Posts by Virinum

    Nutz hier wer Roundcube mit verschiedenen Domains? Hab die Doku zugegeben nur dürftig überflogen, aber es funktionierte mit dem dort angegeben Dreizeiler leider nicht.


    Würde halt gerne unterschiedliche Config files für jede Domain nutzen.

    Hast du das gelesen? https://github.com/roundcube/r…ation:-Multi-Domain-Setup

    Mein Config sieht z.B. so aus

    PHP
    1. $config['include_host_config']['XXXX-mail.de'] = 'XXXX_config.inc.php';
    2. $config['include_host_config']['webmail.YYYY.de'] = 'YYYY_config.inc.php';

    wieso dafür einen weiteren externen Dienst nutzen und nicht einfach im Netcup DNS ein cname auf die Fritz-Domain setzen?

    Vorteil der Weiterleitung ist wahrscheinlich, dass man ein gültiges Zertifikat bekommt, da die Fritzbox für ihre myfritz.net Subdomain ein Let's Encrypt Zertifikat zieht.
    Bei der CNAME-Variante muss man dann selber dafür sorgen, dass auf der Fritzbox ein gültiges Zertifikat installiert ist.
    Dazu habe ich mir übrigens mal ein PHP-Script geschrieben, was sich beim automatischen Erneuern des Zertifikats (Wildcard) auf meinem VPS zu allen Fritzboxen connected, die ich so verwalte, und dort das neue Zertifikat hochlädt.

    Jemand ne Idee wie ich da weiterkomme?

    Welches Gerät möchtest du denn erreichbar machen? Dieses Gerät muss dann das Zertifikat ausliefern. Dein Webhosting hat an der Stelle nichts mehr damit zu tun.

    Das Zertifikat kannst du natürlich auch manuell generieren (z.B. hier) und dann auf deinem Gerät installieren. Das musst du dann aber spätestens alle 90 Tage wiederholen.

    Kannst du mir hier was zur Performance sagen?

    Leider nein. Ich darf hier die EiWoMiSau eines Bekannten mitbenutzen. Darauf läuft nur ne Nextcloud. Die läuft ganz ok, wird aber auch nur von zwei Leuten benutzt.

    So ne EiWoMiSau ist aber auch nicht wirklich vergleichbar mit einem Webhosting 8000.

    Aber kann ich die DNS Records frei editieren? Also theoretisch auch auf meinen Webserver umbiegen?

    Ja. Man gibt einmal die externe Domain an und damit fühlen sich dann Mail- und Webserver zuständig. Ob die Records aber wirklich auf das Webhosting zeigen ist dann deine Entscheidung.

    Es gibt einen offiziellen Bug dazu, der sollte mit einer der revs aber mittlerweile behoben sein.

    ABER bei mir passiert das weiterhin, in der Benachrichtigung steht die aktuelle Email und erst nach dem öffnen der Mail App synchronisiert der Client.


    Das hat mit der Umstellung bei den Hintergrundprozess seitens Apple zu tun.

    So ähnlich ist das bei den von mir verwalteten iPhones und iPads auch. Ich öffne die Mail-App, die Synchronisation läuft erst dann los und ein paar Minuten später kommen die dazugehörigen Benachrichtigungen reingetrudelt.


    Alle paar Wochen kommt es dann auch vor, dass nur noch neue Nachrichten abgerufen werden. Gelöschte, gesendete, gelesene oder verschobene Mails werden nicht mehr an den Server synchronisiert. Dort sieht es dann so aus, als hätte man schon seit mehreren Tagen nicht mehr in seine Mails geguckt. Echt schade. Das lief unter iOS 12 noch alles problemlos.

    Ein ähnliches Problem habe ich beim iPhone. Neue E-Mails werden erst angezeigt, wenn ich die Mail-App starte.

    Seit iOS 13 habe ich das Problem auch. Jedoch mit einem anderen Mailserver. Daher würde ich nicht behaupten, dass das direkt mit dem Outlook-Problem zusammenhängt.

