Posts by Mainboarder

    muss auch sagen, hpe hat in den letzten 3 jahren extrem nachgelassen.

    viele DoA's, server die aufgrund firmwarefehler ab werk nicht richtig laufen, support der auf zeit spielt und die fehlerquoten im betrieb sind auch gestiegen.

    hab mich erst kürzlich 3 monate mit dem support um einen DoA gestritten (da ging mal was, und mal nicht), eskaliert durch alle möglichen ebenen. als der os support (nicht via hpe) schrieb, dass es eindeutig nicht am os liegt, sondern an der hw oder firmware und ich das weitergeleitet hab, ging es ganz schnell.


    ich muss sagen, ich vermeide jeden kontakt mit denen aktuell, soweit möglich.

    jeder wie er mag, aber ich sehs als vorteil, dass ich dem system internet abklemmen kann und es dennoch geht.
    nicht, dass der hersteller mal pleite geht und deswegen irgendwas nicht mehr geht und seine systeme übernommen werden...

    Oder das Gendern komplett ignorieren.

    Das mache ich inzwischen.

    Anfangs stand ich dem Ganzen ja noch einigermaßen aufgeschlossen gegenüber. Aber bei den Ausmaßen, die es inzwischen angenommen hat, habe ich mich komplett ausgeklinkt. Ich gendere einfach nicht mehr. (OK, nicht ganz. "Liebe Kolleginnen und Kollegen" in der schriftlichen Anrede verwende ich noch)

    Dear carbon based lifeforms

    klingt erstmal gut, fördert aber den Kohlenstoffchauvinismus ;o)

    das ist. z.b. austauschort für fotos. und wenn man eine galerie lädt, fuddelt es halt viele thumbnails zusammen, was gefühlt länger dauert als zuvor.

    deswegen bin ich dem mal nachgegangen.
    also halt kein drama. bin nur davon ausgegangen, dass 600ms sehr viel sind. zumal es im schnitt recht ordentliche werte sind.

    mir reicht die performance sonst absolut aus. sonst ist vps das falsche produkt für mich.
    hab ja geschrieben, ich bin bei 5-7 IOPS. nur die latenz sorgt halt für stocken.

    Das ist doch jedem selber überlassen, ob er seinen SWAP als zusätzlichen RAM nutzen möchte oder nicht.

    Ich selber nutze bei allen meinen vServern des Typs RS und VPS die Hälfte des RAMs als SWAP. Denn das hält den RAM frei für gerade zu nutzende Programme und ich bekomme dadurch keinen Engpaß.

    Was also gerade nicht wirklich läuft, aber sehr schnell wieder reaktiviert werden soll, wird vorübergehend in den SWAP verschoben.

    ja, so ist das ja auch ok und dafür gedacht.

    Wie kommst du darauf?

    steht im ccp beim produkt unter leistungen.
    (hab gerade geschaut, nicht direkt nvme, sondern optane)

    gut, mit munin daten kann ich dienen ;)
    finde 600ms schon extrem viel für storage. zumal NVMe Cache verbaut ist.
    müsste sich ggf. ja einigermaßen leicht beheben lassen, indem man das "Lastschwein" findet und ggf. begrenzt oder informiert.

    Eventuell Platten- oder RAID-Defekt?

    kann mir da eher eine schlechte andere vm auf dem host vorstellen. hab auch 5% steal time in der cpu (aber das ist ja kein grund zur reklamation). also könnte da ggf. ne andere vm ihren swap als ram missbrauchen oder so. genaueres werde ich da ja kaum am host mitbekommen.

    Grüße,

    mal ne doofe Frage:
    Mein VPS hat immer mal extreme IO Latenzen (bis 600ms - 3-4 mal am Tag). Wie kann ich das dem Support zeigen, ohne einen Tag lang das Rettungssystem laufen zu lassen und dort eine Messung aufzubauen?

    Soweit ich weiß sind Daten aus den kundeneigenen OS nicht gern gesehen (verständlicherweise).

    External Content gist.github.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    das hier sollte reichen. wenn jemand etwas aktuelleres hat, dann nehme ich das dennoch gern :)

    Derartige E-Mails etwa vom CERT-Bund an einen Hosting-Provider dürften hier die wenigsten Kunden in diesem Kundenforum „vollständig“ vorliegen haben, da Netcup diese zumindest früher auszugsweise (insbesondere ohne E-Mail-Header mit Ticketnummer [CB-Report#...] und ohne PGP-Signatur) an die Kunden weiterleitete, sofern Letztere betroffen waren.

    das ist richtig, aber vielleicht hat der ein oder andere das ja in einem nicht Netcup Kontext empfangen, weil "ein Freund" etwas "vergessen" hat.
    Mir gehts einfach nur um einen Beispielreport. Die betroffene IP/Port interessiert mich nicht.

    Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal bitte ein Beispiel einer Mail vom BSI / CERT / ähnliches, die man als Provider / Adresse im Whois bekommt, wenn auf einer IP eine Sicherheitslücke durch einen Scan entdeckt wird.

    Hat jemand noch sowas irgendwo? Im Internet habe ich keine Beispielmail gefunden.

    Dann bitte gerne als PN mal herüberreichen.