Das längste Thema

  • Ich kürze mal ab: Es lag am Switch. Hätte ich doch bloß vorher mal die Bewertung bei Amazon gelesen, die genau von diesem Problem in Verbindung mit MagentaTV berichtet... Naja, hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer.

    Kommt der Switch mit den Datenpaketen nicht klar oder macht er allgemein zu bei höheren Datenraten? :/


    Aber dieses 8 Adern = 2x 100Mbit Thema kenne ich zu gut. Wurde in meinen Anfangszeiten hier in der Firma auch teilweise noch vorgeschlagen für manche Büros, aber das hab ich komplett abgelehnt. Absoluter Pfusch. Genau so bei der Renovierung bei meinem Vater. Der hat erst gemeckert ohne Ende, dass das Kabel ziehen so aufwändig ist, wir das dann wieder verputzen müssen und so weiter. Als dann sein Wohnzimmer fertig war, war er doch heilfroh, dass er 2 Gigabit Buchsen zur Verfügung hatte :)


    Und noch eine andere kleine Geschichte zu dem Thema: Damals in meiner Ausbildung mussten wir für eine Unterfirma Büroflächen fit machen. Die hatten aber auch alle nur Kabel aufgesplittet zu 2 100Mbit Buchsen, also haben wir die wieder zusammengelegt. Wie so üblich in Bodentanks sind ja auch direkt Steckdosen neben den Netzwerkdosen. Ich, Azubi, das erste mal Kabel aufgelegt, schneide mit dem Seitenschneider etwas Abschirmung weg (diese Fasern) und eine von diesen Fasern landet genau in einer Steckdose. Ganz naiv wollte ich dann mit dem Finger das Ding wegmachen...


    BOOM. Kleiner Lichtblitz. Extrem lauter Knall. Finger komplett schwarz. Nur noch schwarze Überreste auf der Steckdose. Kollege kommt aus einem nebenraum gerannt und fragt mich was da so geknallt hat. Da hab ich nicht schlecht gestaunt =O

  • Kommt der Switch mit den Datenpaketen nicht klar oder macht er allgemein zu bei höheren Datenraten?

    Sehr gute Frage, woran es lag. Alle anderen Geräte, die ich an das Ding gehangen habe, waren absolut glücklich und Speedtests liefen auch alle sehr gut. Eventuell hat der Switch irgendeinen Paketpuffer oder so, womit der Magenta Receiver nicht klar kommt. Sehe hier eher die Schuld auf Seiten des Receivers und nicht auf Seiten des Switches. Hab auch einige Zeit mit der Telekom am Telefon verbracht, aber irgendwann hatte ich keine Lust mehr und hab nen anderen Switch bestellt. Übrigens warte ich bis heute noch auf einen Rückruf von der Technikabteilung der Telekom. :S

    Die internen Tests vom Receiver waren auch immer glücklich. Nur Live-TV wollte nicht. Ich weiß, warum ich mir keine Technik von der Telekom ins Haus hole. Die Speedports mögen mittlerweile ja besser sein als vor ein paar Jahren. Aber ich habe so viele Menschen glücklich gemacht, weil ich denen ne günstige Fritzbox aus dem Kleinanzeigenportal hingeschmissen und den Speedport an die Telekom zurückgesendet habe. (Nicht nur weil sich die Leute dann die 5 Euro Miete im Monat sparen konnten) ;)


    BOOM. Kleiner Lichtblitz. Extrem lauter Knall. Finger komplett schwarz. Nur noch schwarze Überreste auf der Steckdose. Kollege kommt aus einem nebenraum gerannt und fragt mich was da so geknallt hat. Da hab ich nicht schlecht gestaunt

    Ach du Sch****! Aus sowas lernt man dann auch fürs Leben =O
    Tatsächlich ist mir auch was ähnliches beim Renovieren des Hauses von besagtem Patenonkel passiert.

