Posts by [netcup] Kai S.


    Wird sich aber doch eh Ändern. Maestro Karten sind aufgekündigt. Die Banken werden das durch Visa/Mastercard debit Karten ersetzen. ab 01.07.2023 werden keine neuen Maestro Karten mehr ausgegeben werden. Bestandskarten bleiben dann nur noch bis zum Ablauf Ihrer Gültigkeit bestehen.

    Wird also nun recht schnell gehen, dass du überall wo du mit EC-Karten zahlen kannst auch mit Visa und Mastercard wirst zahlen können. Spätestens ab Juli 2023

    So sehen 160 TB aus 🥹

    Ich hab mir damals ein Supermicro SC846 Chassis geholt (4he, 24 drives), hab derzeit aber nur 12x 8TB drin, kann somit noch 12 platten rein schieben wenn mir in 30 Jahren der speicher knapp wird :D


    Aber bei dem chassis bekommst eine vernünftige SAS Backplane und kannst da deine Platten sauber zu einem Raidcontroller durchreichen.

    Was ist denn dort der Unterschied zwischen "Netcup", "NETCUP-GMBH", und "Netcup KVM" ? Liest deren (auf den VM's laufende?) Software irgendeine Kombination aus DMI Daten und IP-Whois aus?

    Ja die werden sich das aus dem Whois der RIPE DB holen. Da ist es leider bei uns nicht immer ganz einheitlich geschrieben, da die Einträge dort über die Jahre hinweg immer manuell gemacht wurden

    Dass VLAN zwischen Wiener Servern (noch?) nicht verfügbar ist, ist natürlich ein Manko, aber kann sich ja noch ändern.

    die Cloud Vlans stehen inzwischen auch in Wien zur Verfügung. ebenso wie Zusatz und Failover IPs. Es ist lediglich nicht Standort übergreifend nutzbar. Du kannst mit einem cloud Vlan also keinen Server in Wien mit einem in Nürnberg verbinden. Die cloud Vlans sind immer auf das jeweilige Rechenzentrum begrenzt

    Da würde ich das auch nie machen. Denn jedes Mal wenn es Probleme gibt pupst sonst der Provider rum "mimimi mit unserem Modem würde es gehen mimimi". Als ich damals noch Kabel hatte konnte man das Ding in einen Modem Mode versetzen dann hat man via DHCP die öffentliche IPv4 bekommen.

    Damals gab es noch Cisco Kabelmodems von Kabelbw. Sber alles ab Eurodocsis 3.0 oder Docsis 3.1 ist irgendeine Router Kombi.


    Die Fritzbox die man bekommt kann keinen reinen Modem Modus. bei der Connectbox war der Modus in der Software sogar deaktiviert worden.

    Wenn es wirklich nicht mehr sein soll, dann eine Fritzbox.


    Ob du dir nun eine Dreammachine holst... ich hatte die auch auf dem Plan, bin aber letzten Endes beim o.g. L3 Switch von Mikrotik gelandet. :)

    Unifi ist so... puh. Schon gut, aber mir irgendwie unsympathisch, wegen dem Apple-ähnlichen Ökosystem. Und teuer.

    wenn es nur ein Modem, also wirklich rein Modem sein soll, würde ich auch grundsätzlich versuchen ein reines Modem zu bekommen. Hab allerdings keine Ahnung was es da derzeit am Markt gibt. Für Kabelanschlüsse wie ich einen habe ist das ja z.b. so ziemlich unmöglich.

    Sie haben in Ihrem Tarif gewisse Leistungen gebucht. Diese umfassen unter anderem die Max Execution Time, das Memory Limit und das Upload Filesize Limit. Eine Erhöhung dieser Limits über die gebuchten Leistungen hinaus bieten wir schlichtweg nicht an. Sie können in den Produktdetails auf Unserer Webseite die komplette Leistungsbeschreibung abrufen.


    Sollten Sie höhere Leistungseckdaten benötigen, so müssen sie einen Tarif wählen, der Ihre Leistungsansprüche erfüllt.

    Um hier mal was klarzustellen: Alle neuen Mailserver sind bereits mit v6 ausgestattet. Es betrifft vor allem ältere Produkte die noch kein IPv6 an den Mailservern zur Verfügung stehen haben.


    Alle neuen Systeme sind per Standard mit IPv6 ausgestattet.


    Eine Anpassung der alten Umgebung ist, auch wenn es nur um IP-Adressen geht immer mit einem größeren Aufwand verbunden. Da geht es um deutlich mehr als einfach eine IP auf ein Interface zu legen und gut ist. Statt alte Umgebungen mit neuen Funktionen nachzurüsten, liegt bei uns eher der Fokus auf neue Funktionen in der aktuellen Umgebung zu schaffen und die Kunden alter Umgebungen eben auf die aktuelle Umgebung zu migrieren.

    Cool, dass Ihr das anbietet. Ich werde es weiterhin direkt selbst nutzen. Aber für die anderen: Da Zugangsdaten gespeichert werden, sollte es schon eine genaue Beschreibung zum Umgang mit diesen Daten geben

    Die eingegebenen Zugangsdaten werden nur für den Sync benutzt. An der Software hängt hinten keine Datenbank dran.

    Ich vermute mal dahinter steckt das Tool imapsync heißt es glaube ich. Von nen Franzosen.


    Wünschenswert wäre ne Datenschutzerklärung ob und über welche Server da was läuft etc…


    Beim von mir angesprochen Tool geht das direkt.

    ja, imapsync. Der Server dafür ist ein dafür dediziertes System bei uns in Nürnberg im RZ.

    Außer Klo und Notebook stehen zu nah beieinander. ^^


    "Hallo, Ich hätte gerne einen Tisch weiter weg von der Toilette."

    Alternativ tut es auch der Tisch deutlich näher, ist für die Kollegen vlt. dann etwas seltsam wenn da einer auf dem Klo sitzt und mit anderen Kollegen telefoniert.