Posts by Virinum

    Hast du mal probiert alle MX-Records wirklich 1:1 so zu übernehmen wie es vorher war. Bei mir sieht das nämlich so aus:


    @ | MX | Prio 10 | mail.meinedomain.de

    @ | MX | Prio 50 | mx2fae.netcup.net

    mail | A | <IP von mx2fae.netcup.net>


    Ich meine hier im Forum mal gelesen zu haben, dass der MX-Record mit der eigenen Domain für netcups Webmail wichtig ist.

    Nein, die kann man nicht ohne Weiteres individualisieren. Das Design wird vom jeweiligen Browser vorgegeben.


    Man könnte sich mittels HTML und etwas JavaScript zwar eine eigene Loginseite bauen, aber das macht das Ganze unnötig kompliziert.


    Der Hinweis „Die Verbindung zu dieser Website ist nicht sicher“ kommt, weil du die Seite über http aufrufst. Somit werden deine Zugangsdaten unverschlüsselt durch die Gegend gesendet. Einmal in Plesk Letsencrypt und die automatische Umleitung zu https aktivieren. Dann sollte der Text verschwinden.

    Ja, ich hab 75 GB Speicher und die Website nimmt etwa nur 10 GB in Anspruch, deshalb wollte ich die restlichen GB als Cloud-Speicher meiner Dokumente und Fotos verwenden und hab hier gesehen, das viele Nextcloud verwenden, weiß aber nicht wie genau das funktioniert und ob es extra Tarife dafür gibt.

    Nextcloud einfach auf dem Webhosting installieren und fertig. So lang noch Platz auf dem Webhosting frei ist kann man auch Dateien hochladen.

    Docker ordnet sich da irgendwie drüber. Bei mir greift die Firewall bei Docker dann nur bei IPv6. IPv4 ist aus einem von mir noch nicht näher untersuchten Grund höher priorisiert.


    Ich löse es immer so, dass ich die Container nur auf localhost binden lasse und den Rest über nen Reverse Proxy erledige.

    Wie schon gesagt müsste netcup dann bei ihrer Webmail-Instanz dein Zertifikat einrichten. Und das werden sie mit Sicherheit nicht tun. Dir bleiben nur die zwei Optionen.


    Wenn du eh ein Webhosting hast, wäre Roundcube selber hosten meiner Meinung nach die beste Option. Für den Reverse-Proxy brauchst du einen Server. Das ist mit dem Webhosting nämlich nicht möglich.

    Die Subdomain zeigt auf die Webmail-Instanz von netcup? Dann wird’s schwierig.

    Das Zertifikat muss am zuständigen Webserver hinterlegt werden (also beim Webserver von netcup). Auf diesen hast du aber natürlich keinen Zugriff.


    Alternativen:

    1. Roundcube selber hosten
    2. Reverse-Proxy verwenden

    Zudem stellt sich mir die Frage, warum man heutzutage noch Zertifikate kauft, wo es doch eine Menge Anbieter gibt (wie Letsencrypt, ZeroSSL…) die kostenlose Zertifikate ausgeben.

    Vielleicht möchte uns netcup ja eine Sudomain wie z. B. community-wiki.netcup.de oder so zur Verfügung stellen. Hat dann aber natürlich einen offizielleren Charakter und man müsste klar kennzeichnen, dass das ganze community-gesteuert ist und netcup keinen direkten Einfluss darauf hat.

    Übrigens fände ich github sehr angenehm.

    Ich habe leider keine IP sondern von dem Anbieter bereits nur eine "Subdmain" - die kann ich bei netcup irgendwie nicht eingeben...

    Ich möchte zu bedenken geben, dass die Subdomain vom Anbieter eventuell bereits ein SRV-Record sein könnte. Müsste man sich mal genauer angucken.


    Und ich sage es immer wieder: Wenn man mit dem DNS rumspielt – TTL vorher auf einen kleineren Wert setzen! Man spart sich so viel Zeit damit.

    Oder sie wollen sich mit dem vergleichsweise großen Anbieter nicht anlegen bzw haben mit dem eine Vereinbarung. Welche Anforderungen stellt denn so ein Relay-Server an den vServer? Was ich da gefunden habe für 1,-€ war naturgemäß nicht so sehr beeindruckend. 1 vCore und 512MB RAM. Andererseits muss der ja nicht unbedingt ClamAV laufen haben.

    Das sind ganz zufällig die gleichen Werte, die mein vServers auch hat… ^^

    Also so klein ist der Anbieter nicht. ;)


    Meine Anforderung ist, dass postfix drauf laufen muss. Den Rest übernimmt der eigentliche Mailserver davor (hier bei netcup). Also nur ganz doofes durchschiebend der Mails. Natürlich hätte man das auch über VPN lösen können, aber es läuft gerade sehr zufriedenstellend und dann bleibt es erstmal so.