Beiträge von CmdrXay

    Hay,

    Ich habe die IP-Adresse, den Nutzernamen sowie das Passwort angegeben, aber ich kann mich nicht verbinden und weiß nicht, was der Grund dafür ist.

    wie man es mit dem Webhosting macht, kann ich Dir nicht sagen - aber irgendwo muss es eine Funktion im WCP geben, mit der Du die Datenbanken von außen erreichbar machen musst.


    In meinem Plesk, was ja in Kundensicht weitgehensd dem WCP entspricht finde ich das hier:


    pasted-from-clipboard.png


    CU, Peter

    Hay,

    Uiuiui die Aussage hört sich nicht fair an. Jeder fängt Mal klein an

    ... nicht falsch verstehen.


    Der Expert M ist ein migrierter Tarif, also ist das hier kein neues Webhosting und Preis und (per Formulierung implizite) erwartete Leistung sollten schon im Verhältnis stehen, vor allem da die Preise hier ohnehin schon sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis haben.


    CU, Peter

    Hay,


    Auf der Produktseite wird er aber doch auch als Flaschenöffner beworben!?


    nach dem Einkauf ein gekühltes Bier öffnen und genießen!


    jaaaaaa.... das ist Marketing.


    Es steht nirgends etwas davon, dass Du das gekühlte Bier MIT dem Dingens öffnen kannst. Aber Du bist davon überzeugt, weil Du es in Zusammenhang setzt :D:D:D


    CU, Peter

    Hay,


    ein weiterer Grund, auf mangelnde Fähigkeiten hinzuweisen, ist durchaus auch juristisch relevant, falls es später mal zu Auseinandersetzungen für Gericht kommt. Wenn man nämlich trotz (deutlichen) Hinweis von Fachleuten Mist baut, kommt die Komponente "Absicht" ins Spiel. Und schon rutscht man in eine ganz andere Kategorie von zivil- oder strafrechtlicher Bestrafung hinein, z.B. kann sich der Schadensersatz deutlich erhöhen oder der Streitwert, was unmittelbar Auswirkungen auf die Höhe von Anwalts- und Gerichtskosten hat. Bei nachgewiesener Absicht (Betrieb wider besseren Wissen gehört dazu), liegen die Auswirkungen auf den Streitwert beim 3-10 fachen eines Streitwerts von "ist halt nicht besonders schlau gewesen und kein Fachmann".


    Ein wichtiger Hinweis findet sich auch im Statement von [netcup] Felix und sollte im Umgang mit den Fragern berücksichtigt werden. Auf jeden, der hier fragt und aktiv zusätzliches Wissen erwerben möchte (was mE ehrenhaft ist und denen man im ersten Ansatz NICHT mit beiden beiden Beinen ins Gesicht springen sollte) kommen hunderte, die einfach so rummachen und die nie etwas von den Gefahren mitbekommen, die im Neuland irgend an der Weggabelung einer schaurig-dunklen Kalteinhausung lauern.


    CU, Peter

    Hay,


    bei allen steht ein End-Preis dabei. Nur bei

    Zitat


    2:00 Uhr: Webhosting 8000 dauerhaft zum halben Preis. Maximal 500 Stück.

    nicht. Auf welchen Wert der beiden theoretischen Preise bezieht sich der "halbe Preis" bei der (Dauer-) Formulierung im Webhosting:


    statt 12,99€ :/

    9,74€ :/


    Wenn man der Formulierung im Webhosting 2000 vorher folgt, dann auf die 9,74€ - aber sicher ist es erstmal nicht :D


    CU, Peter

    Hay,


    Foren haben eine Eigendynamik. Es ist ein Subset der Gesellschaft und die einen können Technik (oder nicht) und die anderen können Kommunizieren (oder nicht).


    Ich habe meine Wurzeln in Mailboxnetzen (ab 1989), mit klassischen BBSs und die Wiege des Flamewars. Es gibt immer jemand, der etwas in den falschen Hals bekommt, sei es im Guten wie im Bösen. Wenn ich Kritik äußere, dann versuche ich das möglichs hilfreich zu tun und je nachdem, wer mir entgegen tritt, mal deutlicher, mal weniger deutlich. Ich bin der festen Meinung, dass jemand seine Grenzen kennen muss - letztendlich, auch wenn Schaden entsteht, es ist sein freier Wille, es falsch zu machen. Informationen, wie es richtig zu machen ist, finden sich im ganzen weiten Netz, viel mehr habe ich auch nicht gebraucht.


    Dieses Kundenforum ist auch so ein Mittel. Ich schreibe nicht nur für denjenigen, der die Frage gestellt hat, sondern auch für den zukünftigen Fragesteller. Aber auch ich habe nicht unendlich Geduld und ich bin da schon sehr gemütlich, anderen reißt der Geduldsfaden schneller. Wo ich mich dann aus Diskussionen raushalte, drehen andere erst richtig auf. Wir sind alle Menschen, wir sind alle unterschiedlich.


    Deswegen halte ich aber von


    "Moderatoren" o.Ä. e


    überhaupt nichts. Ich kenne keinen Fall, wo es funktioniert. Noch schlimmer, wenn Moderatoren da sind, leidet die "Eigenhygiene", da man sich auf eine externe Instanz berufen kann. Mit Moderation gibt es mehr Mimimi als ohne.


