Posts by florian2833z

    Ich konnte die unreflektierten Zustimmungen dazu einfach nicht widerspruchslos Stehn lassen :-)

    Deine Kommentare waren nichtsaussagend und deine Argumente bezogen auf den Klimawandel haben 0 Sinn ergeben.

    Tu bitte nicht so, als wüsstest du was besser.

    Meine Vorschläge dazu:


    • Ich mache wöchentlich ein Backup des Internets. Da kommt schon einiges zusammen!
    • Um keinen Traffic meines Servers zu verschenken, lade ich mir an jedem im Monatsende 10.000 2,5GB-Dateien mit Zufallstext von OneDrive auf meinen Server nach /dev/null runter.
    • Für meinen Echtzeitfilm "Life of tab" zeichne ich täglich 24 Stunden 4K-Video mit mehreren Kameras auf.
    • Ich horte Zufallszahlen!

    Sorry, aber ich finde diesen Beitrag mehr als überflüssig. Auch wenn er nur als Scherz gemeint ist, hilft er mir kein Stück weiter und lustig war das auch nicht. Sowas bitte ins Längste Thema, hier hat das aber nichts zu suchen.

    Hallo,


    Weiß jemand zufällig, ob es pro Nutzer bei Office 365 for Business auch 25 TB bzw. unbegrenzt Speicher bei 5 Personen oder mehr gibt? Bei OneDrive for Business Plan 2 gibt es ja "Unlimited personal cloud storage" (Unlimited personal cloud storage for qualifying plans for subscriptions of five or more users, otherwise 1 TB/user. Microsoft will initially provide 1 TB/user of OneDrive for Business storage, which admins can increase to 5 TB/user. Request additional storage by contacting Microsoft support. Storage up to 25 TB/user is provisioned in OneDrive for Business. Beyond 25 TB, storage is provisioned as 25 TB SharePoint team sites to individual users.).


    Grüße

    Ich hab das bisher so verstanden, dass das nunmal das Risiko ist, wenn man eine Tor-Node betreibt..

    Ich nehme als Risiko ja gerne in Kauf, dass mein Server aufgrund eines eingehenden Angriffs mal für 2 min weg ist, allerdings muss es doch für ausgehende Angriffe eine Lösung geben. Ist man dem einfach so ausgesetzt? Ich werde den Server unabhängig von einem Malwarefund neuinstallieren, um keine unnötigen Risiken einzugehen, wenn aus irgendwelchen Gründen das Ding doch gehackt worden ist (was ich aber wirklich nicht glaube).

    Ich will eigentlich auch nicht filtern, aber wie bekomme ich denn sonst ausgehende Angriffe unterbunden? Mein Server wird dann vom Internet getrennt, wenn wieder jemand einen DoS über meinen Server startet.

    Hallo,


    Heute wurde mein Tor Exit Node dazu missbraucht, um Angriffe auf andere Server zu starten (DDoS). Ich bin mir relativ sicher, dass mein Server nicht kompromittiert wurde, habe ihn jetzt nach der Sperre der Internetverbindung trotzdem heruntergefahren und werde nachher prüfen, ob Malware im System ist. Wenn nein, wie verhindere ich dann die DDoS-Angriffe von meinem Server aus? Hier wird ja echt alles versucht, um einen Tor Exit Node am Boden zu sehen. Meine Abuseliste ist mittlerweile richtig voll mit Benachrichtigungen über eingehende Angriffe. Die Bandbreite betrug um die 120 Mbit/s, allerdings waren es sehr viele Pakete. Wie kämpfe ich gegen ausgehende Angriffe an? Ich traue mich ferner nicht, netcup zuzusichern, dass kein erneuter Verstoß gegen die AGBs stattfindet, wenn ich die Ursache nicht kenne.


    Grüße,

    Florian

    Ich finde es ohne Container wesentlich besser, dann kann man auch einzelne Dateien beispielsweise auf dem Smartphone über das Mobilfunknetz herunterladen. Dateinameverschlüsselung gibts ja bei Boxcryptor Pro, also da erlangt man dann trotzdem nichts.

    ich weiß Deinen Zynismus zu schätzen, aber ich habe auch Speicher - mit Server in Dtl. - gesehen, wo es das GByte f. 0,0027 EUR pro Monat gibt;

    Und 1000 GB mal 0,0027 EUR pro Monat sind 2,70 EUR pro Monat. Was sollte mir diese Info sagen?

    f. 2,5 EUR im Monat hätte ich einen Hoster gefunden, bei dem Du als 1 Klick Anwendung nextcloud auf einen Webspace (50 GByte)

    installieren kannst;

    Geil, 2,50 EUR für 50 Gigabyte. Nirgendswo gibt es günstigeren Speicher.


    Cryptomator soeben getestet, ist quasi wie das alte TrueCrypt - falls das jemand (noch) kennt, nur halt mittlerweile auch f. andere Plattformen als PCs - mobile Geräte eben;

    würde ich dem Boxcryptor vorziehen;

    Hab mir das gerade angesehen. Ich hätte um ehrlich zu sein keine Lust, jedes mal meine Container mit einem Passwort zu entsperren, an sich sollte es aber akzeptabel sein. Ich bleibe dennoch bei Boxcryptor, weil es einfach viel weniger Zeit in Anspruch nimmt und ich auch per Whisply Dateien per Freigabelink teilen kann, ohne diese in OneDrive entsperren zu müssen. Darf ich fragen, warum du dieses Programm Boxcryptor vorziehst? Würdest du es auch vorziehen, wenn Boxcryptor gratis wäre?

    Prepaid ist aber auch etwas anderes als Vertrag. Bei einem Vertrag bist Du, wie Du wahrscheinlich weißt, an den Vertrag gebunden und der wird immer automatisch verlängert, bis man kündigt. Bei Prepaid läd man Guthaben auf, mit dem man dann Server mieten kann. Wenn man nicht weiter aufläd, läuft der Server automatisch aus. Wollte ich nur noch mal so erläutern, aber ich denke Du weißt das selbst ;) .

    Prepaid ist auch ein Vertrag

    @florian2833z , momentan nutze ich Cryptomator. Hat Boxcryptor andere Vorteile oder einen Benefit ggü. Cryptomator?

    Dieses Tool habe ich noch nicht ausprobiert. Danke für den Tipp, werde es mir mal ansehen, allerdings läuft mein Boxcryptor-Abo noch bis Ende 2019 :)


    tu ich ja und lese halt auch zwischen den Zeilen

    Okay

    vermeidet wenn es geht, daß man den Eindruck gewinnt, Speicher gäbs f. lau, aber die Sicherheit (Privatsphäre) kostet was;

    In meinen Augen ist das aber so, bin dennoch offen für Gegenbeispiele.