Posts by twiddern

    Ist das Teil der Störung?

    Ich sag mal auf Verdacht nein, was zu tun ist wird hier beschrieben


    Ich habe gerade meine Zeitmaschine gestartet und bin in Richtung Juni 2019 gereist.


    Beim ersten Blick sah es für mich aus, als würde netcup nun zum Hause "BSB Service GmbH" gehören, durch die Aufmachung. Speziell meine ich die Präsentation des Root-Servers und deren Modelle darunter. Da spielt natürlich das Design rein, sowie die verwendete Schriftart.


    Speziell finde ich, dass das obere Streifen mit CCP Login etc. von der Textfarbe und Hintergrund sich sehr beißt.


    Ist das netcup Logo nur Konzept oder Zukunft? Es sieht irgendwie nicht "wohl geformt" aus. Mir fehlt es am Detail wie es vorher war und nicht einfach schnell ein paar Striche in GIMP gezeichnet.

    IPv6 und der Anbieter verwendet einen DS Lite Tunnel

    Wenn von einer IP zu viele fehlerhafte Loginversuche kommen, wird die IP temporär in der Firewall gesperrt.

    Wäre es vielleicht folgender Fall von CGNAT und dass genau das Gateway blockiert ist? Meine Frage hierzu wäre, was kann man als Kunde tun?

    Wie zur Hölle erstelle ich nun Wildcard Zertifikate für die domain?

    ...ich würde ungerne certbot nur für diese eine Domain auf dem Webserver laufen lassen...

    Vielleicht hat ja wer von euch ne Idee?

    Bitte sehr: RapidSSL Certificate Wildcard 12mon ;)

    Rein aus Interesse, warum muss für die Domain der Nameserver des Anbieter genutzt werden? Hängt es an einer Richtlinine der TLD, ist der Anbieter "Unfähig" oder besitzt du nur eine Subzone und man könnte mit NS-Records auf eigene Nameserver verweisen?

    Von wann ist denn die Liste?

    Steht doch unterhalb der Liste. Die wichtigste Stelle hier ist wohl:

    Quote

    2018-06-29: added: netcup.net/de (netcup, you can't possibly be serious (SSLv3, DES3, MD5, RC4 ...?))

    Mit der Verweis dass w5196.netcup.net:993,995 sowie mail.netcup.net:465 und smtp auf netcup.net wohl getestet wurde. Ein wenig verwirrend.

    In den letzten X Stunden wurden 1800 SPAM Accounts auf meinem Jabber Server angelegt. Habe die Registrierung also endgültig deaktiviert

    Hatte ich auch vor ein paar Jahren und bei mir dicht gemacht. Accounts gibts auf Anfrage oder erst dann wieder, sobald ich die Registrierung per Webform und Captcha durch habe.


    Das löschen war damals recht easy bei mir, in der Datenbank einfach Benutzer mit ID >50 bis ende gelöscht, weil alle Accounts zu einem gewissen Zeitpunkt gekommen sind.

    Gehört die IP nicht zu einer private Range, die nicht routbar ist?


    Code
    1. 10.0.0.0 ~ 10.255.255.255 (10.0.0.0/8 prefix)
    2. 172.16.0.0 ~ 172.31.255.255 (172.16.0.0/12 prefix)
    3. 192.168.0.0 ~ 192.168.255.255 (192.168.0.0/16 prefix)

    jap

    NetRange: 172.16.0.0 - 172.31.255.255

    CIDR: 172.16.0.0/12

    NetName: PRIVATE-ADDRESS-BBLK-RFC1918-IANA-RESERVED

    du bestätigst es gerade selber ;)


    Soweit ich weiß, nutzt mailcow/docker genau diesen privaten Bereich

    für Gameserver ist ein ein virtualisierter Server (sei es RS oder VPS) ohnehin nicht ideal

    Diese Aussage als solches würde ich auf keinen Fall so Pauschal unterschreiben.


    Ich betreibe selber Gameserver auf virtuellen Maschinen ohne Probleme und profitiere am Ende eher davon, dass er sogar virtuell ist.

    Als Beispiel: Bei einem Ausfall der Festplatten muss ich micht nicht darum kümmern, dass diese wieder ans laufen kommen und spüre auch nichts von einem rebuild (raid) was bei einem dedizierten Server schon eher der Fall wäre.


    Zunächst würde ich mir anschauen, ob es wirklich nicht auf einem Root/VPS funktioniert, anstatt direkt auf dedizierte Hardware zurückzugreifen.


    In diesen speziellen Fall, wenn die Anwendung wirklich nur einen Thread nutzt, sollte sich auch der Entwickler mal an den Kopf fassen und zur Not dann doch den dedizierten Server nehmen.