Posts by janxb

    Wie viel Traffic verursacht der Server? Das kann im SCP unter "Statistiken -> Netzwerk Bytes -> vergangene 31 Tage" unten in der Grafik bei "total" abgelesen werden.


    Eventuell wurde die Maschine aufgrund von überdurchschnittlich viel Traffic auf einen dafür reservierten Node migriert, wodurch Lastspitzen anderer Gäste jetzt spürbarer sind?

    Ich handhabe das ähnlich wie chenjung . Der Verein, für den ich die IT mache, hat nur selfhosted Dienste im Einsatz. Da bin ich verantwortlich und weiß wer schuld ist, wenn mal was nicht funktioniert. Privat habe ich nahezu alles in der Cloud, weil ich mir die Arbeit nicht noch mal antun möchte. Es ist aber definitiv so, dass die Vereins-IT in selfhosted deutlich mehr Aufwand bedeutet, als meine private.


    Ein Hinweis zu Gitlab (Pages): Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Github gemacht, und seit ein paar Monaten sind dort auch private Repos kostenlos. Vielleicht ist das noch einen Versuch wert.

    Ist ja lustig! Ich habe bei beiden Ausgaberunden von Otto NOW versucht einen Scooter zu erwischen, aber entweder meine Schufa war zu schlecht, oder ich war zu langsam. Die erste Fuhre war nach ca 15 Minuten ausverkauft, die zweite nach ca 10. Scheinen also echt gefragt zu sein die Dinger.


    Magst du uns verraten, wie lange der Scooter von der Bestellung bis zu dir gebraucht hat?


    Zum Thema Versicherung: Bei der Bayerischen kostet für Ü23 die Haftpflicht plus Teilkasko ca 55€/Jahr.

    https://whitelabel.sumcumo.net…Escooter_01_08_2019-1.pdf

    https://www.diebayerische.de/o…nen/escooterversicherung/

    Verbunden sind alle Systeme Redundant und mit gleicher Leistungslänge (2M, Streckenlatenz beachten, Corosync dankt!) über einen Ubiquiti EdgeSwitch 10X mit ein paar VLANs.

    Macht die Länge der Leitung hier tatsächlich einen (in der Realität spürbaren) Unterschied, oder ist das eher ein theoretisches Problem?

    weil es zum Thema Kreditkarten und so passt, die haben ja mittlerweile alle einen NFC-Chip mit an Board ...

    Komplette Verschwörungstheorie. Mein letzter Wissensstand ist, dass keiner Bank auch nur ein einziger, realer Schaden dieser Art gemeldet wurde. Die Terminals und Auszahlungskonten sind alle nachverfolgbar. Auch Briefkastenfirmen und Mittelsmänner wären bereits nach wenigen Wochen verbrannt und müssten ausgetauscht werden. Insgesamt gibt es also bedeutend lukrativere Betrugsmaschen.


    Edit: Ergänzung: Und selbst wenn dir mit diesem Trick Geld gestohlen wird, bekommst du alles von der Bank zurückerstattet. Einfach die Zahlung reklamieren. Besonders einfach bei einer (ach so verteufelten) Kreditkarte.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit den "Internetbanken" wie Ing Diba, DKB usw?

    Ich bin schon ziemlich rumgekommen, was Banken (insbesondere Direktbanken) angeht. Kleiner Einschub: mein SCHUFA-Score sieht aktuell auch entsprechend schlecht aus.. :P


    Wenn du eine Bank suchst, die "einfach funktioniert": Consorsbank. Eher konservativ, aber kompetenter Support. Manche Features lassen aber sehr lange auf sich warten (Jahre). Positiv: zwei Girokonten möglich, und Depot kostenlos dabei.


    Wenn du einen guten Allrounder suchst: Comdirect oder ING. Nehmen sich beide nicht viel, und können im Alltag alles was man braucht. Wenn du keine zusätzliche, externe Kreditkarte möchtest, dann ist die ING zu bevorzugen. Außerdem gibts bei der ING zwei Sparkonten dazu, weiß nicht ob das bei comdirect möglich ist.


    Wenn es auch okay ist, Geld zu bezahlen: bunq. Mit GANZ viel Abstand die beste Bank die ich kenne, sehr innovativ. Nachteil: Relativ teuer (8€/Monat) und Support nur per Chat.


    Abraten würde ich von: N26 (stark querfinanziert durch Kooperationen, schlechter Support) und Fidor (seit kurzem kostenpflichtig, wenig Innovation, sehr träger Support).

    Hänge etwas länger gerade an https://flarum.org, scheint aber sehr sehr Beta zu sein. Aber so in etwas stelle ich mir das vor.

