Posts by bRunO


    Diese Zeile kommt im Bestellprozess NICHT vor!




    Auf dieser Seite landet man gar nicht wenn man folgenden gängigen und nachvollziehbaren weg geht:

    1. netcup.de öffnen
    2. auf "domains" klicken
    3. gewünschten Name eingeben und TLD wählen
    4. registrieren

    Wenn man hier den Bestelprozess weiter geht steht immer nur (!) in den Tabellenkopfzeilen (das was du schön rot untermalt hast oliver.g ) das es sich um einem monatlichen Preis handelt.

    Mein Problem ist einfach das ich bei diesem vorgehen ab Punkt 2 als erstes in der Angebotstabelle einen Jahrespreis für die .de TLD sehe.

    Ich bin also davon ausgegangen das die folgenden Preise auch Jahrepreise sind. Das hätte doch mal auffallen müssen das die Preisangaben insofern intransparent sind das monatlich/jährlich undeutlich im Bestellprozess steht.


    Was sagst du ihr denn da? "Darling, ich war so blöd durch falsch Lesen ein Abendessen aus dem Fenster zu werfen. Aber guck, dafür habe ich dir eine nette .io Domain gekauft."?

    Wobei ich es schon etwas seltsam finde, dass du für Geschäftsausgaben Geld aus der Urlaubskasse nimmst. :-)


    Ich habe an gewisser Stelle schon versucht meinen eigenen Fail mit Humor zu nehmen, anders gehts auch nicht mehr wenn du 85€ statt 7 € für ne Domain bezahlst ;)

    Ich bin mir ziemlich sicher das ich ein großes Problem bekommen würde - würde ich das Geld wirklich aus der Urlaubskasse nehmen ;)

    Das ist der Jahrespreis, nicht der für einen Monat. :D:)

    danke, ich musste lachen! :D


    Trotzdem hätte dir bRunO ein solcher Hinweis, wenn es ihn gegeben hätte, nichts genutzt. Da du die Preisangabe falsch verstanden hast, hättest du die Domain wohl auch trotz Hinweis bestellt.

    Richtig, dann hätte ich es mir und euch aber erspart diesen Thread aus der Versenkung zu holen.


    Ich möchte an dieser Stelle noch mal klar stellen: mir ist mein eigener Fail durch aus bewusst, ich möchte hier nur auf die Probleme im Bestellprozess mit Domains hinweisen.

    Moin,


    ich bin mir bewusst das ich hier einen fast 10 Jahre alten Thread aus der Versenkung hole, jedoch habe ich heute Mittag genau das gleiche Problem gehabt.


    folgendes ist passiert:

    • ich brauche eine TLD und den kleinsten vServer bis Ende des Jahres
    • in letzter Zeit sehe ich immer wieder ".io" Domains > finde ich auch cool, also guck ich mal was die kosten
    • .io Domain ausgesucht, die ~7€ gesehen, gedacht geil, ~7€ für ein Jahr gehen klar -> gekauft
      Selbst in der Bestellbestätigungs E-Mail steht das nicht, beim überfliegen auch hier wieder; "12 Monate, ~7€, geil!"
    • Problem: das war kein Jahrespreis, sondern pro Monat.
    • den vollständigen Betrag hab ich aber erst im CCP in meiner Domain Übersicht gesehen.
    • ich also asap (9 Minuten nach Bestellung) einen schriftlichen Widerruf per Mail getätigt der natürlich nichts bringt wie ich im Nachhinein raus gefunden habe.


    Mittlerweile habe ich raus gefunden das man als Verbraucher bei Domain Bestellungen scheinbar kein Widerrufsrecht hat!

    (Wobei nach ein wenig googlen die richterlichen Urteile auch hier auseinander gehen)


    Worauf ich jedoch hinaus möchte:

    • die Gesamtkosten für eine Domain sind nicht transparent genug im Bestellprozess/Bestellbestätigung, das machen andere deutlich besser!
      • auf der Startseite für Domains bei euch steht bei den Angeboten der Jahrespreis!
      • auf allen (!) nachfolgenden Seiten steht der Monatspreis, jedoch die Angabe das es Monatlich ist nur in den Tabellenkopfzeilen!
    • warum muss ich einer Widerrufsbelehrung bei einer Bestellung mit nur einer Domain im Warenkorb zustimmen?
    • in der netcup Widerrufsbelehrung von 2012 wird über die "Besondere Hinweise" zwar vage auf solch einen Fall hingewiesen,
      • Wo habe ich aber bitte bei einer Domain Bestellung ausdrücklich diesen Wunsch getätigt?
      • es fehlt hier ein explizierter Hinweis das ich kein Widerrufsrecht für Domains habe (sobald eine Domain im Warenkorb liegt).
      • So wie man es z.B. vom Mobilfunkprovider kennt wen man einen Vertrag abschließt -> man wird explizit darauf hingewiesen und muss aktiv bestätigen das die Dienstleistung vorher erbracht wird und somit mein Widerrufsrecht erlischt!
    • in den AGB von netcup steht dazu auch nichts

