Das längste Thema

  • Nennt sich Anycast, ist äußerst Sinnvoll und gibt es auch unter IPv6.

    ich weiß, dass es das auch unter IPv6 gibt, aber wenn Du sagst, dass es äußerst sinnvoll ist, kannst Beispiele angeben,

    was dann z.B. nicht ginge, wenn es des nicht gäbe?


    Bodenhaltung wo konkret siehst Du, daß es wirklich durchdacht ist?

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • z.B. nicht ginge, wenn es des nicht gäbe?

    Such dir was aus:


    • 2001:4860:4860::8888 oder 1.1.1.1 wären dann von der Latenz her "nicht um die Ecke"
    • CDNs, die nahe am Nutzer liegen
    • Lastverteilung und Schutz für die Root-DNS Server und TLD-DNS Server
    • Georedundante Failover Szenarien
    • Netflix Content Cache in den Providernetzen um Backbones zu entlasten
  • Äh da passt jetzt aber was nicht


    CDNs die Nahe am Nutzer liegen -> wird doch über DNS-Views gelöst, sprich itv.ard.de löst bei mir zu Hause auf eine IP

    im RZ meines ISPs auf ..., hat mit anycast also nix zu tun

    gleiches bei Netflix-Content Cache hat auch mit anycast nix zu tun


    das mit 1.1.1.1 und Co, klar die wären nicht ums Eck, strenggenommen, sollten die Resolver Caches des jew. Provider hier die beste Latenz haben; und diese werden ja per DHCP zugewiesen;

    (klar der Einwand, der ISP blockiert da was im DNS, und z.B. 8.8.8.8 aber vielleicht nicht; aber das bedeutet ja genau, daß das Internet noch nie wirklich funktioniert hat - Beschränkungen außerhalb lizenzrechtlicher Bestimmungen sind NICHT definiert; H6G das heißt definitiv NICHT Zensur)


    H6G das mit den Georedundanten Failover Szenarien musst jetzt erklären: wenn jetzt ein unterird. Vulkan eine ganze Untersee-Verbindung durchschmelzen läßt bringt Dir Anycast kaum noch was, oder?;)

    (es kann auch einen Satelliten aus der Umlaufbahn werfen:D)


    und das mit den Root-Servern mag sein, würd aber anders mind. genauso elegant gehen; bei den TLD-DNS-Servern einfach mehr authoritative Server angeben ...


    wie gesagt, die Zusätze bem Routing, welche die Tabellen nicht notwendigerweise aufblähen müssen nicht zwingend sein ...

    im Endeffekt ist es eher ein Mißbrauch von IP-Adressen als Domainnamen; :D

    darum fragte ich ja, was überall wo eingetragen sein muss, daß z.B. 8.8.8.8 auch überall woanders hingeroutet wird;;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ich verwende trotzdem noch mehrere RPi v1, aber auch nur deshalb, weil das Kosten-/Nutzenverhältnis

    Ich verwende diese vor allem deshalb weiter, weil die damals für den Einsatzzweck ausreichten und es heute genauso tun...

    Hätte man also nicht Technik auf Vorrat gekauft,

    Gut, dass ich immer nur 2-3 zum rumspielen auf Vorrat habe. :-)

    Die werden jetzt verbaut und zum Spielen gibts die neuen...

  • Ihr hattet es hier ja neulich von HDDs. Bin gerade dabei mein home NAS aufzurüsten. gehe von 8*1Tb auf 12*8TB hoch. Die letzten 3 Platten sind heute geliefert worden. Die WD MyBook 8TB kommen mit WD80EZAZ platten was im Prinzip 5400RPM Varianten der HGST ultrastar Helium Platten sind. Die einzeln platten kosten da allerdings dann nur die Hälfte zum HGST preis.klar sind langsamer, aber für ein Home NAS langt es locker.

  • CDNs die Nahe am Nutzer liegen -> wird doch über DNS-Views gelöst, sprich itv.ard.de löst bei mir zu Hause auf eine IP

    im RZ meines ISPs auf ..., hat mit anycast also nix zu tun

    gleiches bei Netflix-Content Cache hat auch mit anycast nix zu tun

    Manche CDN-Anbieter verwenden Anycast, andere DNS. Beides hat jeweils Vor- und Nachteile.

  • sprich itv.ard.de löst bei mir zu Hause auf eine IP

    im RZ meines ISPs auf

    Bei mir steht das nicht im RZ meines ISPs. Bei mir ist das eine Akamai Maschine über den BCIX angebunden. Ist in der Tat aber kein Anycast.


    strenggenommen, sollten die Resolver Caches des jew. Provider hier die beste Latenz haben;

    Die haben die meisten Provider mittlerweile abgebaut, sind langsamer als die Alternativen und schmeißen auch nur alles auf die Google Resolver. TTLs werden auch selten respektiert.


    wenn jetzt ein unterird. Vulkan eine ganze Untersee-Verbindung durchschmelzen läßt bringt Dir Anycast kaum noch was, oder?

    Bei Georedundanz gilt idR. ein Radius von 30km (Wirkungskreis einer Nuklearwaffe). Aber schön, dass du diese Diskussion ernst nimmst.


    Dann kann ich ja hier aufhören, du willst es offenbar nicht verstehen und einfach nur rumflamen. Dann noch mit irgendwelchen Smileys und Übertreibungen.

    Du investierst null auch nur den Gedanken "never discuss with Mainziman" abzubauen. Widerlich. I'm out.

  • Und welches Spielzeug genau entsteht daraus julian-w ? :) (sorry falls du es hier im längsten Thema bereits erwähnt hast ^^)

    Steht noch nicht genau fest, erst mal wird die Woche etwas experimentiert, ein paar Szenarien hab ich schon mal skizziert hier im Thread.


    Schön wäre es als NAS, falls es 1000 MBit/s aus einem Software RAID 1 schafft wäre ich damit glücklich. Ansonsten als Chromecast Ultra Ersatz 8) Vielleicht taugt es auch endlich als vollwertige Retro Console, N64 Spiele müssen sein ^^ Aber eins merkt man direkt, das Pi wird gut heiß, selbst die USB-Stecker sind nach ein paar Minuten quälen warm... Kühlkörper ist wohl nicht verkehrt ^^

  • Dann kann ich ja hier aufhören, du willst es offenbar nicht verstehen und einfach nur rumflamen. Dann noch mit irgendwelchen Smileys und Übertreibungen.

    Also ich finde es ganz unterhaltsam. Vor allem die Sache mit dem Vulkan: Wenn der ausbräche, hätten Greti und Pleti kein Internet und könnten das CO2 und H2S auch ohne Hochbegabung über dem Schlot sehen, wenn das dann denn noch deren ernsthaftestes Problem ist.


    Liebe Mitposter: Es gibt eine gute Erklärung für all das: Ihr seid reif für den Urlaub. Ihr müsst nur noch ein klein wenig durchhalten, und alles wird gut. :-)


    mainziman geht es heuer an einen Schauplatz entlang des Pazifischen Feuerrings oder doch nur in die Eifel?


    Kühlkörper ist wohl nicht verkehrt

    So sparsam wie der Pi ist, geht das doch sicher auch mit einem Peltierelement statt passiv mit Lowtech-Kühlkörper. Das kannst Du gleich einmal über ein Hat ansteuern ;-).

    Für den Mixautomaten wäre das auch eine Idee. Hat schon jemand eine Kaffeemaschine mit PI gebaut?

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░