Posts by janxb

    Erste Eindrücke/Gedanken/Meinungen?

    Auch wenn der Post eventuell nicht ernst gemeint war: Genau so (bzw. so ähnlich) handhaben wir das auf unseren Großveranstaltungen auch. Nur, dass wir dort den Menschen entsprechende Ansteck-Buttons bzw. Halsketten austeilen. Die Fotografen werden dann angehalten, bei der Wahl des Motives entsprechend darauf zu achten. Klappt bei Gruppenaufnahmen allerdings nur semi-gut. und führt leider dazu, dass manche fotowürdige Momente nicht festgehalten werden können.

    Meine Produktwechsel bei netcup habe ich immer mit einer frischen Neuinstallation gemacht und nur die Nutzdaten umgezogen. Finde ich transparenter. Aber auch der Weg über Snapshot Ex-/Import sollte möglich sein. Bedenke aber, dass nur ein gewisses Kontingent an Exporten kostenlos ist.

    Beide Automatikfahrzeuge knarren/knirschen ganz schön beim Rangieren.

    Wenn du langsam von der Bremse gehst, bzw. noch ein bisschen drauf stehst, sodass der Wagen gegen die Bremse kriecht? Das ist normal, kenne ich zumindest von unserem alten 5er BMW genau so. Ein Mechanisches knirschen ist aber wohl eher nicht normal. Wir brauchen eine genauere Beschreibung oder eine Audioaufnahme.. ;)

    Es funktioniert reibungslos, wenn du 1Password 7.x nutzt. Die Extension von Version 6 ist jedoch nicht mehr nutzbar.

    Du hast Recht, das war mir nicht bekannt, bzw. sah mein Setup anders aus. Was hält dich/euch noch auf 1Password 6?

    Ich würde hier eher empfehlen das v6 Subnet was netcup leifert in zwei kleinere Subnetze zu splitten und das auf die nachgelagerten Systeme (Container?) zu routen.


    So habe ich das gemacht um Services die als Docker existieren v6-erreichbar zu machen.

    Klingt nach einer deutlich aufwändigeren Lösung, als einfach über einen nginx-Proxy die Requests an die entsprechenden Container durchzuleiten. Diese Proxy-Infrastruktur muss für IPv4 ja sowieso schon vorhanden sein, wieso dann nicht auch für IPv6 nutzen?


    Wenn es um etwas anderes außer HTTP geht, ist das natürlich eine andere Geschichte. Dann einen der bereits genannten Tipps nutzen, oder socat. Hatte ich damals für einen kurzen Zeitraum verwendet, keine Probleme.

    Benutzt hier jemand 1Password am Mac mit Safari?

    Unter Chrome mit 1Password X werden mir Logins im Loginfeld vorgeschlagen und bei Safari nicht.

    Wisst Ihr wieso?

    Die Standalone-App ist installiert? Die mitgelieferte Safari-Erweiterung ist in den Safari-Einstellungen aktiviert?


    Um ein Passwort einzufügen, CMD+# drücken. Ein integriertes Autocomplete direkt im Browser gibt es meines Wissens nach nicht.


    Ich persönlich würde auch 1Password X für Safari bevorzugen, das ist laut AgileBits aktuell aber wohl nicht möglich: https://discussions.agilebits.…984/1password-x-on-safari


    Hast Du schon Safari 13 installiert? Da gab es einige Änderungen, bzgl. der Erweiterungen, die für das autom. ausfüllen nötig sind.

    Safari 13 ist bei mir schon drauf, ich habe keinen Unterschied in Kombination mit 1Password festgestellt.

    Diese einmaligen Gutscheine sind im Hintergrund einfach nur Produkte mit einer negativen Einrichtungsgebühr, und genau so wird es dir dann auch im Warenkorb angezeigt. Wenn man den Preis direkt am Produkt anpassen würde, müsste man auch darauf hinweisen, dass dieser neue Preis nur im ersten Monat gilt, sonst würde das zu neuer Verwirrung führen.

