CCP: E-Mail Adresse(n)

  • Vorsicht: Dieser Beitrag gehört teilweise unter die Kategorie Luxusprobleme und Paranoia! 8)


    Derzeit kann man nur zwei E-Mail Adressen im CCP hinterlegen: Für den Vertragspartner und Rechnungen.


    Das Problem daran: Selbst gehostete Mailadressen, die auf einem Produkt von netcup laufen, sollte man beim Feld Vertragspartner logischerweise nicht eintragen. Fällt das Produkt aus oder wird gesperrt, bekommt man wichtige Benachrichtigungen von netcup nicht mehr und ist vom Support abgeschnitten. Dieser verweigert dann (zu Recht!) die Kommunikation mit dem Kunden.


    Zusätzlich besteht immer noch die Gefahr, dass die E-Mail Adresse des Vertragspartners im Whois landet. Ich weiß nicht, ob wirklich alle Registries bzw. TLD die E-Mail Adresse verstecken. Aber das nur als Randbemerkung.


    Vorschlag: Es wäre sehr hilfreich, wenn man eine Art "Notfall E-Mail Adresse" hinterlegen könnte. An diese könnten wichtige Benachrichtigungen (Abuse, Produktsperre, …) [zusätzlich] gesendet werden. Außerdem könnte der Support auf Anfragen dieser Adresse regulär antworten, ohne Datenschutzbedenken haben zu müssen.


    Aktuell ist es bei mir so, dass ich deswegen schon immer meine GMX-Adresse eingetragen habe. Das blöde daran ist nur, dass jegliche Kommunikation mit netcup über die Server von GMX läuft. Eine alternative E-Mail Adresse kann ich bei der Ticketerstellung im CCP nicht angeben, das erlauben z.B. einige Konkurrenten. Mir persönlich gefällt das gar nicht, da ich den großen Mailprovidern nur sehr ungern solche Daten anvertraue. Klar, die Sache mit GMX könnte ich mit einem 1-Euro-Postfach bei irgendeinem (vertrauenswürdigen) externen Mailanbieter umgehen. Im Endeffekt verlagert es das Problem aber nur.


    Fazit: Ich würde die Kommunikation mit netcup sehr gerne über eigene Mailserver laufen lassen. Das kann ich leider nur machen, wenn der Mailserver nicht bei netcup ist. Und genau das ist keine Option… ^^


    Dass so etwas bei bestehenden Strukturen und Richtlinien nur schwer umsetzbar ist, ist mir bewusst. Es wäre trotzdem interessant, was andere Kunden davon halten bzw. wie Andere das lösen.

  • Ich wollte so etwas schon länger schreiben. Das Thema nebenan war auch ein Auslöser für diesen Beitrag. :) Ich wollte es nur nicht dort dazu schreiben, weil der Wunsch nicht ganz dazu passt. Dort geht es explizit um mehrere Ansprechpartner für Business Kunden. Mir geht es rein um unterschiedliche E-Mail Adressen für den gleichen Ansprechpartner, das betrifft Privatkunden genauso.

  • Dem kann ich mich nur anschließen. Zumindest würde ich einen Hinweis platzieren, dass man keine bei netcup gehostete E-Mail-Adresse eintragen soll.

    Da musste ich durch einen Abuse-Fall leider erst selber draufkommen... ?(

    Und das mit den Mailadressen fürs Whois stört mich auch schon lange - wurde dank DSGVO jetzt allerdings besser.


    Bzgl den Tickets: Man kann mit dem Support zwar problemlos über alle möglichen E-Mail-Adressen kommunizieren, allerdings schicken sie immer eine Kopie an die hinterlegte E-Mail-Adresse. Hilft bei nicht vertrauenswürdigen Providern halt leider auch nichts.

  • Bezüglich DSGVO: Gibt es eigentlich noch TLDs, bei denen die E-Mail Adresse des (Privat) Kunden standardmäßig öffentlich sichtbar ist? Bei meinen bisherigen Tests waren maximal Name und Anschrift sichtbar, aber keine E-Mail Adresse. Das ist z.B. bei CH/LI noch der Fall.

    Bzgl den Tickets: Man kann mit dem Support zwar problemlos über alle möglichen E-Mail-Adressen kommunizieren, allerdings schicken sie immer eine Kopie an die hinterlegte E-Mail-Adresse. Hilft bei nicht vertrauenswürdigen Providern halt leider auch nichts.