    Auftrag: Schraub alle Steckdosen in diesem Raum raus, Sicherung ist draußen.

    Was keiner wusste: Der Vorbesitzer wollte an einer Stelle in diesem Raum nachträglich eine Steckdose haben und hat dafür vom Raum nebenan quer rübergebohrt. Dementsprechend war auf einer Dose noch Strom. Das hat ganz schön gezwiebelt.

    Auch eine Lektion fürs Leben gelernt: Vertraue nicht den Leute, die dir sagen, dass die Sicherung draußen ist. Vertraue dem Phasenprüfer. 8)

    VPS 500 G8 Plus | VPS Karneval 2020 | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

  • MagentaTV ist Rotz, regelmäßig funktionieren diverse Mediatheken (Prime, ZDF, ARD, Telekom irgendwas; alle zusammen natürlich) nicht, Schuld ist dann natürlich jeweils Amazon etc. - aber eben nie die Telekom. Außerdem lässt sich der Receiver nicht vernünftig updaten, nur in dem man zig mal verschiedene Hardwareknöpfe in bestimmten Mustern drückt. Das Verhalten ist lange bekannt, tritt mit div. Receivern auf und ist immer noch nicht gefixt. (Immerhin das ist bei nem Abo gut: Das Gerät einfach tauschen zu können.) Trotzdem scheiße, da jedes mal 1-2h in der Hotline zu hängen, nur um am Ende den FireTV Stick auszupacken…


    Zum Windows-Support: Ich persönlich mache gute Erfahrungen mit den Programmen von Dr. Kaiser. Das ist das Zeug, das Rechner in Schulen immer wieder resettet, das gibt‘s auch für Privatkunden. Das richtet man einmal ein, klammert die Datenpartition aus und danach ist nach jedem Neustart alles so wie am ersten Tag (außer das usergeschaffene Chaos auf der Datenpartition). Lediglich für Updates muss man die Systeme ab und zu remote via VPN entsperren, Änderungen vornehmen und wieder sperren. Geht mit nem anderen Tool von denen aber auch automatisiert und remote, kostet aber recht ordentlich, weil‘s n Abomodell und nur ab 10 Geräten zu haben ist. Die Zielgruppe ist halt der Bildungssektor mit vielen Geräten.

  • Rein aus Interesse: Was versteht Du unter viel?

    die x 1000 Petabytes, welche momentan f. des Chinesenpendant zum BTC verheizt werden is viel,

    alles andere is f. die Hosentasche gerade hinreichend :D


    Tickts noch richtig?

    https://www.heute.at/s/rundfun…monaten-in-haft-100146633

    Frage eines Österreichers an Deutsche: is des eine Abgabe die ma einfach zahlen muss,

    oder braucht es dafür schon a Ding um des auch konsumieren zu können?

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • Früher hat man ein Gerät benötigt und die GEZ musste nachweisen das man eins besitzt. Wurde aber geändert und jetzt muss jeder Haushalt zahlen.


    Edit: Gefährliches Halbwissen, aber ich in etwa so ist es. Zweitwohnsitze sind natürlich anzumelden und werden dann nicht abgerechnet.

  • Ja, das ist eine Abgabe, die man einfach zahlen muss. Abgesehen davon hat der EDV-Zeichner - was immer das auch sein mag - auch ein Ding, mit er das konsumieren kann. Wahrscheinlich mehr als eins. Ob er es dann auch tatsächlich konsumiert ist seine Sache.

  • https://www.heute.at/s/rundfun…monaten-in-haft-100146633

    Frage eines Österreichers an Deutsche: is des eine Abgabe die ma einfach zahlen muss,

    oder braucht es dafür schon a Ding um des auch konsumieren zu können?

