Webhosting : Netcup Qualitätsanspruch oder (noch) Beta test?

  • Hallo


    Ich bin seit Ende letzten Jahres Webhostingkunde mit zwei unterschiedlichen Verträgen (beide Webhosting 1000).
    Ich bin vorab mit der Hobby-Seite zu netcup umgezogen um zu prüfen ob alles notwendige für meine Kleingewerbe-Seite

    vorhanden ist. Ich war soweit zufrieden und bin dann mit der Kleingewerbe-Seite auch umgezogen.



    Nun muss ich feststellen, dass sich die beiden Systeme (im Rahmen der EMail Zustellung) unterschiedlich verhalten.


    Beim einen System werden EMails von Absendern auf der SORBS Blacklist (GMX) zugestellt, auf dem anderen System nicht.

    Wie es der Teufel will, ist natürlich das System mit der Kleingewerbe-Seite davon betroffen. Ich verliere hier Kundenanfragen.



    Nach eine Woche Diskussion mit dem Support kristallisiert sich heraus:

    Support wrote:

    für unsere Webhostingpakete gibt es mehrere Hostsysteme.

    Jedes System hat einen eigenen IP Bereich. Dadurch kann es natürlich passieren das der Versand über

    Webhosting A ohne Probleme funktioniert während es bei Webhosting B zu Problemen kommt.



    Ich frage mich nun:

    • Ist es mit dem Qualitätsanspruch von Netcup an sich selbst vereinbar dass je nachdem auf welches System der Vertrag zugeordnet wird Dinge funktionieren oder auch nicht?
    • oder läuft einfach noch der Beta-Test für dieses Webhosting?


    p.s. Der technische Anteil zum Thema GMX Whitelisting vs. SORBS Blacklist wird eine weitere Support anfrage.

  • Stell den Versand doch auf SMTP um, dann hast du kein Problem...


    Es geht nicht um den Versand vom EMails an GMX sondern die Annahme von EMails von GMX.
    Diese werden, weil auf der SORBS Blacklist, auf manchen Netcup Systemen geblockt (und von anderen nicht)


    Da gibt's für mich, wie mir auch der Support bestätigt hat, leider nicht's einzustellen.

  • Soweit ich es richtig verstehe, ist nicht die IP des Webhosting in der Blacklist gelistet, sondern die Empfänger IP (GMX Server) und die Blacklist wird von einigen Webhosting Nodes zur Filterung genutzt und bei anderen findet eine Filterung nicht statt.

    8bit Verstehe ich es so richtig?

  • Soweit ich es richtig verstehe, ist nicht die IP des Webhosting in der Blacklist gelistet, sondern die Empfänger IP (GMX Server) und die Blacklist wird von einigen Webhosting Nodes zur Filterung genutzt und bei anderen findet eine Filterung nicht statt.

    8bit Verstehe ich es so richtig?

    Ah, beim erneuten Lesen habe ich es jetzt auch verstanden. Manche (netcup-)Nodes filtern E-Mails von Sendern, die auf der BL stehen, andere (netcup-)Nodes tun dies nicht.


    Dann passt die Antwort vom Netcup-Support ja aber gar nicht (da geht es ja um den Versand vom Webhosting irgendwo hin).

  • Soweit ich es richtig verstehe, ist nicht die IP des Webhosting in der Blacklist gelistet, sondern die Empfänger IP (GMX Server) und die Blacklist wird von einigen Webhosting Nodes zur Filterung genutzt und bei anderen findet eine Filterung nicht statt.

    8bit Verstehe ich es so richtig?

    Genau richtig verstanden :)



    Dann passt die Antwort vom Netcup-Support ja aber gar nicht (da geht es ja um den Versand vom Webhosting irgendwo hin).

    Eine Schwierigkeit (aus meiner Blickrichtung) war, dass meine Angaben, Hinweise oder Fragen nicht so verstanden wurden wie ich sie gemeint hatte. Dies könnte vielleicht auch daran liegen dass das Thema vom Üblichen abweicht. Da ist man schnell versucht das Naheliegende (aber leider falsche) zu antworten.

    Wenn man jedoch mehrfach auf einen bestimmten Sachverhalt hinweist dann ist auch eine Frage wie ernst man seinen Gesprächpartner nimmt.

  • Guten Morgen,



    unser hier genannter Mitbewerber nutzt verschiedene Server zum Versand von E-Mails. Wenn Server einen entsprechenden Score haben, werden diese von unseren Posteingangsservern geblockt. Der Score setzt sich aus verschiedenen Kriterien zusammen.


    Sollte ein Server unserer Mitbewerber auf einer Blacklist stehen, ist der erste Weg sich an den Mitbewerber zu wenden mit der Aufforderung, dass er sich doch von der Blacklist entfernen lässt.


