Posts by geekmonkey

    Wobei sich mir da die Frage aufdrängt, wozu man solcherlei Daten überhaupt in einer online verfügbaren Cloud, bestenfalls auch noch unverschlüsselt, vorhalten möchte?! (Stichwort Webhosting und Sync) Mir fällt zumindest kein Szenario ein, in dem man unterwegs plötzlich und unverhofft private Bauanträge von 1981 griffbereit haben müsste. :)


    Würde mir also auf einem lokalen NAS landen zzgl offsite Backup und gut ist.

    Sehe das genau so, würde ich mir lokal irgendwo auf nen NAS packen, evtl. komplett gepackt noch mal irgendwo bei OneDrive oder Co als Backup - aber im Zweifel brauchst die Dokumente nie mehr. Wird die Immobilie verkauft sind die alten Daten eh irrelevant und der Wert wird neu ermittelt - gleiches gilt für die Vergabe eines Kredit mit Grundschuld.


    Warum also zugänglich/abrufbar in der Cloud, wenn man eh nie darauf zugreift.


    Würde eh nur 4 Ordner anlegen, sonst wird es unübersichtlich.


    Bau, Notar, Finanzierung, Renovierung&Instandhaltung


    Oder vielleicht sogar nur 2 - Archiv (Historie) & Renovierung&Instandhaltung - wie gesagt 99% der Dokumente guckst dir nie wieder an, da recht vielleicht auch ein Ordner 😂😂

    Stimmt LTE ist meiste schneller (und ausserhalb vom DE bekommt man es ja auch für ein paar Euro :D - ich könnte es von Telekom in DE wenigstens für ≈16€ im Monat nutzen - geb mich aber mit 20GB für ≈4€ zu Frieden - 5G Max)

    Kommt immer ein wenig auf die Verfügbarkeit an, hab zwar auch 5g, aber LTE läuft in vielen Regionen stabiler und zuverlässiger ☺️


    Zugegeben die Preise in DE sind schon recht unverschämt, verglichen mit anderen Ländern, wobei ich dank Telekom Rahmenvertrag für den Business Tarif auch deutlich weniger auf den Tisch legen muss.


    Aber locker das 4-5 fache, verglichen mit meinem chinesischen Vertrag, bei fast gleicher Leistung 😂

    Wenn man das nötige Geld hat gibt es inzwischen auch gute windows Laptops mit genug Leistung - in die Richtung R9 und 3080-4080 (vor allem dGPU sind inzwischen seht gut - auf einem ähnlichen Niveau wie die Desktop Varianten). Sogar Gewicht geht inzwischen


    - Cloud läuft bei dir in Hotel Wlans? Ich hatte damit bis lang immer Probleme

    Zugegeben, es gibt mittlerweile auch ganz nette gamingtaugliche Notebooks, aber die sind dann eher weniger klein und handlich - haha. Auch gefällt mir die Lautstärke da eher weniger - haha. Kenne das von den Notebooks meiner Frau, speziell die Studio Edition Razer Blades klingen immer wie nen Düsenjet - haha. Bin immer dankbar wenn sie die Berechnungen auf nem Supercomputer laufen lässt :D

    Hotel Wifi nutze ich meist selten, hab aber unlimited Data über LTE :)

    Naja gerade in Punkte Gaming ist es eher die Grafikleistung - hab zwar nen MacBook Air mit neuem M2 10 Core, 16GB RAM und der deutlich schnelleren 512GB SSD … zum arbeiten optimal, zum zocken eher ungeeignet, … das Problem hast bei fast alles Geräten ohne dedizierte GPU, egal ob Windows oder Mac 😅


    Der MacPro hat zwar zwei workstation Cards aber auch die sind eher weniger zum zocken geeignet 😅


    Für nen Windows Rechner mit Tower und genug Platz für ne dicke CPU und GPU fehlt mir aber in der Regel der Platz und auch der Sinn - in der cloud kann man mal ne Stunde oder so zocken - verglichen mit den Preisen für Hardware daheim auf jeden Fall interessant!


    Auch kannst deine Cloud mit in den Urlaub nehmen oder auf Geschäftsreise 😂😂

    Shadow hatte ich mir auch mal angeguckt - finde persönlich das cloud gaming ne interessante Sache, eben weil es recht skalierbar ist und man von so ziemlich überall darauf zugreifen kann - Hardware spielt hier ja kaum noch ne Rolle. Besonders praktisch auch wenn man sonst eher in der Mac Welt daheim ist. Mac sind cool - aber eben zum Zocken nicht das wahre - haha.

    Muss mir mal angucken wie das auf dem MacBook Air läuft. Wobei ich unterwegs meist eh die gute alte Switch mithabe - mittlerweile sogar in der OLED Version - kann ich btw im übrigen nur empfehlen, Upgrade lohnt sich! :D

    Hattest du die Domain mal transferiert? Hier ändert sich dann der Key.


