RS 2000 G9 ausreichend für Minecraft?

  • Hallo,


    mich würde interessieren, ob ein RS 2000 G9 für einen Minecraft Server ausreicht. Mir ist bewusst, dass man das schwer pauschal beantworten kann, daher hier ein paar Randinformationen, die aus meiner Sicht realistisch sind.

    • In der Regel keine Riesen-Projekte (vielleicht ist mal was größeres dabei, jedoch wird sich die Nutzung hauptsächlich auf kleine bis mittelgroße Projekte beschränken)
    • Aller Wahrscheinlichkeit nach werden nie mehr als 10 Spieler gleichzeitig online sein
    • Flüssiges Spielen soll möglich sein
    • Neben MC würden noch 1 - 2 Webseiten (Hobbyprojekte) laufen, die aber keine nennenswerte Last verursachen

    Derzeit habe ich einen RS 3000 G7 SE (18 GB Ram, 6 dedizierte Kerne mit Intel® Xeon® E5-2680V4). Auf diesem habe ich früher schonmal einen MC Server laufen lassen. Das hat ganz gut funktioniert.

    Bei der G9 Hardware bin ich mir aber unsicher.


    Gruß

  • Hallo,


    kurze Antwort: Sollte kein Problem sein.

    Lange Antwort: Es kommt immer darauf an was für exakte Server-software laufen wird, wenn es sich um den normalen Vanilla Server handelt wird man kleine lagspikes auf keiner Hardware vermeiden können, aber sonst sollte es gut gehen. Bei stark gemoddeten servern kann es je nach mods schlechter laufen.

    Ansich sind 4 Kerne definitiv ausreichend da Minecraft die meiste arbeit nur in einen Prozess abwickelt. Vom RAM her wird nicht mehr als 4GB benötigt (Stark gemodded können teilweise mehr benötigen).

    Lg

  • Hey,


    also ich habe ebenfalls einen Minecraft Server für mich und ein paar Kumpels auf einem RS 2000 G9 laufen. Ich hab auch schon alles durch von Netcup Servern, bis dedizierte Hardware bei einem anderen Anbieter.

    Kurz gesagt:

    • Es reicht wenn du dich für mindestens Spigot entscheidest, vielleicht PaperMC in Betracht ziehen
    • Ich spiele mit maximal 5 Leuten gleichzeitig auf dem Server (müsste man also hochrechnen auf 10)
    • Rechne definitiv mit Lags von mehreren Sekunden wenn jemand neue Welt generiert. Teilweise entstehen daraus lags von mehreren Sekunden die alle Spieler betreffen
    • Ist die Welt bereits generiert oder man generiert die Welt vor, sind keine Lags im normalen Vanilla MC spürbar. Auch nicht beim fliegen mit Elytras
    • Vanilla oder Modded? Große Modpacks können noch mehr Lags bei der World Gen generieren


    Es wird dir keinen Performance Vorteil bringen einen G9 mit 6 oder mehr Kernen zu nehmen. Ich habe mehrere Varianten durch und mit meinen eigenen "ingame Benchmarks" verglichen. Getestet habe ich Zeug wie, bestimmte Zeit im Creative geradeaus fliegen, die Welt generieren und einen Kumpel am Spawn testen lassen wann er z.B. wieder mit Kisten interagieren kann (teilweise lags von 1-8s) Der Unterschied zwischen den 4-8 Kern VMs hier bei Netcup merkst du in MC nicht.

    Im Vergleich zu einem dedizierter Hardware Server den ich ebenfalls getestet habe (Ryzen 5 3600) merkt man zwar schon deutliche Unterschiede (absolut keinerlei Lags; weder Modded noch Vanilla bei egal welcher Aktion), aber dieser war preislich für mich nicht rentabel.

    Da ich sowie nur Hobbymäßig alle 2 Monate mal ein bisschen Modded oder Vanilla spiele kann es auch ruhig mal ein wenig (paar Sekunden) dauern, wenn jemand erkunden geht und Welt generiert.


