wiki.js mit Plesk Onyx

  • Die Software soll laut Anleitung als Docker Container oder als Service via systemd. Die empholene Datenbank postresql sehe ich hier auch nirgends. Ich denke eine aktuelles nodejs in Version 10/12 dürfte Plesk auch nicht anbieten.

    "Security is like an onion - the more you dig in the more you want to cry"

  • NodeJS läuft bei mir mit meinem Paket einwandfrei auf Version 12.4.0 (leider das aktuellste was es gibt)


    Das einzige worauf man achten muss ist, dass man nur auf Port 80 hören darf und kein SSL selbst implementiert, das macht alles der Proxy danach.

    Ob die Node Versionen aktualisiert werden weiß ich nicht, hoffe ich aber sonst ist das ganze mit Version 12.4.0 doch schon etwas veraltet.

  • Entschuldigung dass ich einen so alten Beitrag wiederbelebe aber ich versuche das gerade mit einem Webhosting 8000 nachzustellen und leider kein großer Node.js Benutzer. Ich befürchte der Hinweis von timkoop beerdigt das Unterfangen. Was ich bisher gemacht habe bzw. soweit ich die Schritte verstanden habe:


    Das offizielle WikiJS Paket mit wget geholt und am Webhosting httdocs entpackt mit tar gzfs:

    wget https://github.com/Requarks/wiki/releases/latest/download/wiki-js.tar.gz


    Die config.yml angepasst.

    Aktivieren der Node.js in plesk:
    webhosting.systems/modules/nodejs/index.php/domain/index

    Wechseln auf eine gerade Version von Node.js z.B. 20 die größer als 12 ist. (Odd-numbered versions (e.g. 13.x, 15.x, 17.x) are NOT officially supported.)


    Run Node.js command:

    config set legacy-peer-deps true

    Run [NPM Install]


    Dann weiter im plesk Node.js Modul das index.js aus dem server Verzeichnis gesymlinked und anstatt der app.js eingetragen:

    ln -fs server/index.js index.js


    Über [Run script] und "start" könnte man jetzt theoretisch den Server starten ... aber das Problem mit dem Port müsste gelöst werden.

    Evtl. den Node.JS Code patchen, dass die plesk Passenger engine nicht den konfigurierten port aus der config.yml verwendet, sondern wie im plesk Artikel den des gespawnten Prozesses: port = process.env.PORT

    WH8000 SE 🥚 20 | WH1000 SE OST22 | WH1000 SE OST23 | WH1000 SE OST24 | WH 🥚🧶🥛🐖 | 🦆 VPS 200 🇺🇦🕊️

    Edited 3 times, last by Copro: Code mehrzeilig in Code gesteckt und etwas rumprobiert. ().

  • Heute nochmal probiert und die erste Codestelle in server/core/config.js Zeile 56 hat gleich den Erfolg gebracht.

    appconfig.port = process.env.PORT


    Jetzt läuft Wiki.js 2.5.300 mit MySQL Backend auf einem Webhosting 8000 mit Node.js 20.10.0 :saint:

    (Das Tutorial dazu könnte ich schreiben, wenn Bedarf besteht und die Vorgehensweise sollte ab Webhosting 4000 mit Node.js Unterstützung klappen)

    WH8000 SE 🥚 20 | WH1000 SE OST22 | WH1000 SE OST23 | WH1000 SE OST24 | WH 🥚🧶🥛🐖 | 🦆 VPS 200 🇺🇦🕊️

    Like 1 Happy Duck 1
  • Das Tutorial wäre wirklich interessant, auch wenn 3.x dann nicht mehr auf einem reinem Webhosting zum laufen gebracht werden kann.

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Like 2
  • Mhm ... stimmt weil Wiki.js ab Version 3 nur noch auf PostgreSQL als Datenbank Backend setzt und PostgreSQL > 11 in keinem Webhosting Tarif verfügbar ist. (Node.js > 18.x wäre nach wie vor noch erfüllt)

    WH8000 SE 🥚 20 | WH1000 SE OST22 | WH1000 SE OST23 | WH1000 SE OST24 | WH 🥚🧶🥛🐖 | 🦆 VPS 200 🇺🇦🕊️

  • weil Wiki.js ab Version 3 nur noch auf PostgreSQL als Datenbank Backend setz

    Richtig. Mal sehen wann 3.x stable ist. Anscheinend soll ja noch dieses Jahr eine Beta kommen...

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Mhm ... stimmt weil Wiki.js ab Version 3 nur noch auf PostgreSQL als Datenbank Backend setzt und PostgreSQL > 11 in keinem Webhosting Tarif verfügbar ist. (Node.js > 18.x wäre nach wie vor noch erfüllt)

    Ist bekannt ob das noch kommen soll?

    Also PostgreSQL für Webhosting

    RS Eggnog | VPS 1000 G10 | VPS 1000 G10 SE | VPS piko G11s | VPS nano G11s | VPS mikro G11s | Webhosting 4000 NUE ADV23

  • Ist bekannt ob das noch kommen soll?

    Also PostgreSQL für Webhosting

    Vorstellen kann ich mir das nicht, da dies die Zielgruppe nicht hergeben wird... Ich befasse mich seit über zehn Jahren mit Webhosting, und bin dabei nie über den Begriff PostgreSQL gestoßen. Erst als ich mich mit Servern befasst habe…

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Vorstellen kann ich mir das nicht, da dies die Zielgruppe nicht hergeben wird... Ich befasse mich seit über zehn Jahren mit Webhosting, und bin dabei nie über den Begriff PostgreSQL gestoßen. Erst als ich mich mit Servern befasst habe…

    Findet man wohl eher selten in einem Shared Webhosting, möglich sein sollte es z.B. bei ubersp*ce. Da habe ich aber auch lange nicht mehr reingeschaut.

  • Frage deshalb: Bin gerade dabei paar Dienste von Docker at Home in ein Webhosting zu schieben.
    Unter anderem mein FrehsRSS, da hatte ich allerdings eine PostgreSQL Datenbank eingestellt

    RS Eggnog | VPS 1000 G10 | VPS 1000 G10 SE | VPS piko G11s | VPS nano G11s | VPS mikro G11s | Webhosting 4000 NUE ADV23

  • Mit WikiJS 2.5.301 war die Modifikation der JS Dateien für den Port gar nicht mehr nötig. Habe das Tutorial als Pull Request gestellt und mit einem frischen Webhosting EiWoMiSau und Node.js version 20.11.1 ebenso erfolgreich aufgesetzt. Irgendwie hat WikiJS also die plesk Phusion Node.js Implementierung mit berücksichtigt in Patch 301.


    Könnte also netcup noch als Anwendung mit in den Katalog aufnehmen, weil man jetzt gar nichts mehr modifizieren muss. Kenne aber den Bedarf nicht und die meisten EntwicklerInnen werden wohl WikiJS selber in einem Docker Container betreiben.

    WH8000 SE 🥚 20 | WH1000 SE OST22 | WH1000 SE OST23 | WH1000 SE OST24 | WH 🥚🧶🥛🐖 | 🦆 VPS 200 🇺🇦🕊️

    Like 1