Reselling von Domains: Geschlossene Beta-Phase gestartet

  • hallo,
    ja, 1,20 stand ja schon im raum.
    es kommt da dann aber sehr stark eben auf den grundpreis an.
    noch mehr aber auf die funktionalitäten des interfaces. echtzeitregistrierungen und restriktionsfreie änderungen aller domaindaten und handles sind da schon ein muß.
    wie schon ein vorredner schrieb:
    ein günstiger preis ist schön, aber er nutzt nichts, wenn es eher ein endkundeninterface ist und man dann bei änderungen zeitverzögerungen und ggf sogar einen vielfachen mehraufwand durch papier bestätigungen hat.
    dann zahl ich lieber 50ct im jahr mehr, hab keine grundgebühr, aber dafür kann ich in eigenverantwortung echtes reselling betreiben.
    jay


    ps: steht schon ein ungefährer zeitrahmen, wann es das produkt geben wird (gerne auch als pm)?
    bei mir stehen demnächst neue rahmenvertragsverhandlungen an...

  • Guten Abend,



    unsere managed Private Server richten sich an kleinere Agenturen. Mit diesen ist ein Reselling möglich. Das Reselling auf shared Webhosting ist derzeit immer weniger gefragt, da die private Server ja bereits sehr kostengünstig sind.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hallo,
    Ich würde das gern haben wollen.


    Kann ich denn meinenn Kunden als Domaininhaber setzen und mich als

    Zonenverwalter, Admin & Technischer Kontakt? Oder steht Netcup da noch irgendwo mit drin?


    Viele Grüße

    Stephan

  • Kann ich denn meinenn Kunden als Domaininhaber setzen und mich als
    Zonenverwalter, Admin & Technischer Kontakt? Oder steht Netcup da noch irgendwo mit drin?

    Guten Tag,


    ja, Sie können die Handles so setzen, dass in den öffentlichen WHOIS-Kontakthandles netcup als Registrar nicht mehr ersichtlich ist.


    Beachten Sie aber bitte, dass bei manchen TLDs der Registrar von den Kontakthandles unabhängig dennoch im WHOIS angezeigt wird.

  • Hallo Netcup-Team,


    danke für Teilnahme als Reseller.


    Zwei Punkte:


    1) Ich habe zwei Domains testweise übertragen und bekam die ermäßigten Konditionen angezeigt und in der Domainübersicht stehen sie auch so. Heute wollte ich weitere Domains nachziehen und plötzlich steht da immer wieder die 5,00 Euro, weswegen ich den Vorgang erst einmal abgebrochen habe (siehe Anhang). Wie kommts? Oder wo hängts? Ich muss dringend mindestens noch eine Nachziehen, weil die bald ausläuft.


    fünfeuro.PNG


    2) wenn ich beim Bestellen einer Domain bereits DNS-Einträge auf meinen Server anlege (jedenfalls bei den beiden Domains, eine neu beantragte und eine transferierte), wurde bei DNS-Abfragen immer die 46er-IP des netcup DNS ausgespuckt bis ich im CCP nach Transfer noch einmal die DNS-Einträge nachträglich neu extra gespeichert habe. Wobei der DNS-Eintrag der zweiten Domain noch nicht komplett verteilt ist und ich noch die alte Namensauflösung bekomme. Aber im DENIC ist bereits der Netcup-Nameserver gelistet und wenn ich diesen direkt abfrage, kommt nichts... obwohl die Einträge seit gestern als gültig angezeigt werden, siehe Anhang 2&3.


    dns.PNG

    dns2.PNG


    Cu, Peter

  • Aha. Danke für die Auskunft.


    Ich ging davon aus, das wäre ein Reseller-Preis und habe meine Kunden schon heiß gemacht. Dann lasse ich die anderen Domains wohl woanders... warum Arbeit damit machen und nachher mehr bezahlen? :D


    Mit freundlichen Grüßen

    Peter Kleemann

  • Hallo allerseits,


    abgesehen davon, dass ich mir natürlich völlig aufgeregt eine Resellerpreisliste erhoffe (ich möchte mindestens noch 10 Domains umziehen und noch ein paar mehr neu anlegen), habe ich folgende Verbesserungsvorschläge für den NCC, der auch die Attraktivität für Reseller erhöhen würde:


    Templates für DNS. Wenn man die notwendigen Einträge macht (bis hin zu dmarc- und spf-Einträgen), kommt man grundsätzlich auf acht bis zehn Standardeinträge, was bei der Neuanlage von mehreren Domains mittels Templates enorme Kopier- und Tipparbeit sparen würde. Alfahosting bietet z.B. solche Templates an. Superpraktisch. Trotz der Vorteile bezüglich z.B. rbl's möchte ich mir das Setup eines eigenen DNS sparen und den Netcup DNS-nutzen.


