Beiträge von julian-w

    Mir würde auch kein Grund einfallen, wieso man das nicht machen sollte.

    Weil du von außen nicht mehr erreichbar bist über IPv4. Für Gamer öfters ärgerlich, für Leute die ihren Anschluss "intensiv" nutzen möchten katastrophal, ohne Umweg über einen zentralen Server geht dann nix mehr (DynDNS und: SFTP für Backups, SSH-Zugriff, Weboberflächen, Plex...). Dann hat man 40MBit/s (und mehr) im Upload, aber kann von außen nicht einfach darauf zugreifen und alles funktioniert nicht mit VPN (ohne sich tot-zu-konfigurieren, z.B. Plex) ||. IPv6 ist leider immer noch nicht sonderlich verbreitet... X/


    Zum Glück bieten manche Anbieter (wenn auch teilweise gegen Aufpreis, bei uns 2,50€/Monat :rolleyes:) noch "echte" öffentliche IPs 8)


    Und eben Anbieter, die eine IP nach x Fehlversuchen sperren sind kritisch wenn 2000 Leute sich eine IPv4 teilen... oder Zeitungen die nur 3 Artikel pro Tag pro IP zu lassen und und und... gibt genügend Beispiele. Und genug Anbieter die CGNAT bei IPv4 machen und KEIN (!) IPv6 anbieten... daher muss man fast die 2,50€/Monat zahlen für eine echte IP ;(

    Mich würden auch ein paar Infos zum OSFP Routing interessieren, sowas steht auch auf meiner ToDo Liste :/


    Welche Software nutzt du: BIRD, Quagga oder was ganz anderes? Hast du auch Hardware die ans OSFP angebunden ist (z.B. von Unifi)?

    Dem kann ich mich anschließen. Die ersten drei Jahre war meine Mutter hier Vertragsinhaberin bei netcup, danach haben wir die Produkte auf ein eigenes Kundenkonto übertragen. Schade ist nur, dass ich dabei eine neue Kundennummer bekommen habe. Die Alte hatte noch eine 2 vorne stehen.. ;)

    Ich durfte damals vor ewigen Zeiten meine behalten :/ Meine Kundennummer beginnt aber noch mit einer 1 vorne, wobei ich nicht weiß ob eure 5 Stellen hat ^^

    Ich hatte das ganze schon einmal angesprochen, scheinbar sind es getrennte Systeme die netcup nicht verbinden will/kann:

    Könnte man in die Benachrichtigung E-Mails nicht den Spitznamen des Servers einfügen?


    Mit diesem kann ich mehr anfangen wie mit der v22016XXXXXXXXXXXXX Nummer die mir meist gar nichts sagt. So muss ich immer nachsehen welcher Spitzname der Server hat um herauszufinden welches System jetzt neugestartet wird.

    Leider nein, da die Spitznamen nicht dem Prozess bekannt sind, der die Reboots organisiert.

    1. Das weiß ich tatsächlich nicht, allerdings vermute ich, dass dann halt nur noch n Tool zum entschlüsseln kommt.

    Ist nicht notwendig, der Schlüssel ist lokal auf deinem Gerät vorhanden. Du kannst jederzeit auf deine Daten zugreifen, ohne das Boxcryptor eine Internetverbindung benötigt. Boxcryptor könnte von heute auf morgen von der Bildfläche verschwinden und du hättest keinen Datenverlust (außer du bist so töricht und löscht gleichzeitig alle Clients, sodass du zu Hause keinen Schlüssel mehr hast und genau in dem Moment verschwindet Boxcryptor für immer ganz spontan ^^)

    Für die, die nicht die Webseite öffnen wollen:

    - Du kannst/willst die Jahresgebühr nicht mehr bezahlen

    Für private Nutzung (1 Anbieter, 2 Geräte) ist boxcrypter doch kostenlos, hab das auch mal genutzt bevor ich meine eigene Seafile gehostet hab:/ Ist halt einfach bequemer, kann mit meiner Zeit besseres anfangen wie hier posten ^^

    - boxcryptor geht insolvent, und wird nicht fortgeführt

    Du kannst die (passwortgeschützen) Schlüssel nicht mehr automatisiert mit anderen Geräten synchronisieren oder Usern teilen mit denen du einen gemeinsamen Ordner hast, das war es auch schon. Boxcrypter unterstützt auch "lokalen Konten" ganz ohne Internetverbindung zu den Boxcrypter Server.


    Die Boxcrypter-Server werden, soweit ich das verstanden habe, eigentlich nur dazu genutzt die Schlüssel auf andere Geräte zu verteilen bzw. im Falle von Dateifreigaben mit anderen Nutzern die Schlüssel auszutauschen, also ein Service für bequeme ;) Und dabei wird der Schlüsse immer verschlüsselt übertragen, Boxcrypter-Server sehen den Schlüssel nie im Klartext :)


    meinst Du nicht, dass es besser ist sich direkt einen vertrauenswürdigen Hoster zu suchen,

    und derartiges - mangels Vertrauen - erst gar nicht zu brauchen?

