Posts by geekmonkey

    Vielleicht ja für den ein oder anderen von euch (in Deutschland) interessant. Im Mediamarkt gibt's aktuell die Club Tage. Auf viele Produkte 10 bis 15% Rabatt.


    Je nach Angebot lohnt sich das schon. Ich hab für meine Nintendo Switch vor nen paar Tagen nun locker 30€ mehr bezahlt... Die nun aber wieder zum Markt zu tragen und von meinen 14 Tagen Widerruf Gebrauch zu machen und ne neue zu kaufen ist mir dann doch aber zu doof. 😂

    Ansible skaliert. Und mit AWX/Tower (+ ara) hast du auch den Output an einem zentralem Ort. Für den Privatbedarf bin ich auch noch am Zögern, weil es einfach zu wenig Rechner sind.

    Ja AWX sieht nett aus, aber mir fehlt irgendwie sowohl Zeit als auch Motivation. Ich mein meine Bash scripte laufen ja 😂


    Aber irgendwann muss ich mir das echt mal angucken!

    Ich tanze auch seit knapp nem Jahr um Ansible rum, ... kann mich noch nicht dazu durchringen. Meine Sammlung an Bash Scripten um Installieren von Software umfasst mittlerweile ca. 50 unterschiedliche Pakete inkl. deren Einrichtung und Administration.

    Euer Script finde ich ganz nett, hab auch mal sowas in der Art gebastelt mit grafischem Auswahlmenü wie bei euch - gefällt mir. Aber da ich auf den Systemen eigentlich immer die gleichen Pakete installiere und keine Zeit habe immer alles neu einzugeben, arbeite ich mittlerweile mit Configs. Die enthalten die jeweiligen Pakete und Variablen, etc.


    Und bis jetzt immer noch nicht hat.


    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass allein ein SPF-Eintrag hier schnell und gezielt hilft.

    Sollte Netcup wohl mal für alle genutzten/ungenutzten Domains setzen. Die EU Domain ist ja nicht die Einzige im Portfolio.

    Schreib denen doch mal eine nette E-Mail:

    Code
    1. abuse@alfahosting.de

    Ist schon längst raus :)

    [netcup] Felix : Wieso schlägt da kein SPF, etc. zu?


    geekmonkey : Ging das an eine verbrannte Mailadresse?

    Das ging an meine offizielle für die meisten Hosting Produkte verwendete Mail Alias. Auf der Alias gehen sonst nur offizielle Rechnungen und Meldungen der unterschiedlichen Provider ein. Nichts was sonst wie irgendwie großartig Verwendung findet.

    Hast du den Quelltext mit Headern?

    Stimmt, hätte ich gleich mitkopieren können :)


    Also ich nutze seit über einem Jahr Bitwarden selbst gehostet - bin damit super zufrieden, auch wenn die Android App manchmal spinnt; kann aber auch an dem Huawei Emui liegen. Aber selbst hosten willst du ja nicht.


    Guck dir doch sonst mal vielleicht https://keepersecurity.com/de_DE/ an. das ist relativ intuitiv, lässt sich gut bedienen, hat ein super webui womit eigentlich auch die eher ältere Generation zurecht kommt. Bietet in der bezahlten Version auch einige Features. Du kannst quasi je nach gesetzten Rechten die Passwörter der anderen Unterkonten recovern. Haben wir mal bei einem meiner Arbeitgeber verwendet. Hier macht gerade auch das Teilen von gemeinsam genutzten Accounts Sinn.


    Gucks dir einfach mal an :)

    Ich weiß, den wenigsten hier muss man das wohl sagen, aber es gibt immer mal einen Doofen, der auf irgend einen Link klickt. Also lieber einmal zu viel erwähnen.


    Bekomme seit gestern Nacht ständig Nachrichten von "Netcup"


    4125-2019-10-01-18-34-15-posteingang-privat-outlook-png


    Am Ende landet man dann auf diesem Nauchbau der Login Seite: http://a0340453.xsph.ru/co/tecup/


    Auch wenn nicht zwingend nötig, ... aber ich dachte ich lasse das mal dennoch hier - weils gerade in den letzten Tagen wieder vermehrt auftritt - glaub wir hatten das schon mal vor einiger Zeit so.


    Vielleicht interessant für euch [netcup] Felix .... wenn nicht, Thread hier einfach wieder löschen


    Beste Grüße

    Veit

    Sooo, hab mir nach langem hin und her überlegen ne Nintendo Switch gekauft. Sehr geiles Teil!

    Lasst mal eure ID bzw. diese Lange Nummer hören :)

    Hab zwar aktuell kein richtiges Multiplayergame, aber für den Fall der Fälle :D

    Wie ich gerade sehe, steht das mit der Gebühr von 45,-€ sogar explizit auf der Bestellseite für die zusätzliche IP. Ob das jetzt schon immer da stand? Weiss ich nicht. Jedenfalls ist es so, wie es jetzt ist, transparent. Warum Aktion x für Produkt y jetzt z Euro kostet, das steht auf einem anderen Blatt und ist im Grunde unerheblich, auch wenn ich solche Konstrukte nicht besonders mag. Aber das muss ich auch nicht und man findet solche Dinge leider (aus meiner Sicht) fast überall. Insofern :thumbup: und bitte immer so. Auf lange Sicht zahlt sich Transparenz doch meist aus.

