Das längste Thema

  • Nachdem ich mir gestern noch ein Webhosting Bestprice Classic zugelegt habe :rolleyes::D, betrachte ich jetzt gerade meine beiden zugehörigen Rechnungen ...

    Vorab: Die paar Cent sind mir sowas von sch****egal , aber ...


    Aber eigentlich dachte ich, der Tarif kostet in normalen Zeiten ;) 0,50€ / Monat bzw 6,00€ pro Jahr.

    Jetzt habe ich hier zwei Rechnungen, eine für den Rest des Jahres mit 16% Märchensteuer, eine für die restliche Laufzeit im nächsten Jahr mit 19% Märchensteuer.

    Die erste umfasst 145 Tage und kommt auf einen Rechnungsbetrag von 2,36€, die zweite umfasst 220 Tage mit einem Rechnungsbetrag von 3,67€. In Summe also 6,03€. Huh? So kurbelt man also die Konjunktur an, man senkt die Mehrwertsteuer wodurch die Produkte teurer werden?


    Dem Mathematiker in mir rollen sich die Fußnägel auf. Ich versuche jetzt mal, die Berechnung nachzuvollziehen, kann ja nicht so schwer sein. Die Vermutung ist einstweilen, es passiert durch Rundungsfehler und der Berechnung mit 30 Tagen pro Monat, womit das Jahr also 360 Tage hätte, allerdings für die einjährige Laufzeit insgesamt 365 Tage in Rechnung gestellt werden.


    Edit: Es ist wohl tatsächlich so. Die Preiserhöhung basiert darauf, dass der Tagespreis mit 360 Tagen errechnet wird, dann aber 365 Tage berechnet werden. Damit komme ich bei einer mehr oder minder geeigneten Rundung genau auf meine Rechnungspreise.:rolleyes:

  • Edit: Es ist wohl tatsächlich so. Die Preiserhöhung basiert darauf, dass der Tagespreis mit 360 Tagen errechnet wird, dann aber 365 Tage berechnet werden. Damit komme ich bei einer mehr oder minder geeigneten Rundung genau auf meine Rechnungspreise.

    is ja logisch; jeder Monat ist gleich teuer, daher das Monat zu 30 Tagessätzen; und weils fiskaltechnisch aber nach Tagen geht, hier 365 Tage das Jahr;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • is ja logisch; jeder Monat ist gleich teuer, daher das Monat zu 30 Tagessätzen; und weils fiskaltechnisch aber nach Tagen geht, hier 365 Tage das Jahr;)

    Das ist ok, ich spende die niedrigere Mehrwertsteuer dann einfach der netcup-Kaffeekasse, sprich ich nehme mir da 3 Cent raus :D. Jedenfalls ein wahnsinniger Schub für die Konjunktur. Ok, das ist in dieser Branche wahrscheinlich eh unnötig, für den Schub dürfte hier die Pandemie auch so schon gesorgt haben.;) Jedenfalls: Ganz großer Wurf Herr Scholz! ;(

  • Wenn ich meinen Post so Korrektur lese, kommt mir vor, als wäre schon wieder Freitag..

    das haben Montage so an sich,

    dass sie das gleiche absolute Delta wie Freitage zum Wochenende darstellen;;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Hmm, netcup hat mich jetzt vollends verwirrt, ich schiebe es mal auf die Hitze. Ich habe jetzt also 3 offene Rechnungen. Einmal die Korrektur der bereits bezahlten Rechnungen mit Leistungen im zweiten Halbjahr diesen Jahres. Diese beläuft sich auf -7,45€ und kam als erste. Dann noch die 2 Rechnungen für das Bestprice Classic über insgesamt 6,03€. Muss ich die Rechnungen jetzt bezahlen oder wird das verrechnet und falls ja wie? Wenn ich mehr als 7,45€ zu zahlen hätte würde ich eigentlich davon ausgehen, das steht auch irgendwo im Wiki-Beitrag. Aber so blieben ja immer noch -1,42€ übrig :/?(. Muss ich mir jetzt die Gutschrift auszahlen lassen und dafür die anderen Rechnungen voll bezahlen? Oder muss ich mir die Gutschrift auszahlen lassen und die beiden Rechnungen werden dann automatisch abgezogen? Oder kann ich jetzt einfach warten bis zur nächsten Rechnung, mit der ich über den Gutschriftbetrag komme? Oder, am besten, ich eröffne ein Ticket und frage. Fragen über Fragen. Die Hitze ist einfach zuviel für mich :cursing:.