    Unser Support setzt in Ausnahmefällen auch Server eines Mitbewerbers auf eine Whitelist. Wenn es unser Mitbewerber nicht schafft sich von der Blacklist zu entfernen, können Sie sich gerne nochmals an unseren Support wenden. Dieser prüft dann gerne erneut, welche Möglichkeiten wir haben.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Sollte ein Server unserer Mitbewerber auf einer Blacklist stehen, ist der erste Weg sich an den Mitbewerber zu wenden mit der Aufforderung, dass er sich doch von der Blacklist entfernen lässt.

    Dieses geschieht natürlich im Tagesrhythmus.


    Unser Support setzt in Ausnahmefällen auch Server eines Mitbewerbers auf eine Whitelist.

    Auch diese Anfrage habe ich bereits gestellt [NC#2018011310008576]. Sie wurde leider abschlägig beschieden.


    Dem Argument dass es sich bei diesem Mitbeweber ja nicht gerade um den kleinsten im deutschsprachigen Raum handelt ist man leider nicht gefolgt. Was mich verwundert, denn andere Mailhoster (z.b. GMail) haben hier wohl kein Problem damit.


    Aber ich werde die Anfrage zur gegebenen Zeit gerne nochmals stellen

  • Guten Tag,



    ich kann das Listing auf Sorbs aktuell nicht nachvollziehen. Auch habe ich privat an besagten Tagen E-Mails von unserem Mitbewerber erhalten.


    Können Sie mir sagen, welcher Server von unserem Mitbewerber bei Sorbs gelistet ist?


    Sie können auch Ihren Score für Spam ändern um ggf. mehr Spam wieder erhalten zu können.



    Mit freundlichen Grpßen


    Felix Preuß

  • ich kann das Listing auf Sorbs aktuell nicht nachvollziehen. Auch habe ich privat an besagten Tagen E-Mails von unserem Mitbewerber erhalten.

    Was soll ich sagen. Genau dieses Phänomän versuche ich seit einer Woche dem Support verständlich zu machen.


    Die Netcup Systeme reagieren, je nach host-system, unterschiedlich. Da ich über zwei Netcup Verträge auch zwei Netcup Systeme zum testen habe, habe ich folgenden Test gemacht: Eine einzelne EMail vom GMX Webinterface an test@netcup-system-A und test@netcup-system-B. Und was passiert: test@system-A wird zugestellt und test@system-B wird (mit bezug auf die SORBS Liste) abgelehnt. Da ist der Wurm drin, ob mit SORBS listing oder ohne. Ihrem Support liegen die entsprechenden Log-Daten schon zum zweiten mal vor.


    Und wie ich leider gerade lese, hat der Support heute geantwortet:

    Support wrote:

    wie bereits mehrfach betont haben wir hierauf keinerlei Einfluss.Ich kann verstehen, dass die Situation für Sie unbefriedigend ist, allerdings muss hier GMX reagieren.

    Ich habe das Gefüht, dass hier nicht zugehört wird. :(

    GMX auf SORBS Liste ja, aber warum reagieren die netcup system unterschiedlich.Hierzu gibt es keine Antwort.



    Können Sie mir sagen, welcher Server von unserem Mitbewerber bei Sorbs gelistet ist?

    Gesammelt über die letze Woche: 212.227.15.15, 212.227.15.18, 212.227.15.19, 212.227.17.20, 212.227.17.21, 212.227.17.22

    Heute habe ich die information von GMX erhalten, dass GMX von der SORBS Liste runter ist.


    Sie können auch Ihren Score für Spam ändern um ggf. mehr Spam wieder erhalten zu können.

    Dies war auch mein Ansatz, aber dazu müsste die EMail erst einmal vom netcup-system angenommen werden.

  • Guten Tag,


    Quote

    Dies war auch mein Ansatz, aber dazu müsste die EMail erst einmal vom netcup-system angenommen werden.

    wir filtern nicht vorab. Je nach gebuchten Produkt wäre die E-Mail dann im Spamordner.


    Darf ich fragen woran Sie festmachen, dass einer unserer Server die Mails ablehnt?



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Darf ich fragen woran Sie festmachen, dass einer unserer Server die Mails ablehnt?

    Aus der Bounce-Meldung

    Code
    1. This message was created automatically by mail delivery software.
    2. A message that you sent could not be delivered to one or more of
    3. its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
    4. failed:
    5. test@katzenpension-salem.de:
    6. SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mail.katzenpension-salem.de (46.38.249.168) reason: 554 5.7.1 Service unavailable; Client host [212.227.17.21] blocked using n
    7. ew.spam.dnsbl.sorbs.net; Currently Sending Spam See: http://www.sorbs.
    8. net/lookup.shtml?212.227.17.21
  • Und es werden wieder EMails von GMX vom Netcup-mailserver abgelehnt. GMX hat es genau drei Tage geschafft von der SORBS Blacklist runter zu bleiben :(


    Code
    1. This message was created automatically by mail delivery software.
    2. A message that you sent could not be delivered to one or more of
    3. its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
    4. failed:
    5. admin@katzenpension-salem.de:
    6. SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mail.katzenpension-salem.de (46.38.249.168) reason: 554 5.7.1 Service unavailable; Client host [212.227.15.15] blocked using n
    7. ew.spam.dnsbl.sorbs.net; Currently Sending Spam See: http://www.sorbs.
    8. net/lookup.shtml?212.227.15.15


    Das einzige was meiner Meinung nach dauerhaft hilft ist ein Whitelisting der GMX Mailserver.