    Siehe dazu auch hier https://www.it-recht-kanzlei.d…echt-2014-neuerungen.html

    Quote

    Ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers (weiterhin) erforderlich

    Zusätzlich muss der Verbraucher – ebenso wie nach geltendem Recht – ausdrücklich seine Zustimmung geben, dass der Unternehmer mit der Ausführung der geschuldeten Dienstleistung beginnen kann.


    Ich finde das schon sehr grenzwertig, ich werde mir morgen bei den "großen" Domain Verkäufern mal den jeweiligen Bestellprozess anschauen ob ich dort darauf hingewiesen werde.


    Seit fast 10 Jahren bin ich Kunde bei euch, dieser Beitrag hier ist fast 10 Jahre alt und scheinbar hat sich an den Infos zu dem nicht vorhandenen Widerrufsrecht bei Domains nichts geändert - das ist sehr, sehr schade!


    Ich geh jetzt erst mal pennen und versuch das meiner Frau zu erklären warum demnächst 85€ in der Urlaubskasse fehlen..


    PS: Mir ist durchaus klar das dass mein eigener Fail ist, ich hätte einfach genauer lesen müssen - aber dieses scheiß "Preis / Monat" jeweils nur in den Tabellenkopfzeilen macht mich gerade richtig sauer wenn in initial beim Domain Jahrespreise lese.:cursing:


    PPS: euer Support Team solltet ihr dahingehend auch viel besser Informieren, meine Anfragen wurde teils komplett ignoriert und falsch interpretiert als auch nur zum Teil beantwortet.

    Die Frage hatte ich tatsächlich übersehen.


    Aber ja, ich würde gerade was PHP und MySQL dotdeb setzen, auch was nginx oder redis angeht.


    Beruhigend dabei ist ja auch das auch große Unternehmen wie bspw. Host Europe für deren Hosting Pakete dotdeb Pakete nutzen (und einen der deutschen mirror anbieten).

    Du könntest auch einfach dotdeb als Quelle für php verwenden und hättest noch bis zum support ende von squeeze zeit ein update auf wheezy zu machen.


    Instructions | Dotdeb



    Ich würde sowieso nie die php quellen aus der Distribution nehmen da diese stets veraltet sind.


    Ein wechsel sollte auch einfach sein -> quelle hinzufügen, "apt-get update && apt-get upgrade" (php Konfigurationen alle behalten).

    Ich habe ein ähnliches setup


    debian wheezy, dotdeb quellen für das aktuellste php, mysql & nginx.


    - nginx
    - mysql
    - php5-fpm (alles auf ondemand!)


    Für die Verwaltung nutz ich ISPConfig.


    darauf habe ich vier Websites mit etwa gleichen Umfang laufen.
    Zwei der Websites nutzen https, eine davon sogar ausschließlich, hier ist aber auch SPDY in nginx aktiviert.


    hinzu kommen auch bei mir ein TS3 Server mit 3 Virtuellen Servern die alle Regelmäßig von bis zu 30 Nutzern zeitgleich genutzt werden.


    Das höchste an verbrauchten Ram lag bei 1.04 GB (laut Munin).
    Zu hohe CPU last hatte ich noch nicht festgestellt, zumindest keine Ausfälle oder dergleichen.

    Und wird die Lizenzdatei "vernünftig" als Parameter übergeben?

    Seit wann muss man das? geht das überhaupt?
    Die muss doch nur korrekt benannt und mit Lesezugriff für den TS3Server User im gleichen Ordner liegen? so ist es bei zumindest seit den betas immer geblieben ;D

    Das ändert nichts an der Tatsache, das sie JETZT scheinbar nicht mehr funktioniert..


    Das ist nen typischer "früher ging alles" Spruch..


    WAS steht im Log zu der Lizenz?


    in meinem TS3 Log steht z.B. folgendes