Posts by geekmonkey

    Jo, ich habs noch nicht implementiert, nehms mir aber ständig vor.


    Es schadet auch nicht, mehrere Monitorings laufen zu haben, z.B. Uptime Kuma und Uptime Robot. Denn Uptime Kuma kann natürlich nicht anspringen, wenn was mit Netcup oder dem Server auf dem es gehostet wird nicht passt. Insofern könnte Kuma vieles und Robot den Kuma Server überwachen. ;)

    und dann einen server der uptime robot überwacht - haha

    Kann natürlich auch sein, dass bei mir was nicht passt. Bei mir ist natürlich häufig das mobile Endgerät in dem WLAN des Internetanschlusses der nicht geht... Und bis dann so ein iOS Gerät auf mobile Daten umschaltet dauerts schon mal.


    Trotzdem: ich denke externes Monitoring (ggfalls auch zusätzlich) schadet nicht. Zudem kann man mit diesen Services auch überprüfen, ob bestimmte Services funktionieren (HTTP, FTP, etc.), das kann Unifi sowieso nicht.

    Geht hier in erster Linie darum zu wissen, ob das Internet funktioniert :) Aber da ich ein Spielkind bin, werde ich mit das externe Monitoring mal angucken, Kuma gefällt mir optisch echt gut!

    Danke für den Hinweis, aber ich habe meine Domains nicht bei Netcup. Die sind schon seit 20 Jahren bei einem reinen Domainprovider und da waren sie schon immer gut aufgehoben. Da die Netcup Webhostingangebote "externe Domains" nicht unbegrenzt unterstützt (sehr schwach!!), werde ich niemals WH Angebote bei Netcup buchen. Andere Webspace Anbieter machen das deutlich besser.

    Ich hab hier mehr Domains als alles andere im Produktprotfolio :D Gerade die Aktionspreise für DE Domains sind unschlagbar. Ich gucke lieber nicht nach, wieviel ich hier habe - haha.

    Aber ja, inkl. zum Webhostig würde ich die wohl auch nicht nehmen. Das macht einen recht unflexibel :)

    Wenn das Gerät vor Ort Internetprobleme hat, kann es ja selbst keine Meldung mehr absetzen, denn es ist ja abgehängt. Insofern musst Du das von außen monitoren, z.B. auf einem Netcup (v)Server.


    Du kannst in Unifi selbst DynIP Services konfigurieren. Ich arbeite seit vielen Jahren mit https://freedns.afraid.org/ und das funktioniert sehr zuverlässig, auch wenn die Website ziemlich alt aussieht. Man monitort dann halt mit welchem Service auch immer den DNS Namen, dann ist auch die wechselnde IP wurscht.


    Uptime Robot ist eine Möglichkeit, alternativ gibt es auch https://github.com/louislam/uptime-kuma , bei dem man im Prinzip ein "Uptime Robot" selbst hostet. Vorteil davon wäre, dass man die Abfragezeit deutlich kleiner machen kann (20s) und viel viel mehr Messenger / Push Services etc. dabei hat.

    Besten Dank - dachte nur, da die Unifi Geräte ja eh alle im online zwang per Dashboard erreichbar sind :D


    Uptime kuma sieht schon mal sehr geil aus! Hau ich glaube ich mal auf einen meiner VPS!

    Werde dann mal Dyndns aktivieren - wohl die einzige schnelle Option. Nutze hierzu aktuell eh für daheim die Netcup API - gibt dazu nen nettes script auf github: https://github.com/stecklars/dynamic-dns-netcup-api

    Mal ne Frage zu den Unifi Devices, ... bin ich irgendwie blind?

    Gibt es keine Möglichkeit ne Push Notification oder Mail rauszuhauen, wenn das jeweilige Device nicht mehr erreichbar ist? Also UDMPro oder CK2g+. Ich mein man bekommt bei allem sonst ja ne Notification ...

    Geht darum, ich würde gerne checken, ob es Internetprobleme im Restaurant gibt ... am besten bevor die Mitarbeiter anrufen und sagen, dass nix geht - haha. :D


    Wir haben zwar eine direkte Glasfaserleitung nur für uns anliegen, aber soweit ich weiß keine durchweg statische IP. Ne Überwachung hier wäre also nur bedingt sinnvoll ...


    Vielleicht nen Raspberry Pi und Uptime Robot? Oder hat wer ne andere Idee? Sonst nen cronjob der die connection checkt und sonst ne Notification via Pushover raus haut?

    Bin über Ideen und Anregungen Dankbar :)

    Sagt mal, kennt wer von euch zufällig ein gutes self hosted bestellformular? wo man produkte anlegen kann, die dann einfach angeklickt werden können und am ende zusammen in einer tabelle/pdf landen? Klar kann man auch per Excel machen, wäre so aber irgendwie komfortabler :D


    am besten am ende noch per sendmail die bestellung raus hauen :)

    Auf nem Desktop sieht das leider immer noch recht pixelig aus, zumindest der Slogan. Kann man hier keine svg Grafik verwenden statt png? :D

    Kenne ich auch aus Open Source. Manchmal sind die Leute echt Profilierungssüchtig.

    Ich sag nur Corona App ? Hatte hierzu mal ein sehr langes Gespräch mit dem Projektleiter von SAP und einem deren Entwicklern. Open Source ist eben auch nicht gleich Open Source ?