    Und als letztes: Selbst wenn man sich "wissend" glaubt, macht man auch Fehler, deswegen hilft das Fassen an die eigene Nase auch manchmal weiter. Ich habe z.B. mit einem Passwort geschlampt und innerhalb von 48h 350.000 super legitimierte Spam-E-Mails verschickt - so leicht passiert das. Mail Server gut abgesichtert, DKIM, DMARC, SPF, aber das Passwort nicht. Also habe ich am eigenen Leib erfahren, was passieren kann. Dann weitergeben und ggf. mahnen, dass es kein theoretischer Fall ist und möglichst auch nicht bei anderen vorkommen kann. Ich unterschätze auch nicht, dass andere selbst lernen können.


    Aber manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um zwei nach vorne zu gehen. Root-Server weg, Webhosting hin, zuhause mit einer VM üben, auf die Nase fallen und dann weitermachen.


    CU, Peter

    Hay,

    CmdrXay Dein Screenshot ist ein 404er

    Ich habe keinen 404 und um ganz sicher zu gehen (caching, localer Pfad) habe ich den Thread auch nochmal auf meinem Tab angeschaut. Da geht!

    lol, jetzt, zwei Tage später ist bei mir sowohl auf dem PC wie auch auf dem Tablet (auf dem ich die Seite vorher nie offen hatte) auch nur ein Link mit anschließendem 404 zu sehen. Kann es sein, dass da ein Front-End-Cache oder ein reverse Proxy fürs Forum im Spiel ist?


    CU, Peter

    Hay,

    minifizieren

    ja - theoreitsch gut.


    Problem 1: es ist aufwändig: Theoretisch müsste man für eine Webseite einen kompletten Build-Prozess aufsetzen, der alles wieder neu durch einen Minifier schickt, wenn Du was geändert hast.
    Problem 2: wenn Du auf bereits minifizierte Frameworks/Libs zugreifst, z.B. jQuery oder Bootstrap, bist Du auch so bei 400k + minifiziertem CSS/Javascript-Code, den Du mitschleppst. Verwendet wird dann auf der Webseite aber vielliecht in ein paar Funktionen 20k davon. Müsste also theoretisch erst customisiert werden und bei der nächsten Änderung auch. Biste wieder bei Problem 1 und musst noch Unit-Tests für die Seite schreiben, damit Du sicher auch alles hast...

    Problem 3: dynamische Webseiten. So lange alles aus einem CMS geliefert wird, hat Du möglicherweise keine echte Datei mehr zum minifizieren. D.h. das CMS muss einen weiteren Durchlauf machen um den Output zu minifizieren und idealerweise zu cachen. Sobald die Seite aber selbst dynamisch ist und sich theoretisch jedesmal ändert (so wie hier im Forum unten die aktiven User bei jedem Reload andere sein können), muss das jedesmal gemacht werden. In dem Moment bist Du auch noch am Austesten, ob es mit CMS & Minifiy schneller ist als mit CMS ohne Minify.


    Mit anderen Worten: für kleine Webseiten wäre mir das zuviel Aufwand, für Mega-Seller-Seiten würde ich das schon machen (oder besser beauftragen, da hätte ich nicht die Nerven dafür :D ).


    Letztlich ist das alles ein "Deal" und es gibt maximal ein "lokales Optimum". Aber alle Maßnahmen über alles drüber geworfen produziert vielleicht mehr Overhead als Du später gewinnst.


    CU, Peter

    Hay,


    Duplicator kommt komplett ohne eine Umgebung aus. Dann kann es eigentlich nur an einer php-Laufzeitbeschränkung auf dem Zielserver hängen. Du kannts bei dem arithmetisches-und-Provider meines Wissens nach im Webhosting im Verzeichnis, in dem du arbeitest, eine user.ini erstellen, das ist ein lokaler php.ini-ersatz, in der Du einfach die max_execution_time mal auf 600 hochsetzt o.ä.


    CU, Peter

    Hay,


    wie ziehst Du denn um? Es gibt super Tools, wie z.B. Duplicator (ein Plugin), mit dem ich schon mehrere Sites umgezogen bin - zwischen Plesk, ohne Plesk, von nicht-Plesk zu Plesk...


    Und wenn etwas abbricht, gibt es idR ein Eintrag in irgend einem Logfile - accesslog oder errorlog vom Apache z.B.


    Hängt es an Ressourcen? Memory-Limit, Laufzeit der Scripte etc? Auch möglich. Verschiedene PHP-Versionen?


    CU, Peter

    Hay,


    Nachtrag: Gottseidank funktioniert im Moment Dein Kontaktformular nicht. Schalte dies SICHERHEITSHALBER komplett ab. Nicht nur, dass auf Deiner Seite kein SSL aktiv ist (google mal "Kontaktformular DGSVO Abmahnung": https://www.heise.de/newsticke…intergruende-4094585.html), das Kontaktformular kann man zum Spammen (reverse-spam) mißbrauchen (weitere Abmahnungen wegen UWG §7). Leider sieht man den Code und der "Sicherheitscode" ist kein Problem mehr...


    CU, Peter

    Hay,


    ein schneller Blick... versuch mal


    Code
    1. php_flag short_open_tag on

    in Deine .htaccess zu setzen. Vielleicht gibt es bei den PHP-Einstellungen auch gleich schon so etwas, das wäre günstiger als in der .htaccess. Shorttags sollen verfügbar sein. Besser, sie wären es nicht, deswegen default, aber das scheint das Problem Deiner Scripte zu sein.


    Das könnte schon etliches beheben... wenn weiter Probleme auftauchen, brauchst Du eher professionelle Hilfe und wenn Du möchtest, kannst Du mich anschreiben. Ich helfe dann auch gerne beim neu-machen :D


    CU, Peter