AS197540 (Netcup) auf UCEPROTECT-Level3 gelistet

  • welche IPs/Hosts sind denn diese sogenannten SPAM-Fallen?

    Das werden die einem natürlich nicht sagen. Denn dann könnten Spammer die ja aus ihren Adresslisten aussortieren.

    Aber leider kann man so auch nicht gucken ob man die in seiner (ansonsten legitimen) Newsletter-Adressliste hat und wie sie da reingekommen sind. :-/

  • Aber leider kann man so auch nicht gucken ob man die in seiner (ansonsten legitimen) Newsletter-Adressliste hat und wie sie da reingekommen sind. :-/

    da gibts ein einfach sehr effektives und primitives Mittel;

    einfach alle paar Monate die Adressliste entleeren, wer den Newsletter nicht bekommt, obwohl er ihn wollte trägt sich bestimmt wieder ein;

    der Rest war nicht wirklich interessiert;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • ne spamtrap email steht die jemand wundervoll missbrauchen kann um andere auf die Liste zu schicken

    oder aber wie bescheuert jemand sein muss, dass er es immer noch nicht schnallt, dass er sich seinen Quark von Newsletter sparen kann,

    wenn er zu doof ist, seine Adressen-Liste sorgfältig zu pflegen;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • Soso :/

    VPS 500 G8 Plus | VPS Karneval 2020 | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

  • oder aber wie bescheuert jemand sein muss, dass er es immer noch nicht schnallt, dass er sich seinen Quark von Newsletter sparen kann,

    wenn er zu doof ist, seine Adressen-Liste sorgfältig zu pflegen;

    Wenn man sich bei einem Newsletter, Forum, etc. anmeldet, wird automatisch eine E-Mail zur Verifizierung der Adresse gesendet. Warum ist der Betreiber zu doof und wie soll er die automatische Bestätigung verhindern?

  • oder aber wie bescheuert jemand sein muss, dass er es immer noch nicht schnallt, dass er sich seinen Quark von Newsletter sparen kann,

    wenn er zu doof ist, seine Adressen-Liste sorgfältig zu pflegen;

    naja man sieht spamtrap adresse ja nicht und dank der ganzen sache mit opt-in kann man ja davon ausgehen dass die person erstmal ne woche gesperrt ist dank der opt-in mail. hat nicht mal was mit pflegen zutun, da man spamtrap adressen sicher nicht einfach maschinell erkennen kann, wäre ja sonst ziemlich bescheuert.

  • Die arbeiten scheinbar nicht nur mit Spamtraps, bei einer meiner IPs konnte ich folgende Begründung finden:

    Quote

    Diese IP Adresse wurde wegen versuchtem Kreditkartenbetrug gelistet.

    Keine Ahnung woher das kommen soll, ich kann es nur sicher ausschließen, dass das passiert ist mit dieser IP ^^

    Ich war allerdings auf whitelisted.org mit der IP und hab mal geschaut wie das Bezahl-Formular aussieht und danach den Vorgang abgebrochen. Vielleicht ist das die "Strafe" dafür... :/

  • ..., wird automatisch eine E-Mail zur Verifizierung der Adresse gesendet.

    dass das die Ursache allen Übels ist ..., sollte einem auch klar sein;:rolleyes:


    da man spamtrap adressen sicher nicht einfach maschinell erkennen kann

    das nicht, aber hier prallen halt 2 Welten aufeinander:

    E-mailadressen, die den Anschein haben, dass es sich um Wegwerfadressen handle zum einem

    und die Geschichte mit Privatsphäre und so ...

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • dass das die Ursache allen Übels ist ..., sollte einem auch klar sein;:rolleyes:

    Das hieße dann, eine Registrierung für den Newsletter nur auf dem Postweg anzubieten. Online ist Double Opt-In Pflicht, deswegen ja die Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Damit kannst du nicht verhindern, dass dich jemand in die Spam-Trap schickt, außer du überprüfst die eingegebenen E-Mail-Adressen vorher auf sämtliche bekannten und unbekannten Spam-Traps.