    Wenn du jetzt aber alles richtig hinterlegt hast, sollte es eigentlich ohne Probleme funktionieren.


    Änderungen müssen nicht nur beim netcup DNS Server übernommen werden, sondern auch der Cache bei Mailbox.org muss aktualisiert werden - passiert automatisch, aber natürlich nicht alle paar Minuten.


    Im Zweifel bis morgen warten und wenn es nicht geht dort über deinen Account mal nen Support Ticket erstellen ☺️

    Er scheint aber auch nur mit google translate zu arbeiten, da sein Text mit Maschine spielen übersetzt wird ... nen Klassiker aus der chinesischen Sprache, hier wird quasi das Wort "spielen" in vielen Bereichen benutzt - hat je nach Kontext aber natürlich immer ne andere Bedeutung, genau so wie das Wort "schlagen" - hab auch noch nie nen Chinesen gesehen der sein Telefon schlägt, oder seinen Besen - haha.

    Von daher weiß ich nicht, ob netcup hier als Hoster Sinn macht, es sei denn er nutzt das Ganze als VPN/Proxy im Ausland - wobei die meisten Chinesen eigentlich seit Jahren eher Socks 5 Proxies, bzw. Shadowsocks nutzen.


    sonst als kleiner Denkansatz, so handhabe ich das aktuell mit den Mails für eins unserer anderen Geschäftszweige in der Gastronomie. Wollte jedem Mitarbeiter ne passende Mail zur Verfügung stellen, die eben für interne Services wie Kimai und Nextcloud, aber auch externe Services wie Sortly oder Enfore benutzt wird.


    Wollte hier nicht zusätzlich 20 Accounts bei der Mailbox anlegen - im Gegensatz zu anderen Geschäftszweigen wie Export/Import oder Consulting gehen hier eh kaum Mails über den Tisch …


    Hab am Ende einfach ne neue Domain nur für Mails registriert. Also vielleicht sowas wie Verein-mail.de oder aktuelleDomain-mail.de


    Kannst die URL ja am Ende auch auf die eigentliche Seite weiterleiten.


    Also vielleicht einfach bei S, HE wherever nen günstiges Paket mit ner Hand voll Accounts und eigener Domain anlegen.

    Nur mal so aus Interesse: Wohin könnte man denn seine E-Mails auslagern, wo es mit der Zustellbarkeit ganz sicher keine Probleme gibt?

    empfehle ich immer wieder gerne, bin mit der grünen Mailbox aus Berlin super zufrieden.


    Dank der verfügbaren 50 alias für externe Domains und 10GB pro Konto für jeweils 3€/Monat kannst hier ohne Probleme Accounts für die ganze Familie oder auch fürs Business anlegen.


    Letzteres ist besonderes praktisch mit Sammelrechnung.


    Als Lösung kommt OpenXchange zum Einsatz, genau wie bei S und HE etc…nur mit deutlich mehr Funktionen - wohl auch weil Heinlen mit an der Entwicklung beteiligt ist, bzw. über direkte Kontakte verfügt.


    Alles in allem nen super Paket und 1A Mailserver - seit dem Wechsel kein Problem mehr mit Spam oder Blacklists!


    Hab hier mittlerweile knapp 30 Domains von unterschiedlichen Providern angelegt - läuft ohne Probleme - nur Vorsicht bei nem Domaintransfer ändert sich der CNAME Authcode - ist mir selbst schon auf die Füße gefallen 😂😂


    Gerade erst andreas. post gelesen - geht um den gleichen Anbieter 😂

    Warum das? Sind die webhosting Tarife von Netcup nicht gut genug? Haben sie vielleicht die gleichen reputationsprobleme wie die (IPs der) vserver?

    Steh nämlich gerade vor der selben Überlegung

    hab bis jetzt keine gute Erfahrung gemacht - hatte zwischenzeitlich Mailcow selbst gehostet hier … unabhängig vom Problem mit den IPs war es mir den Aufwand nicht wert.


    Kann die grüne Mailbox aus Berlin empfehlen, wenn es ums reine mailhosting geht unschlagbar 👌

    geekmonkey da bin ich voll bei dir. Seitdem Felix nicht mehr da ist, ist die gewohnte Qualität nicht mehr da, wie wir alle sie von früher kennen. Jetzt ist nur noch Quantität. DNS von Netcup ist wirklich schlecht umgesetzt, DNSSEC funktioniert nicht richtig, beim Transfer fast immer problematisch. Musste bei IN*X bitten, die fehlerhafte DNSSEC Records von Netcup beim Registar zu löschen, weil Netcup das nicht sauber hinkriegt, beim Domaintransfer alle Records richtig zu löschen und den Prozess ordentlich abzuschließen.

