Load auf Webhosting 8000

  • Nein, wieso sollte ich das glauben? In der Ankündigung seitens Netcup war aber die Rede....

    Deshalb hatte ich die Hoffnung das sich da etwas ändert, ich stelle aber keine Verbesserung der Stabilität fest und auch die Performance ist die gleiche, getestet auch nochmal mit dem I/O Check und Benchmark Script aus dem Forum hier welche mir fast exakt die gleichen Werte anzeigen wie vor dem Update.

    Bessere Performance könnte ja eigentlich nur von der neueren Debian-Version kommen oder wo sollte die sonst herkommen? Plesk?

  • Der Server ist ganz sicher zeitweilig überlastet, da muss ich mich aber auch fragen, wo da Sonntags um die Mittagszeit eine dermaßene CPU-Auslastung herkommt. Heizt da ein Kunde mit Fernwärme oder laufen da irgendwelche administrativen Prozesse von netcup? Der Server ist ja über mehrere Stunden total dicht. Zu anderen Zeiten sieht es eigentlich eher gut aus, aber das hilft dann halt im Gesamtbild auch nicht mehr. Falls es von Kunden verursacht wird, dann muss man die halt auf ein vernünftiges Maß runterbremsen. Sind es Prozesse von netcup, dann sollte man überlegen, ob man das nicht ETWAS verträglicher für die Kunden auf einem Server gestalten kann.

  • Zu anderen Zeiten sieht es eigentlich eher gut aus

    Es geht nicht nur um die Mittagszeit schau dir den iowait gegen 5 Uhr morgens an.


    Netcup hat sich zwischenzeitlich bei mir gemeldet, folgende Aussage hab ich bekommen.


    Quote

    Wir haben hier nun nochmals Optimierungen vorgenommen. Wir raten Ihnen außerdem dazu, Ihre Webseiten von PHP-FPM auf PHP-FastCGI umzustellen (dies können Sie unter "PHP-Einstellungen" vornehmen), da unsere Konfiguration auf FastCGI optimiert ist.


    Bitte prüfen Sie, ob es so besser wird, ansonsten bitte ich um Ihre Rückmeldung. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


    Die meisten Seiten laufen bei mir unter PHP 7.4 und da gibt es ja nur FastCGI, bei denen wo das nicht der Fall ist unterstützt mein PHP Script das halt nicht, erklärt aber dann immer noch nicht die starke Auslastung.


    Heute auch wieder so lala, zwei Ausfälle und ein iowait Spitzenwert von knapp 796.

    a2f33.netcup.net_cpu-day.png


    Was ich nicht verstehe ist dass es hier Hostserver gibt die problemlos laufen, siehe KB19 und dann wieder solche Server wie meiner, daraus muss sich doch was ableiten lassen?!

  • Was ich nicht verstehe ist dass es hier Hostserver gibt die problemlos laufen, siehe KB19 und dann wieder solche Server wie meiner, daraus muss sich doch was ableiten lassen?!

    Es gibt halt immer ein paar Leute, die da Sachen laufen lassen, die viel Leistung ziehen, welche auch immer. Manche wissentlich, manche unwissentlich, ich will mich da selbst auch nicht ausnehmen. Bei manchen (z.B.) Composer-Operationen bin ich mir auch nicht sicher, wie belastend das eventuell für den Server sein könnte. Mag problematisch sein, mag aber auch völlig unproblematisch sein. Kommt halt auch drauf an, wie der Server bzw Prozessmanager das regelt. Auf manchen Servern hat man mehr Problem-Anwendungen, auf anderen vielleicht keine. Das kann und soll jetzt aber keine Entschuldigung für netcup sein, so etwas muss man halt - im Idealfall - verhindern, die schuldige Anwendung runterbremsen oder notfalls komplett stoppen. Oder zumindest durch konsequentes Monitoring dokumentieren, den Kunden informieren und nach wiederholtem Vorkommen auch sanktionieren. Manche Dinge werden ja auch sanktioniert (abuse ...). manche werden derzeit vielleicht nicht genügend kontrolliert. Dass die Systeme nicht systematisch überlastet sind sieht man ja auch, es gibt viele Zeiträume, wo alles läuft wie es soll, selbst auf "deinem" Server. Wunder an Performance wird man freilich nicht erwarten können in einem shared hosting, aber zumindest akzeptable Performance sollte man schon erwarten dürfen. Ansonsten hilft auch ein niedrigerer Preis nicht wirklich.