    Steht seit gestern dort 😉😅

    Nochmal zur M.2 Thematik bzw. der Kühlung:

    (Ab Minute 12:35)


    Es ist wohl doch sehr sinnvoll, auf einen Kühlkörper zurückzugreifen. Ich persönlich habe mir einen dieser Heatsinks von EKWB bestellt: https://www.ekwb.com/shop/wate…s/ssd-blocks/m2-heatsinks.


    Tipp: Dort im Store ist er wirklich am günstigsten, selbst mit den Versandkosten, die noch draufkommen, solange man bei MF keine Großbestellung tätigt. Die Thermal Pads, die einem nach dem Hinzufügen des Heatsinks vorgeschlagen werden, muss man NICHT dazubestellen, da bereits beim Heatsink zwei dabei sind! (Steht nicht in der Produktbeschreibung, ich habe jetzt vier davon...)

    Und ich wurd vor 20 Jahren belächelt als ich heatspreader auf meinen RAM geklebt habe 🤣

    Schön formuliert tab


    Hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt eine zusätzliche IPv4 zu buchen, wenn von vornherein klar ist, dass es ein Wegwerfprodukt ist, kann man sich zumindest direkt darauf einstellen. Mehr Transparenz wäre hier sicherlich gut gewesen, aber klar als Anbieter legt netcup hier die Preise fest.


    Wenn die Wechselkosten nur der Abgrenzung zur Failover IP dienen, dann ist das zwar aus Kundensicht weniger praktisch, aus netcups Sicht aber vollkommen legitim. Verhält sich mit Lenkungssteuern wie der Kfz Seteuer ja ähnlich. Kann man mögen, muss man aber nicht.


    Danke dennoch fürs Aufklären [netcup] Felix

    Aus Kundensicht hast du da natürlich vollkommen recht. Nur wird Netcup die Preise ja auch anhand der Mindestvertragslaufzeit berechnen. Daher müsste der monatliche Preis für die Zusatz IP zwangsläufig höher werden, damit es sich in der Gesamtrechnung wieder lohnt. Je länger man sich an ein Produkt binden möchte, desto günstiger wird es in der Regel.

    Rein wirtschaftlich ist das schon nachvollziehbar, was Netcup da macht. Alternativ könnte man natürlich auch die zusätzlichen Produkte fest an das Elternprodukt knüpfen, das würde aber bedeuten, dass sich die Kosten für die zusätzlichen Produkte (wie z.B. die zusätzliche IP) von Server zu Server unterscheiden. Hat man einen Server mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten gemietet, könnte man weiter die Zusätzliche IP für 1€/Monat buchen. Bei einem VPS, der stündlich gekündigt werden kann, würde der Preis vermutlich auf 4-5€/Monat steigen müssen. Oder sogar noch höher, weil ja die Failover IP schon 5€ im Monat kostet und diese hat auch schon eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

    Bei den (nicht negativ gemeinten) Discounter Preisen von Netcup ist das halt mit einer der Abstriche, die man machen muss :-) Wir reden hier schließlich von 1€/Monat.

    Naja, bei der Konkurrenz kosten IPs jetzt auch nicht viel mehr.


    Ecki mag sein, dass da noch einige zusätzlich Posten Einfluss auf den Preis haben, aber bei einem Prozess der in der Regel automatisiert ablaufen kann, sowohl im Routing, als auch im Erstellen der Rechnung, finde ich 45€ schon happig. Aber das ist nur meine Meinung.

    In meinen augen nicht akzeptabel.

    Es sollte möglich sein, die IP´s wieder zuzuweisen, wenn mein server auf den diese geroutet waren, nicht mehr existiert.

    Bin ich ganz bei dir. Ich bein selbst ein großer Fan von netcup, aber diese Lösung sollte man auch von Seiten der Geschäftsleitung evtl. mal überdenken. Es sei denn netcup zahlt Stundenlöhne im oberen dreistelligen Bereich, ... dann ist das sicherlich ein fairer Preis :D

    Ich meine auch irgendwo mal gelesen zu haben, dass ein entscheidender Vorteil der zusätzlichen IP ist, dass man sie bei einem Umzug behalten kann, die DNS Einträge also nicht ändern muss. Im Gegensatz zu der "normalen" IP der Server, die nicht geroutet werden und daher neu zugewiesen sind. Daher muss es also möglich sein, die Adresse mit umzuziehen. Ich finde den Beitrag nur gerade nicht mehr. Aber wie schon aufgezeigt wurde, wird das ja auch so beworben. Da hat also der Support was falsch verstanden.

    Finde die an anderer Stelle aufgerufene Gebühr iHv. 45€ auch stark überteuert. Zusätzliche IPs sind ohne Server ja nicht nutzbar. Sollten also kostenlos auf einen anderen geroutet werden, wenn der Alte gekündigt ist. Alles andere macht in meinen Augen wenig Sinn.