    Außerdem habe ich nirgends gesehen, dass man die TTL für seine DNS-Einträge einstellen kann. Habe ich bei [NAMEENTFERNT] (lol, warum ist das ein zensiertes Wort?) und [NAMEENTFERNT]. Für gewisse Zwecke (Vorbereitung eines Serverumzugs oder Domaintransfers oder für Tests/Subdomains) ist es mal nützlich, zeitweise mit einer kürzeren TTL zu arbeiten.

    CU, Peter

  • (lol, warum ist das ein zensiertes Wort?)

    Kannst doch nicht die Konkurrenz erwähnen... Zensur FTW! :rolleyes:

    Wahrscheinlich herrscht bereits totales Chaos dass [NAMEENTFERNT] noch nicht auf der Blacklist ist.


    TTL für seine DNS-Einträge einstellen

    Habe ich bereits hier gefordert: https://forum.netcup.de/netcup…-ttl-einstellen/?pageNo=1


    ... und warte nun seit fast zwei Monaten zumindest auf eine ETA... :D:thumbup:

  • Hi,

    .. und warte nun seit fast zwei Monaten zumindest auf eine ETA...

    Aha, schau mal da, ein Wartungsfenster :saint:


    Hoffen wir das Beste. Wobei mir die Templates eindeutig vorgehen. Die haben immerhin [selbstzensur], [selbstzensur] und sogar [selbstzensur]. Zugegeben, die TTL einzubauen ist weniger Arbeit, die Templates schon eher mehr Arbeit, haben aber weniger Auswirkungen auf die Stabilität der DNS-Server, dafür große Vorteile beim Komfort.


    So spaßeshalber mal eine Anekdote... ich baue auch Telefonsysteme, gerne mal etwas größer. Ein Kunde möchte im Peak 50.000 Telefonate (parallel) beantworten. War an sich kein großes Problem, ließ sich beim führenden Clouddienstleister [selbstzensur] einrichten. Der Telefonprovider schickt die Telefonate per SIP an eine feste IP-Adresse, der Loadbalancer bekommt das SIP-Protokoll nicht richtig hin (oder besser gesagt, bei [selbstzensur] kann man sich nicht darauf verlassen, dass die Loadbalancer eine feste IP haben). Also habe ich den Telefonprovider gebeten, ob er nicht statt eine IP einen FQDN nehmen könnte, wir machen dann ein primitive Lastverteilung über den DNS. "Ja, klar, kein Problem." Ich war mir nicht so sicher. Meiner Nachfrage, ob er mindestens 400.000 DNS-Anfragen innerhalb einer Minute verkraften könne, folgte dann ein riesiges Rumgeheule...


    CU, Peter

  • Hay,


    da mittlerweile wieder vier Wochen ins Land gegangen sind, frage ich mal vorsicht an, wie die weitere Planung zu reseller-Preisen ausschaut?


    Ich müsste im Oktober ein paar Domains umziehen (idealerweise natürlich hierher), ich muss noch ca. 10-20 für Kunden neu anlegen und habe selbst noch eine lange Liste, was ich gerne hier hätte, damit mein Server auch mal eine Load >0.04 entwickelt 8o


    Im Moment lege ich nur an, was absolut notwendig ist, und ich bin mir nicht sicher, ob das im Sinne des Reseller-Programmes ist :saint:Schließlich sollte ich theoretisch irgendwann auch mal noch einen zweiten oder dritten Server buchen, sobald der erste platzt.


    Ferner gehe ich natürlich davon aus (bitte bestätigen oder negieren), dass jetzt bereits bestehende Domains (zumindest die mit Standardpreisplan) auf Resellerpreise umgewandelt werden.


    Danke im voraus für eine Antwort.