  • Heute wurde mein Server auf leistungsstärkere Hardware umgezogen, laut dem Auslastungs Check unten taktet die CPU jetzt mit 2095MHz statt wie vorher mit nur 1799MHz, die 16 Kerne wie auch die 64GB RAM sind gleich geblieben.


    In dem Moment wo ich nachgesehen habe hatten wir allerdings wieder einen Load von knapp 30 über 15 Minuten gesehen.


    Screenshot_20200615-191811~2.png

    a2f33.netcup.net_cpu-day (2).png


    Neue Hardware war nach dem Neustart um 13:12Uhr aktiv, kurz danach halt wieder der Peak, schauen wir mal wie es die nächsten Tage ausschaut.

  • Heute Mittag war es wieder mal sehr zäh. Ein Arbeiten an der Webseite war mühsam und extrem zeitaufwendig.


    Abends wollte ich eine Subdomain im Control Panel anlegen, die allerdings auch nach 30 min. nicht wirklich zum gewünschten Ziel führte. Nach Eingabe der Subdomain im Browser wurde die Seite des Netcup "Customercontrolpanels" aufgerufen.

    Bei einem Klick auf den Ordnerlink im Control Panel wurde das richtige Verzeichnis aufgerufen.


    Kann es sein, dass es hier DNS Unklarheiten gibt, die evtl. auch zu Performance Problemen führen?

  • Heute wurde versucht Drupal neu zu installieren, was auf dem WH8000 nach 25 min. mit einem Gatewayfehler endete.

    Danach wurde Drupal probehalber auf einem WH2000 installiert. Es dauerte 5 min. bis die Installation fertig war.

    Danach nochmal auf dem WH8000. Die Installation war erfolgreich, dauerte aber insgesamt 21 min.

  • Ich verfolge den Thread schon eine Weile, wie schauts denn eigentlich mit einer offiziellen Stellungnahme Seitens Nectup hier aus. Es handelt sich ja scheinbar nicht nur um Einzelfälle und dies ist auch nicht der einzigste Thread zu dieser Problematik.


    Ich spiele immer mal wieder mit dem Gedanken, mir zusätzlich ein Webhosting zuzulegen. Angesichts der Tatsache aber, dass u.A. mein 1,79 Euro VPS 200 SSD G8 viele Netcup-Webhostings in den Schatten stellt, habe ich davon erst einmal Abstand genommen...

  • Ich verfolge den Thread schon eine Weile, wie schauts denn eigentlich mit einer offiziellen Stellungnahme Seitens Nectup hier aus. Es handelt sich ja scheinbar nicht nur um Einzelfälle und dies ist auch nicht der einzigste Thread zu dieser Problematik.


    Ich spiele immer mal wieder mit dem Gedanken, mir zusätzlich ein Webhosting zuzulegen. Angesichts der Tatsache aber, dass u.A. mein 1,79 Euro VPS 200 SSD G8 viele Netcup-Webhostings in den Schatten stellt, habe ich davon erst einmal Abstand genommen...

    Die Geschwindigkeit eines VPS oder Rootservers wirst du im Webhosting nie bekommen. Ist auch kein geeigneter Vergleich vom Preis her. Beim Preisvergleich müsste man schon mit einem Managed Server vergleichen. Wobei es den auf der Webseite so klein wie ein VPS 200 wohl gar nicht mehr gibt.

