Das längste Thema

  • Kommt das nur mir so vor, oder schreibt [netcup] Felix jetzt Öfter im Forum und auch viel lockerer?

    Das ist die Feiertagsstimmung :D Geht bestimmt schnell wieder vorbei :P

    Da fällt mir ein: Ich hatte noch einen schlechten Wortwitz zu einem seiner Posts heute / gestern. Müsste ich nochmal nachholen.

    //Edit: Ne, find ich nicht mehr :( Muss richtig schlecht gewesen sein

  • Ich hatte zwischen Weihnachten und Neujahr Urlaub :-)


    Da ich aktuell die Neujahrskracher beaufsichtige, hier viel brauchbares Feedback kommt, bin ich hier intensiv am lesen. Ich kann aber leider nach wie vor nicht jeden Beitrag lesen. Dafür wird hier zu viel geschrieben :-)


    VG Felix Preuß

  • Was ich mir noch wünschen würde wäre ein sehr günstiges RS, der nicht viel Leistung hat aber eine Verfügbarkeit von 99,9%, so wie der "RS X-Mas 2016 2" damals. Ist ideal für Monitoring und um Backups vorzuhalten. CPU Leistung und RAM sind da für mich fast egal, die >300GB große SAS Platte war damals natürlich extrem praktisch 8)


    Ansonsten überlege ich immer Mal wieder einen "günstigen" RS als "Proxy" einzusetzen. Alle Anfragen landen dort und werden über das VLAN den einzelnen Server weitergeleitet. Fällt ein Server aus kann man zumindest eine statische Seite ausgeben. Failover IPs bräuchte man nur eine, ein Wechsel hinter den Kulissen lässt sich leicht bewerkstelligen, Let's Encrypt zentral nur noch auf einem Server... irgendwie ist das mein aktuelles Traum-Setup ^^

  • Ansonsten überlege ich immer Mal wieder einen "günstigen" RS als "Proxy" einzusetzen. Alle Anfragen landen dort und werden über das VLAN den einzelnen Server weitergeleitet. Fällt ein Server aus kann man zumindest eine statische Seite ausgeben. Failover IPs bräuchte man nur eine, ein Wechsel hinter den Kulissen lässt sich leicht bewerkstelligen, Let's Encrypt zentral nur noch auf einem Server... irgendwie ist das mein aktuelles Traum-Setup ^^

    Hört sich auch nach meinem Traumszenario an ;-) müsste aber möglich sein, dass auf dem "Proxy" dann auch mein geliebtes Froxlor läuft und die Verbindung zu den hintergeschalteten Servern herstellen kann (FTP, Mail, SQL)

    Kommt in die inoffizielle Netcup Support-Gruppe auf Telegram: https://t.me/nc_chat :*

  • Mal eine etwas blöde Frage wo sich ein eigenes Thema glaub kaum lohnt.


    Gibt es eine Möglichkeit bei einem MariaDB Cluster das so einzurichten, dass ich keinen Proxy benötige? Wenn ich HAProxy/MaxScale einsetze, so gebe ich in allen Anwendungen die IP des Proxy an. Wenn dieser jedoch mal weg sein sollte, so ist die Datenbank nicht mehr erreichbar. Ansonsten müsste ich ja zwei Proxys verwenden mittels Failover IP oder gibt es da was "schlaueres"?


    Bei einem Gluster System (Nicht für die Datenbank geeignet was mir klar ist) kann ich ja mehrere Server zusammenschliessen, und dank dem Gluster Client verwendet er immer die IP die erreichbar ist ohne das ich einen Proxy verwende.

  • Was für ein Traffic ist denn im "normalen" Bereich? Wie gesagt, ich habe auf meinem Server nur einen TS installiert, der läuft seit gut 7 Tagen und der VPS hat jetzt schon einen Traffic von 5,717GB. Ich finde das schon recht viel, oder?

    Du hast noch nicht mal 6 GB voll. Das Ding hat einen monatlichen Traffic von 8 × 10^4 GB.

  • Mal eine etwas blöde Frage wo sich ein eigenes Thema glaub kaum lohnt.


    Gibt es eine Möglichkeit bei einem MariaDB Cluster das so einzurichten, dass ich keinen Proxy benötige? Wenn ich HAProxy/MaxScale einsetze, so gebe ich in allen Anwendungen die IP des Proxy an. Wenn dieser jedoch mal weg sein sollte, so ist die Datenbank nicht mehr erreichbar. Ansonsten müsste ich ja zwei Proxys verwenden mittels Failover IP oder gibt es da was "schlaueres"?


    Bei einem Gluster System (Nicht für die Datenbank geeignet was mir klar ist) kann ich ja mehrere Server zusammenschliessen, und dank dem Gluster Client verwendet er immer die IP die erreichbar ist ohne das ich einen Proxy verwende.

