Zu hoher CPU-Steal?

  • Hallo Community,


    bevor ich beim Support eine Anfrage stelle, wollte ich mal hier nach eurer Meinung fragen.


    Ich besitze den den Root-Server Spring von Netcup. Ich denke die Specs kennt ihr, von einer Intel Xeon Gold 6140 besitzt der Server 2 dedizierte Cores davon.


    Die Auslastung meines Servers liegt je nachdem bei max. 40%, im Schnitt sind es wenn ich mein Monitoring so anschaue in etwa bei 25%.

    In mein Monitoring habe ich auch immer etwas von "steal" gelesen, da dies aber immer so zwischen 1 und 6 % hin und her wandert, habe ich mich nicht wirklich dafür interessiert.

    Nun war gestern aber der CPU-Steal sehr hoch, so in etwa bei 25% bis hin zu 32%.. dann wurde ich aufmerksam und habe mich ein bisschen eingelesen.


    Das es bei einem Server mit vCores zu einem höheren Steal Wert kommen kann, das würde ich noch verstehen. Aber da ich ja ich sag mal in Anführungszeichen einen "Root-Server" habe, also einen vServer mit dedizierten Kernen, dürfte der Wert doch eigentlich nicht so hoch sein?

    Was sind den in dem Bereich so eure Werte? Sind die teilweise 6%, die doch jede Minute immer mal wieder vorkommen normal?


    Danke für eure Antwort :)


    [Blocked Image: http://rlopane.de/Netcup_Steal.jpg]

  • Bei Steal-Werten über 3% je Core kannst du dich an den Support wenden, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Bei 2 Cores also 6%

    Die Aussage "diese Kerne reichen wir direkt zu ihnen durch" in der Produktbeschreibung besagt eigentlich einen Steal Wert von 0%.

    Ich würde die Aussage in dem Link eher so verstehen, daß du dich bei allem über 0% an den Support wenden kannst, daß aber technisch bedingt kurzzeitig (gesamt)Werte von 1-2-3% vorkommen können, bis das Verteilsystem die nicht dedizierten VM von deinem Core geworfen hat.

  • Die Aussage "diese Kerne reichen wir direkt zu ihnen durch" in der Produktbeschreibung besagt eigentlich einen Steal Wert von 0%.

    Ich würde die Aussage in dem Link eher so verstehen, daß du dich bei allem über 0% an den Support wenden kannst, daß aber technisch bedingt kurzzeitig (gesamt)Werte von 1-2-3% vorkommen können, bis das Verteilsystem die nicht dedizierten VM von deinem Core geworfen hat.

    Sollte die Stealtime je Kern durchgehend > 3% sein, wenden Sie sich bitte an unseren Support, denn dann stimmt etwas nicht. Das gilt nur für dedizierte Kerne.

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de

  • Super, vielen Dank für eure schnellen Antworten. Dann waren die zwei Stunden mit teilweise 32% Steal-Werten auf jedenfall nicht normal.

    Auch die spitzen von teils 8% (war vor ein paar Minuten) dürften dann eigentlich nicht sein.


    Habe ich dadurch, obwohl ich aktuell nur etwa 25% meiner CPU in Anspruch nehme,Leistungseinbußen oder brauche ich mir da keine Gedanken machen?

    Falls das kein Problem ist, sehe ich von einer Support Anfrage ab, dann ist das ganze meiner Meinung nach nicht so gravierend, zumindest wenn es bei Peak-Werten von 8% bleibt.

  • Ich würde das einfach mal über ein paar Tage beobachten. Bei kleineren Peaks würde ich mir jetzt keine allzu großen Sorgen machen. Ist der Steal jedoch dauerhaft im höheren einstelligen Prozent Bereich, würde ich dann doch mal den Support kontaktieren.


    Merkst du das denn selbst? Reagieren die Applikationen langsamer als sonst? Letztendlich kommt es ja genau darauf an, ob das spürbare Auswirkungen hat. Einen Unterschied zwischen 2% und 5% wird man in der Praxis wohl eher kaum wahrnehmen. Daher schau einfach mal, ob sich das nicht einfach von selbst löst. Und wenn nicht, ist so eine Support Anfrage ja auch schnell mal gestellt.


    Die 32% sind natürlich schon etwas viel. Daher beobachte das auf jeden Fall mal über einen längeren Zeitraum.

