Posts by bRunO

    Und wird die Lizenzdatei "vernünftig" als Parameter übergeben?

    Seit wann muss man das? geht das überhaupt?
    Die muss doch nur korrekt benannt und mit Lesezugriff für den TS3Server User im gleichen Ordner liegen? so ist es bei zumindest seit den betas immer geblieben ;D

    Das ändert nichts an der Tatsache, das sie JETZT scheinbar nicht mehr funktioniert..


    Das ist nen typischer "früher ging alles" Spruch..


    WAS steht im Log zu der Lizenz?


    in meinem TS3 Log steht z.B. folgendes

    dann war/ist evtl der licence server nicht erreichbar weswegen dein TS3 auf das tmpfs zurück greift.


    da der "mount" Befehl nicht funktioniert hast du einen alten vServer - schreib dem Support ein Ticket mit verweiß auf diesen Thread, die kennen das mit TS3 und dem tmpfs.


    prüf bitte auch ob der User, unter welchem dein TS3 dienst läuft, noch immer vollen Zugriff auf alle Dateien im eigenen Ordner hat mach ggf ein chown user:group -R auf das Verzeichnis wo dein TS3 liegt.

    da du ja aber partitionieren kannst ist die HDD seitens des BIOS da, richtig?


    was sagt den ein "fdisk -l" aus einer beliebigen (live) distru bzw. rescue system?

    Den Teil mit dem Kernel hab ich ignoriert da ich vorher schon aus den squeeze Backports den 3.2er Kernel hatte.


    Es ging primär darum das man erst einmal (oder mehrfach) ein apt-get upgrade machen sollte (nach dem source.lst switch auf wheezy) bevor man direkt zum "dist-upgrade" schreitet.

    vmk ,


    was für Workarounds? ich hab unter debian keine Workarounds gebraucht - also musste ich da auch nichts entfernen - wie in Beitrag #13 schon geschrieben hab ich lediglich einen eigenen Kernel installiert


    klonen per rsync ist letztendlich nichts anders als wenn ich mittels SCP in beiden Rettungsystemen die Daten spiegel!
    Ich will nicht von rsync abraten, aber rsync war bei mir zumindest in einem der Rettungssystemen nicht vorhanden so das ich auf die SCP Variante zurückgreifen musste.


    TPIT-Service , mein Beitrag #13 ist eine grobe Anleitung - den Rest findest du mittels google.

    Und unter dem User, von welchem er ausgeführt werden soll, steht er nur 1x?


    Du könntest, um dich nicht mit den Eigenarten von "vi" auseinander setzen zu müssen vorher "export EDITOR=nano" (oder mcedit?) ausführen (voraus gesetzt nano/mc sind installiert) (ich mag vi nicht...).


    Was das doppelt ausführen angeht - die mail, die das Script versendet, kannst du dieser um debug Daten erweitern? z.B. ein "print_r($_SERVER [, true])"?
    So könntest du erstmal sehen was da genau ein 2tes mal dein script triggert..

    wenn du den alten Server durch den Support in den Rettungsmodus bekommst solltest du "eigentlich" das ganze system via SCP auf den neuen Server (der auch im Rettungsmodus ist) spiegeln können.


    Danach müsstest du nur noch überall die neue IP-Adresse eintragen (sed?)


    Ich hatte auch aufgrund der komplexen Konfiguration ein "klonen" vorgezogen.. ist zwar ein wenig Handarbeit nötig, aber funktioniert (siehe hier)


    Das einzige was mich genervt hat, ist die neue IP und die TTL Zeiten der Domains..