Posts by sla

    Ich durfte auch schon mehrere Erfahrungen mit M$ und seinen Mailservern machen. Ich gehe mittlerweile den gleichen Weg wie dieser nette Herr hier:

    https://www.kuketz-blog.de/mic…-mail-returned-to-sender/


    M$ sollte mal von seinem hohen Ross runterkommen und nicht denken "Ja ich bins und ich mache die Regeln". Weiterhin ist es kompletter Schwachsinn ganze Subnetze zu sperren. Wenn wir Mailserverbetreiber anfangen würden Mails von Outlook abzulehnen und sich zu viele Enduser von Outlook beschweren würden könnte das vielleicht was ändern. Aber das wird nie passieren. Die Ilse Meier kann gerade mal so ne Mail verfassen und wenn die nicht ankommt wird sie sicherlich kein Ticket eröffnen. Leider Wunschdenken.


    Wenn GMX oder Yahoo anfangen würden M$ konsequent auszusperren könnte das eventuell noch dieses Jahr passieren, aber eher fällt Weihnachten und Ostern auf einen Tag. Manchmal beschleicht mich so ein Gefühl das sich die Großen absprechen um konsequent kleine Anbieter/Homelabber zu ersticken, Daten um jeden Preis. "Oh du willst Mailen? Dann wechsel zu uns, die Mailscans sind gar nichts schlimmes"


    Edit: Das einzige was helfen würde ist das netcup ein Subnetz bereitstellt für Mailserverbetreiber. IPs daraus nur vergibt wenn man eine Eignung nachgewiesen hat (Onlinetest etc. für sicheren Mailserverbetrieb). Das Subnet kann dann fast nicht mehr "verbrennen"

    Also wenn du das gerade am laufen hast hätte ich mal ne Frage:


    Kann ich Teedy sagen "hier ist dein WebDAV Ziel für Dokumente (Nextcloud)" und er sortiert die nach der bestehenden Syntax? Wenn ja wäre es tatsächlich eine Überlegung wert.


    Meine größten Kritikpunkte an sowas war bisher immer:

    • Bestehendes System komplett über den Haufen werfen
    • Abhängigkeit von der Community (Die Zeit und Lust das Weiterzuentwickeln)
    • Daten liegen nicht wirklich als Files vor (klar irgendwo in verschachtelten Verzeichnissen sicherlich), sondern als "propreitäre" Datenbank/Library
    • Aus irgendwelchen Gründen schmiert das Teil ab und man hat einfach Pech wenn man schnell was braucht (siehe den Punkt davor)

    Hat hier schon mal jemand Teedy ausprobiert?

    Suche was für den Privateinsatz.


    https://github.com/sismics/docs

    Ich habe mir viele dieser "Document Management Librarys" angeschaut mit dem Ergebnis das das alles irgendwie nicht passt und ich weiterhin bei echten Dateien bleibe mit der Syntax "2020-07-12 RE 01 Netcup.pdf". Synct sich automatisch durch die Nextcloud. Der overhead den man zum Verwalten in kauf nehmen muss steht für mich in keinem Verhältnis zu Rechtsklick- umbenennen.

    Schade dass die Snapshots hier als negativ gelten.

    Bei Servern die ich fürs Testing missbrauche würde ich mir einen "Snapshot egal" Schalter wünschen. Ich vergesse die immer zu löschen und muss mich dann erst umständlich im SCP anmelden um den Server zu entschlüsseln. Dafür so ein "mir egal, zieh es live um" wäre nett.

    Das klingt ja spannend. Was gibt es wohl im Hintergrund alles für "individuelle Konfigurationen" in unseren Accounts? Sind da wohl auch Flags oder Freitexte ala "Nerviger Kunde", "versucht immer Rabatt rauszuschlagen", "ist sehr geduldig" oder "weiß wovon er spricht" gepflegt? ;)

    Ich kenne Unternehmen die genau so ein Feld im SAP haben und dementsprechend agieren. Gerade gestern erfahren bei einem Distributor für Lizenzen, bei mir steht dirn "Kunde duzen + X% Rabatt"

    Erzähl mehr von der Technik und diesem kalten Speicher. Soweit ich weiß haben die nur eine API wo man zusätzlich einen Client installieren muss

    Danke fürs Testen. Muss ich mir mal wieder ansehen, bisher hatte ich das NFS untern Tisch gekehrt, seit ich meine Backups woanders™ habe.

    Mit wo anders meinst du was rotes mit einem Robot?