    Kann man bei der Wikipedia unter "Rundfunkabgabe" schön vergleichen: Österreich vs. Deutschland (perfektionierter Gebührenabgriff dank deutscher Gründlichkeit)

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

  • Sehr gute Frage, woran es lag. Alle anderen Geräte, die ich an das Ding gehangen habe, waren absolut glücklich und Speedtests liefen auch alle sehr gut. Eventuell hat der Switch irgendeinen Paketpuffer oder so, womit der Magenta Receiver nicht klar kommt. Sehe hier eher die Schuld auf Seiten des Receivers und nicht auf Seiten des Switches. Hab auch einige Zeit mit der Telekom am Telefon verbracht, aber irgendwann hatte ich keine Lust mehr und hab nen anderen Switch bestellt. Übrigens warte ich bis heute noch auf einen Rückruf von der Technikabteilung der Telekom. :S

    Die internen Tests vom Receiver waren auch immer glücklich. Nur Live-TV wollte nicht. Ich weiß, warum ich mir keine Technik von der Telekom ins Haus hole. Die Speedports mögen mittlerweile ja besser sein als vor ein paar Jahren. Aber ich habe so viele Menschen glücklich gemacht, weil ich denen ne günstige Fritzbox aus dem Kleinanzeigenportal hingeschmissen und den Speedport an die Telekom zurückgesendet habe. (Nicht nur weil sich die Leute dann die 5 Euro Miete im Monat sparen konnten) ;)


    Klingt eher so, als wenn der erste Switch nicht mit IGMP(v3) klarkommt. idR machen die Switche IGMP-Snooping und wenn dann v3 nicht unterstützt wird, läuft MagentaTV nicht, sobald es von Unicast auf Multicast Stream switcht (passiert nach wenigen Minuten)

  • Ich mag mal wieder das alt beliebte ZFS Thema aufwirbeln... ^^

    […]

    Das könnte jetzt natürlich spielend einfach sein, wenn ich einfach sage, dass ich die Features von ZFS nutze und ein RAIDZ2 baue usw. - Kann ich aber nicht, denn RAIDZ2 hat das große Problem, dass ich es nicht plattenweise erweitern kann, sondern dann ein zweites, gleiches RAIDZ2 hinstellen muss und über beide stripen muss. Das ist absolut unpraktikabel.

    Wiedervorlage: Matt Ahrens hat gestern im Rahmen des June 2021 FreeBSD Developer Summit zum Thema "RAID-Z Expansion" referiert (Pull request #12225), wodurch in Zukunft die plattenweise (Kapazitäts-)Erweiterung einer RAIDZn-Gruppe ermöglicht wird (und nur diese; eine "Paritätserweiterung" – von RAIDZn auf RAIDZ(n+1) – ist noch nicht implementiert). :D

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

  • ich sag Dir was, es ist zum in den Himmel schreien,was da f. SPAM Pfeiffen unterwegs sind ...

    Jun 8 10:24:36 mail01 postfix/smtpd[31400]: NOQUEUE: reject: MAIL from mail-oi1-x22d.google.com[2607:f8b0:4864:20::22d]: 554 5.7.1 <european.union.80@gmail.com>: Sender address rejected: Domain (gmail.com) blocked; from=<european.union.80@gmail.com> proto=ESMTP helo=<mail-oi1-x22d.google.com>

    klar die EU nutzt Gmail:D

    dem ist da einiges entgangen ...


    SPAM Sender sollten vlt. mal etwas nachdenken, ob es Sinn macht mit solch einer Mailadresse Unfug loszuwerden ...

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • Und wenn ich jetzt noch wüsste, warum mein ClamAV-Setup beim privaten Mailserver seit einigen Tagen alle Mails abweist, wäre ich überglücklich. :/


    Danach muss ich nur noch rausfinden, wieso das im Monitoring (das nicht über diesen Mailserver läuft) keinen Alarm erzeugt hat…

    Wahrscheinlich hast du Alexa benutzt und irgendwann vor dich hingemurmelt: "Schon wieder alles Spam!" Also hat sie deinen ClamAV entsprechend konfiguriert.