VServer - Speicherauslastung aufzeichen

  • Hallo zusammen,


    da mein Vserver gelegentlich swapped bis der Swapspeicher voll ist, wollte ich die Speicherauslastung in regelmäßigen Abständen aufzeichen, damit ich einen Anhaltspunkt habe, wann genau dieses Phänomen auftritt, denn in den Logfiles der Dienste kann ich keine Auffälligkeiten feststellen (in der Regel habe ich immer 400 MB frei für den Cachespeicher).
    Ich habe schon Sysstat ausprobiert, leider erfasst dieses Tool nur die Speicherauslastung vom kompletten Hostsystem.


    Kann mir jemand eine funktionierende Alternative nennen?


    Gruß,


    Nils

  • Mal eine Frage vorab : Was läuft denn auf dem Server?


    Eventuell hat man ja auch in einem der Dienste eine Möglichkeit zum Aufzeichnen.


    Btw.: Willst du die Serverlast, den Speicherverbrauch oder beides beobachten?

    9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die letzte summt ständig die Melodie von Tetris.

  • Hallo,


    also auf dem Webserver laufen folgende Dienste:




    • Postfix
    • Dovecot
    • Clamav
    • Amavis
    • proftp
    • mysql
    • apache
    • tomcat
    • sbnc


    Klingt nach viel für einen Vserver mit 1 GB Ram? Früher (1 Jahr her) war das kein Problem, aber vielleicht liegt es daran, dass in der Zwischenzeit zahlreiche squeeze Pakete aktualisiert wurden und somit der Speicherverbrauch stieg. :D


    Fürs Erste habe ich den tomcat deaktiviert und werde ihn wahrscheinlich ganz killen, da ich mich nicht mehr mit Java beschäftige. Zwei große Speicherfresser habe ich in dem ClamAV und dem Apache2 gefunden, vielleicht muss ich dort mal ansetzen und etwas optimieren. Allerdings finde ich es schon interessant, daß diese "Überbelastung" nicht immer zu sehen ist und manchmal von selbst verschwindet. Komischerweise wird diese auch im VCP nicht angezeigt, eigentlich erwarte ich dort ein "rotes Licht" zu sehen, dies ist aber seit graumer Zeit nicht mehr der Fall. :?:


    Gut, nun zurück zum Tool: eigentlich interessiert mich nur die Speicherauslastung, also wäre ein Tool interessant, welches z.Bsp. alle 10 Minuten läuft, die Uhrzeit und die Speicherauslastung in eine Datei schreibt. Eigentlich könnte man es ja auch mit einem Shellscript realisieren, aber wenn es etwas mit grafischer Auswertung geben würden, wäre das schon toll ;)


    Gruß,


    Nils

  • - Apache dürfte in der Standardkonfiguration auf quasi unlimitiert laufen.
    - ClamAV braucht viel Speicher, aber in Verbindung mit sanesecurity ist das mehr als nützlich.
    - Amavis benutzt man eigentlich in Verbindung mit Spamassassin - Das schluckt sehr viel RAM.
    - Java - Steht dem Perl-Monster aus vorheriger Zeile in nicht viel nach.
    - MySQL dürfte in der Standardkonfiguration auch unlimitiert sein.

  • Hallo,


    danke für die Antworten, Munin ist das Tool was ich suchte, bin mal gespannt ob es mit dem Vserver auch zusammenarbeitet und nicht die Auslastung des kompletten Host aufzeichnet. Ich denke ich müsste auch einfach mal meine Dienste ein bisschen tunen, zwar läuft der Server ohne Tomcat tadellos, aber was sich allein meine Email-Dienste verbrauchen geht auf keine Kuhhaut.


    Danke & Gruß,


    Nils

  • Moin


    Das der TO sich bisher nicht gemeldet hat, hab ich mich mal daran gemacht ein munin-plugin zu schreiben.
    Ich hab das memory-plugin aus dem munin-Paket als Vorlage genommen. Ist aber nicht mehr viel davon übrig.


    Das Plugin zeigt 2 Graphen.
    Einen für die Speicherauslastung (used, cached, buffers, free)
    und einen für den Swap (used, free) an.


    Einfach die Datei umbenennen (.txt löschen) und in das munin-pluginverzeichnis kopieren.
    Anschließend munin-node neu starten und warten.


    Mordor

  • Danke für deine Mühe,


    bei mir kommt ein Fehler...


    user@host:/home/user# munin-run meminfo
    "my" variable @ARGV masks earlier declaration in same statement at /etc/munin/plugins/meminfo line 31.
    Unmatched right curly bracket at /etc/munin/plugins/meminfo line 30, at end of line
    syntax error at /etc/munin/plugins/meminfo line 30, near "}"
    Execution of /etc/munin/plugins/meminfo aborted due to compilation errors.

  • bei mir tut sich leider nichts
    kann es sein , dass ich was vergessen habe?
    Was habe ich gemacht?

    Quote

    $ mv meminfo.txt /usr/share/munin/plugins/meminfo
    $ ln -s /usr/share/munin/plugins/meminfo /etc/munin/plugins
    $ /etc/init.d/munin-node restart

    Es wird aber kein (neuer/zusätzlicher) Graph angezeigt in munin

    It's me, only me, pure michi

    RS 500 SAS G8 Ostern 19

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 G8 Aktion| 200 G8

    WH: SmallEi | Adv17 Spezial Family |4000 SE|1000 WaD

  • Moin


    Deine Befehle sind soweit korrekt.


    a) Du musst warten, bis die Graphen (munin.graph.log) und die HTML-Seite neu erstellt wurden (munin-html.log)
    b) schau mal in die log-Datei, ob da ein Fehler zu sehen ist
    /var/log/munin/munin-update.log


    Bekommst Du Fehlermeldungen bei folgenden Befehlen?

    Code
    munin-run meminfo config
    munin-run meminfo


    Mordor

  • keine Fehler in der log
    wenn ich o.g. Befehle eingebe erhalte ich :
    # Unknown service 'meminfo'


    also scheint er es nicht zu finden


    EDIT*************************
    jaja die Rechte....
    hab mal die Rechte angepasst
    und n chown root
    jetzt bekomme ich bei
    $munin-run meminfo

    wir warten mal ab was das update macht :)


    EDIT2'''''''''''''''''''''''''


    Quote

    2012/09/09-01:10:03 [13473] Error output from meminfo:
    2012/09/09-01:10:03 [13473] Undefined subroutine &main::adjust_threshold called at /etc/munin/plugins/meminfo line 109.
    2012/09/09-01:10:03 [13473] Service 'meminfo' exited with status 255/0.

    It's me, only me, pure michi

    RS 500 SAS G8 Ostern 19

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 G8 Aktion| 200 G8

    WH: SmallEi | Adv17 Spezial Family |4000 SE|1000 WaD

    Edited 2 times, last by extremmichi: update ().

  • Moin extremmichi


    adjust_threshold wird von Munin-Plugin zur Verfügung gestellt (wie get_thresholds).


    Welche Version von Munin verwendest Du denn?


    Du kannst die Zeilen 105-114 und 137-146 auskommentieren.

    Code
    for my $field (qw( ... )) {
    ...
    }


    Das Plugin funktioniert dann immer noch. Nur ohne Warnmeldungen.


    Mordor