    Wenn du Interesse hast, kann ich dir gerne die IP zukommen lassen (und du mir deinen Ingame Namen), damit du dir Ingame mal ein Bild machen kannst was ich mit World Gen Lag meine. Läuft gerade eh nur ne neue Vanilla Welt drauf.


    Gruß

    Sakura

  • Hallo Sakura,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich meine, dass ich früher Bukkit laufen hatte. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht mehr. Das ist schon zu lange her. Aber wenn du sagst, dass der RS2000 ausreichend Performance bietet, dann reicht mir das. Ich möchte jetzt nicht direkt einen MC Server aufsetzen. Aber ich möchte in Zukunft die Möglichkeit haben, ohne auf ein anderes Produkt wechseln zu müssen.


    Gruß

  • Für einen Minecraft Server würde ich nicht mehr nehmen als nen VPS 1000 G9, reicht allemal.

    Habe das Spiel selbst noch nie gespielt, aber ein Kollege hat für Minecraft einen vServer mit 2 Cores und 4GB RAM und das läuft auch mit Mods bei Ihnen (wieviel se da gemoddet haben weiß ich nicht) - und ich habe testweise einen Minecraftserver als Docker Container auf meinem VPS 4000 mit ner Begrenzung von 2 Cores und das läuft ohne Probleme (war selber nie droben aber die besagten Kollegen nutzen das) und erzeugt auch keine hohe Systemlast.


    Insofern könntest du dir einfach mal stundenweise einen vServer (z.b. den 1000er G9) holen, testen und dann entscheiden bevor du einen Laufzeigvertrag eingehst

  • Minecraft kann je nach Spieler anzahl und Mods sehr RAM lastig sein.
    Habe auch verschiedene am laufen. Mit 6 Spieler und nur das nötigste wie World-Edit und Co mit 2 bis 6 GB RAM. Aber auch welche mit 10 und mehr Slots mit 10+ Mods mit 10GB RAM bis 32GB damit es flüssig läuft.
    Die CPU ist zu vernachlässigen, da es eh nur einen Kern nutzt.


    Ich habe mal gelesen das man Pro Spieler Slot mit 500MB RAM rechnen sollte.

  • Die CPU ist zu vernachlässigen, da es eh nur einen Kern nutzt.

    Sehe ich nicht so. Bei meinen Minecraft Servern sehe ich immer sehr deutlich Auslastung auf mehreren Kernen, auch wenn ein Kern tatsächlich etwas mehr ausgelastet ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man viel Spaß hat wenn man einen VPS mit 2 Kernen zu jeweils ~40-50% Steal hat und man dann viel herumläuft (Welt generiert) und/oder viele Tiere auf dem Server hat.

    Das ist pures Glücksspiel gerade keinen Steal zu haben bei einem normalen VPS. Ich habe keine gute Erfahrung gemacht zu sehr daran zu sparen ^^

  • Ist natürlich stark davon abhängig was für einen Minecraft server du nutzt, wie du ihn konfigurierst und welche plugins am Laufen hast.


    Optimalerweise nimmst du Paper (oder Tuinity wenn du Stability für noch ein bisschen mehr Performance Boost eintauschen möchtest) und arbeitest dann Tutorials zur Optimierung der config files durch, Sind riesige Unterschiede in Serverlast wenn du bspw. mit der view-distance runtergehst und stattdessen non-ticking chunks nutzt.


    Auf einem VPS 1000 G8 konnte ich problemlos mit 20 Leuten Survival Minecraft Spielen (Paper 1.15, nur "Standardplugins", nichts besonderes)

    Klar kommt der theoretisch auch an seine Grenzen wenn viele Spieler exzessiv neue Welt generieren, aber im normalen Spiel lief alles wie geschmiert und Timings saren durchweg sauber aus.


    Neben dem Minecraft Server lief bei mir noch Plesk und ein paar low-traffic wordpress Webseiten, alles kein Problem. Ich denke also mit dem RS 2000 G9 kannst du nicht viel falsch machen.

