Minecraft Vanilla Server "can´t keep up"

  • Guten morgen,


    Wir versuchen seit fast einer Woche einen Minecraft Vanilla Server auf unserem vServer zum laufen zu bringen, jedoch fliegen alle Spieler innerhalb weniger Minuten vom Server mit der Fehlermeldung "[WARNING] Can´t keep up! Did the system time change, or is the server overloaded?". Wenn der Server startet, geht die CPU-Auslastung auf 100% hoch, fällt innerhalb weniger Sekunden dann aber auf ~30% und mit Spielern auf >45%. Nach wenigen Minuten Spielzeit wird man dann wird die eben genannte Fehlermeldung einige male ausgegeben, bis letztendlich in unregelmäßigen Zeitabständen die Spieler nacheinander gekickt werden. Dasselbe, jedoch mit niedrigerer CPU-Auslastung bei Bukkit und Spigot (beides ohne Plugins). Angemietet ist der M Server mit einer 120 Gb SSD Festplatte mit WIndows 7 Pro als OS. Versucht wurde bereits: dem Server nur ein Kern zuweisen, mehr Arbeitsspeicher zuweisen, bei Bukkit und Spigot die Fehlermeldung zu unterdrücken, Server neu erstellen lassen und Zeitweise die Firewall sowie Windows Defender deaktiviert.


    Die Fehlermeldungen, kurz bevor das Kicken der Spieler logeht:

    Code
    1. [00:41:45] [Server thread/WARN]: Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? Running 161271ms behind, skipping 3225 tick(s)[01:44:41] [Server thread/WARN]: Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? Running 176180ms behind, skipping 3523 tick(s)[02:48:58] [Server thread/WARN]: Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? Running 257161ms behind, skipping 5143 tick(s)[03:28:24] [Server thread/WARN]: Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? Running 3300ms behind, skipping 66 tick(s)[03:31:41] [Server thread/WARN]: Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? Running 2792ms behind, skipping 55 tick(s)[03:34:19] [Server Shutdown Thread/INFO]: Stopping server[09:47:25] [User Authenticator #1/INFO]: UUID of player endermaenchen is ---------[09:47:25] [Server thread/INFO]: -------- [/----------] logged in with entity id 271 at (88.2492068074914, 61.0, 225.47541715840362)[09:47:25] [Server thread/INFO]: ---------- joined the game[09:47:25] [Server thread/WARN]: Fetching addPacket for removed entity[09:50:19] [Server thread/INFO]: ---------- lost connection: TranslatableComponent{key='disconnect.timeout', args=[], siblings=[], style=Style{hasParent=false, color=null, bold=null, italic=null, underlined=null, obfuscated=null, clickEvent=null, hoverEvent=null, insertion=null}}[09:50:19] [Server thread/INFO]: ---------- left the game



    Irgendwer eine Idee ?


    Gruß,
    Strafzettel



  • Hi,


    die Fehlermeldung sagt ganz klar aus, dass der Server überlastet ist, du müsstest vorher auch deutliche Serve-Lags feststellen. Den Fehler zu unterdrücken wird also nichts bringen.
    Ich selbst habe meine Minecraft Server nur auf einer Linux Maschine kann also zu deinem Setup nur bedingt was sagen (welche Java Version am besten ist, etc..). Was aber für alle Server gilt ist: Ein hoher Entity Count oder sehr viel Redstone schicken den Server schnell mal in die Knie. Hast du einige Mobfarmen in geladenen Chunks? Viel Redstone? ggf. kann es auch helfen den Nether zu verbieten, etc..


    Gruß,
    Thomas

  • Nein, es handelt sich um frisch erzeugte Karten und der Server hat keine Merkbaren lags (Blöcke droppen droppen sofort u. Wasser fliest auch ohne Verzögerung). In Foren wurde davon berichtet, dass das Problem bei einigen behoben wird, wenn sie die Fehlermeldung unterdrücken, den Sinn dahinter kann man nur erahnen. Der Server kickt übrigens auch, wenn man alleine auf dem Server ist und sich nicht bewegt.

  • Ich habe keine Erfahrung mit Linux und würde lieber erstmal Windows nutzen, meinst du der M vServer hat genug power, um In Windows 10 eine VM mit einer Linux-Distribution laufen zu lassen und auf dieser den Minecraft Server zu testen ?

  • Also ich betreibe einen Minecraft-Server auf einem Root-Server M v6 SSD und kenne die Meldung durchaus auch!
    Ich hab sie aber nur auf dem Vanilla-Server bekommen - der aktuelle Spigot 1.8.8 zeigt solche Meldungen nicht.