    CU, Peter

  • Hay,


    erneut sind sechs Wochen vergangen und ich bin mir bewußt, dass es sicherlich Wichtigeres bis jetzt gab, beta hier, beta da, was (mE) jetzt alles irgendwie in der Endphase liegt. Meine Hoffnung ist, dass wir hiermit jetzt auch auf die Zielgerade einbiegen.


    Doch bitte ich außerdem darum, nicht komplett ignoriert zu werden. Wenn Netcup der größte Hoster für .de werden möchte (habe ich das nicht irgendwo gelesen?), dann geht das sicher nur durch reselling. Mein Ziel ist, mittelfristig hier weit über 100 Domains eingebucht zu haben. Nach oben offen, wie viel, hängt u.a. vom Preis ab.


    Da nehme ich kein Blatt vor den Mund: im Moment ist da jeder andere besser aufgestellt (außer der mit dem logischen Operator im Namen). Mein persönlicher Wunsch ist, dass sich das ändert, denn mein erklärte Kundenwille ist, dass ich möglichst alles an einem Ort versammelt habe. HIER! Das ist doch ein positives Statement, oder nicht?


    Selbst wenn es in den nächsten zwei Wochen noch keine Reseller-Preisliste gibt, hilft mir die Info schon weiter, für WANN eine solche geplant ist.


    Also, wie schaut's aus?


    Ich danke immer noch im voraus für eine Antwort.


    CU, Peter

  • Guten Tag,



    vielen Dank für Ihr offenes Feedback!


    Aktuell kann ich zu dem Thema nur schreiben, dass wir nach wie vor an dem Thema arbeiten. Domains sind allerdings nach wie vor nicht unser Hauptgeschäft und die Einnahmen die wir damit generieren, sind verhältnismäßig gering. Unsere Softwareentwickler wollen bezahlt werden und die meisten Einnahmen generieren wir in den Geschäftsfeldern Root-Server und Webhosting. Das sind unsere Hauptgeschäftsfelder und sie werden daher nach wie vor gegenüber anderen Geschäftsfeldern von uns bevorzugt werden. Das hat nichts damit zu tun das wir andere Themen ignorieren, sondern hat etwas mit wirtschaftlichen Handeln zu tun. Wir bitten dafür um Verständnis.


    Das reine Reselling von Domains ist schon seit einiger Zeit der Beta-Phase entwachsen. Es ist möglich Domains über das CCP für eigene Kunden zu bestellen und zu verwalten. In Arbeit ist derzeit ein API, damit die Verwaltung von Domains in eigene Software integriert werden kann. Anschließend werden wir für große Kunden, individuelle Preise für Domains anbieten.


    Quote

    Wenn Netcup der größte Hoster für .de werden möchte (habe ich das nicht irgendwo gelesen?), dann geht das sicher nur durch reselling.


    Das ist sicherlich nicht unser Ziel da es mit unserer Geschäftsphilosophie nicht vereinbar ist. Wir wollen einer der günstigsten Anbieter für de-Domains werden. Wenn Sie eine entsprechende Einkaufsoption bei uns gebucht haben, können Sie schon jetzt durchgehend für 14 Cent Brutto / Monat de-Domains über uns registrieren. Das ist denke ich sehr günstig.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Wenn Sie eine entsprechende Einkaufsoption bei uns gebucht haben, können Sie schon jetzt durchgehend für 14 Cent Brutto / Monat de-Domains über uns registrieren. Das ist denke ich sehr günstig.

    Welche Einkaufsoption? Die letzte deDomain habe ich im Juli für 5€/Jahr bestellt. Muss man diese Option extra buchen/anfragen? Ich dachte solche Sonderkonditionen kommen erst mit dem finalen Rollout.

  • Welche Einkaufsoption? Die letzte deDomain habe ich im Juli für 5€/Jahr bestellt. Muss man diese Option extra buchen/anfragen? Ich dachte solche Sonderkonditionen kommen erst mit dem finalen Rollout.

    Ich meine, dass diese Option im letzten oder vorletzten Adventskalender zu finden war und gebucht werden konnte. Nach Erwerb, konnte man zu dem oben genannten Preis durchgehend günstig Domains kaufen.

  • Danke Felix,


    was sich manche hier vorstellen ist mir absolut fremd.


    Die Preise sind so gering, ich kann nur mit dem Kopf schütteln in welcher Welt die Leute leben.


    Danke für netcup, Ihr seid großartig.