  • Du Zitierst nur aus dem ersten Post. Im Zweiten wird das ja eingeschränkt.

    Und: Die Aussagen sind mittlerweile älter als ein Jahr. Damals gab es die Aussage "wir reichen die Kerne direkt durch" noch nicht.


    Dann waren die zwei Stunden mit teilweise 32% Steal-Werten auf jedenfall nicht normal.

    Das halte ich in jedem Fall für Inakzeptabel...


    Falls das kein Problem ist, sehe ich von einer Support Anfrage ab

    Was du für ein Problem hälst, bleibt dir Überlassen. Laut Werbeaussage sollten es 0% sein. technisch wohl kurzzeitig 1-3%. Alles was dauerhaft ist und mehr als 1-2% würde mich stören.

    Wirklich bemerken tut man sowas als Mensch wohl sowieso nicht. Auch nicht bei 10-20%. Es hängt eben davon ab, ob du Applikationen laufen hast, denen du die eingekauften Resouchen auch wirklich zugeteilt wissen willst.

    Meiner Meinung nach bemerkt man eine miese I/O Performance und zu wenig RAM erheblich mehr, als etwas weniger Prozessorleistung.

  • Ich hatte den Link erst als Edit eingefügt und da er in deinem (meinem) Zitat noch nicht vorkam, bin ich davon ausgegangen dass du den nicht wahrgenommen hast, sorry.


    Fakt ist: ich würde definitiv keine CPU-Steal von 0% bei virtuellen Systemen erwarten, es sei denn, ich laste meine Kerne selbst zu 100 % aus. Aber da kann dann wohl nur Felix oder der Support weiterhelfen. Lopayne , frag doch einfach mal nach und berichte wie die Antwort ausfällt :)

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de

  • Damals gab es die Aussage "wir reichen die Kerne direkt durch" noch nicht.

    Laut Werbeaussage sollten es 0% sein.


    KVM läuft unter Linux. Und jeder Kern einer VM ist ein Prozess im Hostsystem.

    Das Einkoppeln, Auskoppeln und Planen von Prozessen auf der physikalischen Hardware übernimmt hierbei der Scheduler.

    Qemu unetrstützt dabei Hardware Affinität, d.h. der gleiche Qemu Prozess wird immer auf dem gleichen Kern ausgeführt, nun ist es aber so, dass die Hostsysteme nicht nur die VMs als Prozesse haben, sondern auch z.B. den Kernel, IO-Prozesse, systemd etc. pp. - und die müssen auch irgendwo hin gescheduled werden.


    Daher kann es nie zu einem 0% Steal kommen, es sei denn es werden eigene Scheduler exakt dafür geschrieben.

    Das durchreichen der Kerne bezieht sich hierbei auf Passthrough Parameter - also der CPU Fähigkeiten. In Qemu-KVM können nämlich verschiedene CPU Modelle emuliert werden. Direktes Durchreichen beschreibt einfach nur: das CPU Modell und die Flags die du hier vorfindest, reiche bitte weiter an die VM. Weil es den geringsten Emulations Overhead hat.

  • Du brauchst mir die Technik von KVM nicht zu erklären. Ich zitiere lediglich Aussagen aus Artikelbeschreibung und Werbung von nc...

    Es wird nirgendwo eine Steal-Time von 0% beworben.

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de

  • Bin leider erst jetzt dazugekommen die Support–Mail zu schreiben.

    Hatte vorhin auch wieder kurze Peaks von über 30% festgestellt, meist wechselt der Wert aberzwischen 5 – 13% hin und her. Für direkt durchgereichte Kerne aber trotzdem relativ hoch.


    Mal gespannt was der Support zu sagen hat, sollte ich eine Antwort bekommen gebe ich euch Bescheid.

  • Es gibt ein Update zu der Sache.


    Zuerst muss ich auch mal beim Support-Bereich einen Lob aussprechen. Es wurde mir sehr schnell geantwortet & auch gleich eine Lösung angeboten, und zwar die Migration in ein anderes System natürlich. Das ganze klappte sogar Live & es musste nicht mal ein Neustart durchgeführt werden. Das finde ich spitze.


    Leider wurde mir aber nicht gesagt warum es so einen hohen CPU Steal gab. Die CPU sind dediziert & werden direkt durchgereicht, so die Aussage vom Support.



