Wiederrufsrecht bei Domains

  • Hallo,


    ich Idiot habe mich aus Versehen bei der Domain vertippt. Kann man eigentlich auch Domains wiederrufen? Bei anderen Providern funktioniert dies mit der Begründung "Wir müssen die Domains bei der DENIC auch bezahlen" nicht. Wie sieht das bei Netcup aus? In der Wiederrufsbelehrung kann ich dazu leider nichts finden.


    Grüße,
    blizz

  • Das Widerrufsrecht von 14 Tagen gilt auf alle Leistungen, die per Fernabsatz erworben werden.
    Drei Ausnahmen:
    (1) Es handelt sich um Verbrauchsartikel.
    Eine leere Tintenpatrone oder ausgetrunkene Flasche kann man überlicherweise nicht zurückgeben.
    (2) Es handelt sich um einen abgenutzten Gegenstand.
    Die Ware darf nur zu Testzwecken benutzt werden, wie es z.B. im Fachhandel möglich gewesen wäre. Vollgematschte Turnschuhe gehen auch nicht zurück.
    (3) Es handelt sich um Dienstleistungen oder Produkten, die eine Dienstleistung beinhalten, die zum Großteil geleistet sind.
    Darunter fallen u.a. Maßanfertigungen und -oh, Wunder- Domainregistrationen.


    Eine Domain kostet einmalig Geld für das Folgejahr. Netcup kann es egal sein, ob die Domain für 3 Tage oder 365 registriert wird. Die Kosten sind die gleichen. Also muss netcup kein Widerrufsrecht einräumen.
    Anders sieht es aus, wenn die Domain existierte und nicht übernommen wurde. Da wurde das Gros der Dienstleistung nicht geleistet und sie kann widerrufen werden.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Das hängt von der Domain ab. Bei einer de-Domain berechnen wir nur anteilige Kosten.


    Bei anderen Domains schreiben meist die Registrare eine Laufzeit von mindestens 6 Wochen vor, an die man sich als Inhaber einer Domain halten muss (siehe z.B. Richtlinien der ICANN). Als Inhaber einer Domain schließt man immer einen Vertrag mit der Vergabestelle ab.

  • Moin,


    ich bin mir bewusst das ich hier einen fast 10 Jahre alten Thread aus der Versenkung hole, jedoch habe ich heute Mittag genau das gleiche Problem gehabt.


    folgendes ist passiert:

    • ich brauche eine TLD und den kleinsten vServer bis Ende des Jahres
    • in letzter Zeit sehe ich immer wieder ".io" Domains > finde ich auch cool, also guck ich mal was die kosten
    • .io Domain ausgesucht, die ~7€ gesehen, gedacht geil, ~7€ für ein Jahr gehen klar -> gekauft
      Selbst in der Bestellbestätigungs E-Mail steht das nicht, beim überfliegen auch hier wieder; "12 Monate, ~7€, geil!"
    • Problem: das war kein Jahrespreis, sondern pro Monat.
    • den vollständigen Betrag hab ich aber erst im CCP in meiner Domain Übersicht gesehen.
    • ich also asap (9 Minuten nach Bestellung) einen schriftlichen Widerruf per Mail getätigt der natürlich nichts bringt wie ich im Nachhinein raus gefunden habe.


    Mittlerweile habe ich raus gefunden das man als Verbraucher bei Domain Bestellungen scheinbar kein Widerrufsrecht hat!

    (Wobei nach ein wenig googlen die richterlichen Urteile auch hier auseinander gehen)


    Worauf ich jedoch hinaus möchte:

    • die Gesamtkosten für eine Domain sind nicht transparent genug im Bestellprozess/Bestellbestätigung, das machen andere deutlich besser!
      • auf der Startseite für Domains bei euch steht bei den Angeboten der Jahrespreis!
      • auf allen (!) nachfolgenden Seiten steht der Monatspreis, jedoch die Angabe das es Monatlich ist nur in den Tabellenkopfzeilen!
    • warum muss ich einer Widerrufsbelehrung bei einer Bestellung mit nur einer Domain im Warenkorb zustimmen?
    • in der netcup Widerrufsbelehrung von 2012 wird über die "Besondere Hinweise" zwar vage auf solch einen Fall hingewiesen,
      • Wo habe ich aber bitte bei einer Domain Bestellung ausdrücklich diesen Wunsch getätigt?
      • es fehlt hier ein explizierter Hinweis das ich kein Widerrufsrecht für Domains habe (sobald eine Domain im Warenkorb liegt).
      • So wie man es z.B. vom Mobilfunkprovider kennt wen man einen Vertrag abschließt -> man wird explizit darauf hingewiesen und muss aktiv bestätigen das die Dienstleistung vorher erbracht wird und somit mein Widerrufsrecht erlischt!
    • in den AGB von netcup steht dazu auch nichts

    Siehe dazu auch hier https://www.it-recht-kanzlei.d…echt-2014-neuerungen.html

    Quote

    Ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers (weiterhin) erforderlich

    Zusätzlich muss der Verbraucher – ebenso wie nach geltendem Recht – ausdrücklich seine Zustimmung geben, dass der Unternehmer mit der Ausführung der geschuldeten Dienstleistung beginnen kann.


    Ich finde das schon sehr grenzwertig, ich werde mir morgen bei den "großen" Domain Verkäufern mal den jeweiligen Bestellprozess anschauen ob ich dort darauf hingewiesen werde.


