Posts by Mainboarder

    ohne eure Programmierfähigkeiten anzweifeln zu wollen, aber es klingt für mich so, als würden die Bestellungen auch ohne das Captcha auslösbar sein.
    Lasst euch doch mal über ein verstecktes Formularfeld die URL mitliefern, über die die Bestellungen ausgelöst werden.


    Oder wie .A. schrieb, einen Fehler auswerfen, wenn die Bestellung in zu kleinem Zeitraum abgeschickt werden

    Ich habe BOINC am laufen, allerdings mit dedizierten Kernen.
    Mit hohem Nice läuft der Rest auch flüssig.


    Worauf du auch achten solltest ist, dass SETI (das Projekt unterstütze ich nicht) nicht deinen RAM voll belegt und dein Server viel SWAPen muss. Denn das ist, was auch mit VMs noch am ehesten andere in Mitleidenschaft ziehen kann.

    Prüfe auch einmal deine Emails und den Spamordner. Sofern es keine DE-Domain ist, kann es sein, dass dich eine Registry anschreibt und z.B. deine Mailadresse validieren oder einen Nachweis haben will. Die Domains haben da alle ganz verschiedene Verfahren und auch Dauern.

    man kann VMs ja unter den Wirtsystemen umherschieben. So, dass möglichst alle Ressourcen auf jedem Wirt komplett verkauft sind. Das Verschieben geht sogar in Echtzeit.
    Ist aber vermutlich einiges an Aufwand das einzurichten. Du brauchst ja die Daten, was verkauft ist, die Vertragsdauer (um nicht alle paar Stunden wieder etwas frei zu haben, etc)


    und nicht verkaufte ressourcen könnte man ja in einer Serverbörse versteigern ;o)

    Kann das sein, dass das sinnlos hochgekocht wird?


    Ich kann doch auch nicht meinen Hund Klubuntu nennen, und Geld verlangen, wenn ihn jemand anspricht.


    Ist es nicht eher so, dass man dann halt nicht mehr auf der Website das Logo verwenden darf (also die Marke) aber auf einer Übersichtsseite, welche ISOs verfügbar sind, weiterhin alles problemlos genannt werden kann?

    du brauchst dir da keine gedanken machen. die telekom sperrt manche ports, um sich arbeit zu erleichtern, damit infizierte kunden keine spammails verschicken können.
    du benutzt die ports aber legitim und hast auch recht dazu.

    Mal was anderes...
    Nutzt jemand von euch OTRS?


    Ich möchte da den Ersteller eines Prozesstickets als Verantwortlichen eintragen. Allerdings wüsste ich nicht wie. Habe das Gefühl, dass Prozesssystem von OTRS ist ohne Tricks nur mit statischen Daten zu betreiben.

    greylisting gibt in verbindung mit blacklists den spammern zeit, auf eben diesen blacklists zu landen und nicht bei dir im postfach.


    china blockieren ist eigentlich immer gut. unabhängig von dem mailthema.


    blockieren von falschen PTRs macht noch sinn, und unknown clients reject code habe ich auch 550. wenn eine adresse nicht existiert, wird das bei mir durch mehr zeit auch nicht besser.


    zusammen mit ix manitu, spamcop und spamhaus in der richtigen gewichtung (ist immer vom mailsystem abhängig), habe ich ca. 1 spammail im halben jahr

    Auch ich möchte mich mal wieder zu wort melden.
    Die neuen root-server sehe ich als produkt, was man bestellen kann, wenn es ein ambitioniertes hobby oder entsprechend mehr ist. die vps eignen sich weiterhin auch für testzwecke.
    auf meinen fall bezogen (und hier konkurriert netcup vorallem mit den vorherigen angeboten) ist mir rechenleistung wichtiger als alles andere (neben einer kurzlatenzigen anbindung)
    der vorteil für privatpersonen von einem plus von 0,3% in der mindestverfügbarkeit halte ich für zu vernachlässigen, obwohl das durchaus um einiges höhere kosten verursacht.
    wenn ich meinen server (der, der vorher 8,50€ pro monat kostete) mit dem vps 2000g7 vergleiche, so ist aus DDR4 DDR3 RAM geworden, aus dedicores vcores und aus der SSD SAS. Das RAID ist glaube ich "besser" geworden von (da bin ich mir nicht sicher) RAID 5 auf 10.
    Das sieht mir unter dem strich nach einer kaschierten Preiserhöhung aus. Ich will das aber nicht verteufeln, so funktioniert das nunmal.


    In meinem Fall bräuchte ich beispielsweise weniger RAM. Trotz Linux liegt bei mir weit über ein GB brach. Ich schätze allerdings, dass der RAM so groß bemessen ist, um swapping und damit eine geringere Latenz der platten für alle auf dem node zu vermeiden.


    mein wunsch wäre, dass man für die generation 7.1 oder 8 überlegt, ob eine wahlmöglichkeit bestimmter parameter (wie bereits vorher mit SAS oder SSD geschehen) durch den kunden nicht interessant ist. so sieht es für mich aus, als sei die wahl zwischen dedi- und vcores etwas, das durchaus von kunden begrüßt werden würde. Und sofern das machbar ist, ist auch die mindestverfügbarkeit ein kriterium, was privatpersonen meist vernachlässigen könnten

    das ist nur der dns eintrag.


    leider schweigt microsoft was man machen muss, damit man zumindest erfährt, dass emails nicht zugestellt werden. von daher ist das nur eine option, die die zustellbarkeit verbessern kann.

    Nutzt du SPF oder ähnliche Sicherungsverfahren?


    Kann mir vorstellen, dass diese Provider anhand der Header meinen, das sei spam und die Mails still verwerfen. (PHPMailer schreibt sich da rein und wird auch gern für spamversand genutzt.)


    Leider ist das stille Verwerfen zumindest bei Microsoft gang und gäbe.


    SPF o.ä. kann dagegen helfen. muss aber nicht

    An deiner Stelle würde ich eher etwas wie duplicity bevorzugen und mich damit weniger auf IMAP festlegen, sondern direkt auf die Ordnerstruktur auf dem Server.
    Ich bin mal so frech und verlinke meine Lösung: GitHub - mainboarder/Froxlorbackup: Backup your Froxlor Webhosting to another server. Encrypted, via ssh.


    Damit einen Cronjob einrichten, den Pfad zum Emailaccountordner auf dem Server angeben und dann wie es wo zum NAS gesynct werden soll.


    Dann hast du ein inkrementelles backup von einer Software, die dafür ausgelegt ist, ohne viel klimbim


    voraussetzung ist allerdings, dass das ein linuxserver ist, wo du ssh zugriff hast

    bei der denic werden auch telefonnummer und fax von inhaber und admin-c hinterlegt. diese sind auch öffentlich einsehbar für alle mit zugriff auf "das große whois".
    Dies sind insbesondere die DENIC-Mitglieder.


    die kleinere version für jedermann, die auch über ein captcha geschützt wird, enthält dagegen diese daten nicht.