Posts by joas

    Von euch haben doch sicher einige einen vServer von den "Freunden der Programmiersprache mit den drei Buchstaben", oder? ;)


    Betreibt da irgendjemand auch einen ernsthaften Mailserver darauf? Wie ist die allgemeine Reputation der Subnetze dort, Stichwort Microsoft? :/


    Ich komme sonst nämlich bald in die Situation, dass meine Mailserver alle bei netcup laufen. Und ich hätte gerne wenigstens einen wieder woanders…

    Habe zwei produktive Mailserver und eine Mailcow dort am Laufen seit 2021. Nie Probleme mit Microsoft Blackhole oder bei Google mit der Ablehnung (Spam), oder sonst irgendwo. Die Reputation bei den Skriptsprachenfreunde ist sehr gut, Support auch absolut exzellent. Habe dort echt Vertrauen, was produktiv angeht. Die Anbindung ist auch echt top (10Gbit/s / 20TB pro Monat).

    Ich finde einige Einträge trotzdem merkwürdig. 92 GB für STUN? Ein STUN Request bei VoIP Aufbau benötigt wenige 100 Byte. Wie viele Telefonate muss man führen, um auf 92 GB STUN zu kommen? 106 GB mit Lets Encrypt? Selbst wenn bei jeder Zertifikatsprüfung die Chain abgeklopft wird, aber 106 GB? Das müssen ja Milliarden Requests sein.

    Unter der Kategorie STUN steckt auch TURN dahinter, wenn STUN fehlschlägt, dann wird TURN angewendet. Bei TURN wird ja der Traffic "gerelayt". Das sind einfach VoIP Anwendungen, z.B. Google Meet, Zoom, Microsoft Teams, oder Wifi Calling. Ich bin sehr oft im Meeting. Und das mit Lets Encrypt ist ...naja...unglücklich dargestellt. Damit ist es nur der Traffic gemeint, der mit dem Zertifikat von Lets Encrypt abgesichert ist

    D.h. die OpenSSL-Probleme bezüglich Mailentschlüsselung unter Debian 12 wurden gelöst? Sehr schön :)


    Vielleicht sollte ich mir die Postkuh doch mal genauer ansehen...

    Genau, sie hatten mit einem Entwickler von Alpine Linux zusammengearbeitet, das Problem zu lösen. Gab irgendwo bei Github oder über eine Verlinkung zu lesen. Ich suche das mal raus.

    Vergiss TeamViewer, die meisten Entwickler sind da schon länger raus und haben eine neue Plattform entwickelt: AnyDesk. Kann ich echt empfehlen.

    Musste ich jetzt mal loswerden: https://forum.netcup.de/inform…tzt-abstimmen/#post208808


    Bin ich der einzige, der das so sieht?

    Nein, du bist nicht alleine.
    Ich habe hier im Forum immer wieder geschrieben: Es ist echt katastrophal mit dem Thema DNSSEC von Netcup. Sorry, aber ist wirklich so: DNSSEC ist kein Hexenwerk! Da stimme ich u.a. KB19 zu, ich habe absolut da kein Vertrauen mehr. Netcup hätte schon längst die Funktion DNSSEC abschalten sollen als Schadenbegrenzung.
    Des Weiteren habe ich mich schon richtig gewundert: Wo bleibt denn die ganzen Innovationen und Überraschungen (ich meine echte Überraschungen!) bei den Aktionen? Ich werd das Gefühl nicht los, dass das seit der Übernahme von Anexia so ist und auch Felix Preuss nicht mehr im Unternehmen ist. Ich habe eh meine wichtige Domains woanders am Laufen. Hier ist nur noch Spielewiese (Domains) für mich.

    Ah, verstehe. Ich bin davon ausgegangen, dass es einfach nur darum geht, eigenen Server von möglichst verschiedenen Standorten zu monitoren. Da ist nämlich der Geo-Redundanz sehr vorteilhaft, wenn irgendwo im bestimmten Teil vom Netz (Internet) Schluckauf hat. Der Speicherplatz wäre ja nicht so wichtig.

    Ihr habt aber alle aufm Bildschirm, dass bei IOOOS ebenfalls auch einen Server für 1€ gibt?

    Meiner Meinung nach haben die vServer von IOOOS mehr Performance als bei Strota, außerdem gibts bei IOOOS mehr Rechenzentrum Standorte zur Auswahl. -> gut für Geo-Redundanz.

    Wollt nur nebenbei erwähnt haben.