Posts by Skulduggery

    Dir ist schon klar das NetCup nicht seit gestern existiert und du nicht der erste Kunde bist der einen fünf Euro Gutschein verwendet?


    Gib ihm einfach den fünf Euro Gutschein und wunder werden passieren, sofern er nicht bereits Kunde war/ist.


    Irgendwie frage ich mich überhaupt warum so ein Aufstand wegen nen fünf Euro Gutschein gemacht wird. Das hier ist ein Kunden helfen Kunden Forum. Somit können wir nur mit Glaskugeln bei solchen Themen spekulieren. Wenn sich etwas fest fährt und du der Meinung bist das es gelöst werden muss dann schreib doch den Support mit Verweis auf das Forentopic an.

    Steht auch schon länger auf meiner Liste.


    Aber eigentlich will ich die Dinger ja gar nicht managen. Wie gesagt. Keine VLANs oder so drauf. Einfach nur ein Netz und PoE.

    Und wenn schon, dann liest er zumindest deine Konfiguration aus und du hast die Kabeldoku etc. schon erledigt :-)

    Muss es immer gleich so overkill werden für ein paar Metriken?


    Warum nicht einfach PostgreSQL mit TimescaleDB und bisschen Graph.js oder D3.js dazu?



    Paar kleingroße Randnotizen:

    ElasticSearch ist für das Sammeln und Verarbeiten von Logs gedacht, auch wenn der Hersteller glaubt das die mehr können. ELK = Logmanagment, Ok?

    Zabbix baut auf PostgreSQL + TimescaleDB auf.

    InfluxDB schrammt schon hart an der Grenze von "opensource" vorbei

    Ich würde dir empfehlen deinen Beitrag 1:1 zu kopieren und dem Support zu schicken. Hier wird dir niemand sagen können was Sache ist.


    P.S.: Falls du die Mail schreibst verweise bitte auf deinen Forenbeitrag damit Netcup diesen evt. sogar hier beantwortet für alle.

    Skulduggery wenn Du echt 20 Rollen Klopapier f. 1 Monat brauchst,

    da solltest mal wegen diverser Ursachen zum Arzt gehen;

    so eine Verdauung ist nicht Standard :D

    Irgendwie finde ich das die Aussage wenig Substanz hat. Du gehst von dem Faktor aus das eine Packung Klopapier immer 10 Rollen behinhaltet.


    Was wenn ich jetzt einfach mal den Durchschnitt nehme den der Industrieverband für Körperpflege und Waschmittel ermittelt hat?

    Der wäre bei 46 Rollen pro Jahr mal zwei im haushalt Lebende Personen geteilt durch 12 Monate der Monatliche durchschnitt bei gerundet 8 Rollen. Durchschnitt ist eine relativ substanzlose Aussage wenn die Einzelwerte nicht vorlegen, weil min und max Werte bei der Berechnung des avg verloren gehen. Noch dazu habe ich realistisch gesehen keine Ahnung wie lange bei uns Klopapier im Haushalt hält, weil ich keine Zeit habe sowas statistisch zuerfassen.


    Jedoch steht die ganz sichere Tatsache im Raum das man Aufgrund von Hysterie, Palettenweise Klopapier, Nudeln und Pesto als Privatperson kauft und dann für 25€ auf E-Bay Kleinanzeigen die Packungen verkauft. Das ganze geht soweit das Leute eine Rolle Klopapier mit "Desinfektionsmittel" für 100€ anbieten mit Anleitung das man das Klopapier ja in seine Lagen zerlegen kann und somit nochmehr rausholen kann. Alleine die Tatsache das man bei einer Virus Pandemie, klassisches Desinfektionsmittel kauft sorgt bei mir für ernsthafte Bedenken in der Bildung der Menschen, was aber wieder der Term "Hysterie" wunderbar psychologisch erläutert.

    Proxmox baut auf ein normales Debian 10 auf. Nur weil PVE mit drauf läuft heißt es nicht das du kein btrfs benutzen kannst oder darfst. Du kannst sogar ein Debian 10 Installieren und danach erst PVE...


