte ich nicht finden. Weiß da jemand von euch mehr dazu bzw. kennt eine Lösung für das Problem?

    Bei uns auf dem Land ist jeden ersten Samstag im Monat Probealarm für die Feuerwehr-Sirene.

    Aber gestern ist alles Stumm geblieben?..


    Scheinbar zählten die Feuerwehr-Sirenen nicht zum test dazu?

    Doch, eigentlich schon. Bei uns wurde die monatliche Test-Tonfolge ausgelöst.


    Allerdings haben manche Leitstellen auch die KatS Tonfolgen rausgeschickt und einige Sirenen bzw. die Elektrik dahinter waren nicht in der Lage, die Tonfolgen wiederzugeben... habe ich aber auch nur aus mündlicher Überlieferung erfahren. Aber klingt logisch.

    dafür Dreckware (eine App)

    Eine? Mehrere - gut, wobei, die sind am Ende alle gleich schlimm... das ganze System, wonach diese Apps arbeiten, ist schon Bullshit.




    Zu erfragen sei für mich aber jetzt erstmal, ob unsere zwei E57 hier im Dorf überhaupt ausgelöst wurden. Funktionieren tun die Dinger selbst 1a, aber das mit der Auslösung ist ja so eine Sache für sich...

    EDIT: Ja, hat geklappt. 15 Sek. Testlauf wurde ausgelöst, so wie auch zu den regulären monatlichen Tests. Na wenigstens etwas.

    Hmm... also umso mehr man so zu technischen Hintergründen und dem generellen Verlauf des Warntages liest, desto mehr fast man sich an den Kopf... ist das noch peinlich oder schon ein Grund zum Auswandern? :/


    Naja - wenigstens wissen wir, dass es nicht geht. Ich glaube zwar, dass unsere liebe Regierung und Ministerien die Infrastruktur aufgrund fehlender Kompetenz nicht glatt gezogen bekommen, aber als Bürger weiß man, auf was man sich auf jeden Fall schon mal nicht verlassen kann bzw. sollte. ^^

    whoami0501 Danke für die Quelle nachdem der Fall hier schon öfters angesprochen wurde.

    Wait wait wait... du hast recht, aber. Ehm. Ich hatte das doch eben im RSS Feed von Heise gefunden. Denke ich, dachte Ich. Aber das kann nach der Jahresangabe im Artikel doch gar nicht sein. Und geschickt hat es mir auch keiner. Was zur Hölle... 8|


    Meine Güte, die viele Berufsschule bekommt mir nicht gut und heute ist sowieso nicht mein Tag. Ich sollte eindeutig schlafen gehen. :sleeping:

    spätestens wenn ein anderer Kunde damit eine kriminelle Aktion setzt sollte Dir klar sein, dass im Unterschied zu IPv4

    nicht eine einzelne IP-Adresse Relevanz hat sondern der gesamte /64-Prefix ...

    man sperrt auch nicht einzelne IPv6-Adressen, sondern die kleinsten Einheiten: einen /64-Prefix;

    Und wenn bei IPv4 einer im CGNAT Unsinn macht und die eine IPv4 Adresse, die sich X Kunden teilen, gesperrt wird - was ist dann? lol

    Ist doch genau das selbe und ich könnte mich nicht erinnern, je von Problemen dahingehend gehört zu haben.

    weil ein /64 die kleinste Einheit ist; und genaugenommen f. eine RFC-konformität

    die Mglkt. von RFC 4941 gegeben sein muss;


    und da fangt der Fisch so richtig an zu stinken, mit IPv4 hat der ISP mit einer IP alle

    Heizflossen in AT angebunden, mit IPv6 brauchts dafür aber ein schlappes /40-Prefix'chen:D

    Dann dröseln wir deine Theorie mal weiter auf.


    Der ISP muss einem also für das Heimnetz ein so großes IPv6 Subnetz geben, dass jedes Endgerät im Heimnetz seinen eigenen /64er Prefix hat? Nee, dem ist nicht so und das wäre auch recht schwachsinnig.


    Nun - warum sollte dann z.B. in einer Funkzelle, die sich jetzt mal fiktiv gesagt ~500 Endgeräte teilen, jedes Endgerät einen eigenen /64er Prefix bekommen?


    Jetzt könnte man höchstens sagen: Joa na also die 500 Geräte in der Funkzelle sind ja ein 50faches der 10 Geräte im Heimnetz und die könnten bei lediglich 2^64 Adressen ja extremste Platzprobleme bekommen und sich gegenseitig die Adressen wegnehmen. Aber dafür gibt es dann m.E. das hier.


    Dass das vielleicht nicht so umgesetzt wird, weil die ISPs halt Stateful DHCPv6 statt Stateless DHCPv6 machen, steht auf einem anderen Blatt Papier.

    Aber mal ehrlich - ob sich die Heizflosse nun jedes mal selbst nach RFC 4941 ne neue random Adresse generiert oder jedes mal ne neue random Adresse vom ISP zugeteilt bekommt, ist doch eigentlich auch Latte, oder?



    Die einzige Ausnahme die mir sonst noch einfällt, wäre sowas wie LTE an der FritzBox zuhause oder so - aber selbst da kann man dann gesondert nochmal ein /60er Prefix mitgeben oder so, das sollte eigentlich auch kein Problem sein.

    evtl. auf der Heizflosse was aufdrehen; per Defaulteinstellung hast nur IPv4 - zumindest bei meinem Android 10

    Oof. In der Tat - danke für den Tipp, ich muss meine Aussage zurücknehmen.


    Für die Unwissenden (unter Android 8 getestet): Einstellungen --> Netzwerk & Internet --> Mobilfunknetz --> Zugangspunkte (APNs) --> <aktiven Web APN wählen> --> "APN-Protokoll" und "APN-Roaming-Protokoll" auf IPv4/IPv6 stellen. Danach ggf. reconnect und es passt.


    Aber jetzt mal ehrlich. Die APNs rollt der ISP doch selbst aus, oder habe ich das falsch im Hinterkopf? Warum dann als IPv4-only? :/

    Man man man, denen sollte auf jeden Fall mal der Ärmel beim Hände waschen runterrutschen, die das so ausrollen. X/

    Bei Vodafone bekomme ich IPv6 im Mobilnetz.

    Ich nicht. Das scheint nicht so ganz flächendeckend zu sein...



    wie wirst Du IPv4 z.B. dann in Dtl. los?

    Damit gar nicht. Aber well - bevor wir IPv4 loswerden könnten wir erstmal dafür sorgen, dass wir vollständig IPv6 haben. Die IPv4 Purge kann danach kommen. ^^



    Alles Neuland. Aber guckt mal wer angeblich führend ist: https://www.google.com/intl/en/ipv6/statistics.html

    m.E. Belgien mit ca. 53%