    Dann zeig mir einen Hoster der "100%" sicher ist und niemals deine Daten verlieren wird... :D

    das man während der Installation nur schwerlich einlegen kann

    Wieso das? Einfach Windows DVD raus, Treiber CD rein, Treiber laden und danach Windows DVD wieder rein. :/ Hab sowas bisher zwar nur an physikalischer Hardware gemacht, sollte aber auf dem vServer kein Problem sein.

    Woher kennst du denn meinen Produktstand?


    Als Ergänzung zu tab : Im ersten Posting steht um welches Produkt es sich handelt :/ RS 1000 G8 und mindestens eine Domain, vielleicht mehrere.

    Für diese Produkte will er support, da weiß man um welche Preisklasse es geht.


    Edit: upps, den "RS 4000 SAS G8 a1" übersehen ^^

    Ich habe gemerkt dass ich an die Grenzen meines VPS 200 (G8) stoße ^^ weshalb ich im CCP von netcup nach einer Upgrade-Option gesucht habe, fand aber leider nix. Gibt es überhaupt so etwas wie ein Upgrade ohne Modifizierung bestehender Dateien oder muss ich meinen Vertrag kündigen, davor alles auf einem Snapshot sichern und auf das neue Produkt überspielen?

    Upgrades gibt es nicht, der Weg ist aktuelles Produkt kündigen, neu bestellen und Daten umziehen. Geht aber recht problemlos, zum beispiel über das Rettungssystem mit dd, rsync oder sonstigem, wie Clonezilla.


    P.S.: Sorry netcup, aber bei 7€ im Monat für einen Root-Server habe ich mir auch über die Heranschaffung eines eigenen Servers Gedanken gemacht.

    Sorry, aber für 7€ im Monat wirst du nicht mal ansatzweise was "selbst betreiben" können, alleine der Rack-Platz, Strom und Internet-Anbindungen werden ein vielfaches kosten, das wird ganz schnell dreistellig wenn es so professionell sein soll wie netcup ^^

    Die CPU im verlinkten Angebot ist aus Q1 2010, netcup setzt CPUs aus dem Q3 2017 ein. Sieht dir mal die Ergebnisse im Passmark-Benchmark an, Singel-Thread 1275 vs 1736 Punkte. Das ist schon ein ganz schöner Unterschied, und das ist nur ein Punkt. Datacenter SSDs kosten ein halbes Vermögen, ...

    Beim Populist en liegt halt mehr Fokus auf dem Gesagten (deshalb Likes/Beiträge-Verhältnis)

    Dann dürften aber doch nur die Beitrage zählen, seitdem es die Likes überhaupt erst gibt, sonst sind ja diejenigen schwer benachteiligt die seit Anbeginn des Forums stark dabei sind. Nur ob die Forensoftware das kann ist mir fraglich... man müsste wissen seit wann es die Likes überhaupt erst gibt und von jedem User die Zahl an Beiträgen vor diesem Datum abziehen und dann erst das Beiträge/Like-Verhältnis bestimmen:/


    Wer hat Lust ein Skript zu basteln und die DB des Forums etwas zu strapazieren ^^

    also laut dem netcup supoport würde das nicht funktionieren, obwohl man es einrichten kann (siehe Bild von Fox1401)


    ich habe es noch nicht probiert aus sorge es geht dann irgendwas nicht mehr.

    Es hat also noch keiner so richtig probiert oder?

    Es funktioniert nicht bzw. sehr unzuverlässig, weil Let's Encrypt ein Rate Limit hat das für alle unter *.netcup.net gilt. Dadurch kann es zu Problemen kommen da aufgrund des Limits keine neuen Zertifikate ausgestellt werden.


    Genutzt wird es wohl von einigen Kunden, was ein kurzer Blick in die CT verrät:

    pasted-from-clipboard.png


    Dazu kommt dann das Rate Limit:


    The main limit is Certificates per Registered Domain, (50 per week).

    Und schon gibt es Probleme da Let's Encrypt für alle Domains unter *.netcup.net maximal 50 Certs pro Woche ausstellt. Sieht dir die CT an, die netcup.net Domain ist quasi permanent im Limit.


    Kann klappen, muss aber nicht. Am besten einfach eine .de-Domain holen und gut ist ;)

    Ja du kannst ein Lets-Encrypt Zertifikat über das WCP erstellen

    Achrung es gibt Limits bei Let's Encrypt bezüglich Zertifikat pro Domain pro Zeiteinheit, von daher ist es nicht 100% sicher ob ihr eines bekommt.


    Was spricht dagegen einfach irgendeine .de Domain zu registrieren? Die Kosten sind ja nicht sonderlich hoch, wenn netcup eine Aktion hat gibt es die meist für deutlich unter 2€ pro Jahr, da lohnt der Aufwand nicht.


    Vor allem kann die generische netcup.net Domain Probleme machen wie man aktuell wieder sieht, einer macht Blödsinn und alle sind betroffen indem Chrome (und co) einen fetten roten Warnhinweis für alle anzeigen.