Das längste Thema

  • Windows wird kaum so blöd sein, dass es Laufwerke mit "geöffneten Dateien" auswerfen lässt? Und irgendwas ist auf C:\ durch das OS immer zum Schreiben oder Lesen geöffnet. Ich traue MS ja einiges zu, aber ganz auf den Kopf gefallen sind sie normalerweise trotzdem nicht. ;)


    *wartetjetztaufdienaechstegrossekatastropheinredmont* :D

  • Schlagzeile: Ausgeworfene Festplatte beschädigt PC, User leicht verletzt. ;(

    HeuteKeineFakten.at: (Her)Ausgeworfene Festplatte trifft Passanten! WEGA-Einsatz in Mariahilf! :S


    "Der Täter war besonders brutal. Er warf 18TB Festplatten (r)aus, im großen fast 9 Zentimeter Format. Danach drohte er auch noch damit, ein ganzes Bündel (ein sogenanntes RAID) auszuwerfen. Wir hatten hierbei keine Wahl und mussten eine unserer Kampf-Pythons durch das Abflussrohr in sein WC schicken. Die Experten waren sich einig, dass das extrem effektiv sein würde, weil wir durch Social Media wissen, dass der Beschuldigte eine Abneigung ggü. Python hat. Nach der Verhaftung brach der Verdächtige in Tränen aus und meinte, dass er sonst nie etwas mit Fenstern im 10. Stock zu tun hat. In den 11. Stock möchte er, wie ursprünglich angedacht, sicher nicht mehr umziehen."

  • Kommt zwar wahrscheinlich nur irgendein Fehler, aber trotzdem!

    Würde ich auch mal vermuten, mitten im Homeoffice will ich's aber nicht ausprobieren :D


    Wundert mich sowieso: Seitdem ich auf win10 gewechselt bin, zeigt er alle Platten zum auswerfen an. Mit win7 hatte er nur die tatsächlichen USB-Platten vorgeschlagen..

  • zeigt er alle Platten zum auswerfen an


    Man kann oftmals im BIOS/UEFI die jeweiligen Sata-Ports als Hot-Plug fähig oder nicht markieren - das sollte dann vom OS auch entsprechend beachtet werden. Im Grunde macht die Funktion eigentlich auch nur bei Sata-Ports Sinn, an denen externen Platten oder eben Wechselfestplatten hängen. Alles andere wird man (i.d.R. ;)) nicht im laufenden Betrieb auswerfen wollen. :)

  • Man kann oftmals im BIOS/UEFI die jeweiligen Sata-Ports als Hot-Plug fähig oder nicht markieren

    Stimmt - alle meine SATA Ports sind als Hot-Plug markiert, weil ich ne Zeit lang über das Mainboard RAID aktiv hatte und hin und wieder Hot-Plug verwendet hatte.

    Interessant, dass Win10 das berücksichtigt.

  • Somit dritter Versuch in ein paar Tagen: ‎Startech PEXUSB3S24 (uPD720202) :sleeping:

    Entweder bin ich zu blöd dafür oder die Renesas Controller taugen nichts…

    Genau die gleichen Probleme :|

    Falls noch jemand Vorschläge hat, nur her damit! Andernfalls geht diese Karte an Amazon zurück und ich gebe auf. Dann bleibt die günstigere 4-Port Karte drinnen und ich gebe der VM den Onboard-USB-Controller.

  • Ergänzung: Die LogiLink PC0075 (ASMedia 1182E [1b21:1182] bzw. Realtek RTL8111F [10ec:8168]) aus meinem PC funktioniert einwandfrei im Server für PCIe-Passthrough. Da kann ich sogar beide RJ45-Ports einzeln durchreichen. Dürfte somit ein schlechter Vergleich sein, da diese Karte wesentlich intelligenter ist. ^^


    Aber generell sollte es wohl nicht m Mainboard liegen. Das spielt problemlos mit…

  • Fun fact: wenn windows der virtual memory ausgeht kommt es zu komischen Flacker-Attacken, schwarzen Bildschirmen, und audio stutter. Mit Str+Alt+Entf kann man dann wieder zum login screen kommen, danach fehlt halt einiges. Nach dem reboot in den windows log geschaut und das halt gesehen + dass danach alles mit Rang und Namen abgeschmiert ist, inklusive windows logon service. Ich weiß selber nicht wie die 32gig voll gingen, aber wird schon passen.

  • Lustig, SOGO ist irgendwie aus dem Telekom Festnetz nicht erreichbar. Per 5G übers Telekom Mobilfunk hingegen schon... Ich mag IT.


    Oh wow nevermind. DHCP vergibt kein DNS mehr ô.ô


    Ok nein es geht selbst mit 9.9.9.9 Hardcoded kein SoGo. Beautiful.


    Vergesst es komplett. Windows und IPv6 sind einfach ein Paket der Freude >.<


    Joa nun hab ich eine Site-Load-Time von ich werde langsam wirklich alt. Oder auch nicht. Nein ist kaputt, aus dem Festnetz zumindest.


    Dann hald Thunderbird.

  • Entweder bin ich zu blöd dafür oder die Renesas Controller taugen nichts…

    Firmware-Update (aus dem Jahr 2013 ^^) bringt auch keine Besserung. Kernelupdate auf 5.11 auch nicht. Ich gebe offiziell auf.


    Interessanterweise ist der uPD720202 bei Verwendung im Hostsystem weniger verbuggt, als der uPD720201. :D