    Seit fast 10 Jahren bin ich Kunde bei euch, dieser Beitrag hier ist fast 10 Jahre alt und scheinbar hat sich an den Infos zu dem nicht vorhandenen Widerrufsrecht bei Domains nichts geändert - das ist sehr, sehr schade!


    Ich geh jetzt erst mal pennen und versuch das meiner Frau zu erklären warum demnächst 85€ in der Urlaubskasse fehlen..


    PS: Mir ist durchaus klar das dass mein eigener Fail ist, ich hätte einfach genauer lesen müssen - aber dieses scheiß "Preis / Monat" jeweils nur in den Tabellenkopfzeilen macht mich gerade richtig sauer wenn in initial beim Domain Jahrespreise lese.:cursing:


    PPS: euer Support Team solltet ihr dahingehend auch viel besser Informieren, meine Anfragen wurde teils komplett ignoriert und falsch interpretiert als auch nur zum Teil beantwortet.

  • Ich kann oliver.g nur zustimmen und finde die Preisangaben für Domains ebenfalls klar verständlich.


    Über den von bRunO vorgeschlagenen Hinweis vor Abschluss des Bestellvorgangs, dass ein Widerruf für Domains nicht möglich ist, sollte dennoch nachgedacht werden.


    Trotzdem hätte dir bRunO ein solcher Hinweis, wenn es ihn gegeben hätte, nichts genutzt. Da du die Preisangabe falsch verstanden hast, hättest du die Domain wohl auch trotz Hinweis bestellt.

  • den vollständigen Betrag hab ich aber erst im CCP in meiner Domain Übersicht gesehen.

    Wer lesen kann...

    Meine lieben Vorposter, ich möchte niemandem von Euch auf den Schlips treten, aber, wenn man nicht via Shop, sondern aus dem CCP heraus zu bestellen versucht... seht bitte selbst:


    pasted-from-clipboard.png


    Da steht nur pro Abrechnungszeitraum, aber nicht, wie lange der ist. Im Shop freilich ist diese Information deutlich ersichtlich.


    [netcup] Felix : Da kann man doch sicher etwas machen, oder?!

  • versuch das meiner Frau zu erklären warum demnächst 85€ in der Urlaubskasse fehlen.

    Was sagst du ihr denn da? "Darling, ich war so blöd durch falsch Lesen ein Abendessen aus dem Fenster zu werfen. Aber guck, dafür habe ich dir eine nette .io Domain gekauft."?

    Wobei ich es schon etwas seltsam finde, dass du für Geschäftsausgaben Geld aus der Urlaubskasse nimmst. :-)

  • Da steht nur pro Abrechnungszeitraum, aber nicht, wie lange der ist. Im Shop freilich ist diese Information deutlich ersichtlich.

    Finde ich jetzt auch nicht missverständlich.

    Abrechnungszeitraum steht drüber und für die .io Domain erscheinen die korrekten jährlichen Kosten (Abweichung zu meinen vorherigen Screenshots durch Reseller Level Rabatt).


  • Diese Zeile kommt im Bestellprozess NICHT vor!




    Auf dieser Seite landet man gar nicht wenn man folgenden gängigen und nachvollziehbaren weg geht:

    1. netcup.de öffnen
    2. auf "domains" klicken
    3. gewünschten Name eingeben und TLD wählen
    4. registrieren

    Wenn man hier den Bestelprozess weiter geht steht immer nur (!) in den Tabellenkopfzeilen (das was du schön rot untermalt hast oliver.g ) das es sich um einem monatlichen Preis handelt.

    Mein Problem ist einfach das ich bei diesem vorgehen ab Punkt 2 als erstes in der Angebotstabelle einen Jahrespreis für die .de TLD sehe.

    Ich bin also davon ausgegangen das die folgenden Preise auch Jahrepreise sind. Das hätte doch mal auffallen müssen das die Preisangaben insofern intransparent sind das monatlich/jährlich undeutlich im Bestellprozess steht.


    Was sagst du ihr denn da? "Darling, ich war so blöd durch falsch Lesen ein Abendessen aus dem Fenster zu werfen. Aber guck, dafür habe ich dir eine nette .io Domain gekauft."?

    Wobei ich es schon etwas seltsam finde, dass du für Geschäftsausgaben Geld aus der Urlaubskasse nimmst. :-)


    Ich habe an gewisser Stelle schon versucht meinen eigenen Fail mit Humor zu nehmen, anders gehts auch nicht mehr wenn du 85€ statt 7 € für ne Domain bezahlst ;)

    Ich bin mir ziemlich sicher das ich ein großes Problem bekommen würde - würde ich das Geld wirklich aus der Urlaubskasse nehmen ;)

    Das ist der Jahrespreis, nicht der für einen Monat. :D:)

    danke, ich musste lachen! :D


    Trotzdem hätte dir bRunO ein solcher Hinweis, wenn es ihn gegeben hätte, nichts genutzt. Da du die Preisangabe falsch verstanden hast, hättest du die Domain wohl auch trotz Hinweis bestellt.

    Richtig, dann hätte ich es mir und euch aber erspart diesen Thread aus der Versenkung zu holen.


    Ich möchte an dieser Stelle noch mal klar stellen: mir ist mein eigener Fail durch aus bewusst, ich möchte hier nur auf die Probleme im Bestellprozess mit Domains hinweisen.