    Ich hab drei Server mit jeweils MariaDB im Cluster und haProxy ;) Die FailOver-IP wird umgebogen, sobald die zwei anderen Nodes der Meinung sind den dritten verloren zu haben. Jeder Node ist LoadBalancer als auch Cluster-Teilnehmer

  • Ich hab drei Server mit jeweils MariaDB im Cluster und haProxy Die FailOver-IP wird umgebogen, sobald die zwei anderen Nodes der Meinung sind den dritten verloren zu haben. Jeder Node ist LoadBalancer als auch Cluster-Teilnehmer

    Also du hast auf allen drei Servern den Proxy installiert? Oder wie ist die genaue Konstellation? Ich kann mir das grad nicht vorstellen :)

    Vorallem welche IP wird dann in den Anwendungen eingetragen? Du hast ja dann drei Server also drei IPs

  • Also du hast auf allen drei Servern den Proxy installiert? Oder wie ist die genaue Konstellation? Ich kann mir das grad nicht vorstellen :)

    Vorallem welche IP wird dann in den Anwendungen eingetragen? Du hast ja dann drei Server also drei IPs

    Die Failover-IP (bzw. in meinem Fall der DNS-Name, der auf diese FailOver-IP auflöst).


    Quasi (Vorsicht! ASCII-Zeichenskills):

    Code
    1. haProxy1 --- MariaDB-Cluster-Node1 [SRV01]
    2. / \\/
    3. --Fail-Over-IPv4-- haProxy2 -X- MariaDB-Cluster-Node2 [SRV02]
    4. \ //\
    5. haProxy3 --- MariaDB-Cluster-Node3 [SRV03]

    Die haProxy-Config prüft jeden Cluster-Node auf generelle Konnektivität (ICMP) und ob ein mysql-Dienst lauscht (mysql_connect).

    • Fällt der Server aus, dem grade nicht die IPv4 zugewiesen ist, aber in haProxy grade aktiv ist, bleibt die IPv4 wo sie ist und haProxy balanced einfach auf einen anderen Cluster-Node ("Standardfall").
    • Fällt der Server aus (z.B. SRV01), dem grade die failOverIP zugewiesen ist, so sind haProxy1 und MariaDB-Cluster-Node1 weg. SRV02 und SRV03 erkennen das und einigen sich, wer die IPv4 nun bekommt.

    Dazu von meinen Servern aus Monitoring, ob mysql_connect auf FailOver-IP möglich

  • Dazu von meinen Servern aus Monitoring, ob mysql_connect mit FailOver-IP möglich

    Wow das klingt sehr komplex. Vielen Dank für deine Erläuterung. Das werde ich mir mal genauer ansehen. Nur falls du Lust hast kannst du gerne mal dein Prüfscript und Failover IP Change Script posten. Ich denke da haben auch andere Interesse daran.

    Ich denke ich müsste das mal mit MaxScale versuchen. Habe mehrfach gelesen das soll besser sein.

  • Ich denke ich müsste das mal mit MaxScale versuchen. Habe mehrfach gelesen das soll besser sein.

    Mach das gerne mal. Ich hab hier und da haProxy in Verdacht für ein, zwei Probleme verantwortlich zu sein.

    Nur falls du Lust hast kannst du gerne mal dein Prüfscript und Failover IP Change Script posten.

    Ist ein ganz normaler Aufruf des nagios-pluginscheck_mysql Scripts: https://www.monitoring-plugins.org/doc/man/check_mysql.html

    check_mysql --hostname=cluster01.example.org -u monitoring_connect --password='iBims1pAssw0rT'


    Das IP-Change-Script poste ich hier lieber nicht :D :D Das ist so dreckig :D Ne, das würde mich selber in meiner Entwicklerehre verletzen das öffentlich zu sehen. Hatte ich erst kurz vor Neujahr jetzt auf meine "mal machen und auf github stellen"-Liste gesetzt. Ist eine Corosync/Pacemaker OCF-Ressource ( https://www.admin-magazin.de/D…nten-selbst-programmieren )

  • Gibt es eine Möglichkeit bei einem MariaDB Cluster das so einzurichten, dass ich keinen Proxy benötige? Wenn ich HAProxy/MaxScale einsetze, so gebe ich in allen Anwendungen die IP des Proxy an. Wenn dieser jedoch mal weg sein sollte, so ist die Datenbank nicht mehr erreichbar. Ansonsten müsste ich ja zwei Proxys verwenden mittels Failover IP oder gibt es da was "schlaueres"?


    Bei einem Gluster System (Nicht für die Datenbank geeignet was mir klar ist) kann ich ja mehrere Server zusammenschliessen, und dank dem Gluster Client verwendet er immer die IP die erreichbar ist ohne das ich einen Proxy verwende.

    Was spricht denn dagegen, MaxScale auf allen Clients einzusetzen – abgesehen ggf. von der erforderlichen Lizenz, wenn eine größere Zahl von Clients damit ausgestattet werden soll? (Ich mache das so.) Ist ziemlich stabil und lässt sich mithilfe von Ansible o.ä. auch einheitlich modifizieren…