    Da gäbe es schon viele Sachen die ich mit "not supported" nicht hätte lösen können. Netzwerkkonfiguration mache ich komplett an Proxmox dran vorbei, weil die Implementierung in der GUI noch ehr einer Beta implementation nahe kommt. Weiter geht es mit dem NVMe Treiber der mitgeliefert kommt, mit dem Debian 10. Der Treiber schaffte jedenfalls eine 3,5GB/s NVMe mit genau 1,2GB/s anzusprechen. Da schleift noch so meine Beurteilung ob ZFS oder NVMe Treiber der schuldige ist. CEPH scheint hingegen richtig gut implementiert zu sein, wenn du nicht gerade special features haben möchtest. Wobei deren Default Konfiguration ein zweifaches Replika setzt was bei drei Knoten nicht so prickelnd ist.


    Langer Text und kurzer Sinn. Es ist dein Linux. Just do it your way.

    Irgendwie scheint niemand so wirklich erwähnen zu wollen das ZFS außerhalb des Solaris Kosmos einfach langsam ist und die rechtliche Frage dahinter auch noch nicht so fundierend beerdigt wurde.


    Wenn du features wie "snapshot" brauchst, bau doch einfach eine Kombination aus LVM und Btrfs.

    Naja schauen wir mal in den nächsten sechs Monaten wie sehr Corona die Wirtschaft geschrottet hat. Die Börse ist auf Tal fahrt wie schon lange, lange nicht mehr...


    Nach meinen heutigen Samstag einkäufen bin ich beim Fazit "Die haben alle die Kontrolle über ihr Leben verloren!" angekommen. Man möchte als Normal Mensch einfach nur zwei Packungen Klopapier kaufen damit der nächste Monat bereit liegt wie immer halt. Nein Fehlanzeige. Man möchte für sein allerlei Gericht einfach nur Pesto haben. Nein Fehlanzeige.


    Ich denke wenn das so weiter geht wird Corona nicht mehr unser Problem sein, sondern ganz andere Sachen. Gefühlt hat aber auch niemand so richtig das ganze im Blick.

    Falls du es doch selber machen möchtest, kann ich dir zumindest noch folgende Management Software an die Hand geben:


    Multicraft


    Ich würde dir jedoch davon abraten einen eigenen Server zu betreiben, wenn du schon einsiehst das du in dem Bereich nicht so fit bist. Da kann ich in dem Fall nur geekmonkey mich anschließen die gibt es wie Sand am Meer. Zumindest stellt sich mir die Frage ob es auch zwangweise etwas eigenes sein muss. Gibt mehr als genug Community Server in dem Bereich...

    Doofe Frage - wenn man selbst nagios Check Plugins bastelt.
    In den Developer Guidelines ist vorgegeben, dass Check Ausgaben in MB sein sollten. Tut das Icinga2 irgendwie weh, wenn man stattdessen einfach MiB nimmt? Kann dazu irgendwie nirgendwo was finden...

    https://icinga.com/docs/icinga…/#unit-of-measurement-uom


    Derzeit ist dieses ganze Thema Nagios compliant somit muss du es so machen wie es die Guidelines vorgeben:


    plugin output | 'label'=value[UOM];[warn];[crit];[min];[max]


    Demnach wäre es so syntaktisch korrekt:


    tralala main currently at 1984MB and tralala sub at 124MB usage | 'tralala_main'=1984MB;3686;3891;0;4096 'tralala_sub'=124MB;256;384;0;512

    Um es mal konkreter zu forumlieren woran scheitert es den bei dir im Moment?

    Wenn du mit deinem find löschen möchtest, benötigst du ein -deleteoder -exec rm {} \; je nachdem welche find Version vorhanden ist.

    Das ganze ist natürlich auf eigene Gefahr!


    Was mir aber jetzt gerade im nachhinein auffällt, was funktioniert den aktuell nicht?

    hatte es gerade schon wieder, dass ich einen Icinga2 Client händisch einbinden musste, also Key Exchange und co. :/

    Lass mal Onkel Doktor hören was du so gemacht hast. Der CAProxy von Icinga 2 ist eigentlich unauffällig und sollte bei richtiger Verwendung kommentarlos funktionieren. Hast du Port 5665 entsprechend offen, ansonsten können der Satellite bzw. Master die Anfrage nicht bekommen. Mir würde es auch schwer fallen zu glauben das du so eine vernagelte Umgebung hast wie die meisten Menschen aus meinem Alltag.


    In der Logfile vom Master solltest du das geschehen eingentlich prima nachvollziehen können. Falls die Standard-Log nicht aussreichen sollte kannst du für nen moment auch icinga2 feature enable debuglog machen und unter /var/log/icinga2/debug.log auswerten. Danach unbedingt wieder deaktivieren icinga2 feature disable debuglog.