    Und auch der Vanilla spuckte zwar solche Meldungen aus (kann leider nicht mehr die genauen Zeiten nachschauen) aber Spieler wurden von dem Server noch nie rausgeschmissen.
    Wenn du irgendwelche Tests brauchst kann ich dir gerne helfen.


    Ich persönlich finde das einrichten von Minecraft auf Linux übrigens sehr leicht, sind nur ein 10, 15 Befehle.
    Aber ich kenn mich natürlich auch mit Linux ganz gut aus um so ne Linux Kiste sauber zu betreiben ohne dass sie mir um die Ohren fliegt :-)
    (finde Windows da komplizierter...)


    Mfg,
    Thomas

  • Wenn man Windows für Minecraft nimmt sollte man schon die Server Version von Windows nehmen, weil die normalen Windows Systeme nicht für 24hx7 Betrieb ausgelegt sind.
    Auf einem V-Server (der ist schon Virtualisiert) würde ich nicht noch eine Virtuelle Maschine einsetzten, weil eine VM in einer VM nicht besonders gut läuft.
    Ein Bukkit bzw. Spigot ist für mich kein Mincraft Vanilla Server, diesen Server bekommt nur auf www.minecraft.net


    Ich setzte auch Linux ein und zwar Debian Jessie 8.0 64 Bit und als Minecraft Server Spigot 1.8.8 und diese Meldung hatte ich noch nie gehabt.
    Das die CPU Auslastung beim Laden des Servers am Anfang bei 100 % ist normal die geht dann bei mir auch auf 30 - 20% schnell runter.


    Außerdem ist es nicht mehr so leicht ein Spigot bzw. ein Bukkit Server zu erstellen, weil man Wissen muss wie man den Server herunterladen kann.
    Ich würde gerne wissen von welcher Webseite der Bukkit Server oder Spigot Server stammt?


    Ich kann gerne auch dabei Helfen.

  • Nichts direkt zu dem Thema aber ich habe ebenfalls den Root-Server M mit Bungeecord gespann das nen Proxy und zwei Büchsen hat und das Multicraft-Panel das einzige was das Ding frisst ist Arbeitsspeicher was bei dieser Java Anwendung ja relativ Normal ist. Ich nutze nen Ubuntu 14.04 LTS aktuellstes Java8 rennt wunderbar ohne große Probleme mit nen load von 0.35 was nix ist. Ich würde einfach Linux nehmen aus ganz einfachen Gründen die meisten Leute auf diesem Planeten nutzen Minecraft unter Linux es ist total easy go im Setup und Management dazu muss man immer wieder sagen DESKTOPBETRIEBSSYSTEME SIND ENDANWENDER UND NICHT NETWORKOPERATINGSYSTEMS FÜR 24/7 BETRIEB und wir können dir unter Linux super helfen! Somit wunder dich nicht wenn dir das Teil abrraucht oder solche Sachen ausspuckt es ist dafür nicht gebaut.

  • Minecraft lässt sich vielleicht einfach auf einem Linux Server installieren, jedoch ist es auf lange Sicht nicht das einzige, was auf dem Server laufen soll und ohne Erfahrung mit dem OS wird es da große Probleme geben. Weiß denn keiner eine Lösung für Windows-Systeme ? Das mit dem 27/7 Betrieb kann natürlich ein Grund für den Fehler sein aber ich halte es für unwahrscheinlich, denn es tritt auch nach einem Serverneustart auf und da sollte es sich eig. wie ein Desktop-Pc verhalten.


    Wo der Bukkit-Server herkommt, muss ich mal herumfragen (bin nicht der einzige, der daran arbeitet) und der Spigot ist von https://www.spigotmc.org/ (direktlink zum Download: http://getspigot.org/spigot18/spigot_server.jar). Track1991 den haben wir als erstes versucht, weil er für unsere Zwecke voll und ganz ausreicht. Ich wollte nur erwähnen, dass wir es auch mit Bukkit und Spigot versucht haben,

  • Ich habe dar was im Forum von Nitrado gefunden, vieleicht hilft das.

    Quote

    Zitat von StClaus
    Ja, der Befehl lautet "/stoplag". Somit werden alle Server Aktivitäten
    gestoppt. Mit "/stoplag -c" werden diese wieder erlaubt.

