Rechtliche Frage bzgl. Impressum

  • Guten Morgen,


    da ich nach Recherchen nur Widersprüchliches finde, frage ich mal direkt nach:


    Wenn ich meinen Server rein privat betreibe, ohne Ad-Werbung etc., aber dieser Server über 1-2 .de Adressen und mehrere Subdomains vom Internet erreichbar ist - muss da irgendwo ein Impressum hin?


    Screenshot 2022-05-11 101212.jpgScreenshot 2022-05-11 100945.jpg

    "RS 3000 G9.5 SE", auch genannt OST22 L - 24 GB RAM, 8 Kerne, AMD Epyc, 960 GB SSD - für schlappe 22 Euro im Monat :thumbup:

    VPS 200 G10s - 2 GB RAM, 2 Kerne, 40 GB

    • Best Answer

    wenn du die google-suche* noch rausmachst, brauchst kein impressum.


    * irgendein dödelanwalt wird sich sicherlich finden, der dir daraus einen "finden und werben von kommerziellen angeboten"-strick dreht.


    ausser ein zufälliger besucher sieht nur das erste bild (eine geschlossene seite). dann gilt obiges sowieso nicht.

  • wenn du die google-suche* noch rausmachst, brauchst kein impressum.


    * irgendein dödelanwalt wird sich sicherlich finden, der dir daraus einen "finden und werben von kommerziellen angeboten"-strick dreht.

    aber da kommt man ja erst nach Login mit User / Passwort hin... Die "Startseite" ist ja die:


    Screenshot 2022-05-11 101212.jpg


    Alle Anwendungen, die unter Subdomains laufen auch nur mit Login

    "RS 3000 G9.5 SE", auch genannt OST22 L - 24 GB RAM, 8 Kerne, AMD Epyc, 960 GB SSD - für schlappe 22 Euro im Monat :thumbup:

    VPS 200 G10s - 2 GB RAM, 2 Kerne, 40 GB

  • Ich zitiere mich da der Einfachheit halber mal selbst ;)

    Die Impressumspflicht gilt in Deutschland recht weitreichend.

    Ob geweblich/geschäftlich/werbend oder nicht ist da nicht das alleinige Kriterium. Denn nicht nur das TMG ist hier maßgeblich.

    Auch der RstV z.B. verlangt ein Impressum bei "journalistisch-redaktionell gestalteten Inhalten, die zur Meinungsbildung beitragen können" (wie immer man das auch definieren mag)

    Das Kriterium "privat" ist halt recht schwammig...

  • also soweit: ich brauche erstmal kein Impressum


    klar, wenn ich mal einen Blog starten sollte a la netcupisttoll.domain.de - dann ist ein Impressum Pflicht


    DANKE

    "RS 3000 G9.5 SE", auch genannt OST22 L - 24 GB RAM, 8 Kerne, AMD Epyc, 960 GB SSD - für schlappe 22 Euro im Monat :thumbup:

    VPS 200 G10s - 2 GB RAM, 2 Kerne, 40 GB

    Like 1
  • Habe ich, ehrlich gesagt, gar nicht draufgeschaut, sondern nur meinen Standardeinwurf bezüglich Impressum fallengelassen. :S

    Musst du auch mal gelegentlich aktualisieren, den RStV gibt es nicht mehr, er wurde 2020 vom Medienstaatsvertrag (MStV) abgelöst ;) .

    Und freilich heisst "nur mit Login" nicht, dass die Website zwingend privat ist und kein Impressum braucht. Kommt halt auch darauf an, wer sich da registrieren und anmelden kann und was da angeboten wird. Auch registrierte Benutzer haben Rechte ;) . Solange von denen niemand Probleme hat mt dem fehlenden Impressum oder dem Betreiber der Plattform wird es freilich in der Praxis keine Probleme geben.

  • Musst du auch mal gelegentlich aktualisieren, den RStV gibt es nicht mehr, er wurde 2020 vom Medienstaatsvertrag (MStV) abgelöst ;)

    Ja, stimmt.

    In meinen Impressen ist das schon geschehen (Überall "§18 Abs.2 MStV"). Nur hier im Forum zitiere ich immer wieder meinen alten Beitrag. ^^

  • Wenn ich meinen Server rein privat betreibe, ... muss da irgendwo ein Impressum hin?

    Im Zweifel ja, und zwar gemäß den Vorgaben aus dem TMG und MStV - bzw. wenn man aus Österreich ist, eben gemäß den dortigen Vorgaben (und hier gibt es neben dem Impressum noch die "Offenlegung" als Alternative).


    Das Thema "Impressumspflicht" wurde ja schon diverse Male hier im Forum diskutiert, siehe bspw. https://forum.netcup.de/others…sum-und-dsvgo/#post158444


    Vom anderen Beitrag:


    Quote

    Impressum: Ja, denn wie schon geschrieben wird es schwer sein, den rein privaten Charakter einer öffentlichen Webseite nachzuweisen, wenn diese für jeden öffentlich erreichbar ist. Wie andere schon hier schrieben: Die Idee des (deutschen/österreichischen) Impressums ist auch eine Art Verbraucherschutz, um die Partei hinter der Webseite identifizieren zu können. (Und natürlich gibt es auch andere Wege, deine „wahre“ Identität als Webseitenbetreiber bei Rechtsstreitigkeiten zu ermitteln, wie bspw. über den Domain Registrar oder Serverhoster.)

    Leider gibt es bei den Themen Impressum und Datenschutzerklärung viele Urban Myths.

  • aRaphael

    Es ist auch das

    Die Impressumspflicht gilt in Deutschland recht weitreichend.

    eine schwammige Formulierung ;)


    nicht alles mit .de ist auch in Dtl. gehostet

    nicht alles in Dtl. gehostete hat auch Eigentümer aus Dtl.

    gilt es denn f. Sites außerhalb von Dtl. mit einer non-.de Domain deren Eigentümer nach Dtl. führen¹?


    ¹ eine Firma eingetragen in Dtl. mit Adresse in Dtl., dessen CEO in Djibouti sitzt ... :D

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • Wo der CEO sitzt ist doch unerheblich, solange sich die Seite an deutsche Verbraucher richtet. Bei einer de-Domain mit einer deutschsprachigen, gewerblichen Website wird man davon ausgehen können. Das gilt auch für Eigentümer und Hosting außerhalb Deutschland.