    Ja, eigentlich echt schade. Werde wohl auch auf kurz oder lang zumindest die relevanten privaten und geschäftlichen Domains zu IN*X umziehen, kostet mich im Schnitt auch nur 0,2-0,3€/Domain im Monat mehr, dafür aber hab ich zuverlässigen Service und DNS Server die funktionieren. DNS Records sind halt meist weniger statisch …

    Also ich bin wirklich hart genervt von nectup, .... vor knapp einer Woche eine domain transferiert. Da hier unter anderem mailbox accounts drüber laufen, direkt während der Registrierung alls nötigen DNS Records mit angelegt ... num um gerade festzustellen, dass kein einziger Record hinterlegt wurde (im ccp einsehbar, aber weder bei Google DNS, noch bei Cloudflare, noch bei Opendns etc. hinterlegt ... ) Es wurden nicht mal die 3 Standard Netcup DNS eingetragen...

    Also die Preise bei netcup sind echt nicht zu verachten, aber das bekommen selbst die standard großen Hoster besser hin ... hab das Gefühl dass die Qualität hier generell seitdem ganzen vertikalen Wachstum stark nachlässt. Aktuell würde ich wohl keinem mehr netcup weiterempfehlen

    Ich bin mit dem Prusa i3 MK3S+ sehr zufrieden. Da war die Investition zwar etwas höher als bei einigen anderen Druckern, das hat sich allerdings total gelohnt meiner Meinung nach. Die Firmware wird sehr aktiv weiterentwickelt, der Drucker ist einfach zu kalibrieren und kann z.B. das Druckbett selbst vermessen. Mit dem PrusaSlicer und der Printables-Platform baut Prusa ein großes Ökosystem um seine Drucker auf. Meinen Drucker habe ich mehrmals aktualisiert, indem ich neue Teile für den Drucker gedruckt habe und ihn dann umgebaut habe. Mittlerweile habe ich sogar die MMU-Einheit dazugekauft um mehrere Farben/Materialien in einem Druck verarbeiten zu können. Damit lassen sich sogar gummierte Oberflächen drucken.


    Der Prusa MINI könnte auch interessant sein, der hat zwar einen etwas kleineren Druckraum, ist allerdings auch deutlich günstiger. Trotzdem hat er die ganzen Goodies vom "Großen".


    Ideal wäre, wenn du bereits ein 3D-Model hast (von Thingiverse / Printables z.B.), dann könnte ich das direkt drucken. Du kannst mir gerne eine PM dalassen.

    Beste Dank erst mal für die ganzen Infos! Ich gucke mir die beiden Teile mal in Ruhe an! Fertige Modelle muss ich mal guckn ob es da was gibt :)


    Edit: Der Mini sieht wirklich sehr interessant aus, gerade als Einstiegsgerät um sich mal am 3D Druck zu versuchen. Interessant auch auf jeden Fall die aktive Beteiligung auf github!

    Ich störe euch ja nur ungerne und eurer Diskussion, aber kann mir wer nen guten 3D Drucker für den privaten Gebrauch empfehle ? Wollte meiner Frau einen zu Weihnachten schenken - aber hab keinen Schimmer von den Dingern 😂


    Und gibt es hier zufällig wen mit nem 3D Drucker der mir 2 Winkel für die G3Flex Cameras drucken könnte … die müssten nämlich schräger zur Wand zeigen, da sie aktuell die komplette Straße abfilmen - aus Datenschutzgründen liegt hier schon ne privacy zone drauf, aber dadurch ist das bild zu 90% schwarz was mich irgendwie in der Übersicht mit allen Kameras wahnsinnig macht 😂

    Davon ist auszugehen... Andere Hoster haben schon angezogen.

    Das wage ich zu bezweifeln, solange es sich lediglich um die Verwaltung der Domain handelt - hier entstehen ja faktisch keine zusätzlichen Kosten. Sind andere Services wie Hosting etc damit verbunden dann klar …

    Bisher sind es erst 12 Stück :rolleyes: . Bin gespannt, ob das vLAN Free auch 9% teurer wird. :D

    ne Mail bekommst sicher trotzdem 😂


    Bzw. mein persönliches Highlight soweit:


    Daraus ergibt sich für das gegenständliche Produkt Hosting116810 - Webhosting Spezial Mini BF (a2f5d) folgende Änderung:

    Alter Preis: EUR 0,17 (inkl. MwSt.)

    Neuer Preis: EUR 0,18 (inkl. MwSt.)


    😂👌

    Das ist günstig... Ich bin auch hinter ein paar Domains her, aber die fangen meist bei 200 € an und dann wird gleich nochmal 80 € "Maklergebühr" draufgeschlagen...

    Aber eine Domain mit -online wäre bei mir sowieso kategorisch raus ;)

    Ich war ne ganze Zeit lang hinter einer Domain her. Schreibt mir nen Domainbroker doch tatsächlich vor 2 Monaten, dass die Domain zum Verkauf steht und ich sie erwerben könnte ... bietet mir nen vierstelligen Kaufpreis. Kurzer Blick in die whois - domain läuft in 3 Tagen aus, wurde bis dato nicht verlängert - Wecker gestellt, Domain gekauft und mich per Mail bedankt für den netten Hinweise - hahaha :P