    Sagt mal, kennt wer von euch zufällig ein Tool für die Inventur - vorzugsweise zum selbst hosten? Muss nix mit Barcode Scanner etc. sein - Ich muss nur die Produkte iwie manuell anlegen können und am besten sollten mehrere Nutzer dazu in der Lage sein die Inventur durchzuführen :)


    Bin für alle Ideen und Vorschläge offen - zur Not wirds nen Excel File :D

    Grad gelesen, dass ein relativ großer Hoster in Holland die Preise um 3,5% anhebt bei den Cloud/VPS Produkten. Colo dagegen um knapp 4,6 Euro per Amp.


    Bin ja gespannt, wieviele Hoster noch die Preise erhöhen werden aufgrund der Energiepreise. Sollten sie dann wieder sinken, gibt‘s aber bestimmt keine Preissenkung. ;)

    die meisten hier horten doch eh nur ihre Maschinen - dürften daher offline sein ?


    Glaub ich hab auch noch nen VPS 200 für 1,79€ der seit 2 Jahren offline ist - keine Verwendung, aber bei dem Preis kann man auch nicht nein sagen ??

    Das Problem hast du bei vielen günstigen Hostern, nicht nur bei netcup. Die großen orangenen oder blauen Anbieter haben da ganz andere Verbindungen, bzw. landen weniger häufig auf MS Listen - obwohl der Spam wohl ähnlich hoch sein wird.


    Mein Tipp, die grüne Mailbox aus Berlin, wenn du die Mails nicht selbst hosten willst - 3€/Monat pro Postfach, aber inkl. 25 Alias, eigenen Domains, OpenXChange und wohl einer der deutschen Anbieter mit der meisten Expertise im Bereich Mail Hosting

    Edit: Den Remote Haken bei der UDM erneut tätigen, dann wird die Remote Verbindung erneut initialisiert, dann sollte es wieder funktionieren.

    Edit2: Was Unifi Protect angeht, kann ich schlecht beurteilen, da ich das System Protect noch nicht habe.

    Es ist zum Mäuse melken, den Haken hab ich öfters mal neu gesetzt, bzw. hab ich öfters mal das ganze Device neu gestartet ... aber es tut sich nix.

    Zumindest der CK 2G + updated sich gerade auf 2.2.12 ... Mal gucken ab wann ich die UDM wieder zu Gesicht bekomme - haha.

    Einmal mit Profis arbeiten - haha.

    Kurze frage an die UniFi User - habt ihr auch auf Grund der ganzen Patches wegen der Sicherheitslücken, unersichtliche Probleme mit den Remote Verbindungen?

    Also egal, ob ich über die Netzwerkapp auf dem handy gehe, oder über ui.com, .... ich sehe einen Teil der Installationen und einen anderen Teil überhaupt nicht mehr - egal ob per Remote erreichbar oder nicht. Ich sehe z.B. nen CK+ Gen2 und ne UDM Pro, auf beide kann ich auch mittlerweile per Remote wieder zugreifen ... aber ich sehe nicht die UDM daheim. Updates und Patches sind alle durch.


    Unifi Protect funktioniert sporadisch. Manchmal bekomme ich Notifications über Bewegungen und kann mich remote verbinden ... manchmal bekomme ich nur die notification und kann mich nicht verbinden :D

    Mir hat doch tatsächlich heute jemand aus dem Forum auf meinen Anrufbeantworter gequatscht. Finde ich irgendwie nicht so cool und etwas aufdringlich.


    Telefonnummern in einem Impressum sind nicht für Supportanfragen gedacht. Dachte das wäre klar. Aber ich sollte es vielleicht doch nochmal dazuschreiben.

    Haha, das hatte ich auch mal, glaube es ging um eins meiner tutorials zu tasker und wie sich damit prozesse unter android automatisieren lassen :D


    Da es aber nur bei der einzigen Anfrage geblieben ist, habe ich soweit geholfen, wie ich konnte.


    Viel nerviger finde ich Anfragen von Unternehmen auf geschäftlicher Ebene. Mir wollte neulich wer ne Gewerbehaftpflicht am Telefon andrehen. Auf meine Frage wie man an die Nummer kommt wurde nur gesagt " die steht doch im Impressum" .... hab vergessen zu fragen, wo er her kam, ... wahrscheinlich Tecis haha :D

    Ja, beschränkt euch ruhig alle auf IPv4, dann kann ich IPv6 alleine nutzen. Habe ja hier DS Lite, ich verbinde mich zu meinen Servern und den Webhostings vom PC aus per SSH nur mit IPv6. Auch meine Mails sende ich per IPv6 zum Mailserver.

    Daheim nutzen wir ne Glasfaserleitung der Telekom mit fester IPv4, im Geschäft ne Glasfaserleitung von NetAachen bzw. NetCologne. Als ich vor nen paar Tagen Probleme mit dem Internet hatte und dort angerufen habe, dass die die Leitung checken und im Zweifel entstören meinte der Techniker zu mir am Telefon, dass unser Anschluss auf DSLite läuft, ... und fragte direkt ob ich ne IPv4 will ... Ich meinte ja, ... dauerte keine 3min, FritzBox restartete mit ner Ipv4 ohne DSLite. Gerade wenn du von außen auf das Netz zugreifen willst ist ne IPv4 Gold wert