  • Sehe ich nicht so. Bei meinen Minecraft Servern sehe ich immer sehr deutlich Auslastung auf mehreren Kernen, auch wenn ein Kern tatsächlich etwas mehr ausgelastet ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man viel Spaß hat wenn man einen VPS mit 2 Kernen zu jeweils ~40-50% Steal hat und man dann viel herumläuft (Welt generiert) und/oder viele Tiere auf dem Server hat.

    Das ist pures Glücksspiel gerade keinen Steal zu haben bei einem normalen VPS. Ich habe keine gute Erfahrung gemacht zu sehr daran zu sparen ^^


    Minecraft ist ein schlecht parallelisierter Java-Haufen, der primär viel Single Core Performance braucht. Da ist Steal dann das Todesurteil. Daher RS... machen wir auch so, mit gutem Grund.


    Mittlerweile kann es zwar schon seine Last zum Teil auf mehrere Cores verteilen, aber nichtsdestotrotz geht es immer noch am stärksten auf einen einzelnen Kern bzw. Thread. Und da dann Steal... RIP

  • Wie gesagt, bei mir auf einen VPS4000 läuft es in nem Docker Container mit 2vCores sehr gut und wie zuvor erwähnt auf dem VPS eines Kollegen ebenso (der wirklich nicht viel Leistung hat)

    Letztlich kommt es immer drauf an, was am Ende genau damit angestellt wird und wie er verwendet wird.

    Da es aber die vServer stundenbasiert gibt, wäre ein mehrtägiger Testlauf mit anschließdender Kündigung und Laufzeit Vertragsabschluß meiner Meinung nach doch am gscheidsten.

  • Und wie läuft es nun? Ich halte den RS2000 bloß für einen privaten MC-Server für Ressourcenverschwendung. Für einen Server mit vielleicht 10 Spielern mit normalen Bukkit und eventuell sogar einer Dynmap reicht sogar ein VPS 500 oder eher ein VPS1000 locker aus. Da kannst du sogar noch locker ein paar Websites mithosten.

    Zum Vergleich: Privat habe ich auf einem Zweikerner Athlon 200GE mit kleiner SSD und 8GB Ram zuhause stehen. Darauf läuft ein Webserver mit Nextcloud, ein Plex Server und zwei Minecraft-Server, einer davon mit FTB-Modpack. Und das völlig ohne Probleme. Nur der RAM wird durch das Modpack knapp.

  • Naja, ein Athlon 200GE ist auch schon eine echt fähige CPU. Bei Netcup werden unter anderem Xeon Gold 6140 eingesetzt, die einen Passmark Single Thread Score von 1840 haben. Der Athlon 200GE hat 1821, also ziemlich genau gleichauf. Das ist dann von der Performance her eher wie ein RS. VPS sind halt meiner Meinung nach immer noch ein komplettes Glücksspiel, da man keine Kontrolle über den Steal hat. Wenn dir bei einem VPS 500 ein Nachbar plötzlich 40% Steal verursacht... huiuiui.


    Hab aber auch nur etwas Erfahrung mit Vanilla Servern. Ich weiß nicht wie viel Custom Server und Plugins da ausmachen können.

  • Der Athlon 200GE hat 1821, also ziemlich genau gleichauf. Das ist dann von der Performance her eher wie ein RS.


    Ja das stimmt, aber die CPU Last ist bei Minecraftservern zu vernachlässigen. Mein System hat mit allen genannten Komponenten ca 10-20% CPU-Auslastung, selten über 50%.


    Quote

    Hab aber auch nur etwas Erfahrung mit Vanilla Servern. Ich weiß nicht wie viel Custom Server und Plugins da ausmachen können.

    Eigentlich fast nur Ram. Durch die Mods braucht der Server im Leerlauf schon alleine 3-4GB. Mit dynmap und ein paar Spielern eher 5.