    Quelle: Fehlermeldung [WARNING] Can't keep up! Did the system time change, or is the server overloaded? - Bukkit / Spigot - Nitrado.net Prepaid Gameserver Community-Support

  • Vielleicht hilft euch das weiter? Ich habe mal meine Erfahrungen mit meinen Lags zusammengeschrieben. Seitdem spielen wir fast komplett Lagfrei.


    https://www.axels-blog.de/life…erver-overloaded-loesung/

    Sinnvoll wäre, ein Plugin wie chunkmaster zu nutzen, um im Voraus einen festgelegten Bereich zu generieren, sodass im Spielbetrieb nie Welt generiert werden muss. In meinen Augen die einzig wirkliche Lösung.

  • Wenn man Windows für Minecraft nimmt sollte man schon die Server Version von Windows nehmen, weil die normalen Windows Systeme nicht für 24hx7 Betrieb ausgelegt sind.


    Bei mir läuft ein Vista-Homeserver schon seit 10.5 Jahren 24/7. Das beste, was dem geschehen ist, ist das der Support abgelaufen ist, und der so nun gar nicht mehr neugestartet werden muss. Und ein Win7 auf 10 upgegradeter seit etwa 8 Jahren, ebenfalls 24/7. Da passiert nichts. Da wird nicht über die Tage hinweg unnötig immer mehr Speicher verwendet oder was man sich sonst so vorstellen kann. Im Grunde wie ein Linux-System.

  • Dass das Betriebssystem eine gewaltiges Sicherheitsproblem darstellt lasse ich mal aussen vor.


    Vor einigen Jahren habe ich selbst noch auf Windows meine MC Server gehostet. Damals gab es noch ein total verbugges GUI zum Minecraft server.

    Das GUI alleine hat damals einen Core voll ausgelastet.

    Ist das heute immernoch so? Bzw wird der Server mit oder ohne GUI gestartet?

  • Dass das Betriebssystem eine gewaltiges Sicherheitsproblem darstellt lasse ich mal aussen vor.


    Vor einigen Jahren habe ich selbst noch auf Windows meine MC Server gehostet. Damals gab es noch ein total verbugges GUI zum Minecraft server.

    Das GUI alleine hat damals einen Core voll ausgelastet.

    Ist das heute immernoch so? Bzw wird der Server mit oder ohne GUI gestartet?

    Gibt eine flag, die die GUI deaktiviert, zumindest bei den bekannten Servern wie Spigot und Paper.

  • Das beste, was dem geschehen ist, ist das der Support abgelaufen ist

    Ein Windows ohne Updates..joa, das beste was Hackern passieren kann.


    Da wird nicht über die Tage hinweg unnötig immer mehr Speicher verwendet

    Schau dir mal dazu den Speicherverbrauch eines headless Linux an. Dann weißte wie viel "unnötigen" Speicher man mit einem vernünftigen Server-OS sparen kann. :)



    Puh, ein Windows Client jahrelang ohne Updates am Netz, vermutlich auch ohne weitere Sicherheitsvorkehrungen... da läuft's mir eiskalt den Rücken runter, sorry.

  • Bzgl. der Chunks hilft es auch, wenn der Server die Chunks zwar rausschickt, die dabei aber nicht aktiv ticken. Das kann man in PaperMC konfigurieren, machen wir auch.


    Wir haben dafür ein anderes Problem - bei uns geht immer die TPS in den Keller, sobald wir 25-30k Entities auf einmal geladen haben. Selbst mit unserem neuen Server (Ryzen 9 5950X, 128GB DDR4 ECC, 2x 3,84TB NVMe) haben wir den Effekt noch - die TPS knackt weg, aber die CPU Auslastung geht trotzdem nicht hoch. RAM reicht auch, I/O ist auch normal... vermutlich kommt da die Engine einfach nicht mehr damit klar. (Und nein, das kann man leider nicht weiter im Rahmen von Bungee/Waterfall splitten - das bezieht sich auf eine einzelne Welt.)


    Hat da vielleicht noch jemand eine Idee?

  • Sinnvoll wäre, ein Plugin wie chunkmaster zu nutzen, um im Voraus einen festgelegten Bereich zu generieren, sodass im Spielbetrieb nie Welt generiert werden muss. In meinen Augen die einzig wirkliche Lösung.

    Also wie vorher schon geschrieben, haben wir seit der Umstellung auf die SSD nahezu keine Probleme mehr. Wenn mehrere Leute bei hoher Sichtweite, mit voller Geschwindigkeit über nicht generiertes Gebiet fliegen, dann spürt man was. Sonst läuft alles smooth.
    Was gibt es denn bei Vanilla sonst noch für optimierungs-Möglichkeiten?