    Wie ich gerade gelesen habe, wurde es auch schon für andere Mailhoster gemacht.

    Wir haben alle Mailserver von Google jetzt einer Whitelist hinzugefügt.

  • Hier sollte netcup aktiv werden. Meiner Meinung nach wurden zwei große Fehler begangen:


    1. Abweisen der Mails statt verschieben in den Spamordner

    2. Einsetzen von SORBS. In Verbindung mit (1) ist das katastrophal. Es kommt zwar bei Verwendung der SORBS Blacklist quasi kein Spam mehr an, aber das System hat so dermaßen viele false positives, dass man das in einem Produktivsystem eigentlich nicht einsetzen darf. Und dann noch auf einem Kundensystem... Lieber 100 Spammails, als dass eine wichtige Mail nicht ankommt.


    https://de.wikipedia.org/wiki/SORBS


    Quote

    Due to some questionable and aggressive techniques, SORBS regularly creates false blacklist entries for legitimate mail servers. Therefore, SORBS should not be configured as a single blocking test in a spam filter, but at most with medium probability, and only in combination with other reliable spam indicators should lead to a rejection of the email message.

  • Guten Tag,




    wir arbeiten mit mehreren Black- und Whitelists. Wir haben hier zudem weitere Optimierungen vorgenommen. Wenn GMX jetzt nicht überdurchschnittliche viel Spam verschickt, sollte das nun klappen, auch wenn GMX bei SORBS gelistet ist.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Die Zustellung von EMails von GMX klappt nun auch wenn GMX auf der SORBS Blacklist steht. Dies gilt für beide Systeme (Tarif Webhosting) welche ich zum Testen zur Verfügung habe.:thumbup:

    Code
    1. rblcheck -s dul.dnsbl.sorbs.net -s dnsbl.sorbs.net 212.227.17.21
    2. 212.227.17.21 not listed by sbl.spamhaus.org
    3. 212.227.17.21 not listed by xbl.spamhaus.org
    4. 212.227.17.21 not listed by pbl.spamhaus.org
    5. 212.227.17.21 not listed by bl.spamcop.net
    6. 212.227.17.21 not listed by psbl.surriel.com
    7. 212.227.17.21 listed by dnsbl.sorbs.net


    Code
    1. Received: from mout.gmx.net (mout.gmx.net [212.227.17.21])
    2. by mxf9a8.netcup.net (Postfix) with ESMTPS id D2836120536
    3. Received: from mout.gmx.net (mout.gmx.net [212.227.17.21])
    4. by mxf9ba.netcup.net (Postfix) with ESMTPS id AD66E1205D1


    @[netcup] Felix: Ich bedanke mich für die Lösung des Problems.

  • Ich bekomme seit Tagen den selben Fehler beim Versand von Google Mail an Netcup Webspace. Scheinbar ist Sorbs leider immer noch im Einsatz.



    554 5.7.1 Service unavailable; Client host [209.85.214.65] blocked using new.spam.dnsbl.sorbs.net; Currently Sending Spam See: http://www.sorbs.net/lookup.shtml?209.85.214.65

    Hier gleiches Problem aber mit EMails von T-Online und das obwohl der Spamschutz für das Postfach deaktiviert wurde.

    Webhosting: Bestprice Classic - 1000 SE ADV20

    Server: VPS 200 G8 Ostern 2019 - RS Fairy Lights ADV20 - VPS Ostern S OST21

  • 554 5.7.1 Service unavailable; Client host [209.85.214.65] blocked using new.spam.dnsbl.sorbs.net; Currently Sending Spam See: http://www.sorbs.net/lookup.shtml?209.85.214.65

    Zumindest jetzt scheint 209.85.214.65 nicht mehr auf der SORBS Liste zu sein

    Code
    1. rblcheck -s dnsbl.sorbs.net 209.85.214.65
    2. 209.85.214.65 not listed by sbl.spamhaus.org
    3. 209.85.214.65 not listed by xbl.spamhaus.org
    4. 209.85.214.65 not listed by pbl.spamhaus.org
    5. 209.85.214.65 not listed by bl.spamcop.net
    6. 209.85.214.65 not listed by psbl.surriel.com
    7. 209.85.214.65 not listed by dul.dnsbl.sorbs.net
    8. 209.85.214.65 not listed by dnsbl.sorbs.net

    Vllt kommt google schneller von der Liste wieder runter wie gmx.