Posts by Musashi

    Dürfte ich erfahren, wieso das Buchen eines Webhosting Produktes automatisch eine unlimitierte Versendung von Mails mit sich bringen soll ? Anders herum sehe ich das Transparenz Argument seitens Netcup so, dass es eben nicht beworben wird ergo auch kein Anspruch besteht. Sollte man vorher nachfragen, bin ich mir sicher dass man die Information vom Support erhält. Das empfinde ich nicht als "intransparent" es wird aber von denen, die das so sehen wollen, so gesehen.


    Jeder macht sich schlau, bevor er ein Produkt sagen wir auf Amazon kauft.


    Da wird eine Küchenmaschine auf Herz und Nieren geprüft und alle Winkel durchleuchtet. Von den Maßen über den Stromverbrauch, das Gewicht des Steins etc.


    Aber bei einem Webhosting muss alles drinne sein. Ohne zu fragen, weil das ja normal ist. Normal ist hier nur die Wiedergabe der eigenen Wahrnehmung der Welt, ein Luftschloss sozusagen.


    Wenn die Anwendungen so laufen sollen, dann konfiguriert einen eigenen Server oder fragt, wie das Maillimit eines gemanagten Produktes aussieht. Das bringt aber Verantwortung / Arbeit und einen erhöhten Preis mit sich.


    Es gibt Lösungen und wer nicht fragt, ist selber schuld. Blindkäufe bringen Überraschungen, das ist eben so.


    Beste Grüße

    Hallo,


    du kannst eine Inklusivdomain bestellen (falls möglich) dann werden sowieso die Einträge automatisch gesetzt, da diese Domain fest in das Paket integriert ist.


    Falls es eine zusätzliche Domain ist, kannst du die einfach im CCP zu dem Hosting hinzufügen. Auch dann werden alle erforderlichen Einträge automatisch gesetzt.


    Bevor der Authcode eingegeben worden ist, kannst du den Vertragsgegenstand (die Domain) auch schon zuweisen, aber natürlich nicht nutzen, da die Zone ja noch nicht aktualisiert ist. In der Praxis ist eine Downtime von 0 quasi unmöglich...ein bisschen Geduld solltest du schon haben. Ich hoffe ich habe die Anfragen korrekt verstanden.

    Hallo,


    was heisst "nichts sehen" ?


    Sollte dieses "Nichts" die Konsolenausgabe mit der Aufforderung zum Login sein, so möchte ich zu bedenken geben dass ein vServer eigenständig zu betreuen und abzusichern ist. Bei Netcup werden durch Auswahl des Images nur die entsprechenden Pakete mitinstalliert, so dass diese nicht von Hand installiert werden müssen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man die VNC Konsole öffnet und alles fertig ist.


    Die Konfiguration muss von Ihnen erledigt werden und zwar in vollem Umfang.

    Wenn diese Diskussion so weiter geht, ahne ich das Felix einfach ne offizielle Ankündigung macht und das Produkt für niemanden mehr verfügbar sein wird. Ich bin sehr erstaunt, wie sich erwachsene Menschen derart die Blöße geben, am Wort des Geschäftsführers so zu zweifeln und inoffizielle Angebote derart in Frage zu stellen sowie das Ganze dann auch noch mit Wortklauberei toppen. Für alles gibt es Gründe nur muss nicht jeder davon JEDEM aufgeschlüsselt und bewiesen unter die Nase gerieben werden eripek .


    Manchmal fehlen mir die Worte und ich werde mir sicherlich keine "Sonnenbrille" aufsetzen oder "die Ohren zuhalten" wenn es um Meinungsäußerung in Form von Bewertungen geht.

    Meine Erfahrungen mit dem Support sind auch (im Vergleich zu vielen anderen) sehr, sehr gut. Ich bin (wie Ihr alle) auch für vieles Kunde und habe einige "mäßige" Erfahrungen mit Kundensupport gemacht.


    Aber der Netcup Support überzeugt mich immer wieder, was ich nur von den wenigsten (z.B. meine Krankenkasse) sagen kann. Kritik hin oder her, es läuft nicht immer so wie man sich das vorstellt und manchmal eben auch nicht sehr gut. Ja und? Ich wage zu bezweifeln, dass ein Geschäftsserver nebenbei zum minen verwendet wird und daher wohl eher Privatpersonen betroffen sind. Die machen dann einen Aufstand wegen 20 Euro die gefarmt werden könnten, wäre nicht diese Regelung in den AGB.


    Ich verstehe die Welt nicht mehr.


    Haben denn nicht andere Dinge Vorrang?


    Vielleicht werde ich alt, aber mir scheint diese First World Problematik Geschichte mittlerweile als echtes Problem.


    Wir sind auf dem Zuckerguss des Kuchens der Welt und ärgern uns über nicht-genehmigte HASHES, die von Maschinen berechnet werden und im Endeffekt dann eine Flasche Wodka gekauft werden könnte, deren Kauf man am nächsten Tag aufgrund des Katers bereut. In meinen Augen ist das krank.


    Schönes We für euch alle.

    Es kann natürlich (sofern dies unbedingt nötig sein muss) ein eigener Mailserver betrieben werden, der so konfiguriert ist dass er Mails bis Größe X annimmt. Dennoch möchte ich mich wiederholen: Das ist eine sehr unsaubere Sache und nicht zu empfehlen.


    Na gut, wie Mainziman schon richtig angemerkt hat :

    sauber funktioniert es nur in der anderen Richtung, derjenige der absendet, stellt die Daten in einem einzig von ihm/ihr kontrollierten Datenspeicher durch Versand des Links per e-Mail zur Verfügung;


    :-)