Posts by Mainboarder

    also entschuldigung christianr,
    aber ich finde deinen post unter aller kanone.
    er schreibt von entzugserscheinungen und entgiftung. das ist ja wohl durchaus ein grund für weitergehende hilfe. schließlich hat das offensichtlich krankhafte züge.
    und wenn er trinkt um entzugserscheinungen zu umgehen, dann ist das ja zwanghaft.
    zudem fragt er nach hilfe und du stellst in frage, ob er überhaupt krank ist oder das nur eingeredet bekommen hat?

    mfnalex,
    leider habe ich keine tipps speziell für deine situation. das hier ist aber auch nicht die audienz, die dir überdurchschnittlich hilfreich sein kann.
    es ist gut, dass du etwas tun willst, aber es wird das sinnvollste sein, dir ein treffen zu suchen und einfach mal hinzugehen. wenn du angst hast jemanden zu kennen, ist die person ja auch dort. oder du fährst halt ein stück weiter und schaust erstmal, ob es etwas für dich ist.
    ansonsten hilft vielleicht auch eine psychologische behandlung. ein erstgespräch kann man einigermaßen zeitnah haben und ein paar sitzungen. vielleicht hilft dir das sonst auch den mut zu fassen und zu den AA zu gehen. da lohnt aber nur hartnäckigkeit am telefon und immer wieder bei ein paar psychologen mit kassensitz durchzurufen

    tom434 jap, genau was hutchinger sagt. :) ich war einfach neugierig was man da so für 1€ geboten bekommt.


    Scheinen auch imselben Rechenzetrum vom Konzernbruder, der in Summe 2 ergibt, zu sitzen. Habe dort auch einen 1€-Testserver :D Die wiederum haben aber weniger Network Speed, dafür deutlich bessere fio Werte...

    das sind seit einigen jahren keine konkurrenten mehr. der große festnetzbetreiber in deutschland hat die an vereinigtes datenaustauschnetz verkauft

    gerade festgestellt, dass ich bei IO Performance nicht nur mit was anderem als virtio besser dran bin (nutzer SCSI), sondern auch bei Netzwerk.

    Mit virtio hab ich ~180MBit/s mit e1000 ~460MBit/s.

    dabei ist virtio als kernelmodul geladen :(

    Wenn man bei HPE oder Dell im BIOS der Hardware ein Profil in Richtung Virtualization - Max Performance einstellt, dann Takten die Kerne nicht runter, sondern laufen mit ihrem Grundtakt. Dadurch taktet aber auch kein Kern in den Boost.


    Netcup macht Virtualisierung und nutzt HPE und Dell. Könnte also sein, dass man das im BIOS so eingestellt hat...

    änderungen bei iptables sind nicht bootsafe, aus genau dem lockout grund.

    also wenn du dich mal aussperrst, rechner neu starten.
    alternativ -> via scp auf der konsole anmelden und dort die regeln wieder entfernen.


    als tipp: die willst den INPUT von Paketen auf port 3306 bearbeiten. und diese entweder rejecten oder droppen.


    docker macht da ja irgendwas über eigene iptablesregeln - da weiß ich nicht genau wie (aber da es intern aus einem container in einen anderen geht, ists vermutlich via FORWARD und nicht INPUT). ggf. musst du an erste stelle bei INPUT stellen, dass kommunikation aus internen netzen immer ok (accept) ist (auch für vpn).

    das schlimme ist, jeder weiß es und dennoch gibt es genug manager, die da mit machen - weil alle anderen machen es ja auch.

    vom preis abgesehen: haben wir nichts aus snowden gelernt?

    gestern eine rechnung über 1,92 netto bekommen. garantiertes guthaben mit angeforderter auszahlung: 1,88€.

    wurde nicht verrechnet.

    kein firmenkunde.

    muss auch sagen, hpe hat in den letzten 3 jahren extrem nachgelassen.

    viele DoA's, server die aufgrund firmwarefehler ab werk nicht richtig laufen, support der auf zeit spielt und die fehlerquoten im betrieb sind auch gestiegen.

    hab mich erst kürzlich 3 monate mit dem support um einen DoA gestritten (da ging mal was, und mal nicht), eskaliert durch alle möglichen ebenen. als der os support (nicht via hpe) schrieb, dass es eindeutig nicht am os liegt, sondern an der hw oder firmware und ich das weitergeleitet hab, ging es ganz schnell.


    ich muss sagen, ich vermeide jeden kontakt mit denen aktuell, soweit möglich.