    Optisch hübsch, und einfach zu bedienen. Ich brauche manchmal irgendwelche zufälligen Identifier, dafür nutze ich meistens online Passwortgeneratoren. Deine Seite hat durchaus Potential, zum neuen Standard bei mir zu werden ;)

    Mir wurde von diesen Bällen von der Berufsgenossenschaft dringend abgeraten, da sollen wohl ziemlich viele Arbeitsunfälle passieren.

    Sind aus genau diesem Grund bei uns im Büro auch nicht erlaubt. Der Sicherheitsbeauftragte ist ein wahrer Wachhund! ;)

    Ein Domainumzug ist bei mir noch nie im "Desaster" geendet.. ;)
    Probier es doch mal von verschiedenen Endgeräten und Anschlüssen (Smartphone, Bibliothek, öffentliches WLAN) um zu schauen, ob es am DNS-Cache deines Providers liegt. Bei allem, was mit DNS zu tun hat, gibt es systembedingt nun mal (teils auch längere) Wartezeiten..

    [..] oder man gibt dem Container erweiterte Rechte, was aber den Sinn von lxc in stücken hinfällig macht [..]

    Genau so handhabe ich das aktuell. Früher hatte ich so meine Probleme mit Docker in LXC, seit einigen Monaten scheint das aber besser zu klappen. Die einzige Container-Konfiguration, die notwendig war, ist die folgende:

    Code
    1. security.nesting=true
    2. security.privileged=true

    Dabei sollte man sich (wie oben auch bereits geschrieben) aber bewusst sein, dass man das Sicherheitskonzept doch deutlich aufweicht. Für mich überwiegen jedoch die Vorteile (einfaches Management inkl. Backup), sodass ich diesen Nachteil in Kauf nehme. Die Alternative "IPv6 deaktivieren" missfällt mir.

    Ich vermute mal er hat Node Exporter und Prometheus genutzt, nutze ich auch. Da dann halt Grafana dran und theoretisch noch den Prometheus AlertManager. Allerdings hab ich den auch noch nicht eingerichtet oder ausprobiert. Muss ich mich irgendwann mal dazu motivieren... ^^

    Mir ist dieses neumodische Zeug alles zu fancy. Habe mir schon mal das Tutorial / QuickStart durchgelesen, aber das ist ja eine mega Orgie, das zu installieren und einzurichten. Ich will doch einfach nur ein Paket installieren und dann läuft die Kiste.


    Für diesen "keep it simple" Ansatz hat sich bei mir aktuell die Kombination aus Monitorix, UptimeRobot und eigene Scripts für Sonderfälle etabliert.

    Bisschen offtopic, aber passt zur Wärme-Diskussion: Ich habe mal ein Experiment gesehen, welches aus einem hohen Flügelrad bestand, welches sich "von selbst" langsam gedreht hat. Das funktionierte, da in einem hohen, menschengefüllten Raum zwischen oben und unten ein ausreichender Temperaturunterschied besteht, sodass durch die Aufwinde das Rad bewegt wurde. Mir fällt nur gerade der Name des Vortrags nicht mehr ein. War glaube ich ein YouTube Video..

    Ich hatte bei den Optane Systemen auch ziemliche Probleme.

    Die Optane Systeme haben auch dicke Luft. 15 Minuten nach dem die Systeme wieder online sind haben sie gebraucht um sich einzuschwingen.

    Spannend, dass sich so langsam potentielle Probleme bei dieser Produktsparte zeigen. Ich habe selbst eine solche Maschine, und diese auch im Bekanntenkreis teilweise als "kein Unterschied zur SSD-Variante" bezeichnet. Aber ist ja logisch: Sobald ein ganzer Node neugestartet wird, kann der Cache auch nicht mehr helfen. Tritt ja zum Glück (hoffentlich) nicht so häufig auf.