  • Kann mir wer sagen, ob man bei bookstack auch vereinzelt Bücherregale freigeben? Einiges würde ich gerne teilen, anderes eher weniger .. oder muss man dafür zwangsläufig ne zweite bookstack Instanz laufen lassen?


    importieren und exportieren von Regalen sollte ja iwie klappen 😂

  • Ja, das funktioniert. Man kann für Regale und Bücher individuelle Berechtigungen für verschiedene Benutzergruppen einstellen mit den Flags Anzeigen, Bearbeiten, Löschen und Anlegen.

    perfekt dank dir! Das scheint schon mal zu funktionieren. Aber weißt du zufällig auch, ob bookstack mit verschiedenen Domains umgehen kann? Also Bücher auf einzelne Subdomain zu legen?


    Ich mein müsste zur Not ja mit nem nginx location rewrite klappen.... wenn bookstack da nicht irgendwelche anderen Pfade aufrufen will... so wie SOGo...

  • Ist die verschlüsselte Kommunikation per Mail mit dem Support jetzt offiziell möglich?

    offensichtlich nicht, sonst würde das öffentliche S/MIME-Zertifikat veröffentlicht sein;

    PGP ist nur ein Teil der Geschichte ...

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • perfekt dank dir! Das scheint schon mal zu funktionieren. Aber weißt du zufällig auch, ob bookstack mit verschiedenen Domains umgehen kann? Also Bücher auf einzelne Subdomain zu legen?


    Ich mein müsste zur Not ja mit nem nginx location rewrite klappen.... wenn bookstack da nicht irgendwelche anderen Pfade aufrufen will... so wie SOGo...

    Ob das mit den Subdomains geht weiß ich leider nicht, aber falls Du es ausprobieren möchtest solltest Du eine "Eigenheit" von Bookstack beachten.


    Bookstack legt nämlich die internen Links nicht relativ ab, sondern absolut. ;(


    Sprich ein nachträgliches Ändern der Domain ist nicht so einfach möglich. Ich musste dazu per SQL alle Links selbst ändern (Search and Replace, also nicht unbedingt die beste Methode).

    Gibt auch einen Issue auf github dazu. Der Maintainer will das leider nicht ändern (Stand Anfang des Jahres).

  • Dank dir für die Info, ich habs vorher schon auf github bei einem issue gelesen. Ähnlich unschön wie bei wordpress gelöst, ...

    Naja ich hab jetzt ne neue Domain registriert und bookstack noch mal neu aufgesetzt, quasi nur für die domain, so spar ich mir später zusätzlichen Ärger :)


    Gilt eigentlich in Deutschland eine Impressumspflicht für Wikis? Ich mein wenn ich dort weder Werbung, noch Affiliate Links etc. einbaue, sondern wirklich nur ein reines Nachschlagewerk (mit ab und an externen Links) - Wenn ja, eine Idee, wie man das elegant in Bookstacks eingebunden bekommt? Weil dafür vorgesehen ist es wohl nicht :D

  • Gilt eigentlich in Deutschland eine Impressumspflicht für Wikis? Ich mein wenn ich dort weder Werbung, noch Affiliate Links etc. einbaue, sondern wirklich nur ein reines Nachschlagewerk (mit ab und an externen Links)

    Die Impressumspflicht gilt in Deutschland recht weitreichend.

    Ob geweblich/geschäftlich/werbend oder nicht ist da nicht das alleinige Kriterium. Allenfalls nach dem TMG. Aber auch der RstV verlangt ein Impressum bei "journalistisch-redaktionell gestalteten Inhalten, die zur Meinungsbildung beitragen können" (was immer das auch bedeuten mag :/)

    Das Kriterium "privat" ist halt recht schwammig...