Posts by Jimi

    Gibt es beim netcup Storagespace eigentlich inzwischen zum Einbinden eine andere Variante als nur nfs?

    Oder ist das immer noch die einzige Möglichkeit?

    Ist leider noch immer nur die einzige Möglichkeit.


    LG Jim

    für vServer Kunden ist es ja bereits möglich, Storagespace separat zu buchen, für Wehosting Kunden gibt es diese Option momentan nicht. Ich habe dein Feedback aber weitergeleitet und wir werden das intern durchsprechen. :)

    [netcup] Anna H.


    Als vServer Kunde kann man doch eben nur den Storagespace zu einem Server buchen (nutzen kann man ihn natürlich durch die Freigabe von IP Adressen auch von anderen Servern). Dadurch entsteht ja das Problem das bei einem Wechsel des Servers (z.B. auf eine neuere Generation) der Storagespace mit der Kündigung des alten Servers auch verloren geht.


    Ich denke das was mainziman meint ist ja das der Storagespace am besten völlig unabhängig von einem Server oder anderem Produkt gebucht werden können sollte. So wie es bei anderen Anbietern (z.B. H..) auch möglich ist.


    LG Jim

    Gibt es einen Weg wie ich meinem Netcup Server seinen ursprünglichen rDNS Eintrag wieder verpassen kann?

    Einfach im SCP auf dem Server ein Netcup Standard Image installieren (unter Images) und dabei auswählen "Zugangsdaten per Email senden".

    Dann bekommt man nach der automatischen Installation des Images praktisch die gleiche Mail wie bei einem neuen Server. Also mit den ganzen Daten wie root Passwort usw. und eben auch mit dem entsprechenden (originalen) rDNS Eintrag.

    Afaik nur, wenn Du sie mit einem VPS (z.B. 200) überträgst. ;)


    Dafür muss sie dem VPS zugewiesen sein, dann sollte das klappen.


    Den VPS kann der Empfänger dann ja wieder kündigen…

    OK Danke. Hatte ich schon befürchtet, das es nicht anders funktioniert.

    Mir macht zur Zeit eher die extreme Langsamkeit des Storagespaces Sorgen :-)


    Das Netcup keine Produkte mit der Wahl von verschieden Brandabschnitten oder sogar in einem anderen Rechenzentrum anbietet finde ich zwar etwas schade, kann das jedoch bei den günstigen Preisen von Netcup absolut verstehen.

    Das Preis-Leistungsverhältnis von Netcup ist meiner Meinung nach trotdem sehr gut und stimmt einfach.

    Und vielleicht haben wir ja in Zukunft Glück das Netcup (mit Anexia) eventuell doch noch Produkte an anderen Standorten anbietet.

    Yes. Habe letztens 500GB Backups davon auf nen Netcup Server runtergeladen - hat fast 24h gedauert und lief mit im Schnitt so zwischen 50-100 Mbit/s oder weniger.

    Hab da aktuell so ca. 350GB Daten zum runterladen und das auch nur mit so ca. 40 Mbit/s im Durchschnitt. Na das kann ja dauern :-)

    Ich hab das Problem, dass mit die Verbindung der SIP Endgeräte zum SIP Server (in der Cloud) immer abreißt.
    Ich hab den Traffic analysiert, die Endgeräte versuchen sich am SIP Server anzumelden, dieser Antwortet auch, allerdings kommt die Antwort nicht zum Teilnehmer zurück (zumindest nicht immer).

    Kannst du dort SIP-ALG deaktivieren? Das macht falls es aktiviert ist ab und zu Probleme. (Habe selber leider keine Unifi USG und weiß daher nicht ob sich dort SIP-ALG so einfach deaktivieren lässt).

    Funktioniert bei euch auch gerade der Login im SNDS nicht?


    Ich bekomme sowohl mit Firefox, als auch mit Chrome nach ewigen Ladezeit nur nen Fehler von der Website geschmissen... :/

    Aber ist halt eine Fehlermeldung von Microsoft. Hilft einem genau 100% überhaupt ganz und gar nicht weiter beim Debugging. :wacko:

    Bis auf eine etwas längere Ladezeit aktuell, geht bei mir der Login ins SNDS (Microsoft).

    Seit dem letzten Herunterfahren/Neustart habe ich diese Meldung auch, vorher war sie nicht da. Merkwürdig ist, dass die Meldung direkt nach dem Start weg ist, sie taucht erst nach einiger Zeit auf. Habe natürlich den Status des qemu-guest-agent kontrolliert, sieht sauber aus.

    Ist bei mir genauso. Seit dem letzten Herunterfahren/Neustart aller Server im SCP wegen der Mitteilung "neue KVM Version ...." erscheint bei allen Servern im SCP nun unter "Steuerung" diese Meldung.


    "Das Programm qemu-guest-agent ist auf Ihrem Server nicht installiert. Wir empfehlen Ihnen, das Programm zu installieren. Der qemu-guest-agent ist unter anderem für ein sicheres Herunterfahren des Servers und andere Funktionen, welche das SCP nutzt, verantwortlich."


    Der qemu-guest-agent ist jedoch installiert und läuft. Ich denke da hat sich bei Netcup mit der letzten neuen KVM Version ein kleiner Fehler eingeschlichen.

    Hab dazu mal ein Ticket beim Support eröffnet.