    Genau, der Trick ist: Ticket übers CCP eröffnen, danach kann man von beliebigen Adressen antworten. Allerdings, wie von Dir angesprochen, mit dem (berechtigten) Nebeneffekt, dass die Antworten von netcup als Kopie an die hinterlegte E-Mail Adresse des Vertragspartners geschickt werden.


    Deshalb finde ich das erwähnte Feature eines Mitbewerbers durchaus interessiert: Bei der Ticketeröffnung über den Kundenbereich kann man eine E-Mail Adresse für die Antwort angeben. Dieses Feld ist standardmäßig mit der hinterlegten Adresse ausgefüllt, kann aber problemlos einmalig geändert werden. Zusätzlich kann man die eigenen Tickets alle online sehen und direkt darauf antworten. Für den Rechnungsversand und wichtige Dinge gibt es eine separate Notfall E-Mail Adresse. Beim externen Mailanbieter (GMX) landet somit seit Jahren nahezu nichts, was diesen Provider betrifft.


    Natürlich könnte man sagen: Wenn Du einem Mailanbieter (GMX, GMail, MS, …) nicht vertraust, wieso hast du dann dort ein Postfach?

    Ich sehe das so: Weil es ein Freemail Postfach ist, auf das man normalerweise Zugriff hat, selbst wenn die Bezahlung Probleme macht.

    Ein E-Mail Postfach direkt beim DSL/Mobilfunk Anbieter ist auch wieder blöd, weil es meistens an einen aktiven Vertrag gebunden ist…

  • Ich hab ehrlich gesagt die Logik nicht verstanden, ich zitiere


    "(E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit unserem Support zu allen vertragsrelevanten Themen, Buchhaltung, vertraulichen Daten, Einstellungen und zur Anforderung von neuen Passwörtern. Vertrauliche Details zu Ihrem Vertrag und Ihren Produkten teilen wir nur an diese E-Mail-Adresse mit. Die hier angegebene E-Mailadresse wird auch für den Inhaber und Admin-C Ihrer Domainregistrierungen hinterlegt.)"


    daß hier eine E-Mailadresse eingetragen wird, die quasi f. alles herhält, man extra eine f. Rechnungen eintragen kann,

    wo doch eine Rechnung doch auch vertragsrelevant ist, aber die Sache f. WHOIS doch ganz etwas anderes ist, und man hier gerne eine andere E-mail Adresse verwenden will;


    ich hab bei beiden die selbe E-mail Adresse eingetragen (eine bei mailbox.org gehostete)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Dem Wunsch schließe ich mich an, und möchte gleich noch eine weitere separate Adresse vorschlagen, nämlich jene die im Whois landet.


    Zusammenfassend also im CCP:

    * E-Mail-Adresse Vertragspartner (wie bisher, soll aber nicht für die Domain-Registrierung/Whois verwendet werden)

    * E-Mail-Adresse Rechnungen (unverändert)

    * E-Mail-Adresse Notfallkontakt (hierhin sollen zusätzlich zum Vertragspartner Dinge wie Abuse, etc... gesendet werden und auch Tickets akzeptiert werden, aus genau den Gründen killerbees19 sehr ausführlich skizziert hat.)

    * E-Mail-Adresse Domain-Inhaber (Whois)


    Als Default-Wert kann für Notfallkontakt und Domain-Inhaber ja initial die Vertragspartner-Email-Adresse befüllt werden.

  • Vielen Dank für die Anregung.


    Wir haben eben intern über dieses Thema gesprochen. Wir halten die Idee für sinnvoll, über die konkrete Umsetzung müssen wir uns noch Gedanken machen. Es ist aktuell noch nicht absehbar wann es zu einer Umsetzung kommt.

  • * E-Mail-Adresse Domain-Inhaber (Whois)


    Ich habe kürzlich nach dem Registrieren einer Domain diese Funktion vergeblich gesucht und bin daraufhin auf dieses Forumsthema gestoßen. Ich möchte also auch gerne mein Interessen an dieser Funktion bekunden.


    Da je nach TLD die Mailadresse öffentlich einsehbar ist und auch wichtige, die Domain betreffende, Verwaltungsinformationen an diese Adresse geschickt werden können wäre es gut wenn die Angabe einer speziellen Mailadresse dafür möglich wäre.