Das Programm qemu-guest-agent ist auf Ihrem Server nicht installiert

  • Hallo Forum,


    was machen wir, wenn wir die Meldung


    Quote

    "Das Programm qemu-guest-agent ist auf Ihrem Server nicht installiert. Wir empfehlen Ihnen, das Programm zu installieren. Der qemu-guest-agent ist unter anderem für ein sicheres Herunterfahren des Servers und andere Funktionen, welche das SCP nutzt, verantwortlich."


    im Servercontrolpanel sehen, das Programm aber schon längst installiert ist?


    root@SERVER:/# apt install qemu-guest-agent

    Paketlisten werden gelesen... Fertig

    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.

    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

    qemu-guest-agent ist schon die neueste Version (1:2.5+dfsg-5ubuntu10.42).

    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 1 nicht aktualisiert.

    root@SERVER:/#


    Danke für alle Hinweise!

    ;)

  • Okay, die Meldung verschwand, nachdem wir den Server komplett herunter- und wieder hochgefahren haben. Mir war aber so, als ob er schon mehrmals seit der Installation des qemu-guest-agent neugestartet wurde. Offenbar haben wir ihn nur neugestartet und das reicht dann anscheinend nicht aus, um die Meldung wegzubekommen.

  • Hallo allerseits,


    die Meldung, dass der qemu-guest-agent auf meinem System nicht installiert sei, hatte ich auch schon mehrfach, obwohl der qemu-ga auf meinem VServer (VPS) läuft.

    Unter CentOS 7 sieht das seit Monaten so aus:


    Code
    1. # systemctl status -l qemu-guest-agent
    2. ● qemu-guest-agent.service - QEMU Guest Agent
    3. Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/qemu-guest-agent.service; enabled; vendor preset: enabled)
    4. Active: active (running) since Fri 2020-02-07 09:05:43 CET; 6h ago
    5. Main PID: 881 (qemu-ga)
    6. CGroup: /system.slice/qemu-guest-agent.service
    7. └─881 /usr/bin/qemu-ga --method=virtio-serial --path=/dev/virtio-ports/org.qemu.guest_agent.0 --blacklist=guest-file-open,guest-file-close,guest-file-read,guest-file-write,guest-file-seek,guest-file-flush,guest-exec,guest-exec-status -F/etc/qemu-ga/fsfreeze-hook


    Es wird vom Netcup-KVM-Host anscheinend nicht erkannt, dass der qemu-ga läuft. Ist mein qemu-ga evtl. falsch konfiguiert?


    Heute morgen war im Control-Bereich des SCP die Meldung "New KVM Version available! Please power cycle this instance to activate new improvements." Das habe ich dann auch gemacht. Danach kam der Server nur mit leichten Schwierigkeiten wieder hoch (Filesystemcheck), da er wohl 'hart' herungergefahren wurde. Glücklicherweise ist nichts beschädigt worden.


    Auf einem anderen VServer (Rootserver) ist die Situation vergleichbar. Dort läuft seit Monaten testweise ein Windows Server 2019 mit allen virtio-Paketen und dem qemu-guest-agent.


    Wie bekomme ich die VServer denn wirklich komplett ausgeschaltet um einen kompletten Reset zu machen? Per Forced Poweroff oder Forced Reset?


    Kalle.

  • Heute morgen war im Control-Bereich des SCP die Meldung "New KVM Version available! Please power cycle this instance to activate new improvements." Das habe ich dann auch gemacht. Danach kam der Server nur mit leichten Schwierigkeiten wieder hoch (Filesystemcheck), da er wohl 'hart' herungergefahren wurde. Glücklicherweise ist nichts beschädigt worden.

    Wenn du im SCP mittels ACPI-Signal herunterfährst, sollte der Server das auch sauber machen. Du könntest die virtuelle Konsole anschauen, ob eventuell irgendein Dienst hängt und das Herunterfahren verhindert.