Posts by ArtCore7

    Quote

    Was z.B. unter Safari passiert das er sagt keine sicher Verbindung da muss man dann scrollen und es bestätigen.

    Dann solltest du nun weiter machen mit NPM und dich in LetsEncrypt einlesen. Du brauchst natürlich Zertifikate für deine Subdomains.

    DNS macht nur die Auflösung deiner heimischen IP Adresse. Welches Protokoll du dann verwendest ist dir überlassen.


    test.domain.de hat 84.12.34.56

    abcf.myfritz.de hat 84.12.34.56


    Ändert sich deine IP Zuhause weiß es abcf.myfritz.de und durch den CNAME eben auch deine Subdomain.


    test.domain.de kannst du mach Portweiterleitung in der Fritzbox dann in deinem NMP verwenden.


    test.abcf.myfritz.de kannst du natürlich nicht verwenden.

    Das ist richtig. Allerdings kann man Windows gut "auf Diät" setzen, ist zwar Aufwand, lohnt sich aber. Da hat man dann schonmal einige GB gewinnen.


    Wobei mir nicht ganz klar ist, warum MS hier das OS so dermaßen vollpumpt mit Dingen, die man nicht notwendigerweise benötigt. Auch im Heimbetrieb.

    Es gibt Windows Server Core welches ohne GUI kommt und wäre eher geeignet für einen einfachen Webserver / Chat.


    Andere Frage die dein Vorhaben sofort stoppt: wie Lizenzierst du den dein Windows auf einer VM ?

    Du musst CNAME so verstehen:


    Dein Client (egal ob Browser oder Programm) fragt via DNS bei Eingabe von sub.domain.de den DNS Server an welche IP-Adresse steckt hinter sub.domain.de und bekommt erstmal die Antwort abcd.myfritz.com und macht dann einen weiteren Request und fragt welche IP-Adresse steckt hinter adcd.myfritz.com und bekommt dann die IP Adresse von dir Zuhause zurück.*


    Nun könntest du, wenn der DNS Eintrag bekannt ist einfach https://sub.domain.de:31987 eingeben und kommst auf deine Fritzbox. Das du natürlich nicht möchtest, dass ist aber dann eine Einstellungssache von deiner Fritzbox ob diese sich von außen zugänglich macht und sollte eher deaktiviert werden.


    Um ohne Eingabe eines Ports an deinen NGINX Proxy Manager zu kommen benötigst du noch eine Portweiterleitung auf deiner Fritzbox. Wenn der NPM auf der lokalen IP Adresse 192.168.178.100 läuft muss auf der Fritzbox die Portfreischaltung für Port 80 und 443 in der Fritzbox natürlich auf die Adresse eingerichtet werden. Dan. Werden alle Anfragen auf die WAN IP (bzw. sub.domain.de) dann auf diese weitergeleitet.


    * Zur einfachen Erläuterung. Funktion könnte aber auch abweichend der Erklärung sein ;)

    Das meinte ich damit, eventuell wurden nun beide Konfigs neu geladen und es funktioniert wie es sollte. Natürlich als Neuling ärgerlich, aber man gewöhnt sich dran und sobald es mal eingerichtet ist geht's auch. Der Support sollte das natürlich genauer Analysieren können, musst eben warten.

    gab es da mal in Plesk nicht mal das Problem, wenn man statische Daten über NGINX direkt (oder war es Apache) ausliefert, das es zu so einem Fehlerbild kommen kann bei Umstellung des Root Verzeichnis?


    Guck mal in den Hosting Einstellungen und stell mal das statische Daten vom Apachen ausgeliefert werden, warte 5 Minuten und teste erneut. Ggfs. zurück stellen und neu testen, nicht das die Apache / NGINX Konfig nicht geschrieben / neu geladen wurde und er im alten Ordner nach den Daten sucht. Sollte natürlich nicht sein sieht mir aber irgendwie danach aus.

    Mal ne Frage, weil ich deswegen kein extra Thema aufmachen wollte: Welches FTP Programm nutzt ihr? Spricht etwas gegen FileZilla?


    Früher hab ich viel FlashFXP benutzt (Besitzer sitzt nun aber 15 Jahre hinter Gitter :pinch: )... bin nun aber auf VSCode mit FTP/SFTP umgestiegen und mach eigentlich alles über die IDE

    Denke für die angesprochene Menge brauchst du auch keine Dedicated IP. Hab meins auch mal für Frankfurt eingegeben und die Überlegung zu wechseln steht nun echt im Raum. Und ja ich denke AWS wird nicht so schnell auf den Blacklists landen auch wenn man ne Shared IP nimmt. Mal ein wenig Einlesen, nicht mehr heute ;)

    Rufst du deine Seite mit Domain.de/httpdocs auf? Oder meinst du die Ordnerstruktur im Webhosting?


    Standart ist das deine Domain.de auf den httpdocs (Dokumentenstammverzeichnis) zeigt und wenn du Domain.de eingibst guckt der Webserver ob in diesem Verzeichnis etwas zum Anzeigen liegt. Dies kann aber in dein Einstellungen angepasst werden. Da man ja wächst wird direkt empfohlen Unterordner für die Domain anzulegen (also /httpdocs/domain/) und dort das Root Verzeichnis in den Einstellungen hinzeigen zu lassen.


    In diesem Verzeichnis kannst du dann auch deine composer.json ablegen und mit composer install "installieren" dann musst du nur noch deine autoload.php in luden und kannst die installierten Pakete verwenden.

    Wenn man mal Composer versteht und weiß was es tut, ist es gar nicht mehr so kompliziert. Für den Anfang wenn man nur einfache Projekte mit PHP schreiben möchte ist es meist erst mal sehr / zu umfangreich. Aber wenn es mal eingerichtet ist und man seine Pakete pflegt erleichtert es das Leben sehr.


    Eventuell hilft dir zum Verstehen, diese Beschreibung (Anfänger freundlich geschrieben) ein wenig.


    https://php-de.github.io/jumpto/composer/