    Das Endergebnis der Migration, der Steal-Wert bleibt nahezu bei 0%, also alles super soweit.

  • Zuerst einmal: gute und schnelle Lösung durch den Support.


    Was ich aber etwas schade finde: Wenn sich hier der Kunde nicht beschwert hätte, wäre er auf einem (vermutlich) überbuchten System geblieben, und hätte dadurch nicht die volle Leistung zur Verfügung gehabt. Meiner Meinung nach sollte Netcup hier proaktiv auf den Kunden zukommen und eine Migration vornehmen. Noch besser wäre, diesen vServer garnicht erst auf dem betroffenen System zu provisionieren (geht natürlich nur, wenn sich dieser Umstand durch's Monitoring bereits abgezeichnet hat).

  • Just a note here about regular VPS, which does not have "dedicated" cores. I would expect some CPU-steal there, eg. 10-20%, because it's advertised as shared. My VPS is 99% of the time idle, but when I try to benchmark my app which is in development right now, I almost constantly get 50-55% steal.

    Yesteday I was contacting support about another issue (VPS was suddenly killed and it didn't start automatically) and asked about the IMO too high steal even for shared service. I was told it's fine...


    This means Root server probably has better price / performance ratio, because there shouldn't be (almost) any CPU-steal.

  • This means Root server probably has better price / performance ratio, because there shouldn't be (almost) any CPU-steal.

    Well, thats the reason, why VPS are cheaper then Root Server. In my opinion, you cant really measure the price/performance ratio.


    I think the price/performance ratio should be the same at the different netcup products. As a customer you have to know, how many ressources you need and then you have to decide which product is the correct one for you.


    In my case, i dont need that much CPU power or something, so i only purchase VPS. Its a question of your usage.

    If you need power, purchase a Root Server. Otherwise, if you dont care about some CPU steal, you can purchase a VPS and save money.

    VPS 1000 G8 Plus | Webhosting 1000 SE (Black Friday)


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Quote

    Well, thats the reason, why VPS are cheaper then Root Server.

    As I mentioned, I expected worse performance then with root server. But I did not expect to get CPU-bound performance degraded by 60% in my tests by switching from root server to VPS. That's all.


    Quote

    As a customer you have to know, how many ressources you need and then you have to decide which product is the correct one for you.


    Yeah, I totally agree and that's exactly what I meant by "price / performance" ratio in my use case. This thread is about CPU steal and that's why I replied. If someone cares about CPU steal, then the person probably cares about CPU performance and that's why I mentioned that CPU steal (and CPU performance) is really terrible on regular VPS.

  • Based on the informations about your first post, i tried to reproduce the effect at my VPS 1000 G8 Plus.


    I ran "stress --cpu 8 --timeout 120", and here are the results from my monitoring (checking every 15 sec):
    forum.netcup.de/system/attachment/4321/


    As you can see, the Steal value is close to zero.


    Just for avoiding a misunderstanding - did you tested your software at different times at the day?

    If yes, you really should contact the support in this case. CPU Steal at about 60% is not typical - i am pretty sure, that other customers can confirm that.

    VPS 1000 G8 Plus | Webhosting 1000 SE (Black Friday)


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • I can't see the the image, page not found :-\ . Anyway, good to know that I just have a bad luck and it's not Netcup-wide issue :).


    I did the test 10+ times during last 2-3 weeks and different times, it's almost always 50%+. The test itself went down from 150 req/s on 2-core root server to 60-70 req/s on VPS. And I already asked support about this issue. Otherwise I wouldn't reply to this thread as a warning for others, that CPU steal might be an issue on VPS instances.

    Quote

    And I have additional question since I'm already contacting you. The VPS is 99% of the time idling, but when I try to test performance of my app running on the VPS, I often get more than 50% CPU steal (and less than half the "requests per second" than I got on root server with 2 cores) Is this normal? I know the CPU isn't dedicated on VPS, but it looks like host machine hits 100% load all the time...

    ... and got this response...

    Quote

    VPS are provided by us, as well as by our competitors, with shared CPU resources. This means that you share the CPU cores you have booked with other customers. Depending on what other customers do on the node you are using, there may be fluctuations in the available CPU resources. We advertise this very clearly on our website. VPS are optimized in price.

    Here's a current screenshot from "top" showing 60% steal: https://snipboard.io/uTpWCX.jpg