    Hier hilft kurzzeitig bei mir übrigens das manuelle Beenden der Mail-App oder ein Neustart des iPhones. (iPadOS verhält sich leider genau so).

    Der offizielle Nextcloud Client für Windows/Linux/Android ja. Aber wenn man Dateien über die Weboberfläche hochladen möchte, wird das meines Wissens nach nicht in mehrere kleinere Uploads unterteilt.

    Doch, wird es. Ein Blick in die Entwicklertools des Browsers zeigen das sehr deutlich. Es werden 10 MB Schnipsel hochgeladen.


    Edit:

    Betreibe hier selber Nextcloud auf einer EiWoMiSau und selbst Dateien > 10 GB kann ich über die Weboberfläche hochladen. Lediglich das Zusammenführen der Schnipsel überschreitet manchmal die Execution Time. Der nächste Run vom Cron-Job erledigt das dann aber.

    ich habe kein Webhosting (das liegt woanders)

    Sorry, das hatte ich überlesen. Dann geht das mit der Frameweiterleitung auch nicht so ohne Weiteres.
    Leider wissen wir auch nicht, was genau du möchtest. Es gibt zig verschiedene Arten von "Weiterleitungen". Ich schätze bei DF war es eine Frameweiterleitung. Aber das ist einfach nur ins Blaue geraten. Wenn du eine Beispielseite von DF hättest, könnte ich mir das mal angucken und dir ggf. sagen was für eine Art Weiterleitung das ist.

    Also laut deinem letzten Screenshot sehen deine DNS-Einträge immer noch sehr merkwürdig aus.

    Die sollten in etwa so aussehen:

    Host Type MX Destination
    * A 151.101.192.119
    @ A 151.101.192.119
    @ MX 10 mail.constantinraff.de
    @ MX 50 Hostname von SMTP(S)- / IMAP(S)- / POP3(S)-Server unter CCP > Produkte
    @ TXT v=spf1 mx a include:_spf.webhosting.systems ~all
    mail A IP-Adresse von SMTP(S)- / IMAP(S)- / POP3(S)-Server unter CCP > Produkte
    autoconfig CNAME autoconfig.netcup.net
    db A IP-Adresse (extern) von MySQL-Server unter CCP > Produkte
    key1._domainkey CNAME key1._domainkey.webhosting.systems
    key2._domainkey CNAME key2._domainkey.webhosting.systems


    Alle anderen Einträge solltest du getrost löschen können.


    Von Apple Mail habe ich leider keine Ahnung. Aber lösche doch einfach nochmal das Konto in Apple Mail und richte es nochmal neu ein.


    Unter https://webmail01.netcup.net/ musst du eigentlich nur deine E-Mail Adresse (mail@constantinraff.de) eintragen und das dazugehörige Passwort. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das aktuell durch deine merkwürdigen DNS-Einträge nicht funktioniert.

    Du solltest zunächst deine MX-Einträge wieder in Ordnung bringen. Sonst kann es Probleme beim Mailempfang geben.

    Lösche bitte den „mxf912.netcup.net“. Außerdem hast du eine IP-Adresse unter „mail.constantinraff.de“ eingetragen, die nicht zu netcup gehört. Da sollte die IP rein, die dir bei deinem Webhosting bei „SMTP(S)- / IMAP(S)- / POP3(S)-Server“ angezeigt wird. Guck am besten dabei auch mal, ob „mxf95c.netcup.net“ stimmt.


    Jetzt zu deinem Sendeproblem. Ein Screenshot der ganzen Fehlermeldung wäre hilfreich.

    Kommt die vom netcup-Mailserver? Zumindest besagt die Fehlermeldung, dass jemand scheinbar nicht eingeloggt ist. Ist das so bei jedem Empfänger oder nur bei einem speziellen?

    Was passiert, wenn du es mal über https://webmail01.netcup.net/ probierst?
    Hast du es mal über einen anderen Mailclient probiert?

    Bist du dir sicher, dass du bei Apple Mail alles richtig konfiguriert hast? Ein Screenshot davon wäre ansonsten auch nicht verkehrt.