  • Was schlägst du denn als Lösung vor?

    zuerst einmal sicher nicht viollautomatisch ohne vorher gesehen zu haben wo die E-mails so hingehen;

    tab hats vorgeschlagen; Double Opt-In ...


    wo mich die ganzen Pfuscher so richtig erschreckt haben ..., bei einem Covid-19 Test hier in unserem Kuhdorf,

    man gibt hier f. das Testergebnis natürlich E-mail und Tel-Nr. an, und wer versendet die Mail?

    falsch: nicht die Stadt selbst, sondern man bedient sich einem Dienstleister a la Mailjet, der zu doof ist,

    die Mail auch korrekt abzusenden¹ zum einem und zum anderen so freizügig sensible Daten wegzugeben;

    ¹ knallten natürlich retour, weil dass ich Mails mit Absender mailjet.com erwarte halte ich f. ein Gerücht ...;)

    Es gibt nun einmal Nutzer, die Newsletter, Benachrichtigungen oder auch Passwort-vergessen-Mails erhalten wollen.

    verstehe ich, und hier mal etwas unterscheiden;

    wer schaut denn wenn er einen Newsletter versendet, ob da Mails retour kommen, welche hindeuten, dass da die eine od. ander E-mailadresse den Newsletter sicher nicht empfangen hat, und somit aus der Liste unverzüglich gestrichen werden MUSS ...

    und 'Passwort-vergessen'-Mails dürfen ohnehin nur an eine zuvor validierte E-mailadresse gehen; selbiges f. Benachrichtigungen; ansonsten hast hier schon einen gröberen Designfehler;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • zuerst einmal sicher nicht viollautomatisch ohne vorher gesehen zu haben wo die E-mails so hingehen;

    tab hats vorgeschlagen; Double Opt-In ...

    Ich schreib doch von Verifizierung bzw. Double-Opt-In, worauf du dieses als "Ursache allen Übels" bezeichnet hast?

    wer schaut denn wenn er einen Newsletter versendet, ob da Mails retour kommen, welche hindeuten, dass da die eine od. ander E-mailadresse den Newsletter sicher nicht empfangen hat, und somit aus der Liste unverzüglich gestrichen werden MUSS ...

    Naja, ein Bounce (wenn überhaupt) kommt halt als nach dem Hit der Trap. Wie sollte man das proaktiv verhindern?

  • worauf du dieses als "Ursache allen Übels" bezeichnet hast?

    darum hier:

    das Double-Opt in ist nicht die Narrenfreiheit des Serverbetreibers, ungeschaut jeden Quark ungesehen rausgehen zu lassen ...

    nun klar?


    julian-w das war ja klar; wenn man nur die Hälfte liest und dann was anderes meint sind immer die anderen schuld;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • falsch: nicht die Stadt selbst, sondern man bedient sich einem Dienstleister a la Mailjet, der zu doof ist,

    die Mail auch korrekt abzusenden¹ zum einem und zum anderen so freizügig sensible Daten wegzugeben;

    ¹ knallten natürlich retour, weil dass ich Mails mit Absender mailjet.com erwarte halte ich f. ein Gerücht ...;)

    Du blockierst willkürlich dir fremde Absenderadressen / Mailserver und bezeichnest dann andere als „zu doof“ weil du deswegen deren E-Mails nicht kriegst?

    Meine Minecraft-Plugins auf SpigotMC (Open Source): www.spigotmc.org/members/mfnalex.175238/#resources

    Discord: discord.jeff-media.com

  • deren E-Mails

    sollten dann auch deren E-mailadressen haben, hatten sie aber nicht, sonst wären sie ja angekommen;)


    ist eine Frage der Erwartungshaltung;

    wenn ich einen Brief von X erwarte dann darf sich X nicht wundern wenn sein Brief mit Absender Y ungeöffnet im Papierkorb landet, oder?

    so ist das auch bei E-mails ...

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • das Double-Opt in ist nicht die Narrenfreiheit des Serverbetreibers, ungeschaut jeden Quark ungesehen rausgehen zu lassen ...

    nun klar?

    Naja, du lieferst keinen wirklichen Ansatz, wie man Spam-Traps und anderen Unfug beim Double-Opt-In automatisiert erkennen kann.

    Manche E-Mail-Adressen sehen komisch aus oder haben ungewöhnliche TLDs, sind aber trotzdem gültig. Es gibt sogar Postfächer mit Subdomains. Und hinter ganz normalen Adressen kann sich eine Spam-Trap befinden.