  • Die Geschwindigkeit eines VPS oder Rootservers wirst du im Webhosting nie bekommen. Ist auch kein geeigneter Vergleich vom Preis her. Beim Preisvergleich müsste man schon mit einem Managed Server vergleichen. Wobei es den auf der Webseite so klein wie ein VPS 200 wohl gar nicht mehr gibt.

    Das ist mir soweit bewusst und das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe lediglich für mich gesprochen und hier festgestellt, dass das Netcup Webhosting keine Alternative für mich ist.


    Andererseits gibt es sehr wohl Mitbewerber, die zum gleichen Preis des Netcup 8000er Hostings, Shared-Hostings anbieten, die eine weitaus bessere Performance bieten.

  • Heute wurde versucht Drupal neu zu installieren, was auf dem WH8000 nach 25 min. mit einem Gatewayfehler endete.

    Danach wurde Drupal probehalber auf einem WH2000 installiert. Es dauerte 5 min. bis die Installation fertig war.

    Danach nochmal auf dem WH8000. Die Installation war erfolgreich, dauerte aber insgesamt 21 min

    Auch wenn es nicht direkt vergleichbar ist:

    - VM Drupal per drush 2-3min

    - VM Drupal per drush inklusive 5GB Content per Deployment ca 10min


    edit: Das waren keine Netcup KVM-VMs sondern VMs in einem VMWare-Cluster

  • SHiVA Gibts da eine Anleitung für die Installation von Drupal, so wie ihr sie probiert habt? Dann würde ich das heute Abend mal genau nach der Anleitung probieren auf einem oder zwei Webhosting 8000. Und wenn noch Zeit bleibt vielleicht auch bei zwei oder drei halbwegs vergleichbaren Hostings einiger Mitbewerber.


    Eine Stellungnahme von netcup sehe ich auch als wünschenswert. Bei mir sieht zwar momentan noch alles gut aus, kann keine außergewöhnlichen Ladezeiten feststellen, aber ich installiere auch meist die selbe Software. Das flutscht eigentlich vergleichbar zur Installation bei den Mitbewerbern und ist dann auch im Betrieb vergleichbar schnell. Aber es gibt ja reichlich Beschwerden von anderen Kunden hier. Insbesondere Wordpress scheint oft langsamer zu laufen als anderswo.

  • Seit dem Hardware Upgrade meines Hosting Servers sieht es zwar besser aus, aber ideal läuft der Server immer noch nicht, nun haben wir immer ganz kurze Peak Spitzen, woher die kommen bleibt weiter ungeklärt.


    a2f33.netcup.net_cpu-day.png


    Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden, werde den Webspace weiterhin als Backup Speicher nutzen und den Vertrag dann auslaufen lassen. Meine Wordpress Installationen laufen bereits bei einem anderen Anbieter und das eben auch deutlich besser als bei Netcup.


    Shared Hosting bei Netcup ist Glückssache, das es auch anders geht zeigt dass Hosting von KB19 unten mal dass Monitoring einer Woche von mir und von ihm.


    a2f33.netcup.net_cpu-week.png

    wh8000-nc.fnx.li_cpu-week.png


    Bei meinem älteren Expert Tarif hatte ich auch Glück bei dem 8000er Hosting hier nun Pech.

  • Welche Software verendet ihr fürs Monitoring und für die Auswertung/Darstellung?

    (für Hosting, vServer und rootServer)

    Die oben gezeigten Screens stammen von munin. KB19 hat nen kleines PHP Script gebastelt was die Daten vom Webhost ausliest und diese dann an munin schickt oder per cron holt. Das ganze ist glaube ich aktuell aber (noch) nicht Public Domain (sollte aber alles auch hier im Thread stehen :))

  • Jup, siehe:

    Das sagt halt leider absolut nichts über den DB-Server aus. Und der scheint bei einigen Usern durchaus der Flaschenhals zu sein, wenn man sich die Beiträge so ansieht. Letzten Endes ist mein Plugin nur ein Puzzleteilchen, um die Probleme als User ein wenig beobachten bzw. einschätzen zu können. (Und für mich persönlich als Statistik-Freak natürlich eine interessante Sache.)