    Flarum wird seit einiger Zeit von der Community meiner Bank verwendet. Allerdings teilweise (mehr oder weniger) stark customized. Bin damit ganz zufrieden, tut was es soll und macht keine Probleme. Aus Sicht eines Moderators: Versteckte Beiträge können vom Autor weiterhin eingesehen werden, dadurch kann man "versteckte" Kommunikation mit dem Betroffenen führen, auch ganz praktisch. Auch sonst alles vorhanden, was ich mir zum moderieren wünsche.

    Erste Eindrücke/Gedanken/Meinungen?

    Auch wenn der Post eventuell nicht ernst gemeint war: Genau so (bzw. so ähnlich) handhaben wir das auf unseren Großveranstaltungen auch. Nur, dass wir dort den Menschen entsprechende Ansteck-Buttons bzw. Halsketten austeilen. Die Fotografen werden dann angehalten, bei der Wahl des Motives entsprechend darauf zu achten. Klappt bei Gruppenaufnahmen allerdings nur semi-gut. und führt leider dazu, dass manche fotowürdige Momente nicht festgehalten werden können.

    Meine Produktwechsel bei netcup habe ich immer mit einer frischen Neuinstallation gemacht und nur die Nutzdaten umgezogen. Finde ich transparenter. Aber auch der Weg über Snapshot Ex-/Import sollte möglich sein. Bedenke aber, dass nur ein gewisses Kontingent an Exporten kostenlos ist.

    Beide Automatikfahrzeuge knarren/knirschen ganz schön beim Rangieren.

    Wenn du langsam von der Bremse gehst, bzw. noch ein bisschen drauf stehst, sodass der Wagen gegen die Bremse kriecht? Das ist normal, kenne ich zumindest von unserem alten 5er BMW genau so. Ein Mechanisches knirschen ist aber wohl eher nicht normal. Wir brauchen eine genauere Beschreibung oder eine Audioaufnahme.. ;)

    Es funktioniert reibungslos, wenn du 1Password 7.x nutzt. Die Extension von Version 6 ist jedoch nicht mehr nutzbar.

    Du hast Recht, das war mir nicht bekannt, bzw. sah mein Setup anders aus. Was hält dich/euch noch auf 1Password 6?

    Ich würde hier eher empfehlen das v6 Subnet was netcup leifert in zwei kleinere Subnetze zu splitten und das auf die nachgelagerten Systeme (Container?) zu routen.


    So habe ich das gemacht um Services die als Docker existieren v6-erreichbar zu machen.

    Klingt nach einer deutlich aufwändigeren Lösung, als einfach über einen nginx-Proxy die Requests an die entsprechenden Container durchzuleiten. Diese Proxy-Infrastruktur muss für IPv4 ja sowieso schon vorhanden sein, wieso dann nicht auch für IPv6 nutzen?


    Wenn es um etwas anderes außer HTTP geht, ist das natürlich eine andere Geschichte. Dann einen der bereits genannten Tipps nutzen, oder socat. Hatte ich damals für einen kurzen Zeitraum verwendet, keine Probleme.

    Benutzt hier jemand 1Password am Mac mit Safari?

    Unter Chrome mit 1Password X werden mir Logins im Loginfeld vorgeschlagen und bei Safari nicht.

    Wisst Ihr wieso?

    Die Standalone-App ist installiert? Die mitgelieferte Safari-Erweiterung ist in den Safari-Einstellungen aktiviert?


    Um ein Passwort einzufügen, CMD+# drücken. Ein integriertes Autocomplete direkt im Browser gibt es meines Wissens nach nicht.


    Ich persönlich würde auch 1Password X für Safari bevorzugen, das ist laut AgileBits aktuell aber wohl nicht möglich: https://discussions.agilebits.…984/1password-x-on-safari


    Hast Du schon Safari 13 installiert? Da gab es einige Änderungen, bzgl. der Erweiterungen, die für das autom. ausfüllen nötig sind.

    Safari 13 ist bei mir schon drauf, ich habe keinen Unterschied in Kombination mit 1Password festgestellt.

    Diese einmaligen Gutscheine sind im Hintergrund einfach nur Produkte mit einer negativen Einrichtungsgebühr, und genau so wird es dir dann auch im Warenkorb angezeigt. Wenn man den Preis direkt am Produkt anpassen würde, müsste man auch darauf hinweisen, dass dieser neue Preis nur im ersten Monat gilt, sonst würde das zu neuer Verwirrung führen.

    Optisch hübsch, und einfach zu bedienen. Ich brauche manchmal irgendwelche zufälligen Identifier, dafür nutze ich meistens online Passwortgeneratoren. Deine Seite hat durchaus Potential, zum neuen Standard bei mir zu werden ;)

    Mir wurde von diesen Bällen von der Berufsgenossenschaft dringend abgeraten, da sollen wohl ziemlich viele Arbeitsunfälle passieren.

    Sind aus genau diesem Grund bei uns im Büro auch nicht erlaubt. Der Sicherheitsbeauftragte ist ein wahrer Wachhund! ;)